• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

USB-3.0-Stick von Super Talent mit bis zu 128 GiB und 320 MB/s

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung zu USB-3.0-Stick von Super Talent mit bis zu 128 GiB und 320 MB/s gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: USB-3.0-Stick von Super Talent mit bis zu 128 GiB und 320 MB/s
 

Mischu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das klingt im ersten Moment, als wäre der USB-Stick schneller als eine SSD - und genau so groß. Was natürlich interessante Einsatzmöglichkeiten bieten würde - man könnte seine OS-Installation samt Programmen bequem mit sich rumtragen.

Fragt sich nur, wie schnell der Stick nachher wirklich beim Lesen und Schreiben ist - die Transferrate wird wohl nur extrem selten beim Zugriff auf den Cache ausgenutzt werden...
 

Mr.Kenji

Komplett-PC-Käufer(in)


naja theoretisch schon aber noch gibts da denke ein paar Nachteile
1. Wird denke vorallem der Preis am Anfang sein.
2. USB 3.0 hat halt kaum jemand und eine SSD kann man dann doch recht problemlos benutzen enn wman keinen zu alten Rechner hat.

Langfirstig werden denke die SSD größer und billiger damit sich eine ähnliche Relation wie jetzt mit normalen Festplatten und USB ergibt.

Auf jeden Fall finde ich es sehr gut das Super Talent direkt Sticks auf den Markt bringt:daumen:, damit die USB 3.0 Technologie einfach schneller zum Standart wird.
Intel meinte doch letztens erst noch etwas von 2011 mit USB 3.0. Das wäre denke sehr schade, da mehr Speed bei den Sticks dringend nötig ist...
 

nitg

Freizeitschrauber(in)
@kenji
1. Ich denke, man kommt P/L-mäßig noch günstiger weg, als mit einer SSD. Und eben die Mobilität wär eben genial!

2. Es gibt mittlerweile so eine Nachrüst-Karte, die über den PCI-Express-Slot geht und 2x USB 3.0, sowie 2x SATA3 hat. Insofern könnte man da kostengünstig nachrüsten, PCI-E hat doch schon fast jedes Motherboard 2x.... Und ich denk, die Lanes werden da eher zweitrangig sein.


Habt Ihr Erfahrungen mit OS und USB-Stick? Haltet ein USB-Stick diese Belastung überhaupt auf Dauer aus?
 

lazy

Freizeitschrauber(in)
Habt Ihr Erfahrungen mit OS und USB-Stick? Haltet ein USB-Stick diese Belastung überhaupt auf Dauer aus?


Genau das ist der springende Punkt. Die Sticks haben nur bestimmte zugriffsraten, so werden Teile auf dem Stick mit der Zeit abgenutzt (i.e. der Programme Ordner). Eine Zeit geht das gut und irgendwann funzt dann nichts mehr. Für mich ist das noch kein SSD killer...
 

Mike1

PC-Selbstbauer(in)
Genau das ist der springende Punkt. Die Sticks haben nur bestimmte zugriffsraten, so werden Teile auf dem Stick mit der Zeit abgenutzt (i.e. der Programme Ordner). Eine Zeit geht das gut und irgendwann funzt dann nichts mehr. Für mich ist das noch kein SSD killer...

Und was machen SSDs so viel anders? Mehr oder weniger simple wear-leveling-Algorithmen beherschen USB-Sticks afaik auch schon länger. Bei Preisen unter 20€ für einen guten 8GB-USB-Stick ist es auch kein Weltuntergang wenn so ein USB-Stick dann nach nem Jahr doch den Geist aufgibt.
Ich hab sogar schon ein LinuxFromScratch am USB-Stick gebaut und verwendet … funktionieren tut es recht passabel, nur haben eigentlich alle USB-Sticks keinen Cache, wodurch es afaik kein einziges Modell gibt das bei vielen kleinen Schreibzugriffen nicht extrem langsam wird. Und die verursacht selbst Firefox (mit deaktiviertem Festplatten-Cache) reichlich.
 

Standeck

BIOS-Overclocker(in)
LOL ist das geil! :D Scheiß auf Raid0 Verbünde, SSD´s und Velociraptor.
Hau dir nen USB Stick rein.:lol:

Ich brauch eh noch nen "System Stick" für Win 7.:)

Klingt aber mal ohne Belustigung ziemlich abgefahren das Ding. Da muß sich INTEL mit seinen 220MB\s ja direkt schämen.
 
S

skdiggy

Guest
den 64 er kauf ich mir .ich kuck mir immer filme auf der xbox an und das draufladen dauert immer lange.
 

FortunaGamer

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Das ist verdampt schnell. Dann braucht man Keine SSD Platte dann reicht so ein USB Stick. Bin gespannt ob auch USB SSD Platten kommen. Jetzt muss man nur noch abwarten was das neue SATA bringen wird. Normaler weiße sollte das dann so mindestes 600 MB pro Sekunde schnell sein.
 

Nasenbaer

Software-Overclocker(in)
LOL ist das geil! :D Scheiß auf Raid0 Verbünde, SSD´s und Velociraptor.
Hau dir nen USB Stick rein.:lol:

Ich brauch eh noch nen "System Stick" für Win 7.:)

Klingt aber mal ohne Belustigung ziemlich abgefahren das Ding. Da muß sich INTEL mit seinen 220MB\s ja direkt schämen.
Kannst aber auch glauben, dass das Teil die Preise von Intel SSDs in den Schatten stellen wird. ;)
 

lazy

Freizeitschrauber(in)
Und was machen SSDs so viel anders? Mehr oder weniger simple wear-leveling-Algorithmen beherschen USB-Sticks afaik auch schon länger. Bei Preisen unter 20€ für einen guten 8GB-USB-Stick ist es auch kein Weltuntergang wenn so ein USB-Stick dann nach nem Jahr doch den Geist aufgibt.



Na super. Toll wenn nach einem Jahr dann mein Windows weg ist weil der USB Stick versagt hat :lol:

Ich hab sogar schon ein LinuxFromScratch am USB-Stick gebaut und verwendet … funktionieren tut es recht passabel, nur haben eigentlich alle USB-Sticks keinen Cache, wodurch es afaik kein einziges Modell gibt das bei vielen kleinen Schreibzugriffen nicht extrem langsam wird. Und die verursacht selbst Firefox (mit deaktiviertem Festplatten-Cache) reichlich.

Das beste (gibts glaub ich auch schon) wäre wenn das Betriebssystem in den Ram geladen wird und nur das endergebnis aufm Stick gespeichert wird.
 

s1n88

PC-Selbstbauer(in)
Da will ich ja nicht die Preise erfahren ...
Der 128GB-Stick wird sicherlich nicht günstig, gerade weil er so groß ist und dann USB3 und nur ein Hersteller bisher ... ich schätze mal 200 Euro xD
 
X

Xel'Naga

Guest
Wird wohl so sein das USB Sticks die herkömmlichen Speichermedien ersetzten werden wenn es so weiter geht. :ugly: :schief:
 

Havenger

Gesperrt
naja für den preis bekommt man schon 2tb hdds extern ...

aber ne win 7 install oder ne server 08 r2 install von dem stick is bestimmt in 5 min abgeschlossen ... :D
 

shyne

Komplett-PC-Aufrüster(in)
USB Sticks werden ihre Bauhöhe, ihren Preis und Einsatzzweck behalten; parallel werden sich auch HDD/SSDs weiterentwickeln und sicherlich nicht von USB Sticks abgelöst.
 
W

windows

Guest
USB Sticks werden ihre Bauhöhe, ihren Preis und Einsatzzweck behalten; parallel werden sich auch HDD/SSDs weiterentwickeln und sicherlich nicht von USB Sticks abgelöst.
Bin auch dieser Meinung.
Es wird solange es den PC gibt wie wir ihn kennen, Festplatten geben.
Außerdem mag ich eine SSD viel lieber als so einen hässlichen Stick.
 

bladewing

Kabelverknoter(in)
Die Frage für mich ist wie schnell schreibt/liest das Ding mit 256-Bit AES?
Meine Daten trag ich gern verschlüsselt rum, nur leider sind fast keine Sticks in der Lage dann noch ein Lesegeschwindigkeit zu liefern, bei der HDTV realisierbar ist (Ich geniese einfach gerne einen guten Film im Zug). Wenn das Teil hält was es verspricht, dann könnte es zum Ersatz meiner 1,8" Videoplatte werden.
 

Quat

BIOS-Overclocker(in)
Die Frage für mich ist wie schnell schreibt/liest das Ding mit 256-Bit AES?
Meine Daten trag ich gern verschlüsselt rum, nur leider sind fast keine Sticks in der Lage dann noch ein Lesegeschwindigkeit zu liefern, bei der HDTV realisierbar ist (Ich geniese einfach gerne einen guten Film im Zug). Wenn das Teil hält was es verspricht, dann könnte es zum Ersatz meiner 1,8" Videoplatte werden.
Wozu willst du Filme verschlüsseln, die persönlichen Daten und Programme reichen doch und schon hast du kein Prob. mehr.

Netter Speed, mal schauen was da kommen mag.
 

Sawe

Komplett-PC-Käufer(in)
Und was machen SSDs so viel anders? Mehr oder weniger simple wear-leveling-Algorithmen beherschen USB-Sticks afaik auch schon länger. Bei Preisen unter 20€ für einen guten 8GB-USB-Stick ist es auch kein Weltuntergang wenn so ein USB-Stick dann nach nem Jahr doch den Geist aufgibt.
Ich hab sogar schon ein LinuxFromScratch am USB-Stick gebaut und verwendet … funktionieren tut es recht passabel, nur haben eigentlich alle USB-Sticks keinen Cache, wodurch es afaik kein einziges Modell gibt das bei vielen kleinen Schreibzugriffen nicht extrem langsam wird. Und die verursacht selbst Firefox (mit deaktiviertem Festplatten-Cache) reichlich.

Ich glaube da wiedersprichst du dir ein bisschen. Genau das machen SSDs anders als USB Sticks. Sticks besitzen keinen Cache und sind nicht dazu optimiert, als Festplatte mit sehr vielen Schreib-Lesezugriffen zu fungieren. Genau hier wuerde ein USB Stick extrem einbrechen und langsamer sein, als eine alte 5400 Platte.

Genau desswegen ist es ein schwachsinn ein USB Stick als Festplattenersatz zu benutzen. Ausserdem sind die werte, welche Super Talent angibt teoretisch und nur eine Schreibgeschwindigkeit.
 

da brew

Freizeitschrauber(in)
Die Frage für mich ist wie schnell schreibt/liest das Ding mit 256-Bit AES?
Meine Daten trag ich gern verschlüsselt rum, nur leider sind fast keine Sticks in der Lage dann noch ein Lesegeschwindigkeit zu liefern, bei der HDTV realisierbar ist

Seit wann ist das Speichermedium für die ver-/entschlüsselung zuständig? Macht das nicht normalerweise der Prozessor?
 

bombly

Schraubenverwechsler(in)
Hallo

Ich habe so ein Teil gekauft. Grundsätzlich funktioniert der 64 GB Stick sehr gut und schnell!!

Aber!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das Teil wird bei mir so heiss!!! Das ich fast Angst bekomme das es meine Computer schädigt!!

Hat jemand die gleiche Erfahrung mit dem Teil gemacht???

Würde mich um ein Feedback freuen

euer Bombly
 
Oben Unten