• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Upgrade CPU/MB/RAM/CPU-Kühler für 600€

Laxxarok

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen,

ich will meinen PC upgraden, und würde gerne wissen ob die Teile kompatibel sind, gerade in Hinblick mit der anschließenden Vollbesetzung der RAM-Slots / passt das mit dem Kühler? (Aufrüstung von 2x 16 GB auf 4x 16 GB)



1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Prozessor: i7- 6700k
Mainboard: ASUS Pro Gaming Z170
RAM: 32 GB GSKILL 3200C16D-32GVK DDR4 3200MHz C16 RipjawsV schwarz
Netzteil: beQuiet! Straight 500W E10
CPU-Kühler: BeQuiet! Dark Rock Pro 3
SSD: Samsung: m2 1TB + 11 TB HDD (3+4+4 GB)
Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 1080Ti Gaming OC Black 11G
Gehäuse: Corsair Carbide Air 540

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

1.) 2560x1440 60 Hz
2.) 1920x1080 144 Hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
CPU & RAM

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Jetzt

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Klar

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
600€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
VR, Virtualisierungen, OBS, Videobearbeitung

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Bereits genügend vorhanden.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Nein

Vielen Dank.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

deine Zusammenstellung passt grundsätzlich, ich würde nach Möglichkeit aber auf die kommende Ryzen-Generation warten, am 05. November ist es soweit.

Beim Mainboard würde ich das MSI MAG B550 Tomahawk oder MSI MAG X570 Tomahawk WIFI nehmen.

Deinen Dark Rock Pro 3 kannst du weiter nutzen; solltest du das Montagematerial für den Sockel AM4 nicht haben, würde ich bei be quiet! nachfragen.
Es wäre dann ggf. nur neue Wärmeleitpaste wie z.B. die Arctic MX-4, 2019 Edition nötig.

Beim Arbeitsspeicher würde ich überlegen neuen DDR4-3600, CL16 zu kaufen, evtl. sogar ein 2×32GB-Kit *klick*.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkG4m3r

PC-Selbstbauer(in)
Hallo!
Ich persönlich würde sogar einen 3900x oder das 5000er Äquivalent nehmen. Wie aufwändig sind den zb die Virtualsierungen und die Videobearbeitung? Jenachdem reicht natürlich auch der 3700X oder 5800X.
Beim Mainboard würde ich nur ein B550 Mainboard nehmen, ein x570 zahlt sich bei diesem Budget nicht aus. Aussern du brauchst die zusätzlichen PCIe 4.0 Lanes?
RAM: Hast du hier geplant auf 64GB aufzurüsten? Ich denke nicht das die alten Ripjaw mit den neuen vernünftig laufen, da verschiedene Charges.
Vorschlag: verkaufe doch deinen alten Unterbau damit du ein wenig mehr Budget hast.

Grüße aus Italien. :)
 

cordonbleu

Freizeitschrauber(in)
Board, CPU und Ram gehen klar. Aber wieso willst du vom Dark Rock Pro 3 downgraden? Behalte den doch weiter und kauf ein AM4 Montagekit für ein paar €.
 

3rrOr

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich stand vor einem ähnlichen Aufrüstvorgang, mein Budget waren auch genau 600 Euro und ich habe mir Folgendes gegönnt:

Ryzen 7 3700x
Gigabyte B550 Aorus Pro
32GB G.Skill Trident Z Neo 3600 CL16
waren etwa 590 €

bin zufrieden ;)

P.S.: den Lüfter würde ich ebenfalls behalten
 
TE
L

Laxxarok

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke für die Hilfe, der CPU-Kühler muss runter weil der Kühler den ersten Slot verdeckt und die RAM Riegel glaube ich nicht drunterpassen.

Der 3900x ist im Budget nicht drin, daher der 3700x, die neuen Ryzen sind Budgettechnisch auch nicht drin, der 8-Kerner von Zen 3 mit 400€+

RAM werden zwingend 64 GB benötigt, Frequenz und Timing könnte ich ja manuell anpassen.

Gibt es zwischen den Chipsätzen unterschiede in den Lanes? m.2? USB?

Danke euch!
 

DarkG4m3r

PC-Selbstbauer(in)
Hallo!
Unterschied X570 und B550:
X570: du hast hier mehr PCIe 4.0 Lanes, damit kannst du mehrere NVME SSDs zugleich mit voller Geschwindigkeit betreiben. Nachteil: Du hast einen Lüfter auf dem Chipsatz, der kann unter Umständen auch recht laut werden.
B550: gleiche Ausstattung wie X570 (Usb Anschlüsse usw). Nachteil: du kannst nur 1 NVME SSD mit voller Geschwindigkeit betreiben, die anderen NVME werden auf PCIe 3.0 Geschwindigkeit begrenzt, das liegt glaube ich bei 2000Mb/s. Korrigiert mich gerne. Vorteil: Kein Chipsatzlüfter und günstiger!

Wie gesagt, ich würde "nur" ein gutes B550 board nehmen, kostet auch 150€.

Grüße aus Italien. ;)
 

3rrOr

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo!
Unterschied X570 und B550:
X570: du hast hier mehr PCIe 4.0 Lanes, damit kannst du mehrere NVME SSDs zugleich mit voller Geschwindigkeit betreiben. Nachteil: Du hast einen Lüfter auf dem Chipsatz, der kann unter Umständen auch recht laut werden.
B550: gleiche Ausstattung wie X570 (Usb Anschlüsse usw). Nachteil: du kannst nur 1 NVME SSD mit voller Geschwindigkeit betreiben, die anderen NVME werden auf PCIe 3.0 Geschwindigkeit begrenzt, das liegt glaube ich bei 2000Mb/s. Korrigiert mich gerne. Vorteil: Kein Chipsatzlüfter und günstiger!

Wie gesagt, ich würde "nur" ein gutes B550 board nehmen, kostet auch 150€.

Grüße aus Italien. ;)
pcie 3.0 Geschwindigkeit dürfte theoretisch auch bei 3500-4000mb/sek liegen, die Unterschiede zu PCIe 4.0 fallen nur in Extremszenarios auf, ich bin auf Grund der besseren VRMs und des unnötigen Mainboardlüfters auch auf ein B550 umgesattelt.
 
TE
L

Laxxarok

Komplett-PC-Käufer(in)
3x USB 3.0 (Oculus Rift + 2 Sensoren)
5x USB 2.0 (1 Sensor, Tastatur, Maus, Mikrofon, Webcam)

werden insgesamt benötigt :S
 

cordonbleu

Freizeitschrauber(in)
Der 3900x ist im Budget nicht drin, daher der 3700x, die neuen Ryzen sind Budgettechnisch auch nicht drin, der 8-Kerner von Zen 3 mit 400€+

Richtig. Zudem willst du jetzt kaufen und zen3 gibts jetzt nicht zu kaufen... Daher sind die ganzen zen3 Vorschläge auch überflüssig.

RAM werden zwingend 64 GB benötigt, Frequenz und Timing könnte ich ja manuell anpassen.

Dann kauf das gleiche Kit nochmal, dass du jetzt schon hast. Ein neues 64 GB Kit zu kaufen, lohnt sich nicht.

Gibt es zwischen den Chipsätzen unterschiede in den Lanes? m.2? USB?
Ja.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

beim Dark Rock Pro 4 würd es gehen, beim 3er weiß ich es leider nicht.

Das war mit ein Grund warum ich zu einem neuen 2×32GB-Kit mit 3600MHz (z.B. Crucial Ballistix) geraten hab, auch wenn das natürlich preisintensiver ist, trotz Verkauf vom bestehenden Kit.

Du kannst aber auch z.B. die niedrigen Corsair Vengeance LPX dazu kaufen, die identischen Chips bekommst du sehr wahrscheinlich eh nicht, selbst wenn du wieder die RipJaws V kaufst.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten