Unregelmäßige Probleme beim Bootvorgang, HDD/SDD wird dann nicht mehr erkannt

m1NN

Kabelverknoter(in)
Moin liebe Nutzerinnen und Nutzer,

aktuell nervt mich ein für mich nicht auszumachendes, scheinbar komplexes Problem in Bezug auf mein System.

Ich wage mich mal an eine Beschreibung:
Ich starte den PC, in der Regel bootet er "normal" ins Windows, benötigt aber zum Abrufen der Dateien auf dem Desktop und Herstellen der Verfügbarkeit manchmal noch etwa 30-60 Sekunden länger (man hört dann ein Geräusch, dass ich der HDD zuordnen würde) und alles ist verfügbar.

Soweit so gut,
zuletzt ist es jedoch immer häufiger der Fall, dass der PC beim Hochfahren sofort ins BIOS gelangt. Wähle ich dann die Boot-Optionen aus, wird mir höchstens UEFI Legacy angezeigt, jedoch nicht die SSD oder HDD. Dies ließ sich zu Anfangs beheben, indem ich nen Stick oder externe HDD vorne an einen der Ports angeschlossen habe, mehrmals resettet habe und plötzlich dann wieder der Windwos Boot Manager bzw. die SSD im BIOS verfügbar wurde. Vorgestern ist der Fehler erneut aufgetreten, Stick & Co haben aber nix gebracht und auch als der Stick mit Win-Setup drauf dann endlich angezeigt wurde, ließ sich das Setup nicht durchführen, da die HDD/SSD nicht erkannt wurden..
Ich hab dann den PC mal aufgeschraubt, Staub entfernt und beide Festplatten abgezogen und wieder angeschlossen.. dann ging's wieder. Also alles gesichert, Windows 11 neu installiert in der Hoffnung, dass sich das Problem dadurch langfristig lösen lässt. Am nächsten Morgen beim Booten dann wieder die selbe Situation. Ich hab dann den PC vom Strom entfernt, ca. 30 Minuten gewartet, wieder angeschalten und dann bootete er anstandslos.

Für mich stellt sich nun also die Frage, wo tatsächlich das ursächliche Problem liegt? Als Laie wäre die erste Vermutung gewesen, dass eine der Festplatten defekt ist, aber beide gleichzeitig erscheint mir unrealistisch, zumal es ja wie durch Wunderhand mit etwas Ausprobiererei plötzlich wieder funktioniert..

Mein System ist aus 2018 und besteht aus folgenden Komponenten:
pure base 600
amd ryzen 7 2700x 8x 3,7ghz
ASRock B450 Fatal1ty Gaming K4
Alpenföhn Tower Kühler
2x8gb G.Skill RipJaws V DDR4-3200
550W be quiet Straight Power 11 Modular 80+ Gold
8GB Gigabyte GeForce GTX 1080 Windforce 3x OC
500gb Samsung 860 Evo 2.5 SATA (Windows)
2TB Seagate BarraCuda ST2000DM006

Beide Festplatten zeigen bei CrystalDiskInfo Gut an. Im BIOS ist Datum & Uhrzeit immer falsch, aber kann eine leere Batterie überhaupt ursächlich für das beschriebene Problem sein?

Über Hilfestellung & Lösungsoptionen bin ich sehr dankbar :)

Lieben Gruß
m1N
 
Hallo m1NN ,
zunächst würde ich dringend eine Datensicherung empfehlen um auf Nummer sicher zu gehen. Ein klackerndes Geräusch bei der Seagate? Möglicherweise ein nahender Tod. Die langen Ladezeiten können ebenfalls darauf zurückzuführen sein.
Dann mal die HDD abklemmen und mehrfach prüfen ob sich das Problem ohne diese weiterhin zeigt. Windows ist ja auf der SSD installiert.

Wenn ohne die HDD keine Probleme auftreten ist eigentlich die Ursache gefunden. Dann->
Anderen Stromamschluss + SATAKabel / Anschluss testen.
Weiterhin Problem-> vermutlich die HDD austauschen
Ansonsten:
Leere Bios-Batterie sollte solche Probleme meiner Meinung nach nicht hervorrufen, im BIOS sollte schon was angezeigt werden . Wenigstens die SSD mit Windows.
Wenn aber auch ohne die HDD weiterhin damit Probleme auftreten könnte es ggf. auch am Mainboard liegen. Sofern die SSD wirklich normal funktioniert. Auch diese wäre als Fehlerquelle nicht auszuschliessen.
Aufs Netzteil würde ich zuletzt tippen.
 
Kannaste mal mit Crystal Disc Info Tool den Zustand deiner Laufwerk anzeigen lassen.Mach mal ein paar Sreenshots von all deinen Laufwerken(HDD/SSD).Und poste sie hier rein.

 
Du hast "nur" 2 Möglichkeiten.
Neue Computerteile austauschen bis es funktioniert oder "NEUE" Biosbatterie(wegen Datum/Uhrzeit/Bootlaufwerk nicht gefunden).

...in einem ähnlichen Fall kaufte einer sogar ein neues Mainboard um mir zu sagen es hätte nicht an seiner leeren Biosbatterie gelegen...:klatsch:
 
Beide Festplatten zeigen bei CrystalDiskInfo Gut an. Im BIOS ist Datum & Uhrzeit immer falsch, aber kann eine leere Batterie überhaupt ursächlich für das beschriebene Problem sein?
Eine leere Knopfzelle bzw eine wo die Spannung schlicht zu wenig ist, kann allerhand Fails verursachen bei PC's, jenachdem wie das Board da mal gerade so darauf reagiert.
Die sollte man auf jeden Fall mal wechseln :D

2TB Seagate BarraCuda ST2000DM006
Da stellt sich die Frage wie langlebig die sind, ob da was bekannt ist.
Ich hatte mal so 2x3TB Platten die haben ca. 10 oder 11 Jahre gehalten und sind immernoch einwandfrei gelaufen, bis darauf das einfach bei dem Alter die Partitionen mal einen weg hatten.
Bei den meisten anderes waren die Platten in der Zeit 3 oder 4 mal "durch" gewesen :D (also lange zuvor schon verreckt)

Es ist wie immer, hast du kein Backup, hast du kein Backup ;-)


Gruss Dennis
 
Guten Morgen und Danke Euch!

Relevante Daten habe ich auf meiner externen HDD bereits gesichert.

Ich werde mich mal auf die Suche nach der BIOS-Batterie begeben und diese wechseln und beobachten und ggf. weitere vorgeschlagene Schritte durchführen.

Festplattenzustand aus Crystaldisk ist beigefügt.

LG
 

Anhänge

  • hdd.png
    hdd.png
    67,6 KB · Aufrufe: 9
  • ssd.png
    ssd.png
    50,7 KB · Aufrufe: 8
Nuja demnach ist mit den Datenträgern ja sowei erstmal alles i.O.
Wenn du nach dem Batteriewechsel, nen Backup gemacht hast, kannst du einfach mal die Partitionen löschen und deine Daten vom Backup wieder "draufjodeln" :D
Ich hatte meine 2x3TB vor geraumer Zeit so "für auf Dauer" lieber rechtzeitig getauscht gehabt, für ein paar Öre halt jemandem für unwichtige Daten vermacht, ist sich also bewusst das des nach dem Alter definitiv tickende Zeitbomben sind

Gruss Dennis
 
Haste jetzt die Batterie vom Board erneuert und wie schauts jetzt aus?Funktioniert wieder alles normal oder nicht?
Und sollte weiter probleme vorhanden sein bezüglich Windows Bootvorgang dann den Bootloader reparieren.
Und allgemein Windows Reparatur könnte man auch nochmals versuchen.


Übrigens ich hatte auch mal ähnliche probleme bezüglich Bootvorgang mit langen Zeitverlauf.Obwohl mein Windows auf einer SSD installiert war.War doch die ursache "bei mir" damals eine normale HDD Laufwerk.Diese hatte zwar noch funktioniert,Doch diese hatte dann sehr lange Bootzeiten verursacht.Den Laufwerk entfernt und alles ging wieder ruck zuck,wie vorher es mal war.

grüße Brex
 
Moin,

Batterie ist gewechselt; seither das Boot-Problem nicht mehr vorgekommen zum Glück. Das lange Booten ist zwar zurückgekehrt, aber unter Umständen liegt es wie Brex schreibt ja an der HDD.. kann ich aber so erstmal mit leben, solang er dann nach 1,5 Min betriebsbereit ist :)

Danke!
 
Zurück