• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Videoüberwachung im Ausland?!

Caisa

Kabelverknoter(in)
Videoüberwachung im Ausland?!

Hallo,

ich möchte gerne wenn ich in Deutschland bin die Überwachungsbänder von meinem Grundstück/Haus in Kroatien anschauen, ist dies irgendwie möglich?

Bin nun wieder im Urlaub in Kroatien und möchte dies gerne versuchen.


mfg Caisa
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Videoüberwachung im Ausland?!

Es gibt IP-Kameras. Die können die Bilder direkt übertragen.
 

DOKTOR_IGNORANT

Freizeitschrauber(in)
AW: Videoüberwachung im Ausland?!

Hi Caisa,
Ich habe bei Geizhals was gefunden. Ich habe mal FullHD eingestellt, man muss bei jedem Modell genau hinhauen manchmal sind es nur 15 fps - das ist zu wenig besser 25 oder 30 fps. Und halt Bewegungsmelder sonst steht auch noch da obs für den Innenbereich oder Außenbereich seien soll. Ich habe gesehen manche haben ja Wlan die würde ich persönlich aus Sicherheitsgründen nicht nehmen. Es gibt anscheinend auch Schutzartenklassen etc zb. Schutzart – Wikipedia und mehr habe ich auf die schnelle nicht gefunden.
Überwachungskameras mit Auflösung: ab 1920x1080, Besonderheiten: Bewegungserkennung Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 

fotoman

Volt-Modder(in)
AW: Videoüberwachung im Ausland?!

Was meinst Du überhaupt mit "Überwachungsbänder"? Gibt es schon eine Überwachung, die das Signal analog auf (VHS?) Bändern aufzeichnet? Ohne Unterstützung durch das System wird das dann wohl schwierig (Band spulen und die vergangene Aufnahme ansehen). Da würde ich eher parallel einen Videodigitizer an das (analoge?) Signal anklemmen, diesen das Signal digitalisiern lassen und entweder abspeichern oder nur live per gesichertem Webserver zur Verfügung stellen.

Ob man dann dafür (und nicht für die eigentliche Überwachung) wirklich 15 oder gar 30 fps nutzen möchte, hängt vor allem vom Internetanschluss ab. Der muss das ganze ja auch noch in nutzbarer Bildqualität schaffen. Unter 6 MBit Upload würde ich lieber auf FullHD und 5-10 fps gehen wie auf HD und 30 fps. Lieber scharfes "Geruckel" (sollte im Idealfall ja sowieso nichts geschehen) wie verpixeltes oder zu Tode komprimiertes, aber ruckelfreies Video. Obwohl die "Bänder" eher PAL-Auflösung bedeuten könnten.

Das wäre dann nämlich eine andere Lösung bei vorhandener Videoanlage (ich mache das mal wieder an den "Bändern" fest, das dürfte also keine Liveaufzeichnung auf HDD sein) und langsamer Internetanbindung: sekündlich (oder auch häufiger oder gar seltener) ein Standbild auf einen Webserver hochladen, von dem man es sich denn (am einfachesten per FTP oder per Webseite) wieder anzeigen lassen kann. Wird das Bild passend benannt, kann man sich zur Not daraus wieder ein Ruckelvideo basteln.

Weöche Software sowas alles kann? Keine Ahnung, entweder nach einem professionellen Anbieter suchen, eine zweite IP-Cam daneben hängen und wassend absichern oder halt für ein paar Euro selber basteln/programmieren.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Videoüberwachung im Ausland?!

Oder das man alle paar Sekunden ein Standbild erstellen lässt, wenn sich etwas bewegt. (Für Webcams usw. mit dem Linux-Tool Motion möglich Objekte mit Motion per Video uberwachen >> LinuxCommunity ). Lässt sich recht gut per konfigurations-Datei einstellen. Hab ich vor ein paar Jahren mal getestet.
Die Bilder lässt man dann eben gleich hochladen und schaut sich die einfach in der Diaschau von Windows an.
 
Oben Unten