• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Upgrade von i5 4670K und mehr gesucht

xElv1sHD

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo,
lange ists her seit dem letzten PC Upgrade , jetzt muss aber mal wieder was getan werden, damit ich wieder etwas Ruhe habe.

Upgraden möchte ich:

- CPU: Aktuell ein i5 4670K (im OC). Denke hier soll es ein AMD Prozessor werden

-Mainboard: Aktuell das Z87Xd3H

-evtl?? Netzteil: Aktuell BeQuiet 500W

-SSD: Aktuell ne uralt Samsung. Hier hätte ich gerne ne schnelle nvme SSD mit über 250GB

-RAM: Aktuell nur 8GB DDR3 Ram. Hier denke ich mal an 16GB Crucial. Nur welche?

Budget ist so bei ca. 600€ kann aber wenn ich dann wirklich wieder lange Spaß dran haben werde auch aufgestockt werden.

Gespielt wird gerade eigentlich nur Escape from Tarkov.

Achso meine GPU ist ne 1070 die wird halt allerdings nur seit jeher von CPU und RAM ge-bottlenecked.

danke im voraus!
-Yannis
 
P

pseudonymx

Guest
Der Ram alleine wird unter windoof 10 schon zu problemen führen.... 8gb sind schlicht zuwenig mittlerweile...

wie alt ist dein netzteil? bequiet 500w ist relativ nichtssagend...

600€ budget begrenzt gerade in diesen tagen sehr.... für nen "vernünftigen" unterbau mit Ryzen 5000 (5600x) und B550 Board + SSD + empfohlenen 32gb RAM + kleinen kühler wären es eher 850€

achtet man drauf das zumindest board und CPU wirklich gut dimensioniert sind kjommt man mit 600€ aber hin OHNE netzteil sähe das dann so in etwa aus:

Leicht über budget ( ~620€)

1 Patriot P300 512GB, M.2 (P300P512GM28)
1 AMD Ryzen 5 5600X, 6C/12T, 3.70-4.60GHz, boxed (100-100000065BOX)
1 Crucial Ballistix schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3600, CL16-18-18-38 (BL2K8G36C16U4B)
1 MSI MPG B550 Gaming Plus (7C56-003R)
1 Alpenföhn Ben Nevis (84000000119)

die Nvme ist die günstigste 500GB die schon n bissl schneller ist und patriot ist auch soweit mittlerweile am amrkt etabliert.... beim laden von games wirst aber eh kein unetrschied zu ner SATA SSD feststellen

3600er CL16 RAM sollte man nem 5600x schon gönnen... 16GB fürn anfang... emfehlen würde ich eigentlich 32GB aber man kann ja nachrüsten.

viele games schlucken wenn sie können auch mal mehr als 16gb (20+ sehe ich ständig)

wenn das budget erhöhbar ist wäre das definitiv empfehlenswert

natürlich ist auch ein aktueller intel 6core oder ein ryzen 3600/x/xt ausreichend.... das auf einem B450 brett... würde halt ca 200€ günstiger sein.... aber tatsächlich auch deutlich schwächer/weniger zukunftssicher auchwenn man mit nem intel 6core nochmal auf nen rocket lake upgraden könnte.... am ende sind soclhe übergangslösungen aber verbranntes geld weswegen ich AMDs aktuellen 6core empfehle. im budet issa allemal. vorausgesetzt das netzteil ist net 8 jahre alt oder so
 
TE
xElv1sHD

xElv1sHD

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der Ram alleine wird unter windoof 10 schon zu problemen führen.... 8gb sind schlicht zuwenig mittlerweile...

wie alt ist dein netzteil? bequiet 500w ist relativ nichtssagend...

600€ budget begrenzt gerade in diesen tagen sehr.... für nen "vernünftigen" unterbau mit Ryzen 5000 (5600x) und B550 Board + SSD + empfohlenen 32gb RAM + kleinen kühler wären es eher 850€

achtet man drauf das zumindest board und CPU wirklich gut dimensioniert sind kjommt man mit 600€ aber hin OHNE netzteil sähe das dann so in etwa aus:

Leicht über budget ( ~620€)

1 Patriot P300 512GB, M.2 (P300P512GM28)
1 AMD Ryzen 5 5600X, 6C/12T, 3.70-4.60GHz, boxed (100-100000065BOX)
1 Crucial Ballistix schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3600, CL16-18-18-38 (BL2K8G36C16U4B)
1 MSI MPG B550 Gaming Plus (7C56-003R)
1 Alpenföhn Ben Nevis (84000000119)

die Nvme ist die günstigste 500GB die schon n bissl schneller ist und patriot ist auch soweit mittlerweile am amrkt etabliert.... beim laden von games wirst aber eh kein unetrschied zu ner SATA SSD feststellen

3600er CL16 RAM sollte man nem 5600x schon gönnen... 16GB fürn anfang... emfehlen würde ich eigentlich 32GB aber man kann ja nachrüsten.

viele games schlucken wenn sie können auch mal mehr als 16gb (20+ sehe ich ständig)

wenn das budget erhöhbar ist wäre das definitiv empfehlenswert

natürlich ist auch ein aktueller intel 6core oder ein ryzen 3600/x/xt ausreichend.... das auf einem B450 brett... würde halt ca 200€ günstiger sein.... aber tatsächlich auch deutlich schwächer/weniger zukunftssicher auchwenn man mit nem intel 6core nochmal auf nen rocket lake upgraden könnte.... am ende sind soclhe übergangslösungen aber verbranntes geld weswegen ich AMDs aktuellen 6core empfehle. im budet issa allemal. vorausgesetzt das netzteil ist net 8 jahre alt oder so
Wie sieht denn die 850€ Variante aus? Netzteil ist tatsächlich schon 7-8 Jahre alt (beQuiet Pure Power 480W Gold).
 

Snifferoni

Komplett-PC-Käufer(in)
wenn das budget erhöhbar ist wäre das definitiv empfehlenswert
Wird immer empfohlen, ist allerdings nirgends verfügbar, außer für mehr als 200€.

Gäbe es da nicht andere Alternativen?

z.B.

32GB G.Skill DDR4 PC 3600 CL16 KIT (2x16GB) 32GVKC Ripjaws
 
Zuletzt bearbeitet:

D3N$0

BIOS-Overclocker(in)
P

pseudonymx

Guest
Wird immer empfohlen, ist allerdings nirgends verfügbar, außer für mehr als 200€.

Gäbe es da nicht andere Alternativen?

z.B.

32GB G.Skill DDR4 PC 3600 CL16 KIT (2x16GB) 32GVKC Ripjaws

850€ variante wäre halt mit 32gb ram und netzteil maybe 1tb SSD

die ripjaws kannste auch nehmen sind halt n bissl teurer aber gute riegel

netzteil ann sowas in der richtung. wenn du nicht planst ne grafikkarte in richtung RTX3080 oder mehr zu verbauen

 

rschwertz

PC-Selbstbauer(in)
Wenn die Farbe egal ist, gibt es die auch für deutlich unter 200€ lagernd; z.B.:
Die Modulhöhe überschreitet allerdings 35 mm - bei der CPU Kühler/ Lüfterauswahl beachten.
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
Gegenvorschlag:
Nimm ein B450 - wie das MSI B450 Tomahawk Max
Dank Bios Flashback von MSI nur Stromstecker für CPU und Mainboard stecken und dann kannst du das neueste BIOS drauf flashen - die genaue Anleitung steht im Handbuch (BIOS Datei in MSI.ROM umbenennen, auf USB Stick packen, Stick in den markierten Port und dann Knöpfchen drücken und warten bis es nicht mehr blinkt.)

Dazu den 5600X
Beim RAM nimm einfach 3200er G.Skill Ripjaws
1) Die sollen sich gut übertakten lassen
2) Ist der reale Performancezuwachs jetzt nicht so extrem, dass es unbedingt 3600er RAM sein muss. Von den Dual Rank Modulen hast du mehr.

Wenn du nen leisen Kühler willst, nimm den Alpenfön Ben Nevis Advanced
Sonst reicht der Boxed Kühler vom 5600X für die 65W locker aus.

Als SSD noch eine Crucial P2 mit 500GB.

Alles in allem bei €650:


Denk dran, da Midnight Shopping mitzunehmen, dann sparst du dir dir €9 Versand.

Allerdings würde ich eventuell zur 1TB Version der Crucial P2 greifen.
Die gibt es bei NBB grad mal wieder für €85:
 
Oben Unten