• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Upgrade der Pandora...

Roiven

Schraubenverwechsler(in)
Hallo allerseits!

ich bräuchte ein bisschen Hilfe bei der Zusammenstellung meines neuen Arbeits- und SpielePCs.
Das Ganze soll in Eigenregie zusammengebaut werden und einige Teile konnte ich bereits aus verschiedenen Organspenden retten.
An Spielen wären für mich mal abgesehen von älteren wie Diablo 3 & Starcraft 2 vor allem Elite, Star Citizen, Dragon Age Inquisition, Witcher 3 und Anno [Alle Teile] interessant.

1) Das Herzstück soll dabei ein Xeon 1225v3 sein, den ich bereits gebraucht abstauben konnte. Als Case möchte ich ein Bitfenix Pandora verwenden, das zusammen mit einem Corsair CS550M, ebenso wie alle benötigten Laufwerke(1x SSD + 2TB Datengrab) schon daheim Staub fängt.

Nachdem ich mich ein bisschen eingelesen habe, scheinen die folgenden Teile eine gute Wahl zu sein:
- Mainboard: Gigabyte GA-H97M-D3H (€ 77,10)
- RAM: Crucial Ballistix Sport 8GB (2 x 4GB) DDR3-1600 Memory (€ 52,10)

Womit ich mich nun schwerer tue ist: einen passenden (Höhe < 134mm laut Specs), leisen CPU-Lüfter zu finden...
Ist ein Thermalright True Spirit 90 M Rev. A (€ 24,24) zu empfehlen?
Falls nötig, welche Alternativen (ungefähr gleiches Budget, kein Übertakten...) schlagt ihr vor?

2) Für die Spieletauglichkeit, sprich Grafikkarte hatte ich nochmal so etwa 200 (max: 250 wenn es wirklich sinnvoll ist) eingeplant.
Durch das kleine Gehäuse scheint eine ruhigere und kühlere GTX960 (zB 2048 oder 4096MB Palit GeForce GTX 960 JetStream Aktiv ?) besser geeignet zu sein als die AMD Karten?
Das Pandora fällt ziemlich schmal aus, angegeben sind 120mm in der Höhe. Aber auf verschiedenen Seiten wurden Karten mit bis zu 143mm eingebaut und das Case ging noch zu. Hat jemand Erfahrung damit, wieviel "Spiel" da nun wirklich ist?

Wäre es bei dem Budget auch sinnvoll lieber noch zu warten, bis die neuen AMD Karten vorgestellt werden?

Würde mich freuen, wenn mir jemand von euch Wizards ein bisschen unter die Arme greifen könnte! ;-)
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
APU-PC für leichtere Spiele, Office & Medien
Moinsen!

Danke dir erstmal!

Die TopFlow Kühler hatte ich mir auch schon angeschaut. Allerdings verlagert sich da das Problem doch einfach von "Krieg ich mein Case noch zu?" hin zu "Ist der Lüfter mit den Mainboard-Aufbauten und/oder RAM kompatibel?". Sind diese Kühler so konzipiert, dass sie problemlos auf ein mATX-board passen ohne Slots zu blockieren? Bzw wo kann ich Infos darüber finden, was sich nicht zusammen verträgt?
 
der 1225v3 ist wie ein i5 4460 ohne IGPU, das ist dir hoffentlich bewusst, d.h. er besitzt kein Hyperthreading wie der 1231v3
 
der 1225v3 ist wie ein i5 4460 ohne IGPU, das ist dir hoffentlich bewusst, d.h. er besitzt kein Hyperthreading wie der 1231v3

Jo ist mir bewusst. Auch wenn er die gleiche Grafik hat, wie der 4460: Intel HD Graphics P4600. Er hat halt 2MB L3 mehr und einen etwas größeren Turbo. Und vor allem: ich hab ihn für nen Appel und nen Ei ...ähem...nen paar Bier bekommen. Denke, er tuts erstmal noch für ne Weile...
 
Wäre es bei dem Budget auch sinnvoll lieber noch zu warten, bis die neuen AMD Karten vorgestellt werden?

Absolut! Gerade in dem Preisbereich, also Grafikkarten zwischen 200 bis maximal 250€, ist man derzeit ziemlich in der Bredouille. Entweder die etwas überteuerte GTX 960 oder die doch schon recht betagte R9 280/280X...

Ich habe die Hoffnung, das genau in dem Segment da was interessantes kommen wird (Tonga-Vollausbau oder so...)
 
Zurück