Ubisoft Forward: Die Zukunft von Assassin's Creed und Neuigkeiten zu Anno 1800

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Ubisoft Forward: Die Zukunft von Assassin's Creed und Neuigkeiten zu Anno 1800

Auf einem Livestream am 10. September möchte Ubisoft Neuigkeiten zur Zukunft von Assassin's Creed und zu Anno 1800 zeigen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Ubisoft Forward: Die Zukunft von Assassin's Creed und Neuigkeiten zu Anno 1800
 

lucky1levin

Software-Overclocker(in)
Falls man den Livestream via Twitch verfolgt, können Zuschauer In-Game-Belohnungen erhalten. Wer mindestens 15 Minuten vom Ubisoft-Stream verfolgt, bekommt das In-Game-Item Skull Logo Emblem zu Skull and Bones. Für Zuschauer, die 30 Minuten dabei sind, gibt es den explosiven Detail Charm für Rainbow Six Siege, wer 45 Minuten dabei ist, bekommt die Roller Champions RC22 Original Cosmetic. Für 60 Minuten Zusehen wird man das Sphinx Tattoo Set in Assassin's Creed Valhalla erhalten.
Als würde sich jemand wegen sowas nen 60 min Livestream antun :schief:
 

4thVariety

BIOS-Overclocker(in)
Das neue AC klingt nicht wie eine selbstbewusste Neuentwicklung, sondern neidvolles Abkupfern ohne Rücksicht, ob die Spieler sich dafür interessieren oder nicht. Das geht bei Ubisoft seit ein paar Jahren schon so. Da wird nicht gefragt, ob etwas gut ist, da wird gesagt "die anderen haben das, also wollen wir das auch", egal, ob es Sinn macht oder nicht. Die Leute mit Begeisterung für das Produkt scheint es bei Ubisoft in Führungspositionen nicht mehr zu geben. Alles was man da sieht sind Buzzword-Bllender die Aktionäre mit Schlagworten einlullen, während die Firma an die Wand fährt.
 

Xeandro

Freizeitschrauber(in)
Das neue AC klingt nicht wie eine selbstbewusste Neuentwicklung, sondern neidvolles Abkupfern ohne Rücksicht, ob die Spieler sich dafür interessieren oder nicht. Das geht bei Ubisoft seit ein paar Jahren schon so. Da wird nicht gefragt, ob etwas gut ist, da wird gesagt "die anderen haben das, also wollen wir das auch", egal, ob es Sinn macht oder nicht. Die Leute mit Begeisterung für das Produkt scheint es bei Ubisoft in Führungspositionen nicht mehr zu geben. Alles was man da sieht sind Buzzword-Bllender die Aktionäre mit Schlagworten einlullen, während die Firma an die Wand fährt.
Das latzte Spiel auf das ich mich bei Ubisoft gefreut hatte waren Anno 1800 und The Division 1+2. Ich hatte mit allen 3 Spielen viel Spaß und würde mich über Nachfolger freuen. Das restliche Portfolio hat immenses Potential (Splinter Cell!!!!) wird aber nicht oder nur ungenügend genutzt. Schade drum!

Das ganze Brimborium um NFTs hat Ubisoft in meinen Augen bei den Spielern sehr geschadet. Mehr noch als die Spiele nach der berühmt, berüchtigten Ubisoft Formel. Da wusste man wenigstens was man bekommen würde. Generell waren seit Anno 1800 wenige gute Managment-Entscheidungen dabei Das Fiasko um Die Siedler ist wohl nur ein "Höhepunkt" unter vielen in den letzten Jahren.

Ich hoffe das Ubisoft noch die Wende schafft und wieder gute und erfolgreiche Spiele für Spieler entwickelt. IPs dafür haben Sie und die Technik kauft man sich zu Not bei Epic ein.
 

Govego

Software-Overclocker(in)
Assassins Creed Red und Hexe sind Teile von Infinity, diesem Online Projekt. Im schlimmsten Fall kann man nur Online auf diese Spiele zugreifen, ähnlich wie Ghost Recon Breakpoint.
Ich verstehe diese Begeisterung nicht! Was passiert nur, wenn Ubisoft entscheidet, in der Zukunft die Server abzustellen? Nicht dass das schon mal passiert wäre.
 

Pu244

Kokü-Junkie (m/w)
Solche Entscheidungen sind u. a. der Grund, warum ich diese Marke nicht mehr ernst nehmen kann.

Ist eben als Bonus für Fans gedacht.

Aber gut, man kann es den Leuten nicht recht machen. Wird irgendein bedeutungsloser Kosmetikkrempel rausgehauen, dann wird gejammert, dass man es sich deshalb nicht anschaut. Würden hingegen wichtige Dinge, wie starke Waffen, Rüstungen usw. dazugegeben, dann würde gejammert, dass einen Ubisoft zum zuschauen nötigt, Unverschämtheit! Außerdem würden sich alle aufregen, die während des Livestreams nicht dabei sein konnten.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Man wird belohnt dafür das man zuschaut, und man streamed an einem Samstag.
Man o man, Ubisoft hat´s echt nötig.
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Aber gut, man kann es den Leuten nicht recht machen.
Das ohnehin :-)
Doch ich bin der Hinsicht oldschool: Ein gutes Spiel benötigt meiner Meinung nach nicht solchen Unsinn, weil es für sich selbst spricht. Mich hält eher gutes Gameplay bei der Stange, oder eine Welt, die ich immer wieder anders erleben kann, oder auch ein großartiger Soundtrack. Ich brauche keinen kosmetischen Unsinn, der mich ständig daran erinnert, wie viele Mikrotransaktionen ich in einem Vollpreis-Titel(!) noch tätigen kann.
 

restX3

Software-Overclocker(in)
Man wird belohnt dafür das man zuschaut, und man streamed an einem Samstag.
Man o man, Ubisoft hat´s echt nötig.
Ubisoft ist eh durch. Denen sind Spieler völlig egal.
Bei ihrer Stream-Vorstellung zu Skull and Bones hat Ubisoft auf ihrem Twitch Channel auf Sub-Mode gestellt. Sprich, der Chat war tot, wer ist schon Abonnent bei Ubisoft Twitch? Hatten wohl keine Lust auf Kritik.
Das muss man z.B. CDPR zugutehalten. Die machen so was nicht. Selbst als der Chat zu Cyberpunk 2077 Patch 1.3 Vorstellung ekelhaft des Todes war. Das einem schon fast die Entwickler im Stream leid getan haben.
Noch dazu ist Ubisoft dermaßen Geldgeil geworden. NFTs/keine Steam Veröffentlichungen mehr, aber bei Epic Store.
Für mich ist Ubisoft durch. Kaufe nichts mehr von denen.
 

4thVariety

BIOS-Overclocker(in)
Das latzte Spiel auf das ich mich bei Ubisoft gefreut hatte waren Anno 1800 und The Division 1+2. Ich hatte mit allen 3 Spielen viel Spaß und würde mich über Nachfolger freuen. Das restliche Portfolio hat immenses Potential (Splinter Cell!!!!) wird aber nicht oder nur ungenügend genutzt. Schade drum!

Hab ich alle drei Spiele hunderte Stunden gespielt. Aber auch da ist die gleiche Misere. Ubi wollen kein Division 3. Die wollen irgendein f2p Mobile-Game, ja aber auch am PC, die wollen irgendsoein PvP Only eSport Marketing-Shooterding.

Ubisoft rennen auch hier nur anderen Firmen nach. Und wenn sie was haben, dann stehen sie sich selbst im Weg. Ich erinnere nur an diesen Battle Royale artigen Modus in Division 1, der vor PUBG kam, den Ubisoft auch ganz eigene Weise unspielbar gemacht hat.
 

Xeandro

Freizeitschrauber(in)
Hab ich alle drei Spiele hunderte Stunden gespielt. Aber auch da ist die gleiche Misere. Ubi wollen kein Division 3. Die wollen irgendein f2p Mobile-Game, ja aber auch am PC, die wollen irgendsoein PvP Only eSport Marketing-Shooterding.

Ubisoft rennen auch hier nur anderen Firmen nach. Und wenn sie was haben, dann stehen sie sich selbst im Weg. Ich erinnere nur an diesen Battle Royale artigen Modus in Division 1, der vor PUBG kam, den Ubisoft auch ganz eigene Weise unspielbar gemacht hat.
Haben die nicht ein The Division im Star Wars Universum in der Mache?
https://www.ubisoft.com/snowdrop/games/the-star-wars-project
Entwickler = Massive Entertainment

Das war eins der wenigen Spiele bei Ubisoft auf das ich mich gefreut habe mehr zu sehen.
 

4thVariety

BIOS-Overclocker(in)
Haben die nicht ein The Division im Star Wars Universum in der Mache?

Da es von Massive kommt könnte man darauf schließen. Aber da so ein Produkt wohl auf einen viel breiteren Mainstream zielt wird es imo ein stark vereinfachtes Division mit viel weniger RPG Systemen. Ich weiß eh nicht wie Massive mit einem Lichtschwert umgehen sollte. Das verstößt doch vom Konzept her schon gegen ihr Kugel-Schwamm Waffenbalance.
 

AzRa-eL

Volt-Modder(in)
Jap, Entschädigung für seelische Qualen.

Es ist einfach so traurig, was aus Ubi geworden. So ein richtiger Kaggladen.
Empfinde ich mittlerweile auch so und im schlimmsten Fall wird es ein 2. Konami; ein Laden voller 1A IPs, die alle irgendwo im Keller als alte Erinnerungen an glanzvolle Zeiten verstauben.
 

Splatterpope

Freizeitschrauber(in)
Empfinde ich mittlerweile auch so und im schlimmsten Fall wird es ein 2. Konami; ein Laden voller 1A IPs, die alle irgendwo im Keller als alte Erinnerungen an glanzvolle Zeiten verstauben.
Vielleicht gibt es da noch Hoffnung (aber da es sich hier um Konami handelt, wohl eher nicht):

Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 
Oben Unten