• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Verstärker für Passivboxen für PC + Handy

Kel

Freizeitschrauber(in)
Hi,
ich habe 2 Passivboxen geschenkt bekommen mit L-R Cinch (steht nicht viel drauf, nur "X4-Tech, IMP: 4Ω, MAX POWER: 5W).
Sind eventuell schrottig, aber wollte ich mal ausprobieren. Ansonsten kauf ich mir halt neue.
Die Boxen werden auch mal ausgetauscht, der Verstärker / Anlage soll schon was halbwegs vernünftiges werden was ich auch die nächsten 5-10 Jahre verwenden kann, auch mit besseren Boxen.

Für Passivboxen brauch ja einen Verstärker soweit ich weiß.
An diesen würde ich gerne als Audio-Quelle gerne anschließen:
  1. PC (Onboard-Audio des ASUS PRIME X370-PRO wenn relevant
  2. mein Handy (via 3,5mm-Klinke
und als Audio-Wiedergabe
  1. Headset (3,5mm-Klinkke)
  2. Boxen via Cinch (nutzt man das heute überhaupt noch?)
und zwischen PC+Handy und Headset+Boxen sollte man bequem wechseln können.

Was könnt ihr mir da empfehlen? Kenne mich da überhaupt nicht aus, hatte bisher immer nur Kopfhörer aber würde jetzt auch gerne Filme über den PC schauen mit Lautsprechern.

Budget 50-200€ sag ich mal.
Wenn irgendwas davon quatsch bitte Bescheid geben :).
 
Zuletzt bearbeitet:

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Mach doch mal bitte Bilder von den Lautsprecher damit man sehen kann was sich da lohnt !
Dann ist die Frage was du für ein Headsets hast ? Mit Mikro oder doch nur Kopfhörer.
Vielleicht ists besser direkt aktive Lautsprecher anzuschaffen...
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Für beliebige Lautsprecher nimm man beliebige Verstärker. Kleinanzeigen auf, nach Stereo Verstärker suchen und den billigsten der irgendwie gut aussieht nehmen :ugly:
 
TE
K

Kel

Freizeitschrauber(in)
Die Boxen werden auch mal ausgetauscht, der Verstäker / Anlage soll schon was halbwegs vernünftiges werden was ich auch die nächsten 5-10 Jahre verwenden kann, auch mit besseren Boxen.
Aber für die ersten Monate würd ich die Brüllwürfen nehmen, wenn die nicht totaler Mist sind.

Headset hat Mikro mit dran und hat ein 3,5mm-Klinkenkabel, was dann in einen Splitter auf Audio-In/Audio-Out-Klinke-Adapter (auch 3,5mm) für den PC geht der beim Headset dabei war (son Medion Erazer-Ding), ein externes Mikro (Clip oder so) sollte aber auch möglich sein später.

Boxen sind im Anhang.
 

Anhänge

  • Boxen_Front.jpg
    Boxen_Front.jpg
    59,8 KB · Aufrufe: 40
  • Boxen_Hinten.jpg
    Boxen_Hinten.jpg
    85,4 KB · Aufrufe: 39
Zuletzt bearbeitet:

SativaBongharzia

Freizeitschrauber(in)
Wenn es nicht so teuer sein soll kann man mal nach einer alten Yamaha Pianocraft schauen. Der Verstärker davon ist klasse, hat passende Anschlüsse, die original Boxen dafür taugen auch was und nen Subwoofer kann man zur Not auch dran anklemmen.
Das Ding hatte ich zumindest 15 Jahre am Rechner und habe es leider verkauft.

Zum Beispiel dieses Ding..

 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Such nach einem kleinen av Receiver.
Gibt es auf ebay oder ebay Kleinanzeige oder... Ohne Ende.
Gute Marken sind Yamaha onkey, pioneer und denon.
Dir reicht auch ein altes Gerät ohne digitale Eingänge. Sollte einiges für unter 100 Euro geben, Ausgangsleistung pro Kanal von 50 Watt reicht normal dicke
 

MrTopperH

PC-Selbstbauer(in)
Bei dem kleinen Budget kann man sich nur auf dem Gebrauchtmarkt umschauen.
Wenn du wirklich einen AVR haben möchtest, den du in 5-10 jahren gut nutzen kannst, brauchst du ja einen mit HDMI 2.1 und da geht unter 600,- € gar nichts momentan.

Die Lautsprecher sind aber wirklich richtig schlechte Tröten.
 

DIY-Junkie

Freizeitschrauber(in)
Wozu denn ein AVR? Die sind überfrachtet mit Funktionen, die man zu 95 % nie benutzt und haben mindestens 5 Endstufen, die der Fragesteller wohl nicht brauchen wird. Ein reiner Stereoverstärker wird erstmal ausreichen. Eventuell lohnt sich einer mit einem DAC (also optischer oder USB Eingang), damit man nicht auf die grottige Soundkarte vom PC angewiesen ist.
Ich bin da aktuell nicht im Bilde, aber grundsätzlich würde ich von uralten Geräten abraten. Da hat man einfach zu oft Probleme mit Kontaktkorrosion an Schaltern und Potis.
Vielleicht mal den Denon PMA 500 AE anschauen. Ist ein kleiner Stereoverstärker, der gebraucht ganz gut zu haben ist (<100 €).
 
Oben Unten