Valorant und Windows 11: Anti-Cheat-Software lässt einen ohne TPM 2.0 nicht spielen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Valorant und Windows 11: Anti-Cheat-Software lässt einen ohne TPM 2.0 nicht spielen

Durch ein Update läuft Valorant unter Windows 11 nur noch dann, wenn ein TPM-2.0-Modul vorhanden und Secure Boot aktiviert ist. Andernfalls wird man von der Anti-Cheat-Software ausgesperrt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Valorant und Windows 11: Anti-Cheat-Software lässt einen ohne TPM 2.0 nicht spielen
 

WoFNuLL

PC-Selbstbauer(in)
Erschreckend überraschend, vor allem von RIOT die bekannt dafür sind, das deren Spiele auch gut auf älterer Hardware Performen ...

Die Frage ist: warum? Es gibt hier wohl keinen technischen Grund, sonst wäre das ganze in gleicher Form auch auf Windows 10 Bereits verpflichtend.
 

1xok

PC-Selbstbauer(in)
Großartig. Was sagen die Early Adopter, die unter Triumphgeheul W11 auf nicht kompatibler HW installiert haben, jetzt?

Es wird nicht die letzte erzwungene Inkompatibilität gewesen sein.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Erschreckend überraschend
Nicht wirklich.
Die Frage ist: warum?
Perfekter hardwarebasierter Tamperschutz.

Sobald jemand irgendwie mit dem Versuch auffällt irgendeinen Kopierschutz zu umgehen, zu cheaten oder sonstwie zu tampern kannste über TPM2.0 die komplette verwendete Hardware permanent und sicher bannen. Das geht natürlich auch mit irgendwelchen fadenscheinigen oder ganz ohne Begründung, denn durch TPM2.0 ist der Nutzer dauerhaft eindeutig identifizierbar. Was glaubst du wohl warum Microsoft das mit Gewalt durchdrückt...? ;-)
 

pbStoRm

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nicht wirklich.

Perfekter hardwarebasierter Tamperschutz.

Sobald jemand irgendwie mit dem Versuch auffällt irgendeinen Kopierschutz zu umgehen, zu cheaten oder sonstwie zu tampern kannste über TPM2.0 die komplette verwendete Hardware permanent und sicher bannen. Das geht natürlich auch mit irgendwelchen fadenscheinigen oder ganz ohne Begründung, denn durch TPM2.0 ist der Nutzer dauerhaft eindeutig identifizierbar. Was glaubst du wohl warum Microsoft das mit Gewalt durchdrückt...? ;-)
Nur verstieße das gegen die DSGVO ;)
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Nur verstieße das gegen die DSGVO ;)
Inwiefern?
So lange du Kunde bist bzw. einen Account hast (was ja Zwang ist heutzutage...) hat der betreiber ein berechtigstes Interesse am Verarbeiten deiner Daten - deine Zustimmung dazu hat er sowieso weil die ja zwingend verlangt wird bei Accounterstellung.

Ja und wenn er dich wegen irgendwas rauswirft kann er all deine personenbezogenen Daten ja löschen - der TPM-Key des Banns was weiter gespeichert wird ist ja nur die Hardware-ID und keine personenbezogene Date (natürlich funktioniert es dann auch nicht bei jemand anderem der die Hardware gebraucht kauft...).

Das geht wenn man das will alles zu 100% DSGVO-Konform.

Unter Cheatern werden vielleicht demnächst die externen TPM-Module ihre Renaissance erleben, denn dann kannste alles an dieses Modul binden und im Falle des Banns halt das Ding wegwerfen und das nächste nehmen (und jedes Mal Win11 neu installieren - großer Spaß).
 
N

Nebulus07

Guest
Gab es jemals auch nur einen Kopierschutz, der funktioniert hatte?
Selbst Denuvo geschützte Spiele sind noch am selben Tag gecracked.
 

DanHot

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Genau richtig was riot macht! keine Chance für cheater, damit es schwere wird für Hardware cheats. Wer was anderes sagt sollte eh Tetris spielen.
 

ToZo1

Freizeitschrauber(in)
Ich werde trotzdem TPM2.0 ausgeschaltet lassen.
Und wenn das Schule macht, heißt es eben noch mehr "Back to real life!"... ich habe einen Fulltimejob, ein Motorrad, einen Hund, bin im Schützenverein und habe einen Hof an der Backe und damit genug Beschäftigung und andere Interessen jenseits des PC-Daddelns, um entsprechend ausweichen zu können. Aktuell bastel ich mehr gerade ein CB-Funkanlage mit ner 5/8Lambda Antenne zusammen, um mit nem Kumpel 3 Dörfer weiter ausfallssicher schnacken zu können.

Die Typen müssen von ihrem Zeug, was sie verkauften wollen, leben, für mich ist es nur ein Freizeitvergnügen. Wenn mir das kein Vergnügen mehr bereitet, stelle ich halt die Beschäftigung damit ein. No more money, dude...
Die vielen alten Spiele laufen auch ohne TPM und Windows11. Ich denke mal GoG und Steam werden sich das 3x überlegen, da mitzumachen.
Irgendwie hält sich diese ganze Dientsleistungs- und Unterhaltungsbranche für extrem (lebens)wichtig. Dabei lernt jeder Gymnasiast in (Wirtschafts)Erdkunde (zumindest war das noch zu meiner Schulzeit so), daß in existenziellen Krisenzeiten genau dieser Sektor der erste ist, auf den die Menschen logischerweile verzichten können und werden. Man sollte es sich also mit seinen Kunde nicht auch noch künstlich mit solchen Faschomethoden verscherzen.

Genauso habe ich nun schon seit Jahren keinen Fernseher mehr in meiner Wohnung wegen des schlechten Programms. Wenn ich mal einen Film sehen will, werfe ich eine BlueRay ein. Will ich Musik hören... ich habe noch 300 CDs aus meiner wilden Zeit von vor 2000 hier rumfliegen und ca. 500 Vinyls aus ner Wohnungsauflösung 'geerbt'. Das reicht für wenigstens 2 Restleben. Und Nachrichten gibts im Internet satt.
Und wenn neuerdings Restaurants, Kinos und Konzertveranstalter meinen, eine orwell'sche Hygieneapartheit ausleben zu müssen, koche ich mir mein Zeug eben selber oder werfe bei Musik den Holzkohlegrill an.
 

formyself

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich werde trotzdem TPM2.0 ausgeschaltet lassen.
Und wenn das Schule macht, heißt es eben noch mehr "Back to real life!"... ich habe einen Fulltimejob, ein Motorrad, einen Hund, bin im Schützenverein und habe einen Hof an der Backe und damit genug Beschäftigung und andere Interessen jenseits des PC-Daddelns, um entsprechend ausweichen zu können. Aktuell bastel ich mehr gerade ein CB-Funkanlage mit ner 5/8Lambda Antenne zusammen, um mit nem Kumpel 3 Dörfer weiter ausfallssicher schnacken zu können.

Die Typen müssen von ihrem Zeug, was sie verkauften wollen, leben, für mich ist es nur ein Freizeitvergnügen. Wenn mir das kein Vergnügen mehr bereitet, stelle ich halt die Beschäftigung damit ein. No more money, dude...
Die vielen alten Spiele laufen auch ohne TPM und Windows11. Ich denke mal GoG und Steam werden sich das 3x überlegen, da mitzumachen.
Irgendwie hält sich diese ganze Dientsleistungs- und Unterhaltungsbranche für extrem (lebens)wichtig. Dabei lernt jeder Gymnasiast in (Wirtschafts)Erdkunde (zumindest war das noch zu meiner Schulzeit so), daß in existenziellen Krisenzeiten genau dieser Sektor der erste ist, auf den die Menschen logischerweile verzichten können und werden. Man sollte es sich also mit seinen Kunde nicht auch noch künstlich mit solchen Faschomethoden verscherzen.

Genauso habe ich nun schon seit Jahren keinen Fernseher mehr in meiner Wohnung wegen des schlechten Programms. Wenn ich mal einen Film sehen will, werfe ich eine BlueRay ein. Will ich Musik hören... ich habe noch 300 CDs aus meiner wilden Zeit von vor 2000 hier rumfliegen und ca. 500 Vinyls aus ner Wohnungsauflösung 'geerbt'. Das reicht für wenigstens 2 Restleben. Und Nachrichten gibts im Internet satt.
Und wenn neuerdings Restaurants, Kinos und Konzertveranstalter meinen, eine orwell'sche Hygieneapartheit ausleben zu müssen, koche ich mir mein Zeug eben selber oder werfe bei Musik den Holzkohlegrill an.
Schöne Geschichte...
 

Waupee

Software-Overclocker(in)
Na ja Win 10 werde ich mir früher oder später holen müssen aber nen zweites Vista (Windows 11) ne brauche ich

nicht wirklich :-)
 

HardwareNoob41

PC-Selbstbauer(in)
Ich werde trotzdem TPM2.0 ausgeschaltet lassen.
Und wenn das Schule macht, heißt es eben noch mehr "Back to real life!"... ich habe einen Fulltimejob, ein Motorrad, einen Hund, bin im Schützenverein und habe einen Hof an der Backe und damit genug Beschäftigung und andere Interessen jenseits des PC-Daddelns, um entsprechend ausweichen zu können. Aktuell bastel ich mehr gerade ein CB-Funkanlage mit ner 5/8Lambda Antenne zusammen, um mit nem Kumpel 3 Dörfer weiter ausfallssicher schnacken zu können.

Die Typen müssen von ihrem Zeug, was sie verkauften wollen, leben, für mich ist es nur ein Freizeitvergnügen. Wenn mir das kein Vergnügen mehr bereitet, stelle ich halt die Beschäftigung damit ein. No more money, dude...
Die vielen alten Spiele laufen auch ohne TPM und Windows11. Ich denke mal GoG und Steam werden sich das 3x überlegen, da mitzumachen.
Irgendwie hält sich diese ganze Dientsleistungs- und Unterhaltungsbranche für extrem (lebens)wichtig. Dabei lernt jeder Gymnasiast in (Wirtschafts)Erdkunde (zumindest war das noch zu meiner Schulzeit so), daß in existenziellen Krisenzeiten genau dieser Sektor der erste ist, auf den die Menschen logischerweile verzichten können und werden. Man sollte es sich also mit seinen Kunde nicht auch noch künstlich mit solchen Faschomethoden verscherzen.

Genauso habe ich nun schon seit Jahren keinen Fernseher mehr in meiner Wohnung wegen des schlechten Programms. Wenn ich mal einen Film sehen will, werfe ich eine BlueRay ein. Will ich Musik hören... ich habe noch 300 CDs aus meiner wilden Zeit von vor 2000 hier rumfliegen und ca. 500 Vinyls aus ner Wohnungsauflösung 'geerbt'. Das reicht für wenigstens 2 Restleben. Und Nachrichten gibts im Internet satt.
Und wenn neuerdings Restaurants, Kinos und Konzertveranstalter meinen, eine orwell'sche Hygieneapartheit ausleben zu müssen, koche ich mir mein Zeug eben selber oder werfe bei Musik den Holzkohlegrill an.
Wie geht das mit dem Hof bei einem Vollzeitjob? Urlaub " was ist das "?
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
Gab es jemals auch nur einen Kopierschutz, der funktioniert hatte?
Selbst Denuvo geschützte Spiele sind noch am selben Tag gecracked.
Ja, Denuvo und der Windows Store.
Denuvo wird mittlerweile schnell gecrackt, aber bis sie so weit waren, hat es über ein Jahr gedauert.
Einen Crack für ein Windows Store Spiel gibt es, soweit ich weiß, bis heute nicht. Lediglich einen Bypass.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten