• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

UWQHD, Curved, 21:9, rund 400€: LC-Power vs. AOC

Elefantenpogo2

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,
auf der Suche nach einem bezahlbaren UWQHD curved 21:9-Monitor bin ich bei folgenden 2 Modellen gelandet:
1. LC-Power LC-M34-UWQHD-100-C HDMI/DP/S (LC-Power LC-M34-UWQHD-100-C ab €' '358,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland)
2. AOC Gaming CU34G2 (ohne X) (AOC CU34G2/BK ab €' '428,16 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland)

Beide Monitore besitzen ein VA-Panel, schaffen 100 Hz,haben Freesync und kommen bei diversen Tests und Meinungen recht gut weg.
Der Preisunterschied liegt bei rund 70€ und die einzig erkennbaren, besseren Merkmale des teureren AOC-Monitors liegen beim höhenverstellbaren Fuß sowie einem USB-Hub. Ersteres kann man durch einen ansändigen Monitorarm ausgleichen (und dabei noch sparen), den USB-Hub brauche ich nicht.

Habt ihr Erfahrungen mit einem der Monitore, oder sogar Beiden und könnt mir eine Einschätzung geben, ob der AOC den Aufpreis wert ist (bezogen aufs Panel und die Bildeigenschaften) oder ob ich getrost zum LC-Power greifen kann?
Vorschläge für andere Monitore sind natürlich ebenfalls sehr willkommen (sofern sie max. 450€ nicht überschreiten).

Liebe Grüße
Elefantenpogo
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Der LC-Power hat soweit ich weiß kein LFC, das ist gerade bei der geringen FreeSync-Range recht schwach. Beim AOC finde ich diesbezüglich widersprüchliche Angaben, der Hersteller selbst trifft natürlich keine Aussage dazu.

Zwei wirklich empfehlenswerte Monitore sind die beiden G-Master von iiyama in UWQHD und 34". Beide haben 48-144 Hz FreeSync und LFC. Der mit IPS und geradem Display kostet rund 460€, der mit VA und curved leider aber schon 500€. Sofern IPS nicht ein gewünschtes Feature ist würde ich bei den iiyamas zum VA greifen, da hast du weniger Panel-Lotterie. Der mit IPS ist aber auch definitiv nicht schlecht, vielleicht hat man ja auch Glück oder das eventuelle BLB etc. stört einen nicht so sehr. Sofern man jetzt eh keine schnellen Shooter spielt (dafür würde ich aber auch keinen riesigen Ultrawide nehmen) ist IPS ja auch ganz nett von der Darstellung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Sollte kein wirklicher Unterschied zwischen den beiden Monitoren bestehen.
Der LC hat wohl Schwierigkeiten mit flickering in den unteren Hz bereichen. (In freesync)
Der Aoc bekommt gsync je nach Lotterie schlecht mit Bildaussetzern, oder mit flickering oder ohne Probleme hin ( offiziell freesync). Im usb hub sehe ich keinen wirklichen Vorteil
 
TE
E

Elefantenpogo2

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn ich das richtig gesehen habe, liegt die Freesync-Range beim LC-Power bei 48-100 Hz. Das Flickering wird dann vermutlich auch erst unter der 48 HZ-Grenze einsetzen, oder?
Da ich generell versuchen würde, immer mind. 60 FPS anzupeilen, wäre der fehlende LFC in dem Fall (und halt zu dem Preis) verschmerzbar (oder fasse ich hier etwas falsch auf?).

Die Iiyamas sehen interessant aus. Allerdings würde ich bei der Displaygröße schon zu Curved greifen wollen, insb. um die Augen bei der langen Bildschirmarbeit etwas zu entlasten. Da liegt der Iiyama dann leider schon rund 50€ über meiner Schmerzgrenze.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Jop, die wollte ich nur auf jeden Fall mit in den Raum werfen, weil sie technisch echt empfehlenswert sind. Beim AOC waren wir uns letztens auf dem Discord glaube ich einig, dass er für den Preis zu wenig bietet, falls es der gleiche ist über den wir damals gesprochen hatten.

Wenn du die Grafikleistung hast um über der Grenze zu bleiben würde ich dem LC-Power ne Chance geben. Beim Arbeiten auf dem Desktop sollte man ja eh immer die volle Frequenz nutzen können, da macht das wohl auch keinen Unterschied.
 
TE
E

Elefantenpogo2

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich werde die auf jeden Fall mal im Blick behalten, vielleicht tut sich preislich noch was. Also vielen Dank für den Tip!

Ryzen 5 3600, 32 Gb Ram und eine RX 5700 - zur Zeit kriege ich damit in WQHD und ein bisschen Rumschrauben an den Grafikeinstellungen in den meisten Titeln deutlich über 60 FPS hin. Das sollte für UWQHD hoffentlich reichen (?). Ich muss zugeben, dass ich mich mit den zusätzlichen Leistungsanforderungen in Spielen bisher kaum beschäftigt habe, da es mir hauptsächlich ums angenehme Arbeiten geht und ich mir dachte, dass ich zur Not, falls es nötig sein sollte, auf 16:9-WQHD gehe und die schwarzen Balken links und rechts hinnehme.
 
TE
E

Elefantenpogo2

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für die Tipps! Ich habe mir sowohl ein paar Benchmarks angeschaut (die weniger schlimm ausfielen, als ich das erwartet habe :D) und zusätzlich das mit der Simulation der höheren Auflösung ausprobiert. Wenn ich jetzt noch ein wenig an den restlichen Einstellungen rumschraube, komme ich bei allem, was ich gerade installiert habe und ausprobieren konnte, auf über 60 FPS, was mir idR ausreicht. Sollte ich doch mal kompetitiv spielen wollen und will mehr Leistung, kann ich immer noch auf die 16:9 Auflösung zurückgreifen.

Ich habe mich jetzt erstmal auf den von TheGermanEngineer vorgeschlagenen "iiyama G-Master GB3466WQSU-B1" eingeschossen und werde mir jetzt noch ein wenig Zeit mit dem Kauf lassen und auf ein paar Tests und eine bessere Verfügbarkeit warten.
 

19Crasher88

Kabelverknoter(in)
Ich habe mich jetzt erstmal auf den von TheGermanEngineer vorgeschlagenen "iiyama G-Master GB3466WQSU-B1" eingeschossen und werde mir jetzt noch ein wenig Zeit mit dem Kauf lassen und auf ein paar Tests und eine bessere Verfügbarkeit warten.

Hallo TE Elefantenpogo2

Ich bin auch auf der Suche nach einem bezahlbarem 144Hz Monitor
Darf ich Fragen welcher Monitor es bei dir geworden ist und warum

Danke LG Phil
 
TE
E

Elefantenpogo2

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Phil,

ich habe im Endeffekt einen LG 27GL850-B als relativ günstigen Warehouse-Deal bei Amazon erwerben können und bin damit extrem zufrieden.

Zuvor hatte ich den "iiyama G-Master GB3466WQSU-B1" ausprobiert. Im Endeffekt war mir aber der Mehrwert von 21:9 den Aufpreis und die FPS-Einbußen nicht wert, da ich festgestellt habe, dass ich eh wenig im Peripheren Sichtfeld wahrnehme. Auch beim Arbeiten waren mir zwei Einzelmonitore im Endeffekt lieber. Der LG hat jetzt zwar "nur" ein 16:9-Verhältnis, war aber günstiger, hat ein besseres Bild (insb. die Farben empfinde ich als deutlich kräftiger) und allgemein ein besseres Panel.

Damit kann ich deine Frage zwar leider nur zum Teil beantworten, da du ja scheinbar eigentlich nach einem 21:9 Bildschirm suchst, aber ich hoffe ich konnte dir dennoch etwas weiterhelfen.

LG Elefantenpogo
 
Oben Unten