Vista hat sich selbst zerstört ?!

Raptor-Gaming

PCGH-Community-Veteran(in)
Vista hat sich selbst zerstört ?!

Hallo Leute,

ich habe aber nach vielen Jahren ein PC Problem und binehrlich gesagt mit meinem Latein echt am Ende.

ich habe seit 2009 den Sony Vaio Notebook ( Hardware siehe unten) und gestern ist mir etwas unangenehmes passiert und ich kriegs nicht repariert.

habe gestern Abend ein paar Stunden gespielt und anschließend wollte ich meine Mails checken. Hier hängte sich der Laptop kurz auf, ging kurz weiter,Windows Explorer ist abgestützt, hat sich nochmal geladen, abgestürzt und dann ist der Bildschrim eingefroren. Es war nix mehr zu machen als über den Schalter auszuschalten. Naja, war zu müde, um mich damit rumzuschlagen und dachte ich werde heute Morgen damit fertig.

heute Morgen gestartet, komme ich nicht ins Windows rein. Es bootete unendlich, nach mehreren Anläufen gabs irgendwann nen Bluescreen mit "process1 initialization failed" (glaube die Reihenfolge stimmt).

mit f8 habe ich probiert zu reparieren - kei Erfolg, nach 5 Std hat der Rechner nix gemacht, abgesicherten Modus gestartet, kommt er nicht über "crcdisk.sys" wie bei allen anderen Optionen auch. crcdisk hängt sich auf.

naja, die Hardware scheint zu laufen, Festplatte kein klappern, nichts, riecht nicht verbrannt, alles gut.

ich vermute es liegt an der Software. Ich habe das auch gegooglet, bin aber trotzdem nicht weitergekommen.

zuerst habe ich mir die Windows Recovery erstellt, die nichts gebracht hat. Neben Computer reparieren gibt's eine Option gleich auf dem Startbildschrim - Windows jetzt installieren - was passiert da genau ? Reparatur oder macht er alles neu ?
danach habe ich gemerkt, dass die Recovery die selbe ist, wie die mein Laptop hochfährt (extra Partition wurde von Sony angelegt)

wiedeherstellungspunkte scheint er nicht zu sehen, obwohl es welche sein sollten.

mit Live CD bin ich nicht zurecht gekommen, weil das Ding sich nicht brennen lässt, ich bezweifle auch das die hilft.

wenn ich den Rechner zum laufen bringen, wäre das super. Wenn das nicht gehen sollte, dann muss ich paar Daten auf dem Desktop und wenns geht Mozilla Lesezeichen retten.

ich habe gelesen, dass das mit Knoppix möglich wäre, blicke da aber nicht durch, wie das geht.

ein paar Fragen gleich mit dazu
1) ich habe mit dem Laptop keine Windows CD bekommen. Ich konnte mal damals XP mit originalen CD reparieren. Habe auf eBay eine Vollversion Ultimate 32&64 bit gesehen. Habe gehört mit Oem kann man nicht reparieren. Würde dann eine Reparatur mit Ultimate für meine Vista Business 32 bit klappen und ich wieder auf meinen Rechner zugreifen ?
2) ein ich die Platte ausbaue und ein case dazu kaufe, kann ich dann als extrene Festplatte nutzen und so meine Daten retten oder geht das nicht, weil dort Windows als System drauf ist.?


ich würde echt gerne den Laptop retten und die Daten auch.

Jemand eine Idee bzw irgendwas, was ich tun kann ? Freue mich über jeden Vorschlag . Wenn jemand die Zeit und die Lust hat, kann e mir gerne seine Nummer geben, ich rufe an für eine Kosnsultation.

hilft mir bitte :(
 
AW: Vista hat sich selbst zerstört ?!

Mit einem Festplatten Adapter kannst du die Daten einfach runterkopieren. Danach kannst du dann ja einfach Windows neuinstallieren oder gleich auf Win7-10 wechseln.
 
AW: Vista hat sich selbst zerstört ?!

Also wenn es ne normale 2,5" HDD ist brauchst du gar keinen Adapter einfach wie ne normale HDD anschließen und im Gehäuse oder daneben auf ne Kiste oä. legen du kannst natürlich nen 2,5" Gehäuse kaufen aber denke mal du willst eigl eh das Notebook sofern möglich noch weiter nutzen - kannst natürlich überlegen ob du die Gelegenheit nutzt und auf ne SSD umsteigst.

Ich hab in mein auch schon über 5 Jahre altes Vaio aber trotzdem etwas neuer ne 120GB SSD eingebaut und das Teil rennt für Office und Internet problemlos und sehr schnell
 
AW: Vista hat sich selbst zerstört ?!

Hast du noch ein 2ten PC? Dann HDD ausbauen, in den PC einbauen, Daten rüberschieben und alte Platte platt machen.
Externe HDD mit genügend Speicherplatz? Dann mit Parted Magic (Link in der Sig) die komplette HDD klonen und dann Rettungsversuche starten.

Das mit dem externen Gehäuse geht auch allerdings würde ich eher auf sowas hier setzen: Fantec MR-U3e Docking Station black Einbaurahmen für
Aber du musst dann eine HDD/SSD mit funktionierendem OS besitzen.
 
AW: Vista hat sich selbst zerstört ?!

Erstmal danke für die Antworten .

ich habe neben dem Laptop noch eine Icy Box mit je 500 GB Platten drin 2 Stück. Wenn ich die HDD ausbaue, also mit 2,5 muss ich sie ja irgendwo anschließen, bevor ich sie per usb mit einem Rechner verbinde ?

Ich nutze grad den Vaio meines Vaters (haben nur Notebooks, keine Desktops) dieser ist allerdings 10 Jahre alt :D

also, ich mache dann so
auf Amazon gibt ja n Case für 10 Euro oder einbaurahmen, da kann ich die Platte einlegen und als USb nutzen oder ?
dann versuche ich alle Daten zu retten und hole eine SSD oder eine neue 500 GB 2,5" und schließe dann an. Abschließend Win 7 rauf ? Würde das klappen bzw wo soll ich aufpassen ?

also es lohnt sich nicht die Vista zu holen, um zu reparieren ?

Eigentlich war ich immer in Sachen PC ziemlich fit, aber grade fühle ich mich wie in einem Becken voll mit Haien :heul:
 
AW: Vista hat sich selbst zerstört ?!

Du kannst auch hier das ISO auf ne DVD oder USB Stick brennen und nach Datensicherung deine bisherige HDD testen außer du willst die eh mal tauschen - dann aber gleich gegen ne 250er SSD die sind ja nimmer so teuer.
Dein Key müsste ja auf der Rückseite am Aufkleber stehen ansonsten halt Win7 günstig auf Ebay kaufen.

So nen günstiges USB Gehäuse reicht - allerdings hab ich auch eins das immer wieder Probleme macht hier und das obwohl es USB 3.0 ist - was kaum teurer ist aber für dich wohl atm egal.
 
AW: Vista hat sich selbst zerstört ?!

Ok, Update.
habe heute nach 3 Wochen mein USB Gehäuse bekommen, danke an Verdi :D
angeschlossen und es läuft :) die Daten sind lesbar und ich kann sie auf ein Stick kopieren.

an dieser Stelle eine Frage an die Firefox Experten. Ich habe für Firefox diverse Einstellungen, Plugins und vor allem Lesezeichen, die ich gerne retten will.

kann ich den Firefox Ordner komplett übernehmen und dann später nach einer Installation von Windows den Ordner ersetzen ? Bzw welche Datei muss ich auf jeden Fall sichern, um später alle Lesezeichen zu erhalten ? Wenn das gleiche mit Einstellungen für Firefox klappt, wäre es ziemlich cool, weil ich habe mir keine "Profile" zugelegt, sondern immer als Administrator gearbeitet.

und eine Frage wäre noch da, weil ich unentschlossen bin, was die Windows Version angeht. Ich will mir auf jeden Fall bei Alternate eine richtige System Builder Windows 7 kaufen. Damit ich einfach ein "gutes" Windows habe, mit dem ich auch ältere Spiele und Software nutzen kann. Soweit ich weiß, ist 7 was Kompatibilität zu XP angeht, eigentlich ganz gut. Ich werde mir auch später Windows 10 zulegen ( für Spiele Rechner bzw den neuen Laptop halt in den nächsten Jahren)

habe mich für Professional entschieden, bin aber unschlüssig, ob ich 64 oder doch lieber 32 bit nehmen soll. Eigentlich machen 64 mehr Sinn, mache mir wegen der abwärtskompatibilität Sorgen.

Würde mich über eine 2te Meinung freuen :)

Grüße
 
AW: Vista hat sich selbst zerstört ?!

Ich weiß nicht ob´s funktioniert, aber neben den Firefox Ordner musst du warscheinlich noch den Ordner unter C:\Users\User´s Name\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\ +die ganzen Unterordner kopieren (AppData ist meist versteckt. Unter Ordneroptionen "wichtige Dateien und Ordner ausblenden" o.ä. Haken entfernen)

Zur Win7 Version:
Es handelt sich ja um das Vaio NB oder? dann reicht die 32Bit Version, da es wenige Programme gibt die only 64Bit sind, die davon abgesehen sowieso mehr als 4GB RAM haben wollen
 
AW: Vista hat sich selbst zerstört ?!

Hol dir bitte ein OS, welche Architektur die gleiche hat wie jetzt.
Heißt, wenn dein Notebook von Werk aus 32 Bit hatte, nehm auch 32 Bit!
Oder halt 64 Bit, immer die, die dein Prozessor unterstützt!
Hat sowohl Treiber, Stabilitäts und Geschwindigkeits Gründe!
 
AW: Vista hat sich selbst zerstört ?!

Das ist Blödsinn, wenn der Prozessor 64Bit unterstützt (was der P8400 kann) ist es egal ob x86 oder x64 benutzt wird, es ist nur abhängig welche Software benutzt wird und wieviel RAM unterstützt werden soll. Fast jedes 64Bit Programm hat nen 32Bit Pfad, es gibt sehr wenig was 64Bit only ist.
Ebenso sind 64Bit bei nur 3GB RAM sinnfrei
 
AW: Vista hat sich selbst zerstört ?!

Danke schon mal für das Feedbakck. Habe mich auf Mozilla Seite informiert und einfach die Sicherungen für Lesezeichen usw. Als dll gesichert. Werde dann wiederherstellen, sobald der Rechner wieder läuft.

was Windows angeht, ist mein Bedenken, dass ich vllt auf den Spielerechner diese installieren werde und parallel zu 10 laufen lasse. Kann mir halt gut vorstellen, dass mit Windows 10 so einige alte Spiele aufgrund der neuen Codierung nicht laufen werden und manchmal packt mich einfach die Nostalgie mal nfsu2 zu spielen oder the witcher usw.

ich habe mich auch entschieden, eine ssd in mein Laptop einzubauen. Crucial mx200 mit 250 scheint ganz gut zu sein oder ? Habe auch überlegt für 40 Euro den Ram auf 4gb aufzustocken. Muss ehrlich sagen, dass ich mich vom Vaio als arbeitsmaschine echt ungern trenne, weil ich einfach das Gerät über viele Jahre zu schätzen gelernt habe :)
 
Zurück