• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Von Lan zu W-lan?

MrSnickles

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Leute,
ich würde gerne besseres W-lan in meinem Zimmer haben damit ich den Fernseher, Smartphone und meine Switch besser versorgen kann.
Derzeit besteht das gesamte Setup aus einer Fritzbox 6951 die im Wohnzimmer steht. Von dort aus habe ich ein 25m langes Lan Kabel verlegt um an den PC in meinem Zimmer zu kommen.

Allerdings möchte ich unnötige weitere Kabel verhindern und daher frage ich mich ob es möglich ist von diesem einen Lan Kabel aus ein W-lan Signal machen kann.

Ich war mal so Dumm und habe einen TP-Link W-lan Repeater gekauft, dieser Funktionierte aber kaum wegen den Dicken Wänden. Da habe ich mal versucht den Repeater mit dem Lan zu speisen bis ich dann darauf gekommen bin das der Lan Adapter dort nur ein Output ist, kein Input.

Daher suche ich nun eine Möglichkeit W-lan in meinem Zimmer zu verbreiten. (Ich habe derzeit eine 1Gbit Leitung, aber so 300mbit/s reichen mir auch. Besser als die 4-5 Mbit/s die ich hier so kriege gerade)
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Du hast ja schon Ethernet in deinem Zimmer. Dann braucht es einen reinen WLAN-AP. Normale FritzBoxen lassen sich z.B. als WLAN-AP betreiben und machen dann kein Routing usw.
Das wäre eine billige Option. Sonst tut es jeder WLAN-AP, ggf. brauchst du dann noch ein Switch, damit du mehrere Ethernet-Ports zur Verfügung hast.
Evtl. kann man auch den schon vorhandenen Repeater zum WLAN-AP machen, dazu muss der aber einen Ethernet-Port haben.
 

TurricanVeteran

Volt-Modder(in)
Ich war mal so Dumm und habe einen TP-Link W-lan Repeater gekauft, dieser Funktionierte aber kaum wegen den Dicken Wänden. Da habe ich mal versucht den Repeater mit dem Lan zu speisen bis ich dann darauf gekommen bin das der Lan Adapter dort nur ein Output ist, kein Input.
Das ist nur eine frage der konfiguration. Der repeater sollte auch lan auf wlan umsetzen.
Allerdings fehlt dir dann der lan-anschluß am rechner. (hast ja nur 1 kabel) Von daher, hast du noch einen alten router? Den an das lan-kabel, von dort noch eines zu deinem rechner und dann verteilt er auch gleichzeitig alles im wlan.
Wenn du keinen hast, dann schieß dir eine 7362 (2 von deren 4 anschlüsse haben gbit) oder ähnliches bei ebay, IP ändern, DHCP aus, wlan konfigurieren und ins netzwerk klemmen...fertig
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Das ist nur eine frage der konfiguration. Der repeater sollte auch lan auf wlan umsetzen.
Allerdings fehlt dir dann der lan-anschluß am rechner. (hast ja nur 1 kabel) Von daher, hast du noch einen alten router? Den an das lan-kabel, von dort noch eines zu deinem rechner und dann verteilt er auch gleichzeitig alles im wlan.
Wenn du keinen hast, dann schieß dir eine 7362 (2 von deren 4 anschlüsse haben gbit) oder ähnliches bei ebay, IP ändern, DHCP aus, wlan konfigurieren und ins netzwerk klemmen...fertig
Nein, die Fritten haben extra einen IP-Client-Modus, genau den nimmt man.
Dann ist da nämlich jegliches Routing deaktiviert.
Bedenke, dass es z.B auch noch IPv6 mit dem Router-Advertisement gibt. Auch sowas will man nicht unkontrolliert haben. Ergo IP-Client-Modus in der Fritte.
EDIT: Das mit den zu wenigen Ports lässt sich durch ein Hub bzw. Switch lösen.
 
TE
MrSnickles

MrSnickles

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also bei dem Repeater kann ich in keiner Oberfläche etwas Umstellen. Der Ethernet Port am Repeater ist ein reiner Output wie es aussieht.

Ich habe hier noch einen Unbenutzten Gigabit Switch mit dem ich das Signal zum PC und zum Wlan AP teilen könnte.

welchen W-lan AP würdest du denn Empfehlen?
 
TE
MrSnickles

MrSnickles

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das erste kann ich dir absolut nicht beantworten.
Übertragungsrate sollte so 300-400mbit/s sein.
Und Budget mhm naja so 70-100€ max. Je günstiger desto besser. Bin derzeit nur ein armer Arbeiter.
 
TE
MrSnickles

MrSnickles

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der hätte z.B. 802.11n, aber nur 2,4 GHz.
Ist dafür recht günstig.
Den hatte ich bei Amazon bereits gesehen. Die Ethernet Buchse kann aber leider nur 100mbit's weshalb das ganze ein wenig zu schlecht ist um an die 300-400Mbit's im Wlan zu kommen.
 
TE
MrSnickles

MrSnickles

Komplett-PC-Aufrüster(in)

TurricanVeteran

Volt-Modder(in)
Nein, die Fritten haben extra einen IP-Client-Modus, genau den nimmt man.
So wie ich das gelesen hab, soll ein wlan "aufgespannt" werden. Das wird nix im "client-modus". Und den switch kann man sich sparen, den bringt die fritzbox gleich mit. (egal ob im router oder client-modus)

Edit:
Also bei dem Repeater kann ich in keiner Oberfläche etwas Umstellen. Der Ethernet Port am Repeater ist ein reiner Output wie es aussieht.
Lan-anschlüsse gehen immer in bede richtungen. Wie will man ohne steuer-daten den datenstrom sonst konstant halten?
Außerdem, der repeater muß eine web-oberfläche zum konfigurieren haben oder es gibt ein tool dafür. Du weißt nur nicht, wie man z.b. auf die web-oberfläche kommt. Da hilft dir aber das handbuch weiter. ;-)
 
Oben Unten