• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

TRX40-Mainboards für Ryzen Threadripper 3000 kosten deutlich mehr als die Vorgänger

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu TRX40-Mainboards für Ryzen Threadripper 3000 kosten deutlich mehr als die Vorgänger

Die ersten TRX40-Mainboards für die neuen Ryzen Threadripper-3000-Prozessoren sind ab sofort im Handel erhältlich. Käufer müssen sich allerdings auf einen ordentlichen Preisaufschlag gegenüber der Vorgängergeneration gefasst machen. Die günstigsten Modelle starten ab 450 Euro.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: TRX40-Mainboards für Ryzen Threadripper 3000 kosten deutlich mehr als die Vorgänger
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
AW: TRX40-Mainboards für Ryzen Threadripper 3000 kosten deutlich mehr als die Vorgänger

... kaufen keine Workstation, sondern maximal eine HEDT-Plattform. Und wenn die kleinste CPU nicht mehr wie sonst auch ~500€ (tlw. sogar noch weniger), sondern 1500€, und das günstigste Mobo nicht mehr ~200€ sondern ab 450€ kostet, dann ist es auch kein Enthusiasten-Segment mehr. Nicht umsonst argumentieren viele User und Tester mit dem gewerblichen Einsatz, damit wieviel Geld die User solch teurer System doch damit verdienen.

Ergo sind es Workstations für den gewerblichen/gewinnbringenden/finanziell lohnenden Einsatz, und keine HEDT-[Hobby-]Systeme für "private" Enthusiasten. Ausnahmen bestätigen die Regel! Und deswegen gibt es auch mMn aktuell kein HEDT-Segment mehr von AMD.
 

Ingo_Knito

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: TRX40-Mainboards für Ryzen Threadripper 3000 kosten deutlich mehr als die Vorgänger

Letztendlich war HEDT die Schnittmenge zwischen Gamern, denen damals die 4 Kerne und 16 PEG Lanes nicht gereicht haben, und Profis, die nicht so viel Kohle für eine "echte" Workstation ausgeben wollten.

Mit PCIe4, dem schleichenden Tod von SLI und bis zu 16 Kernen im "normalen" Segment sind die HEDT Plattformen für die High-End Nutzer zunehmend uninteressanter geworden. Der 3950X beißt so viel vom HEDT Markt ab, dass wirklich nur noch die Workstation Zielgruppe in nennenswerter Zahl übrig bleibt.

Deswegen konzentriert sich AMD mit dem TR auf die Workstation Kundschaft und Intel... hm... gibt es überhaupt noch vernünftige Gründe für Intels HEDT-Plattform, von ein paar exotischen corner cases mal abgesehen?
 

Buggi85

Software-Overclocker(in)
AW: TRX40-Mainboards für Ryzen Threadripper 3000 kosten deutlich mehr als die Vorgänger

Letztendlich war HEDT die Schnittmenge zwischen Gamern, denen damals die 4 Kerne und 16 PEG Lanes nicht gereicht haben, und Profis, die nicht so viel Kohle für eine "echte" Workstation ausgeben wollten.

Mit PCIe4, dem schleichenden Tod von SLI und bis zu 16 Kernen im "normalen" Segment sind die HEDT Plattformen für die High-End Nutzer zunehmend uninteressanter geworden. Der 3950X beißt so viel vom HEDT Markt ab, dass wirklich nur noch die Workstation Zielgruppe in nennenswerter Zahl übrig bleibt.

Deswegen konzentriert sich AMD mit dem TR auf die Workstation Kundschaft und Intel... hm... gibt es überhaupt noch vernünftige Gründe für Intels HEDT-Plattform, von ein paar exotischen corner cases mal abgesehen?

Richtig, der Enthusiast kauft einen 3950X mit einem 400€ Board und erfreut sich dann an seinem SLI mit 2 x PCIe x8 Lanes. Beschnittene HEDT Systeme zu HEDT Preisen, Dank Ryzen. Da bleibt nur die Wahl, entweder ein billiges Ryzen System mit 6 Kernen und 4x0er Board oder dem Minimum 2000€ Threadripper, dazwischen gibt's nur die Krüppel.
 
Oben Unten