• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Übergangslösung

FiliusDei

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

der neue PC wurde bestellt, abgesehen vom Monitor und der Grafikkarte. Für zweiteres wäre etwas in Richtung 3060 Ti angedacht, sofern diese mal etwa zum UVP verfügbar ist. In der Zwischenzeit wird eine Übergangslösung gesucht, mit welcher sich in FHD halbwegs brauchbar zocken lässt. Derzeit wird die GPU ohnehin kaum gefordert, da hauptsächlich SWTOR gespielt wird :D aber das kann sich in der Zukunft natürlich wieder ändern.
Die Karte sollte zumindest die halbe Leistung einer 3060 Ti haben und vor allem vom Preis-Leistungsverhältnis das Beste sein, was aktuell zu bekommen ist, so dass sie mit möglichst wenig Wertverlust wieder verkauft werden kann.
Ins Auge gefasst ist einaml eine 1060 mit 6 GB. Die günstigsten gibt es aktuell zwischen 130 und 150 Euro in Österreich (wenn man schnell genug ist). Findet ihr das in Ordnung oder gäbe es bessere Alternativen? Die Karte kann ruhig auch teuer sein, sofern man mehr Leistung pro Euro bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Averey

PC-Selbstbauer(in)
Ich würde als Alternative dazu, falls es sowieso eine Übergangslösung sein soll, insbesondere für FHD, eine RX 5500 XT vorschlagen, vorzugsweise mit 8 GB Speicher statt der 4 GB Version. Gebraucht würde ich bei der so bis maximal 230-240 mitgehen, neu ist sie momentan für ca 350 Euro zu haben, aber da sie überall aufgekauft wurde, ist sie neu nicht mehr so oft vorzufinden. 200 Euro wäre ein idealer Preis, da sie mehr Performance bietet als die 1060 6 GB und dann unwesentlich teurer wäre, falls du so ein Angebot finden kannst.

Von der Leistung wäre sie aber auf alle Fälle noch mal etwas stärker als die 1060 6 GB, und ohne großen Wertverlust weiterzuverkaufen ist bei der auch möglich, die Karte ist auch aktueller als die 1060 6 GB mit 2 GB mehr Speicher, was in FHD auch immer mehr eine Rolle spielt.
 
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für den Tipp! Was würde denn mindestens für WQHD benötigt werden? Wenn wir jetzt von MMOs wie SWTOR sprechen?
 

shivatar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die 5500 XT wird es auch tun, wenn du die Regler etwas mittiger stellst!
Kurzfristig lieferbar ist wohl nur eine: 5500 XT Powercolor 8 GB
Mit Powercolor macht man aber nichts falsch bei AMD.

Die 1080, 1070 Ti, 1070, 2060 könnte man beim Gebrauchtkauf auch mal nachschaun gehen.
 

shivatar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Für WQHD wird es dann nach unten hin immer knapper, aber für den Übergang mit bedienten Reglern und vor Allem, wenn es nur das alte SWTOR ist, alles kein Thema. Der Widerverkaufswert wird bei den aktuelleren Gens aber wohl doch höher sein.

Im Zweifelsfall nochmal PCGH Graka Vergleichsbenchmarks studieren und je nach Spiel nach Benchmarks gucken.
 

Averey

PC-Selbstbauer(in)
Danke für den Tipp! Was würde denn mindestens für WQHD benötigt werden? Wenn wir jetzt von MMOs wie SWTOR sprechen?
Für SWTOR in WQHD würde eine 5500 XT 8 GB ausreichen, würde ich sagen. 1060 6 GB würde da in PVP Warzones FPS drops bekommen (da Warzones leider nicht besonders toll optimisiert sind), ansonsten würde auch sie für normales Spielen/Leveln langen, abseits von PVP.
 
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wie viel Mehrleistung bringt denn die 5500 XT im Vergleich zur GTX 1060 mit 6 GB? 13 % lt. aktueller PGHW Rangliste.
Eine PNY GeForce GTX 1060 XLR8 OC Gaming 6GB wäre gerade um 139 Euro zu haben. Der Preis ist okay oder? Ansonsten wären es etwa 100 Euro Aufpreis für 13 % Mehrleistung. Blöd wäre natürlich wenn die 1060 zu schwach wird für WQHD, wobei PVP derzeit kein Thema ist. Aber Raids sind vielleicht noch grafikintensiver...
Wo finden sich denn Benchmarks nach Spielen? Für SWTOR wahrscheinlich gar nichts :D
 
Zuletzt bearbeitet:

shivatar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mach das, wenn du sowieso erstmal nur übergangsweise kaufen und nicht allzu viel ausgeben willst. Grafikregler oder Auflösung kann man immer nochmal bedienen und in den kommenden Monaten kriegste deine neue Graka dann. 139, wenn verfügbar ist völlig i.O. für die Leistung und du hast ja keine AAA Titel vor zu daddeln.

Hab auf die Schnelle auch nur den gefunden, aus der Beta :D

Mach dich da nicht so verrückt. ;) :)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Derzeit ist ohnehin alles nur FHD und dafür reicht sie wohl allemal. Der neue Monitor wird dann wahrscheinlich ohnehin erst zusammen mit der GPU gekauft. Macht sonst irgendwie keinen wirklichen Sinn^^
Wenn man nur die Karte bekommt, also kein Kabel oder sonstiges Material - braucht man da noch was dazu? Das Ding wird ja gesteckt, aber auch mit irgendeinem Kabel verbunden oder?
 

shivatar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Für FHD reicht die 1060 mit 6GB locker für's Erste.
Hab ich btw auch ne Weile bis Anfang 2019 mit einer Palit 1060 6GB, hatte nie Probleme.

Bei WQHD wird sie auch nicht gleich explodieren, wenn man bisschen an den Reglern spielt.

Je nach Monitor, vermutlich Displayport-Kabel. Wenn's ein Älterer ist DVI. Alternativ meist HDMI.
Haste den nicht mit irgendeinem Kabel angeschlossen?
 
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Klar ist der Monitor angeschlossen. Es ging nur um die Grafikkarte, ob die rein zum stecken ist oder noch irgendein Kabel benötigt wenn er gebraucht keines dazu gibt - für dìe Stromversorung zum Beispiel?
 

shivatar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Achso, verstehe.
Ja, du musst einen 8 oder 6 Pin Stecker (siehe Graka-Modell) vom Netzteil zur Grafikkarte verlegen.
Darüber hinaus einfach den üblicherweise zur CPU nächstgelegene PCIe Steckplatz.

Das ist wirklich einfach, notfalls schauste YouTube Videos zum PC Aufbau, fragst einen Kollegen oder nochmal hier.
 
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für die Info. Dieser 6 Pin Sticker müsste also noch dazu bestellt werden wenn er den nicht beilegt. Gibt es bei MF oder?
 
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bestellt wurde bereits heute bei MF:
MSI B550-A Pro, ATX, So.AM4, (7C56-002R)
AMD Ryzen 5 3600 6x 3.60GHz So.AM4 BOX
Alpenföhn EKL Brocken ECO Advanced - 120mm
32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
1000GB Kingston SA2000M8/1000G M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 3D-NAND TLC (SA2000M8/1000G)
550 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold

Dazu kommt noch das be quiet Pure Base 500 in weiß. Das wird aufgrund der Versandkosten aber bei Alternate bestellt.

Falls du hierzu noch Inputs oder Verbesserungsvorschläge hast sehr gerne - noch wurde das Geld nicht überwiesen :D
Ein gutes Gaming Keyboard würde noch gebraucht werden, am besten zwischen 50 und maximal 100 Euro. Was hältst du vom Sharkoon Skiller Mech SGK3`?
 

shivatar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ordentlicher Build! Gute Wahl. :)
Damit wirst du noch eine Weile deinen Spaß haben und hast immernoch die Option aufzurüsten. 32GB reichen die nächsten Jahr an RAM locker, vielleicht haste Glück und die Ripjaws laufen bei dir auch auf 3400 stabil. Die Kingston NVMe ist ein Preisleistungstipp und das B550 A-Pro auch, nur soll der Soundchip eher so lala sein, wenn man da höhere Ansprüche hat.

Das BQ Netzteil ist top, das habe ich witzigerweise auch.
Da sind mehr als genug Kabel für unsere Zwecke dabei.

Zieh dir nochmal ein paar PC-Build Guides oder YouTube Videos rein, schau im Zweifelsfall immer nochmal ins Handbuch oder frag nach und immer schön liebevoll mit der Technik, dann kann nichts schief gehen. :D
 
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der letzte Zusammenbau ist bereits 8-9 Jahre her und wurde von einem Freund gemacht damals, übrigens mit einem Straight Power 450W das bis heute läuft wie ein Uhrwerk^^

Was wird denn sonst noch benötigt? Wäreleitpaste für die CPU?

Und ein gutes Gaming Keyboard würde noch gebraucht werden, am besten zwischen 50 und maximal 100 Euro. Was hältst du denn vom Sharkoon Skiller Mech SGK3?
 

shivatar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ach, dann haste doch Erfahrung, im Wesentlichen hat sich nicht wirklich was geändert.
Nur keine grobe Gewalt und immer mit der Ruhe. :D
Notfalls sind hier und in anderen Foren ja immer freundliche Menschen unterwegs, die man anhauen kann.
Es gibt auch eine Liste mit Menschen aus ganz Deutschland, die beim Zusammenbau zu helfen bereit sind.

WLP sollte beim Alpenföhn Kühler und auch beim AMD Stockkühler dabei sein, ansonsten kann man Arctic MX4 bedenkenlos empfehlen. Die WLPs geben sich alle nicht allzu viel für alltäglichen Gebrauch und etwas Zockerei.

Das ist zum größten Teil Geschmackssache. Sharkoon ist auch wieder preisleistungsmäßig top, gefällt mir persönlich aber nicht so. Razer sind alte Preistreiber, die empfehle ich ungern, sind aber sehr beliebt. Ich nutze nur Cherry Keyboards, schon seit Jahren das MX-Board 3.0 ohne RGB etc. und bin äußerst zufrieden. Ist aber eben mein Geschmack. Die Switches sind auch für ihre Qualität bekannt (werden aber auch bei anderen Herstellern verbaut) und ich mag es schnörkellos, ohne Blingbling oder extra Tasten, zudem hab ich die damals für 50 Euro geschossen.
Anti Ghosting sollte übrigens schon dabei sein und ansonsten je nach Ansprüchen.

Edit:
Paste ist beim CPU Kühler dabei
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ohne Schnörkel klingt gut, denn das ganze Bling Bling ist... naja, das muss man mögen :D
Die Skiller Maus ist gut, vor allem für große Hände. Wurde vor ein paar Wochen wieder gegen eine Logitech ersetzt, da bei der letzten SGM1 das Kabel abgefackelt ist durch ein Teelicht lol
Was gefällt dir beim Sharkooon ist so? Einfach die Optik oder?
 

shivatar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Speziell bei diesem Modell geht's noch. Ich bin da irgendwie empfindlich und mag es nicht, wenn das irgendwie mit so Gaming Klischee Klimbim versehen ist und in allen möglichen Farben blinkt und leuchtet. Mein Monitor ist hell genug.
Mit dem persönlichen Geschmack steh ich aber oft alleine da. :P

Jo, die Maus geht in Ordnung. Noch ein Preisleistungshammer: CB 10 Euro Maus Sharkoon
Ich nutze die Cooler Master CM310
(RGB lässt sich ausschalten, alles Plug n Play, keine Software nötig, haptisch und qualitativ für mich völlig ausreichend)
 
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die Cooler Master hat halt etwas wenig Tasten. Für Mausklicker nicht das Beste :-)

Was hälst du vom be quiet Pure Base 500? Ursprünglich hätte es wieder ein Fractal Design Define werden sollen, diesmal jedoch das Compact. Da es dann aber doch eine günstigere Config wurde fühlt sich das Define etwas unverhätlnismäßig an. Das Pure Base 500 ist auch nice: schlicht, einfach und dezent. Kennst du Gehäuse mit vergleichbarem oder vielleicht sogar besserem Preis-Leistungs-Verhältnis die in diese Richtung gehen? Falls nicht wir das Pure Base auch gleich noch bestellt^^
 

shivatar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das Pure Base 500 hab ich letzten Monat auch benutzt, als ich einen PC für jemanden zusammenbauen sollte. Der Airflow, sagen viele, sei in anderen Gehäusen besser. In dem Fall wurde ein Arctic Freezer 34 Standard, 3600XT und 5600XT verbaut, die mitgelieferten 2 Lüfter vorne rein, ein Arctic P14 140 mm Lüfter hinten raus und den HDD Käfig rausgebaut und der PC ist nicht laut und auch die Temps sind völlig in Ordnung unter Volllast. Man muss dann halt für sich selbst herausfinden, ob man lieber etwas leiseren Lüfterbetrieb oder bessere Temps haben möchte, zum Beispiel bei OC etc. Lüfterlauststärke ist auch sehr subjektiv.

Mit dem MSI Board (B550 Gaming Plus, 99% identisch zu deinem, aber die Verfügbarkeiten und Preise haben einen letzten Monat oft zu Alternativen gezwungen) ging das mit der Lüfterkurve auch relativ einfach.

Ich würde alles in allem sagen, dass das Gehäuse nicht schlecht ist. Und für Mid-Range PCs ohne extreme Ansprüche vollkommen ausreicht. Zudem sieht es eigentlich ganz nett aus und ist nicht so riesig.

Selbst nutze ich ein Fractal Design Define S seit 5 Jahren. Ich weiß, sieht wieder sehr unspektakulär aus, aber es erfüllt für mich seinen Zweck bestens, ich hab keinen einzigen Grund zum Meckern. Höchstens: die Lüfter vorne hört man relativ gut. Da gibt es aber auch immer eine Lösung, ich habe mir dann 2 BeQuiet Silentwings 3 reingebaut und dann gings voll klar. :)

Achso, klar, wenn man viele Makrotasten beim Zocken nutzt, dann sind meine Maus + Tastatur sicherlich nicht die beste Wahl, da gebe ich dir vollkommen Recht. Deswegen möglichst ausgewogen je nach Ansprüchen, Geschmack, Budget und restlichen Komponenten wählen, egal bei was.

Edit:
Pure Base 500 - HWLuxx gibt es wahlweise auch mit Glasscheibe.
FD Define S - HWLuxx
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Leiserer Lüfterbetrieb wäre super. Soll nicht übertaktet werden, zumindest aus aktueller Sicht, jedoch im Home Office genutzt werden. Und da ist leise immer besser :-)
Also würde es Sinn machen gleich noch Lüfter mitzubestellen wie die von dir erwähnten Arctic? Auf die paar Euro kommt es auch nicht an.
Wäre das Fractal Design Define 7 Compact deutlich besser aus deiner Sicht als das Pure Base 500? Falls ja wäre der Aufpreis kein Thema, denn dieser ist überschaubar. Das Define S ist auch schön und das Gehäuse soll eben auch unspektakulär sein und bleiben, sowie bislang auch das Define R4. Es darf diesmal jedoch eine andere Farbe als schwarz werden, am liebsten weiß. Daher war die Idee entweder das Define 7 Compact oder das Pure Base 500 jeweils in weiß zu nehmen.
 

shivatar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Jo, das ist schick. Da würde ich aber vermutlich schnell einen PC-Putz-Tick entwickeln. :D

Für die genannten Anwendungszwecke glaube ich nicht, dass sich der Aufpreis "lohnt", wenn man sparen möchte.
Allerdings ist das Fractal Design sicherlich etwas wertiger verarbeitet und hat vorne den "richtigen" Staubfilter, beim Pure Base 500 sind das nur so Staubgitter, schwer zu beschreiben. Die sind auch völlig ok, nur etwas fummliger zu reinigen.

Ja, es ist nicht zwingend nötig, wenn die paar Euronen dir aber nix machen, würde ich auf jeden Fall empfehlen die 2 standardmäßig verbauten Lüfter vorne rein zu bauen und hinten raus einen kräftigen leisen Lüfter reinzuhängen.

Noctua ist die Qualitätsmarke, wenn's um Kühlpower geht, kostet aber auch entsprechend. BeQuiet nehme ich gerne, sind aber teilweise etwas überteuert und Arctic hat meiner Ansicht nach ein super Preisleistungsangebot mit der P14 Serie. Davon kannste 5 Stück für 20-25 Euro bestellen. Und, wenn man sowieso kein OC betreibt, nicht extrem Lautstärke empfindlich ist oder bestimmte Temperaturansprüche hat, taugen die Arctic P14 (Klick) auch locker.

Die unterscheiden sich halt auch untereinander wieder in Lautstärke, Luftdruck, Lüfterlager, Luftdurchsatz, Umdrehungen, Größe. Man kann auch wieder eine Wissenschaft daraus machen und etliche Tests lesen.
Ich würde einfach mal pauschal, weil ich mit denen selbst lange gute Erfahrungen gemacht habe und da die schicken Vibrationsdämpfer dabei sind und das Gesamtpaket passt, die empfehlen: Silent Wings 3 1600 RPM
oder Alternativ Noctua (in etwa ähnliches Gesamtpaket)

Die Noctua sind sogar, wie ich sehe, minimal leiser, minimal effizienter und haben doppelte Garantie bei 2 Euro mehr, kann man, wenn's Geld egal ist, dann auch gleich noch mitnehmen. :)

Aber wie gesagt, die P14 für 7 € sind auch ausreichend.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der Preisunterschied ist natürlich schon saftig... da gibt es fast 3 P14 zum Preis von einem be quiet. Wie viele würdest du denn da empfehlen in Summe für das Pure Base 500? Und welche wären die Richtigen von Arctic?
Beim einen steht PWM und beim anderne PWM PST. Beim be quiet steht auch nur PWM
 

shivatar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Jo, eben.

Im Pure Base 500 sind schon 2 x Pure Wings 2 von BeQuiet verbaut, die reichen aber locker für den Lufteinzug vorne im Case. Für hinten raus kannste dann gerade noch ein P14 nehmen und gut ist. :)

PWM Sharing Technology (PST) dient wohl zum Synchronisieren mit anderen verbauten Lüftern.
Damit kenn ich mich nicht aus, ich stelle die Lüfter ausnahmslos immer selbst ein, wenn ich darf/soll.
Und, wenn nicht, dann funktioniert es auch. :D

PWM steuert übrigens die Lüfter über die angesteuerte Stromfrequenz und DC nur über die Spannung.
Da gibts nicht wirklich ein "viel" besser oder schlechter. Nur wenige Vor- und Nachteile.
Ich glaube einer der wenigen Vorteile bei PWM war, dass die Lüfter bei weniger Drehzahl schon anspringen können.
Ich nutze immer DC. Im Board kannst du das Auswählen, für die Lüfter die PWM können.

Vielleicht meldet sich noch wer zu dem Thema PST/PWM, kann dazu nicht viel mehr sagen.
Oder du recherchierst mal, ob es im Netz etwas dazu gibt.

Edit: Arctic Video - das gab's auf die Schnelle.
Man kann die Lüfter, die das unterstützen, alle so regeln, dass sie synchron mit einer Einstellung laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mal sehen - ist ja die Grafikkartensektion hier :D Hoffentlich gibt es da keine am Deckel von nem Admin, weil das ja alles irgendwie etwas offtopic zum eigentlichen Thema geworden ist. Es gibt aber noch einen Hauptbeitrag in der kompletten Rechner Zusammenstellung.
Wenn es nur ein zusätzliches sein soll, dann kann man schon noch in einen Silent Wings 3 investieren. Wäre super wenn jemand dann noch Tipps in Bezug auf Einbau (wo und wie?) und das Einstellen der Lüfter geben kann. Das am besten aber erst dann wenn die Teile alle da sind.
Hoffentlich kann MF die Bestellung problemlos anpassen bzw. erweitern um diesen Lüfter. Sollte normal aber kein Problem sein. Wird dann morgen erledigt, da morgen zeitig der Wecker klingelt.
Gute Nacht und herzlichen Dank für die tolle Unterstützung und die vielen wertvollen Tipps und Inputs :-)
 

shivatar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Jo, gern, viel Spaß mit dem Rechner und gute Nacht

PS: Ich glaube das macht nichts, wenn man Mal etwas abdriftet. Es geht ja immernoch um Hardware, hier im Hardware Forum.
Das mit dem anderen Thema wusste ich auch nicht, mein Fehler. :)

Edit: Achso, huch, da ging es ja schon um den kompletten Rechner.. :D ..
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten