• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

von i5-4460 auf i7-4790k lohnt noch?

royaldoom3

Freizeitschrauber(in)
Hallo,
derzeit werkelt in meinem Rechner der i5-4460er, habe mir letztens eine GTX1060 6GB als Upgrade gekauft und merke jetzt, dass die CPU an ihre Grenzen kommt beim Zocken. Sprich hab dauerhaft hohe CPU Auslastung in den Games, GPU aber teils nur zu 70% ausgelastet und Spiele ruckeln auf hohen/sehr hohen Detailstufen ergo CPU müsste der Flaschenhals sein, oder?

Da ich mir jetzt nicht für 800-1000€ komplett aktuelle Hardware kaufen wollte, überlege ich mir einfach den "stärksten" CPU vom älteren Sockel 1150 aufzuschnallen. Wäre das noch sinnvoll? Da ich ein H-Mainboard habe, fällt overclocking flach, wollte ich aber generell nicht machen. Der 4790k steht im Raum, da er schon einen guten Basistakt von 4 Ghz hat statt nur 3,6Ghz vom gleichen CPU ohne "k". Habe ein Angebot bei Kleinanzeigen von einem "neuen" 4790k für 200€ aushandeln können. Würde sich das noch lohnen ?

Lg
 
TE
R

royaldoom3

Freizeitschrauber(in)
Ja schon klar das vom neuen Sockel die CPUs im Vergleich zum 4790k günstiger sind. Nur müsste ich mir dann neues MB, neuen RAM ebensfalls dazu kaufen. Sprich wäre dann statt bei den 200€ bei 400-500€. Da ich noch ein etwas älteres NT hab, wäre das wahrscheinlich bei der neuen Generation auch noch fällig.

Deswegen ja die Frage ob sich das Preis/Leistung dann lohnt. Weil hab gehört der 4790k hat gut Wums unter der Haube
 
A

azzih

Guest
Puh der Prozessor ist an sich zu teuer nur dafür das er der höchstgetaktete 4Kerner der alten Plattform ist.

Allerdings musst du bei dir überlegen, dass bei nem Plattformwechsel auch 150€ für neuen RAM fällig wäre. Mit dem Rest wären das locker 550-600€. Im Endeffekt isses son Ding wo man schon machen kann, wenn man ein Wechsel für vielleicht 1-2 Jahre rauszögern will.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Was werden denn für Games gezockt? Natürlich hat der mehr Power als der i5, da man den i7 ja auch ordentlich übertakten kann, was aber bei Deinem MB nicht möglich ist. Was verstehst Du unter "neu" bei dem i7?
Gruß T.
 
TE
R

royaldoom3

Freizeitschrauber(in)
Was werden denn für Games gezockt? Natürlich hat der mehr Power als der i5, da man den i7 ja auch ordentlich übertakten kann, was aber bei Deinem MB nicht möglich ist. Was verstehst Du unter "neu" bei dem i7?
Gruß T.

Die üblichen Games, GTA V, Fortnite, Battlefield, COD etc

Meinte ja das ich nicht übertakten will, kenne mich damit so oder so nicht wirklich aus. Rein nur weil der 4Ghz Basistakt hat statt der 4790 mit nur 3,6Ghz. Und der ist ja nicht wesentlich günstiger.

"Neu" weil der Verkäufer meint die CPU war nie Verbaut gewesen, wohl mal irgendwann gekauft und nie in Verwendung gekommen.. Keine Ahnung :D
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mein Sohn kommt mit seinem 4790K ohne OC immer noch sehr gut aus.
In diesem Sinn... wenn für dich der Preis stimmt wieso nicht.

Wegen einem defekt musste mein Sohn den 4790K vor zwei Jahren sogar zum Neupreis von 350 Euro kaufen, da dieses immer noch günstiger war als alles neu kaufen zu müssen. Für gebraucht hatte er keine Zeit da er Zeitnah die neue CPU benötigte.
 
TE
R

royaldoom3

Freizeitschrauber(in)
Okay danke für die Antworten. Vielleicht kann ich noch mal 10-20€ runterhandeln, paar Argumente lassen sich bestimmt noch finden und dann sollte der Preis eigentlich okay sein :D
 

micha34

Freizeitschrauber(in)
Der 4790 wird sich gegenüber dem 4460 schon bemerkbar machen.Schon wegen dem HT.
Etwas Übertakten sollte dennoch drin sein.
Mehr wie 150 würde ich für die CPU doch nicht anlegen.

Könnte man mit dem Board noch den Multi auswählen,wäre evtl später sogar eine Aufrüstung auf die GTX1080 sinnvoll.
Schade das dieses Potential so nicht nutzbar ist.
 
TE
R

royaldoom3

Freizeitschrauber(in)
Wie kann man das denn nachprüfen ob er unbenutzt ist? Wird glaub relativ schwer, hat ja keine Laufleistungsanzeige :D
 
A

azzih

Guest
Nur kriegt man für das Geld dann halt kein 4790k. Der größte Prozessor eines Sockels ist meist sehr preisstabil, warum sollte den jemand 100€ unter dem verkaufen was er bei ebay normal kriegt?
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Der 4790k ist nach wie vor ein sehr guter Prozessor. Gegenüber dem 4460 ist er eine wahre Rakete, insbesondere, wenn man ihn ein wenig übertaktet. Schon alleine vom Grundtakt her hat man 25% mehr Leistung, mit SMT und entsprechenden Spielen kommt man locker auf 50% Mehrleistung. Übertaktet man den i7 noch zusätzlich, dann geht es erst richtig rund.
 

Pisaopfer

Software-Overclocker(in)
Wie kann man das denn nachprüfen ob er unbenutzt ist? Wird glaub relativ schwer, hat ja keine Laufleistungsanzeige :D

Also unbenutzt wäre er ja wenn das Siegel der Verpackung nicht beschädigt wäre. Ansonsten Fahr hin schau dir an wie das Ding aussieht und entscheide ob er dir das Geld Wert ist.

Edit: Morgen ab 18:20 Uhr enden einige Auktionen da werde ich mal schauen was die Leute so bereit sind hinzublättern.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Momentane Preise sind mir nicht bekannt, aber 2016 war der Prozessor schwer für 250 Euro zu bekommen.
Skylake war zu der Zeit bereits draussen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Tray Version bedeutet aber auch ohne Garantie, bei Boxed sind 3 Jahre Garantie mit dabei.
Mir ist aber nicht bekannt ob es sich dabei um das Verkaufsdatum oder Produktionsdatum bei der Boxed Version handelt.
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Die stärkste CPU für deinen Sockel ist der i7-5775c, welcher mit 800MHz weniger sogar teils einen 7700K aufmischt. Allerdings wirst du den auf deinem H-Board nicht zum laufen bekommen.
Aus Sicht der aktuellen CPUs ist ein 4790K noch max. 100€ wert. Wer mehr dafür ausgibt, ist selbst Schuld.
 

MCRappel

Kabelverknoter(in)
Habe mir vor Kurzem einen gebrauchten e3 1241v3 für knapp über 80 € geschossen. Komme auch vom i5 4460 und bereue es nicht. Bedenke, dass du für den 4460 ja auch noch locker 60 € bekommst. Der Xeon ist in Benchmarks gleichaufmit der non-K Version des i7 und wäre somit ja auch noch eine Alternative für dich. Ich hatte auch zuerst überlegt, ob ich auf Ryzen gehen soll, aber da ich die die Kosten im Blick haben musste, war das bei den aktuellen Preise (insbesondere für guten DDR4-Ram) leider keine Option. Fazit für mich: Für den mickrigen Aufpreis von 20-30 € kannst du nochmal ein gutes Stück Mehrleistung bekommen. Da du auf deinem Board eh nicht übertakten kannst, ist das vielleicht ja noch eine Alternative für dich.
 
Oben Unten