Unterschied zwischen Drakonia Black - Green

Sirthegoat

Volt-Modder(in)
Abend zusammen,

momentan ist ein Bekannter von mir auf der Suche nach einer neuen Maus allerdings sollte die Maus unter 40€ kosten, da ich sehr zufrieden mit meiner Sharkoon Fireglider war / bin, wollte ich ihm die neue Drakonia empfehlen, die schneidet ja auch nach momentanen Tests und Rezessionen sehr gut ab. Allerdings gibts es ja zwei Modelle der Drakonia - die Green und Black. Preislich liegen zwischen den beiden Modellen fast 15€, allerdings sehe ich bis auf die hochgezüchtete DPI bisher keinen Unterschied, da ich allerdings sowieso nichts vom DPI Wahn hallte und auch der Bekannte eher mit 3400 DPI spielt wäre wenn dies der einzige Unterschied zwischen den beiden Mäusen ist die paar mehr DPI der Black völlig irrelevant.
Interessant wäre ob bei beiden Modellen der gleiche Laser - bloß eben bei der Black hochgezüchtet verwendet wird. Wenn sonst jemand schon Erfahrungen zu einem der beiden Versionen gesammelt hat wäre ich auch darüber nicht grade abgeneigt.
 
Der Hauptunterschied zwischen der Grünen und der Schwarzen Drakonia ist erstmal ganz klar der Sensor.
Desweiteren wurde noch die Oberfläche geändert, die alte Grüne hatte noch so eine Glossy Oberfläche wo du arg schwitzt und es recht klitschig wird mit der Zeit, die Schwarze dagegen hat eher eine art gummierte Oberfläche, die sich wesentlich besser anfühlt und man schwitzt wesentlich weniger wenn man sie in der Hand hat.

Und dann eben noch der Farbunterschied, für mich würde so eine hässlich geschuppte grüne Maus auf dem Schreibtisch gar nicht gehen, aber darüber kann man sich sicher streiten.

Ich selbst habe die Schwarze und bin recht zufrieden damit.
 
Hab auch grade auf der Sharkoonseite gelesen das bei beiden Mäusen ein anderer Sensor verbaut ist, ob das bei low oder Midsense wirklich einen Unterschied macht sei mal dahin gestellt. Allerdings vor allem die Oberfläche ist eigentlich schon ein klarer Grund die 15€ zu investieren, und auch für mich wäre die Grüne durch ihre Farbgebung ein "No-Go", aber wenn gespart werden muss dann leidet meistens auch die Optik.
Ich werde ihm mal die Black empfehlen, mal schauen ob er bereit ist das Geld aus zu geben.

Wie er mir heute gesagt hat sucht er jetzt auch nach ner Tastatur, eigentlich wollte ich ihm da was aus der 30€ Preisregion wie ne Mircrosoft X4 oder irgend eine von Logitech empfehlen, allerdings ist die x4 nicht mehr zu bekommen und Logitech hat wohl nur ab 50€ was gescheites im Portfolio, spontan hätte ich ihm wohl die G105 empfohlen oder gibts was gescheites unterhalb von 50€, gerne auch von nem anderen Hersteller soll eben nur was taugen, Kabelgebunden sein und ne Tastenbeleuchtung haben.
 
Bis 30€ wird schon eng mit Hintergrundbeleuchtung, ich würde spontan die Sharkoon Nightwriter, USB, DE (NTZS58) Preisvergleich | Geizhals Deutschland nehmen, dazu sagen kann allerdings ich nicht viel, unterhalb von 50€ für Tastaturen hab ich mich nie groß informiert.
Für den Preis kann man nicht viel falsch machen, bringt eine Beleuchtung und eine Handballenauflage mit, viel mehr kann man kaum erwarten für das Geld.

Gäbe es die X4 noch richtig zu kaufen, würde ich die empfehlen, richtige Alternativen zu dem ursprünglichen Preis von der X4 gibt es heute kaum.
 
Er hat sich nun wegen dem Preis doch für die Green entschieden und bleibt wohl erstmal bei seiner Tastatur.
Wie es der Zufall so will fängt meine Fireglider nun nach 2 Jahren auch an Probleme zu machen, die linke Maustaste verzögert manchmal was bei Shootern tödlich ist.
Da also was neues her muss hier mal meine Rahmenbedingungen:

- Größe sollte der der Fireglider entsprechen oder größer
- Preislich sollte es unter 60€ bleiben
- Ich möchte keinen Sensor wie zb. den Avango 9500 oder 9800 mit nativer Beschleunigung haben, tendiere also eher zu Optikmäusen

Nachn bisl suchen gefällt mir die Steelseries Rival ganz gut, Probleme scheints ja nur zu geben wenn man mal ein "Sonntagsmaus" geliefert bekommt und preislich reizt sie mein Budget genau aus. Hat jemand noch negative oder positive Erfahrung mit der Rival gemacht und kann davon berichten, den ganzen Amazon Rezessionen kann man mal wieder so wie die geschrieben sind nicht trauen.
 
Zurück