• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Verständnisfrage zu aktiven USB Hub

Buchseite

PC-Selbstbauer(in)
Hallo Forum,

habe mehrere Fragen zu einem aktiven USB Hub.

1. Kann man einen Joystick, Pedale, Throttle, TRackIR5, Lenkrad+ Pedale, alle auf an einen aktiven USB Hub anschließen und zur gleichen störungsfrei Zeit betreiben? Stelle mir vor das es zu einer großen Signalmenge kommt...
2. Bestimmte oben genannte Peripherie beötigen einen USB 2 Anschluß. Kann ich einen USB 3.0 Hub(soll ja abwärtskompatibel sein) ohne weiteres an einen USB 2.0 Anschluß betreiben oder muss ich einen USB 2.0 Hub kaufen, damit diese Geräte Fehlerfrei funktionieren....

Dnake vorab

Buchseite
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Zu 1. Ja, denn Maus und tatstaur brauchen kaum Bandbreite (die laufen auch mit USB 1.x)

Zu 2. Klar geht das. Du nutzt aber dann halt nur USB 2.0 Geschwindigkeit
 
TE
B

Buchseite

PC-Selbstbauer(in)
Zu 1. Ja, denn Maus und tatstaur brauchen kaum Bandbreite (die laufen auch mit USB 1.x)

Zu 2. Klar geht das. Du nutzt aber dann halt nur USB 2.0 Geschwindigkeit

Zu.1 ging es mir auch in erster Linie ob die ganzen Geräte einwandfrei zu gleicher Zeit funktionieren.
Die Vorstellung wegen den Signalen, die ja dann über ein Kabel und eine Buchse am PC zusammengeführt werden.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
All die Geräte die du da gleichzeitig betreiben willst verbrauchen praktisch Null Bandbreite. Davon könntest du 50 Stück gleichzeitig betreiben und es würde funktionieren. ;)
Was Signale angeht: USB (ab 2.0) arbeitet mit einer Framelänge von 125 Mikrosekunden. Das bedeutet, dass 8000 Mal pro Sekunde ein vollständiges Datenpaket übertragen werden kann (es überlagern keine Signale, jedes Gerät schickt nacheinander markierte Päckchen - deswegen heißts "SERIAL" Bus), einzelne Interrupts sogar innerhalb von 984 Nanosekunden (also über eine Million Mal pro Sekunde).

Anders ausgedrückt: Selbst wenn du alle deine Geräte gleichzeitig benutzt an einer einzigen Buchse wird die Signalleitung in über 95% ihrer Zeit nichts tun / Leerzyklen haben.

Wie gut das in der Praxis funktioniert ist nochmal ein ganz anderes Thema - denn billige USB-Hubs können durchaus Probleme damit haben sehr viele Geräte gleichzeitig schnell zu betreiben. Das ist aber kein Fehler der USB-Spezifikation sondern liegt dann an einem billigen HUB.
 
TE
B

Buchseite

PC-Selbstbauer(in)
All die Geräte die du da gleichzeitig betreiben willst verbrauchen praktisch Null Bandbreite. Davon könntest du 50 Stück gleichzeitig betreiben und es würde funktionieren. ;)
Was Signale angeht: USB (ab 2.0) arbeitet mit einer Framelänge von 125 Mikrosekunden. Das bedeutet, dass 8000 Mal pro Sekunde ein vollständiges Datenpaket übertragen werden kann (es überlagern keine Signale, jedes Gerät schickt nacheinander markierte Päckchen - deswegen heißts "SERIAL" Bus), einzelne Interrupts sogar innerhalb von 984 Nanosekunden (also über eine Million Mal pro Sekunde).

Anders ausgedrückt: Selbst wenn du alle deine Geräte gleichzeitig benutzt an einer einzigen Buchse wird die Signalleitung in über 95% ihrer Zeit nichts tun / Leerzyklen haben.

Wie gut das in der Praxis funktioniert ist nochmal ein ganz anderes Thema - denn billige USB-Hubs können durchaus Probleme damit haben sehr viele Geräte gleichzeitig schnell zu betreiben. Das ist aber kein Fehler der USB-Spezifikation sondern liegt dann an einem billigen HUB.

Vieln Dank für Eure antworten......HAtte diesen ins Auge gefasst: IB-AC618 HUB, 7x USB 3.0, inkl. Netzteil, Aluminiumgehäuse, schwarz
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Damit sollte das alles eigentlich funktionieren. Ich habe selbst noch keine IcyBox-HUBs verwendet, es klingelt aber auch nichts von wegen bekanntere/häufigere Probleme.
 

AlphaMale

Software-Overclocker(in)
Ich hatte diesbezüglich nur einmal Probleme bei einem HUB...der eine (unzureichende) Stromversorgung hatte.
 
Oben Unten