• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Tripple SSD-Upgrade

Nickles

BIOS-Overclocker(in)
Moin.

Habe vor mein gesamtes Backend im Speicherbereich auszuwechseln.
Der Ausgangszustand entspricht der Signatur.

D.h.
Systemplatte: "1000GB Samsung 860 QVO 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND QLC (MZ-76Q1T0BW)"
Das Ding kommt weg, egal was ist. Ab 400 GB gefüllt kriegt das Ding nur noch 80 mb/s hin (sequenziell).
Schrott, Bedeutung von QVO damals nicht verstanden.

Und 2x 1000GB PNY XLR8 CS3030 M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC (M280CS3030-1TB-RB)
im Raid 0.
Raid 0 deshalb weil sonst weder SLC Cache nochb sequenzielles Schreiben beim Aufnehmen unkomprimierter Videos von Spielen ausreicht. Tut es erst im Raid aber auch dort nur bis zum SLC cache.

Probleme:
QVO = Schrott
PNY: Raid = 4k Werte tanken und kann ob nur 2 M2 Slots nicht als Systemplatte genutzt werden
Kapazität 3 TB grenzwertig, 4 jeweils Pcie-Speed wären besser.


Seit Zusammenbau des Rechners hat sich das Aufgabengebiet erheblich erweitert.
Neben
- Office
-Gaming
- Multimedia

-> Kam eine Gbit Leitung hinzu. Seitdem lade ich regelmässig hunderte GB für Leute auf dem Land die dann gerart (wegen Recovery Dateien hinzufügen) auf USB-SSDs kommen.
Bedeutet Last und grade natürlich das RARen Maximallast die von allem profitiert was geht.

Zudem nutze ich Adobe Premiere pro und den Adobe Media Encoder pro sowie MP4 Gui zum Muxen. Letztere profitiert wie RAR linear von jedem mb/s an Leistung.

Lösung:
1. SATA raus und kommt nicht wieder rein!
Stattdessen 2x2 TB PCIe -> 4.0?
Raid Problem: Lösung durch PCIe 4.0 SSD, die Raid im Idealfall überflüssig macht.
Dadurch Problem mit 4k Dateien und Systemplatte gelöst.

TL:DR
Gesucht werden 2x2 TB Platten.
Im Optimalfall sollte die Sysplatte im Lesen von großen wie kleinen Dateien (Sys, Spiele, Programme ) stark sein, die 2te (raren, runterladen, Muxxen, Videoausgabe und Mediencache) stark im Schreiben.

-> SLC Cache mindestens 64 GB bei der Leseplatte, 100 GB bei der Schreibeplatte.

Hab die Tests bei Hardwareluxx alle durch.
ABgesehen von der 1500 Euro Optane mit vie,l zu wenig Speicher scheint keine SSD eindeutiger Sieger.
Was empfiehlt ihr?
Eine der SSDs ist auch im Idle 60 Grad warm.
Beide SSDs werden von der RTX 2080ti OC 350 Watt Powerlimit überdeckt.
Nur eine hat einen Mobo-Kühler.
Frage mich grade ob eine vom CPU Kühler überdeckt wird den ich ungerne deinstallieren würde.

Budget
800 Euro, Schmerzgrenze 1000 Euro.

Vorschläge?

Samsungs neue 980 pro ist eine verkappte EVO mit TLC und ohnehin nicht in 2 TB verfügbar.
Wäre aber bestimmt interessant. Alternativen dazu?
 

Quat

BIOS-Overclocker(in)
Nun ich hab leider keine Lösung für dein Problem, dazu fehlt mir Erfahrung!

Auf ein „Problem“(?) in deiner Lösung möchte ich dennoch hinweisen.
Wenn du ein Stripe über beide M2 spannst, beschneidest du den M2A auf PCI 3.0. Eine PCI4.0 „Platten“ wär wohl verschwendet, glaub ich.
Die SSD an M2A wär zwar tatsächlich mit PCI4 .0 angebunden. Sie würde doch durch die PCI3.0 des M2Bs faktisch ebenfalls (fast) auf PCI3,0 gebremst?
Was ich nicht weiß, was im Endeffekt schneller und ressourcenschonender wär. Ich würd allerdings vermuten (Achtung! reine Spekulation!);
- einmal PCI4 vom M2A getrennt, also separat

- einmal PCI3 vom M2B, der ist am x570, der wiederum mit 4xPCI4 für alles an der CPU. Der M2B nutz also maximal die halbe Bandbreite die dem x570 zur Verfügung steht.

- dir bleibt aber eventuell noch die PCI3.0x4 des zweiten PCI16er Slots.
Adapter rein und M2 SSD rein. Die würde vielleicht besser in ein Stripe mit dem M2B passen, falls es denn ein RAID sein muß. Die kämen zusammen aber eigentlich immer noch nicht auf die Bandbreite des M2As.
Was der RAID-Manager vom Board dazu meint, weiß ich allerdings auch nicht!
Viel mir nur auf :P ... ist aber alles nur theoretisch.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Und 2x 1000GB PNY XLR8 CS3030 M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC (M280CS3030-1TB-RB)
im Raid 0.
Raid 0 deshalb weil sonst weder SLC Cache nochb sequenzielles Schreiben beim Aufnehmen unkomprimierter Videos von Spielen ausreicht. Tut es erst im Raid aber auch dort nur bis zum SLC cache.
Es genügen also keine 1000 MByte/s unter Dauerlast (oder was die SSDs auch immer liefern mögen, vermutlich einiges mehr). Ist der 3900X so extrem schwach, dass er das Video nicht wenigstens verlustlos passend komprimieren kann?

Man kann ja fast vermuten, dass mind eine SSD einfach nur massiv drosselt, weil sie zu heiß wird.

-> Kam eine Gbit Leitung hinzu. Seitdem lade ich regelmässig hunderte GB für Leute auf dem Land die dann gerart (wegen Recovery Dateien hinzufügen) auf USB-SSDs kommen.
Bedeutet Last und grade natürlich das RARen Maximallast die von allem profitiert was geht.
Bei mir, allerdings mit 7z, steht einzig die CPU aber niemals die SSD oder die Ramdisk. Außer bei sehr vielen kleinen Dateien, aber das ist dann NTFS Schuld, da würde auch keine PCIe5 SSD helfen.

Lösung:
1. SATA raus und kommt nicht wieder rein!
Stattdessen 2x2 TB PCIe -> 4.0?
Raid Problem: Lösung durch PCIe 4.0 SSD, die Raid im Idealfall überflüssig macht.
Nein, lies Dir mal ein paar Tests zu PCIe x4 SSDs unter Dauerlast durch. Die erreichen derzeit ihre Schreibperformance auch nur im SLC-Cache.
Selbst ein Samsung 980 Pro schafft nur mickrige 1,5 bis 2 GB/s:

Dadurch Problem mit 4k Dateien und Systemplatte gelöst.
Was soll da gelöst sein, außer dass Du keine Platte mehr fürs System hast. Oder willst Du die zwei neuen SSDs nicht mehr im RAID0 betreiben?

-> SLC Cache mindestens 64 GB bei der Leseplatte, 100 GB bei der Schreibeplatte.
Wenn 100 GB als Ziel genüge: 128 GB Ram einbauen, Ram-Disk einrichten und gut ist. Bis auf die mickrige 2-Channel Anbindung der Desktop CPUs, aber die Performance vom SLC-Cache der meisten PCIe4 SSD erreiche ich selbst mit meinem 3000er Ram.

Hab die Tests bei Hardwareluxx alle durch.
Dann kennst Du ja die Performance der SSD im Dauerschreiben. Was Du an Datenrate benötigst, weisst nur Du. Da Dein Board vermutlich keine zwei x16 Slots hat, fällt die Option einer PCIe x16 mit vier NVMe SSDs im RAID0 wohl weg.

Was empfiehlt ihr?
Threadripper, mind. 128GB Ram und dazu sowas
mit 4*1 TB oder gleich 4*2 TB NVMe

Und nein, das ist kein Scherz, wenn Du solche Anforderungen hast, dann kostet es halt.

Wenn es billiger sein soll: zwei 970 EVO Plus 2TB im RAID0 für die Daten und irgendwas kleines fürs System. Und dazu eine ausreichnede Kühlung für die SSDs.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Nickles

Nickles

BIOS-Overclocker(in)
"Da Dein Board vermutlich keine zwei x16 Slots hat,"
Das Board hat 2 x16 Anschlüsse. Mechanisch. Nicht 2x16 angebunden.

"Integrated in the CPU (PCIEX16):
· 3rd Generation AMD Ryzen™ processors:
  1. 1 x PCI Express x16 slot, supporting PCIe 4.0 and running at x16"
"
Integrated in the Chipset (PCIEX4/PCIEX1):
  1. 1 x PCI Express x16 slot, supporting PCIe 4.0*/3.0 and running at x4 (PCIEX4)
    * For 3rd Generation AMD Ryzen™ processors only."
1x 16 x 16 4.0
1x16 x4 4.0

Hatte ich auch schon drüber nachgedacht. Die Tripple Slot RTX 3080ti könnte dadurch aber villeicht schlecht Luft schaufeln daher hatte ich die Idee verworfen.

Jedoch: In dem Falle wäre zumindest ein Hitzeproblem dann eher ausgeschlossen. Wird ja dann sogar durch den Lüfter der RTX noch indirekt gekühlt (Ansaugen?)

Gibts da gute Adapter? Hatte soweit keine Adapter mit Pcie 4.0 auf Mindfactory gefunden.

Edit: Klar, du hast einen verlinkt. Sieht super aus. Schau ich mir gleich die Tests von an. Danke!

"
mit 4*1 TB oder gleich 4*2 TB NVMe

Und nein, das ist kein Scherz, wenn Du solche Anforderungen hast, dann kostet es halt."

Dachte ich jetzt auch nicht. Ist doch günstig die Karte.

Da nun der Slote nur mit effektiven x4 4.0 angebunden ist würde das bedeuten entweder 1/ Pcie 4,0 M2 oder 2* Pcie 3.0 M2 SDDs.
Sollte dann die gleiche Leistung ergeben als würde ich die SSDs in den beiden Mobo slots direkt betreiben?
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Nein, es funktioniert nur eine einzige SSD, und zwar die, die die 4 Lanes abbekommt.
Die Karte ist "dumm" und routet nur alle Lanes durch. Da die fest verdrahtet sind, kommen nur die ersten vier an der ersten SSD an.
 
TE
Nickles

Nickles

BIOS-Overclocker(in)
Immerhin wäre das eine mehr.
Nur um den Preis der Kühlung der 2080 und wer weiss was für ein Monsterkühler die 3080ti (bald?) mitbringen wird,

Denke ich hole 2x2tb und verteile die Lasten etwas.
So pro mir jetzt deswegen einen neuen Rechner bzw. ein neues Mobo zu holen bin ich nich^^
 

Quat

BIOS-Overclocker(in)
Da nun der Slote nur mit effektiven x4 4.0 angebunden ist würde das bedeuten entweder 1/ Pcie 4,0 M2 oder 2* Pcie 3.0 M2 SDDs.
Sollte dann die gleiche Leistung ergeben als würde ich die SSDs in den beiden Mobo slots direkt betreiben?

Natürlich nicht! Der x570 hat selbst nur 4xPCIe4.0 zur CPU. Für alles! Der zweite x16er mit seinen 4 Lanes, gesellt sich nur dazu. LAN, WLAN, Sound und was auch immer, (ausgenommen das „bisschen“ USB, was direkt an der CPU hängt,) knabbern aber auch an diesen 4 Lanes des x570.
Die beschriebenen PCIe x 4. 0, des zweiten x16er, sind `ne Mogelpackung - angezeigte Anbindung = vielleicht; Bandbreite = eher nicht.
Und das reicht im „Normalfall“ ja auch! Nur halt nicht wenn man mehr braucht als das, was CPU & Board liefern können. Das sind insgesamt genau 24 Lanes. Nicht mehr aber auch nicht weniger! Rechne zusammen; 16 Lanes zur GPU, 4 zum M2A und 4 zum „Chipsatz“.
Fotoman hat recht klare Worte dazu gefunden.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Mich würden ja mal die konkreten Testergebnisse interessieren bevor auf reiner Spekulationsbasis neue HW gekauft wird:
- ist die CPU beim Komprimieren nur schwach ausgelastet und die aktuellen SSDs haben eine extreme Schreib-/Leseauslastung?
- wie hoch ist die Datenrate, die für die Videos benötigt wird?
- wie hoch ist die Datenrate beim Schreiben auf die aktuellen SSDs im RAID0, wann und auf welche Datenrate fällt diese mit der Zeit beim Dauerschreiben ab?
- wie heiss werden die beiden SSDs dabei?

Mir gelingt es mit einem i9-9900K nicht, einen bunten 10GB Mix aus Programmen, Texten, Bildern und Installationsdateien schon nur in 20 Sekunden mit 7zip zu packen (Quelle ist eine Samsung 970 EVO, Ziel die Ramdisk). Das wären dann allerdings auch nur 500 MB/s benötigte Leseleistung im Schnitt, also das, was die QVO lesend erreichen sollte.

Die PNY XLR8 CS3030 1TB schreiben laut GH im SLC Cache mit 3 GB/s. Falls das RAID etwas taugt, dann sollten dort 5-6 GB/s Schreibend möglich sein.

4K als ARGB (8 Bit ohne HDR) sind ca. 32 MB/Bild, also bei 60 fps knapp 2 GB/Sekunden oder 115 GB/Minute (alles ohne Ton). Da sind die 2 TB schneller voll wie das Spiel gestartet ist. Bei 144 fps und HDR noch viel schneller. Irgendwas stimmt daher für mich nicht, falls das bisher mehr wie nur ein Test war.
 
Oben Unten