• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

USB-Hub Unterschiede, Anzahl

ChillerT

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo,
meine USB-Ports werden langsam knapp und ich erhalte nun noch 3 zusätzliche Peripheriegeräte.
Aus diesem Grund möchte ich gerne einen USB-Hub für die Zukunft nutzen.
Hier gibt es natürlich mal wieder eine riesen Auswahl sowohl von Markenherstellern als auch Chinamann-Ware.
Ich habe nun häuffiger von Kollegen gehört, dass zB Webcams oft Probleme mit USB-Hubs haben und hier oft nicht richtig erkannt werden, daher die Frage/n:

1) gibt es außer der Verarbeitung noch andere Unterschiede bei den Hubs worauf man achten kann/sollte?

2) Wie stellt sich die limitierung der USB-Ports zusammen? Hängt das an dem Motherboard oder der CPU oder gibt es da lediglich irgendwann flaschenhälse weil jeder zusätzliche USB-Port die anderen verlangsamt?

3) Habt ihr Empfehlungen oder gute Erfahrung mit bestimmten hubs? (Muss kein Schönheitswettbewerb sein)

Vielen Dank euch im Voraus :)
 

Malkolm

BIOS-Overclocker(in)
Es gibt 'unter der Haube' eigentlich pro USB Generation nur 2-3 unterschiedliche Chips, die das Herzstück des Hubs darstellen. Die Hersteller bauen da 'nur' den Rest drumherum, also die physischen Ports, Spannungswandler, Caps etc.
Da ein USB Hub diesbezüglich aber jetzt auch kein Hexenwerk ist, sind auch die günstigeren Hubs brauchbar.

Du solltest dich vor allem entscheiden, ob du ein Hub mit Netzteil willst, oder nicht. Ohne zusätzliches Netzteil teilen sich alle Ports die Leistung des Host-Ports, was insbesondere für mehrere externe Festplatten dann einfach nicht reicht. Wenn der Hub nicht mobil sein soll, würde ich immer zu einem mit Netzteil raten.

Die zweite Frage ist die welche Geräte besser oder schlechter an einem Hub zu betreiben sind. Alle Geräte am Hub teilen sich die Bandbreite eines Ports, weshalb Geräte mit wenig Datenverkehr grundsätzlich auch besser für den Hub geeignet sind, z. B. Maus, Tastatur etc.
Einige Geräte kommen auch nicht damit klar, wenn plötzlich wenig Bandbreite zur Verfügung steht, als sie eigentlich bräuchten. Beispiele hierfür sind z. B. (manche) Webcams, die sich dann gerne mal verabschieden.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Ist die Grenze nicht bei 127 Geräten? Weiß ja nicht, wie viele du schon hast, aber ich schätze mal, da ist noch Luft ^^

Ich persönlich würde zu einem Hub mit externer Stromversorgung raten, ansonsten hab ich aber keine konkreten Vorschläge...
 
TE
C

ChillerT

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielen dank für die schnellen Antworten.
Also eines mit Netzteil wird vom Platz her sicher kein Problem darstellen. :D
 
Oben Unten