• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[TJ11] - Monolith

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Glück Auf! Und willkommen in meinem "Tagebuch". :)


Für alle die mich nicht kennen, mein Name ist Benjamin und ich bin schon eine Weile hier im Forum unterwegs. Meistens zwar eher als stiller Mitleser, ab und an lasse ich aber auch ein blödes Kommentar da. ;)
Ich beschäftige mich seit meinem 12. Lebensjahr mit PC's und habe eine ungesunde Faszination für diese Dinger entwickelt, sagt meine Brieftasche zumindest. Mittlerweile bin ich 25 Jahre alt und habe schon einige Systeme für Familie, Freunde und Bekannte erstellt. Selber hatte ich allerdings nie die Gelegenheit mir mein Wunsch-System auf die Beine zu stellen.

Und das soll sich jetzt ändern. :ugly:

Aber erst mal ein bisschen Background dazu:

Als ich 2011 zum ersten Mal das Silverstone TJ11 gesehen habe war es quasi Liebe auf den ersten Blick. Leider haben die Moneten gefehlt, so wurde ein FT02
für mein damaliges Sandy-System auserkoren. Das Fortress ist ein sehr feines Gehäuse, im Laufe der Zeit lernte ich vor allem das gedrehte Motherboard zu schätzen und wollte diesen Formfaktor nicht mehr missen.
Vor einiger Zeit habe ich aber ein gebrauchtes TJ11 für einen sehr fairen Preis entdeckt und natürlich sofort zugeschlagen. Kurz darauf habe ich begonnen sämtliches an Zubehör zu kaufen und Pläne zu schmieden.
Nach ca. 11 Monaten des Staub-Ansammelns und Wartens ist es soweit, es sind wieder Sommerferien und ich kann mich jetzt endlich in meiner Werkstatt verkriechen um mit dem Basteln anzufangen.

Ok, soviel dazu, aber was soll jetzt aus dem ganzen Alu werden?

Momentan habe ich nur Luftkühlung in meinem System und habe jetzt endlich die Möglichkeit auf Wasserkühlung umzusteigen. Allerdings muss ich meine Freizeit mit irgendeiner Beschäftigung füllen und
möchte so viel Kühlfläche wie möglich Systemintern haben, also werden 180mm breite Radiatoren verbaut. Das Gehäuse wird daher dementsprechend modifiziert um einen Dual-180mm und Tripple-180mm Radiator
aufnehmen zu können. Der Rest ist dann eigentlich recht unspannend, zwei AGB, eine Pumpe und Hardtubing. So groß das Gehäuse auch ist, momentan sieht alles sehr eng aus. Aber ich habe meinen Spaß daran und möchte
auch mal etwas mehr Hand anlegen, als nur Komponenten zu verschrauben. Dementsprechend werde ich einiges an Arbeit in dieses Gehäuse stecken, vor allem da es schon gebraucht ist und eine Schönheitskur vertragen kann.

Und wie geht es jetzt weiter?

Ich wollte erst dann ein Tagebuch erstellen wenn ich schon etwas Fortschritt vorweisen kann, vermutlich werden meine weiteren Beiträge nicht sonderlich regelmäßig kommen, ich versuche aber so gut es geht den Fortschritt festzuhalten.
Daher gibt es hier mal diesen Einstand, vielleicht findet ja jemand Gefallen an meinem Vorhaben. :-)


Hier also der Stand der Dinge:

1004015-tj11-monotlith-rad1-winkel.jpg


Die rudimentäre Halterung für den ersten Radiator, ein Aluwinkel. :)

1004009-tj11-monotlith-case-original.jpg


So sieht das Case im Originalzustand aus, ein vertrautes Bild.

1004014-tj11-monotlith-probesitzen-fuer-bohrungen.jpg


Raus mit der Midplate und Probesitzen!

1004010-tj11-monotlith-freie-rads.jpg


Sieht gut aus, mal gucken wie sich das ausgeht. ;)

1004012-tj11-monotlith-midplate-probesitzen.jpg


Die Luft ist rein, Zeit für Messen und Bohren.

1004008-tj11-monotlith-bearbeitete-midplate.jpg


Die nach oben versetzten Schraublöcher auf dem Rückteil. Zuerst mal mit 1mm vorgebohrt.

1004011-tj11-monotlith-midplate-passt.jpg


Fügt sich gut zusammen. Man beachte die Laufschienen des Mainboard-Trays, die Midplate ist genau so hoch gesetzt, dass ich diese Schienen auf der Midplate befestigen kann.
Dadurch ist zwischen der Midplate und den Radiatoren noch etwas Luft, diesen Platz benötige ich auch um Kabel führen zu können.

1004016-tj11-monotlith-rads-gesandwhiched.jpg


Ein Sandwich, das Case ist nach dem ganzen Warten schon hungrig. ;-) Man glaubt es kaum, aber ich habe tatsächlich einen Nachmittag mit dem Ablängen von M3-Schrauben und M4-Gewindestangen verbracht. :-D

1004017-tj11-monotlith-sandwhich-passt.jpg


Mahlzeit! Sitzt und hat Platz. :-)

1004013-tj11-monotlith-pc-front.jpg


Noch eine Ansicht von vorne.

1004020-tj11-monotlith-das-ziel-fast-jedenfalls.jpg


So in etwa stelle ich mir dass mit den AGB vor.


Für das kommende Update wird die Midplate endgültig eingebaut, dafür muss ich noch Löcher machen und Schrauben versenken. Auch wird dann der Radiator-Block mit dem Case verheiratet, sprich festgeschraubt.
Ich hoffe, dass ich dieses in absehbarer Zeit mit einem Beitrag festhalten kann, momentan geht alles noch recht zügig voran. :)

In weiterer Folge möchte ich unter anderem: Das Aluminium sandstrahlen und neu Pulverbeschichten lassen. Sämtliche Kabel millimetergenau anfertigen und Sleeven. Die Front zumachen und die Seitenteile neu gestalten, immerhin passen die Ausschnitte nun ja nicht mehr.

Also, das wars mal fürs Erste! Viel Spaß beim Bilder gucken und scheut euch nicht vor Kritik und/oder Anregungen. :-)
 

Anhänge

  • Bearbeitete Midplate.jpg
    Bearbeitete Midplate.jpg
    268,5 KB · Aufrufe: 752
  • Sandwhich passt.jpg
    Sandwhich passt.jpg
    357,1 KB · Aufrufe: 740
  • Rads gesandwhiched.jpg
    Rads gesandwhiched.jpg
    374,2 KB · Aufrufe: 752
  • Rad1 Winkel.jpg
    Rad1 Winkel.jpg
    331,7 KB · Aufrufe: 750
  • Probesitzen für Bohrungen.jpg
    Probesitzen für Bohrungen.jpg
    341 KB · Aufrufe: 742
  • PC Front.jpg
    PC Front.jpg
    331,8 KB · Aufrufe: 730
  • Midplate Probesitzen.jpg
    Midplate Probesitzen.jpg
    344,8 KB · Aufrufe: 746
  • Midplate passt.jpg
    Midplate passt.jpg
    359,9 KB · Aufrufe: 756
  • Freie Rads.jpg
    Freie Rads.jpg
    360,9 KB · Aufrufe: 759
  • Case original.jpg
    Case original.jpg
    323,7 KB · Aufrufe: 762
  • Das Ziel, fast jedenfalls.jpg
    Das Ziel, fast jedenfalls.jpg
    376,5 KB · Aufrufe: 743
Zuletzt bearbeitet:
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Dankeschön, ich werde mein bestes versuchen. Mit dem Material, welches mir nun Beiseite liegt sollte ich schon ein gutes Stück weit kommen. :)


Edit:

Update #1:

Anstatt größere Meilensteine in Updates zu verpacken, werde ich doch eher kleinere Brocken an Arbeit auf einmal festhalten sonst geht hier kaum was weiter.
Heute habe ich den ganzen Tag damit verbracht die Radiatoren am Gehäuseboden zu montieren, viel Arbeit und kaum Fortschritt. Aber seht selbst, ich denke das Ergebnis kann man herzeigen. :)


1004084-tj11-monolith-img_20180727_214233.jpg


Ich war sehr erleichtert als ich dieses Foto machen konnte, nach ausgiebigem Messen und Zeichnen hat am Schluss auch alles gepasst. :)
Die Aluwinkel aus dem Startpost wurden heute durch das eigentlich angedachte Material ersetzt. 20x20x3mm Aluminium sollten stabil genug sein,
durch die Sandwichbauweise mit Gewindestangen muss der Radiator-Block nur am Boden festgehalten werden.

1004086-tj11-monolith-img_20180727_214313.jpg


Ich kann die Winkel genau an den Ecken und Enden der Bodenplatte fixieren, das hat mir ein bisschen Arbeit erspart.
Die Radiatoren sind 45mm breit und haben noch ausreichend Luft zu den Seitenteilen hin, als wäre das Case dafür ausgelegt. ;)

1004085-tj11-monolith-img_20180727_214249.jpg


Um keinen Platz zwischen Radiatoren und der Midplate zu vergeuden wurden die Schrauben im Winkel versenkt und von unten mit Muttern festgezogen.
Wie ich die Radiatoren an der Midplate festmache muss ich mir noch überlegen. Mir gehen langsam die Aluprofile zur Neige, vor allem weil ich die meisten Teile doppelt
anfertige um zu einem zufriedenstellenden Ergebnis zu kommen. ^^

1004088-tj11-monolith-img_20180727_220133.jpg


Das Ende eines langen Tages kommt in Sicht, sowie eine beklemmende Erkenntnis.
Wenn beide Radiatoren auf der Platte montiert sind, hat man einen Spalt von ~4cm zwischen den gegenüberliegenden Lüftern. Da komme ich mit meinen Schraubendrehern nicht mehr rein...
Ich kann im Moment also nur einen Radiator montieren, am Plan hat es wohl einfacher ausgesehen als gedacht. :-D
Eine Idee wäre, den Radiatorblock erst zusammengebaut auf der Platte zu befestigen, da kommen mir die Senkkopfschrauben welche durch die Radiatoren verdeckt werden allerdings nicht sehr entgegen. ^^
Mal gucken was morgen bringt, vielleicht klebe ich die Schrauben einfach ein, dann kann ich die Muttern unter der Bodenplatte festziehen ohne dass die Senkköpfe durchdrehen...

1004087-tj11-monolith-img_20180727_220114.jpg


So sieht das jetzt jedenfalls aus wenn sich ein Dual-180'er auf 'ner TJ11 Bodenplatte breitmacht. :)
 

Anhänge

  • IMG_20180727_220133.jpg
    IMG_20180727_220133.jpg
    340,2 KB · Aufrufe: 653
  • IMG_20180727_220114.jpg
    IMG_20180727_220114.jpg
    344,5 KB · Aufrufe: 643
  • IMG_20180727_214313.jpg
    IMG_20180727_214313.jpg
    321,7 KB · Aufrufe: 628
  • IMG_20180727_214249.jpg
    IMG_20180727_214249.jpg
    278,4 KB · Aufrufe: 638
  • IMG_20180727_214233.jpg
    IMG_20180727_214233.jpg
    347 KB · Aufrufe: 653
Zuletzt bearbeitet:
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Update #2:


Heute war ich wieder ziemlich gut beschäftigt und habe den halben Tag in der Werkstatt verbracht, leider gibt's wieder mal nur wenig Fortschritt zu sehen.
Ich möchte euch aber trotzdem auf dem aktuellen Stand halten und versuchen zu erklären was mir bei diesem Projekt so im Kopf rumschwirrt. :)



Hier die Fotos von heute:


1004243-tj11-monolith-abstaende-anpassen.jpg


Ich habe damit begonnen, die richtigen Abstände bei den Gewindestangen einzustellen. Ein Messschieber ist dabei sehr hilfreich. :)

1004254-tj11-monolith-gewindestangen-zu-kurz.jpg


So sieht es aus wenn der Abstand zwischen den Lüftern genau 4cm beträgt. Blöderweise sind durch die neuen Winkel, mit denen die Radiatoren befestigt wurden, die Gewindestangen zu kurz.
Es fehlen nur ein paar Millimeter an Länge, jedoch hat mir diese Lösung sowieso nicht sehr zugesagt. Also zurück an das Zeichenbrett, zumindest was dieses Detail anbelangt.

1004265-tj11-monolith-schrauben-einkleben-hilft.jpg


Zumindest hält meine gestrige Idee was sie verspricht. Ich habe die Senkköpfe mit Sekundenkleber im Winkel fixiert. Nun kann ich die Muttern festziehen ohne das sie durchdrehen.

1004253-tj11-monolith-gewindestangen-wieder-raus.jpg


Während ich reuevoll die Gewindestangen entfernt habe ist mir schon eine andere Idee gekommen. Da ich sowieso vorhabe die Radis an der Midplate zu befestigen werde ich mir weitere Winkel wie für den Boden anfertigen und
damit den Radi-Block am oberen Ende festmachen. Auf diesem Bild sind die Radiatoren übrigens schon fix mit der Bodenplatte verbunden.

1004269-tj11-monolith-so-viel-arbeit-umsonst.jpg


Vielleicht erweisen die sich ja später nochmal als Nützlich, dann war die ganze Arbeit nicht umsonst. :-)

1004257-tj11-monolith-innengewinde-hdd-kaefig-weg.jpg


Weiter gehts mit der Midplate. Diese hat an den Innenseiten "Muttern" hervorstehen welche im Weg des Radiators sind. Deswegen kommen die jetzt ab.

1004246-tj11-monolith-alles-gut-abkleben.jpg


Alle Auflageflächen großzügig abkleben, Malerkrepp ist dein Freund. :)

1004252-tj11-monolith-fixieren-und-durchatmen.jpg


Und am Tisch festmachen, so fest dass sich nichts mehr rührt, aber so sanft dass sich nichts verbiegt. ;)

1004260-tj11-monolith-mein-dremel.jpg


Mein "Dremel". Hätte den kleinen nie herborgen dürfen... Aber man nimmt was man kriegen kann und dieser ist auch kein schlechtes Gerät, nur etwas unhandlich.

1004245-tj11-monolith-alibitape.jpg


Ein Paar zittrige Hände später kommt das Tape zum Einsatz. ^^
Naja, es sieht nicht so schlimm aus, außerdem sieht man die Innenseite von Außen nicht. Und es wird voraussichtlich alles gepulvert. ;-)
Vor allem dient das Tape dem Radiator, der möchte nicht verkratzt werden.

1004261-tj11-monolith-midplate-sitzt-case-gerade.jpg


Midplate rein und das Case ist immer noch gerade. :)

1004263-tj11-monolith-probefahrt-fuer-seitenteil.jpg


Als nächstes habe ich geguckt ob die Radiatoren in der Zwischenzeit nicht beschlossen haben das Seitenteil des Gehäuses zu behindern.
Umso länger ich mit diesem Gehäuse arbeite, desto mehr komme ich darüber in's Schwärmen dass alles geschraubt ist. Keine Nieten sind des Bastlers Segen. :-)
Also, ab mit den Klemmen.

1004267-tj11-monolith-seitenteil-millimetergenaue-passung.jpg


Man bekommt es immer noch drauf...

1004259-tj11-monolith-kaum-platz-verschwendet.jpg


...und die Spaltmaße sind nahezu perfekt. Auch wenn es so aussieht, die Klemmen streifen nicht am Radiator. :)

1004266-tj11-monolith-seitenteil-kommt-spaeter-dran.jpg


Also mal die ganze Seitenwand montiert. Passt wie angegossen. Hier sieht man schön dass die Midplate um ein Stück höher gewandert ist, immerhin passen die Ausschnitte in der Seitenwand nun nicht mehr.
Darum werde ich mich aber erst gegen Schluss hin kümmern, im Moment gibt's wichtigere Baustellen.

1004247-tj11-monolith-auf-abstand-zu-radi-pruefen.jpg


Kameraschwenk. Licht. Action! Die Midplate schiebt sich wieder in den Vordergund und sehnt sich nach Aufmerksamkeit des Betrachters.
Also habe ich den Abstand der Platte zu den Radiatoren und zum Gehäuseboden gemessen und die Platte einmal genau ausgerichtet.

1004251-tj11-monolith-evtl-guter-platz-fuer-befestigung.jpg


Diese Beilagscheiben markieren einen guten Platz für die Befestigung der Radis mit Winkeln. :)

1004248-tj11-monolith-aufbohren.jpg


Das vordere Ende der Midplate, leider komme ich nicht umher da Löcher reinzumachen. Schade, aber eine elegantere Lösung gibt es nicht. Das Loch welches zu der schon vorhandenen Bohrung gehört, ist ein kleines bisschen zu weit versetzt...

1004262-tj11-monolith-mid-vorn-fixiert.jpg


Im Eifer des Gefechtes habe ich wieder mal nur den Endzustand abgelichtet. Die Schrauben sind natürlich alle Provisorium, da kommen später schöne, schwarze Inbus hinein.

1004268-tj11-monolith-sieht-gut-aus.jpg


Noch eine nähere Aufnahme dazu. Der Schraubenkopf liegt fast perfekt in der schon vorhandenen Bohrung. :)

1004249-tj11-monolith-ausnehmung-front-fuer-midplate.jpg


Noch zur Erklärung: An der Vorderseite der Midplate ist eine "Lippe" welche in dem Ausschnitt unterbei eingehängt hat. Ich hätte zwar einen weiteren Ausschnitt machen können um mir das mit den Schrauben zu sparen. Jedoch hatte ich zu große Bedenken dass ich dabei ungenau werde. Also wurde einfach der Überstand abgefeilt.

1004264-tj11-monolith-probe-versenken.jpg


Die Midplate möchte auf der Rückseite auch befestigt werden und hat sich dafür schöne Senkbohrungen gewünscht. Leider ist es nicht so einfach, schöne und passende Senkungen zu bohren, daher habe ich zuerst mein Probestück malträtiert.

1004258-tj11-monolith-jetzt-gehts-ans-ganze.jpg


Jetzt noch kurz tief Durchatmen. Jetzt kommen die Senkungen auf der Außenseite. Dieser Schritt ist wieder mal nicht rückgängig zu machen.
Und natürlich habe ich mit einer Standbohrmaschine gearbeitet, nur darauf vergessen ein Bild zu machen. ;)

1004250-tj11-monolith-bin-unzufrieden-nicht-schoen-geworden.jpg


Tja, ich hätte wohl mehr atmen sollen... Zufrieden bin ich nicht, allerdings kann ich noch nachbessern. Im Moment muss dass alles nur mal von alleine zusammenhalten.

1004244-tj11-monolith-abstaende-passen.jpg


Die Löcher und Senkungen auf der Seite lasse ich mal galant aus. Das kommt später, wenn ich eine bessere Methode gefunden habe die Schrauben zu versenken.
Ansonsten, wenn diese nicht schön werden, streift das Seitenteil...
Zumindest passen alle Abstände. Um den Rest kümmere ich mich für heute nicht mehr. :)


Für die nächsten beiden Tage werde ich nicht Zuhause sein, daher werden da auch keine Bilder kommen.
Ich brauche aber eh mal eine kleine Pause, mit Heute arbeite ich schon ca. eine Woche ohne Rast und Ruh. ;)


Also, das wars für heute, ich wünsche wieder mal viel Spaß beim Gucken. :-)
 

Anhänge

  • Innengewinde HDD Käfig weg.jpg
    Innengewinde HDD Käfig weg.jpg
    291 KB · Aufrufe: 610
  • Gewindestangen zu kurz.jpg
    Gewindestangen zu kurz.jpg
    907,8 KB · Aufrufe: 650
  • Gewindestangen wieder raus.jpg
    Gewindestangen wieder raus.jpg
    872,1 KB · Aufrufe: 644
  • Fixieren und durchatmen.jpg
    Fixieren und durchatmen.jpg
    327,5 KB · Aufrufe: 609
  • Evtl guter Platz für Befestigung.jpg
    Evtl guter Platz für Befestigung.jpg
    346,8 KB · Aufrufe: 617
  • Bin Unzufrieden, nicht schön geworden.jpg
    Bin Unzufrieden, nicht schön geworden.jpg
    339,3 KB · Aufrufe: 599
  • Ausnehmung Front für Midplate.jpg
    Ausnehmung Front für Midplate.jpg
    273,5 KB · Aufrufe: 598
  • Aufbohren.jpg
    Aufbohren.jpg
    300,1 KB · Aufrufe: 599
  • Auf Abstand zu Radi prüfen.jpg
    Auf Abstand zu Radi prüfen.jpg
    370,9 KB · Aufrufe: 621
  • Alles gut abkleben.jpg
    Alles gut abkleben.jpg
    281,4 KB · Aufrufe: 608
  • Alibitape.jpg
    Alibitape.jpg
    317,9 KB · Aufrufe: 619
  • Abstände passen.jpg
    Abstände passen.jpg
    344,3 KB · Aufrufe: 610
  • Abstände anpassen.jpg
    Abstände anpassen.jpg
    1.006,5 KB · Aufrufe: 645
  • Mid vorn fixiert.jpg
    Mid vorn fixiert.jpg
    379,7 KB · Aufrufe: 607
  • Midplate sitzt Case gerade.jpg
    Midplate sitzt Case gerade.jpg
    309,1 KB · Aufrufe: 611
  • Mein Dremel.jpg
    Mein Dremel.jpg
    407,8 KB · Aufrufe: 625
  • Kaum Platz verschwendet.jpg
    Kaum Platz verschwendet.jpg
    351,7 KB · Aufrufe: 621
  • Jetzt gehts ans Ganze.jpg
    Jetzt gehts ans Ganze.jpg
    384,2 KB · Aufrufe: 611
  • So viel Arbeit umsonst.jpg
    So viel Arbeit umsonst.jpg
    370,8 KB · Aufrufe: 627
  • Sieht gut aus.jpg
    Sieht gut aus.jpg
    349,6 KB · Aufrufe: 620
  • Seitenteil Millimetergenaue Passung.jpg
    Seitenteil Millimetergenaue Passung.jpg
    365,3 KB · Aufrufe: 614
  • Seitenteil kommt später dran.jpg
    Seitenteil kommt später dran.jpg
    353,6 KB · Aufrufe: 626
  • Schrauben einkleben hilft.jpg
    Schrauben einkleben hilft.jpg
    297 KB · Aufrufe: 615
  • Probe Versenken.jpg
    Probe Versenken.jpg
    337,2 KB · Aufrufe: 605
  • Probefahrt für Seitenteil.jpg
    Probefahrt für Seitenteil.jpg
    356,3 KB · Aufrufe: 618
Zuletzt bearbeitet:
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Hey Leute,

ich dachte mir, dass ich die Gelegenheit nutze und mal einen Textpost mache um euch nicht nur mit Bildern zu fluten. Obwohl, eines hab ich noch. :-)


1004355-tj11-monolith-case-mit-befestigter-mid.jpg


Dieses habe ich noch heute in der Früh gemacht, bevor ich aufgebrochen bin.
Ich hab mal den Rahmen zusammengebaut und geschaut ob alles passt. Die Abstände der Midplate kommen da hin wo ich sie haben wollte.
Auch der Schlitten für den Mainboard-Tray passt noch genau rein, ich bin echt froh dass das so gut geklappt hat. :)

Wenn das Case später dann in der Fertigstellung ist muss ich mich ja noch darum kümmern die restliche Hardware reinzubekommen.
Aktuell ist in meinem Rechner ein 1700X mit einer 980Ti verbaut. Sollten sich die Graka-Preise irgendwann mal normalisieren, werde ich mich eventuell dazu hinreißen lassen eine 1080Ti anzuschaffen.

Im Moment habe ich schon:

- 1x Graka Kühlblock
- 2x 880ml Aqualis AGB
- 1x Aquastream Pumpe
- 1x Durchflussmesser
- 1x Wasserfilter

Ich brauche also noch:

- CPU Kühlblock - voraussichtlich wird es der HeatKiller IV
- Fittinge - Ich dachte an Barrow
- Lüftersteuerung - Ich denke an einer Aquaero komme ich nicht vorbei. :D


Zum Farbschema habe ich mir noch keine großartigen Gedanken gemacht, wie ich mich kenne wird alles schwarz mit ein paar roten Akzenten. Vor allem bei den Sleeves, ich habe schon ein rotes Farbmuster welches mir sehr gut gefällt, schwarzer Sleeve liegt zur Genüge herum. Auch habe ich schon sämtliches Werkzeug und Zubehör um mir neue Kabel anzufertigen.


Was mich nachts noch wachhält:

Unten bei den Radiatoren ist kein Platz mehr wenn ich das Netzteil einbaue. Die AGB haben ihren Platz auf der Midplate, die Pumpe ist aber noch obdachlos. Wo soll ich die platzieren? Ich bin mir nicht sicher ob es gut aussieht wenn dieser Klotz auf der Midplate sitzt und sichtbar ist.

Ich würde gerne die Löcher der Power-Schalter nutzen um dort die Ports, fürs Befüllen und Ablassen des Wassers reinzuschrauben. Gute Idee?

Und wo um alles in der Welt kommt der Wasserfilter hin? Ich denke daran ihn an der Vorderseite der Midplate bei den AGB einzulassen, bin dabei aber auch noch sehr unentschlossen.


Für Vorschläge und/oder Kritik wäre ich echt dankbar. :)
Ich grüble inzwischen weiter... ;)
 

Anhänge

  • Case mit befestigter Mid.jpg
    Case mit befestigter Mid.jpg
    200,9 KB · Aufrufe: 576
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Update #4:


Grüß euch! :)

Die letzten paar Tage sind wie im Flug vergangen. Ich hatte wieder mal die Gelegenheit bei einem Freund vorbeizuschauen (hier im Forum kennt man ihn eventuell als Woiferl94) und habe den PC im Schlepptau
gehabt um mit ihm gemeinsam ein bisschen weiterzubasteln. Er hat Zugang zu einer sehr gut ausgestatteten Werkstätte und ein gutes Händchen für saubere Arbeit. Leider war es draußen ziemlich heiß wodurch die Motivation
etwas zu tun ein bisschen gedrückt war, ein wenig Fortschritt konnten wir jedoch verzeichnen. Mittlerweile bin ich aber wieder bei mir Zuhause und werde nun wieder munter weitermachen. :-)


Hier mal die Fotos:


1004980-tj11-monolith-2.jpg


Das war noch eine Aufnahme, bevor ich mich auf den Weg gemacht habe. Die Pumpe sucht ja noch ein Zuhause...

1004979-tj11-monolith-1.jpg


...und hier könnte es sein. Von den Abständen her geht es sich genau aus, da hab ich wohl etwas Glück gehabt, auch wenn die Montage etwas schwierig werden könnte. :-)

1004981-tj11-monolith-3.jpg


Das Netzteil muss sich auch schlank machen. Ziemlich eng da drinnen, mir graut es jetzt schon davor sämtliche Kabel und Röhren da hineinzustopfen. :-D

1004985-tj11-monolith-7.jpg


Die letzten Tage haben wir uns gemeinsam daran gemacht die Front des Gehäuses zu verschließen. Wie man auf diesem Bild sehen kann ist diese nicht eben und nimmt zu den Seiten hin mit der Dicke ab.
Das Teil ist übrigens sehr solide gearbeitet, an den Flanken hat das Aluminium eine Stärke von 4 Millimeter.

1004984-tj11-monolith-6.jpg


Meine erste Idee war, mit einem Stück Alu-Blech die Öffnung dicht zu machen. Allerdings ist das Material etwas zu schmal abgeschnitten worden wodurch nach dem Biegen sichtbare Spalten geblieben wären.

1004986-tj11-monolith-8.jpg


Daher schlug die Materialwahl schnell auf Acrylglas um. Diese Platte ist etwas breiter zugeschnitten...

1004982-tj11-monolith-4.jpg


...um nach dem Biegen genau in die Öffnung zu passen.

1004983-tj11-monolith-5.jpg


Dachten wir zumindest. Beim erwärmen der Biegekante mit einer Heißluftpistole verzog sich die ganze Platte und glich nachdem Lösen der Klemmen einem Pringles-Chip. ^^

1004987-tj11-monolith-9.jpg


Daher wurde kurzerhand eine neue Platte zugeschnitten und gleich schwarz foliert. Diesmal ohne Biegung.

1004990-tj11-monolith-12.jpg


Wieder bei mir Zuhause angelangt machte ich mich daran die Platte in der Front zu versenken. Leider sitzt die Platte nun nicht völlig bündig in der Front, vermutlich ist das aber sowieso nur eine temporäre Lösung. ;-)

1004991-tj11-monolith-13.jpg


Die matte Seite muss draußen bleiben. :-D

1004992-tj11-monolith-14.jpg


Also einklemmen und ausrichten. Dann kommt die Silikonfuge.

1004993-tj11-monolith-15.jpg


Das muss jetzt mal aushärten. Bin schon gespannt wie das morgen aussieht. :)

1004988-tj11-monolith-10.jpg


Die nächste Baustelle. Der Schlitten für den Mainboard-Tray muss auf der Midplate befestigt werden.

1004989-tj11-monolith-11.jpg


Dafür soll dieser Winkel gut sein. Da die Unterseite des Schlittens genau auf der Midplate aufliegt muss ich mit Senkkopf-Schrauben von unten durch.
Eine Idee ist es, den Winkel dann am Radiator zu befestigen. Auf der Seitenflanke der Midplate ist nämlich wieder mal kaum Platz für Schrauben. Da muss ich aber noch mal in Ruhe darüber nachdenken.

1004994-tj11-monolith-16.jpg


Für das Versenken der Schraubenköpfe habe ich mir das Aluteil festgespannt. Leider komme ich mit der Konstruktion nicht auf die Standbohrmaschine.

1004995-tj11-monolith-17.jpg


Das Ergebnis lässt dies auch sofort erahnen. Für sowas habe ich Anscheinend kein gutes Händchen. Wenn mir wer Ratschläge geben könnte bessere/schönere Senkungen hinzubekommen wäre ich sehr dankbar. :)

1004996-tj11-monolith-18.jpg


Zum Glück sieht man die Schraubenköpfe nicht wenn das Teil wieder im Gehäuse ist.

1004997-tj11-monolith-19.jpg


So viel dazu, der Winkel sitzt genau da wo er hin soll. Für heute lasse ich es wieder mal gut sein, morgen geht's wieder weiter...
Ich wünsche euch viel Spaß beim Gucken. :)
 

Anhänge

  • 10.jpg
    10.jpg
    355 KB · Aufrufe: 548
  • 11.jpg
    11.jpg
    362,3 KB · Aufrufe: 551
  • 12.jpg
    12.jpg
    321,6 KB · Aufrufe: 549
  • 13.jpg
    13.jpg
    312,4 KB · Aufrufe: 561
  • 14.jpg
    14.jpg
    344,7 KB · Aufrufe: 552
  • 15.jpg
    15.jpg
    302,1 KB · Aufrufe: 548
  • 9.jpg
    9.jpg
    314,2 KB · Aufrufe: 555
  • 8.jpg
    8.jpg
    381,6 KB · Aufrufe: 558
  • 7.jpg
    7.jpg
    291,5 KB · Aufrufe: 550
  • 6.jpg
    6.jpg
    353,5 KB · Aufrufe: 555
  • 5.jpg
    5.jpg
    293,4 KB · Aufrufe: 553
  • 4.jpg
    4.jpg
    339,7 KB · Aufrufe: 555
  • 3.jpg
    3.jpg
    366,5 KB · Aufrufe: 563
  • 2.jpg
    2.jpg
    362 KB · Aufrufe: 563
  • 1.jpg
    1.jpg
    351,4 KB · Aufrufe: 567
  • 19.jpg
    19.jpg
    324,8 KB · Aufrufe: 540
  • 18.jpg
    18.jpg
    283,5 KB · Aufrufe: 539
  • 17.jpg
    17.jpg
    324,5 KB · Aufrufe: 544
  • 16.jpg
    16.jpg
    343,4 KB · Aufrufe: 551
Zuletzt bearbeitet:

S3l3ct

PCGH-Community-Veteran(in)
Gefällt mir sehr gut! Da komm ich fast in Versuchung mein Tj. aus dem Keller zu holen und es auseinander zu nehmen :D
Ich bleibe auf jeden Fall dran. Also - ABO :daumen:
 
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Gefällt mir sehr gut! Da komm ich fast in Versuchung mein Tj. aus dem Keller zu holen und es auseinander zu nehmen :D
Ich bleibe auf jeden Fall dran. Also - ABO :daumen:

Dankeschön, freut mich dass es dir gefällt. Ich häng mich ziemlich rein. :)
Wenn du das machst will ich auch Fotos sehen. ;-)
Steht bei dir ein TJ11 herum oder hast du das TJ07?


super Update mal wieder

Danke dir. Langsam sehe ich mich aus dem Ganzen schon etwas heraus. :)


Update #5:


So, heute hab ich mal die Front begutachtet. Das Silikon hält die Scheibe ziemlich fest im Rahmen, die Spalte halten sich auch in Grenzen. :)
Das Ganze wird aber mal beiseite gelegt, immerhin muss zuerst der Unterbau Form annehmen. Dem habe ich mich heute wieder etwas gewidmet.

Hier mal paar Bilder:

1-jpg.1005141


Mir gefällt es ganz gut, wenn man etwas genauer hinsieht kann man natürlich die etwas unsauberen Übergänge erkennen. Da fällt mir aber noch
etwas ein, außerdem sollte ja das Innere des Gehäuses die Blicke auf sich ziehen. ;-)

2-jpg.1005142


Auch in der Vorderansicht sieht alles annehmbar aus. Um den Lichtdurchgang an den Rändern zu verhindern wurde innen schwarzes Tape angebracht.

3-jpg.1005143


Aber genug davon, jetzt kommt mal der zweite Satz Winkel für die Radis dran. Das war noch der Rest von dem 3mm Profil, also habe ich mir einiges an Zeit gelassen
und doppelt gemessen.

4-jpg.1005144


Es war die Mühe wert, diese sind um einiges schöner geworden als das erste Paar. :)

5-jpg.1005145


Und sie passen ganz genau, die zweite Lochreihe zu versemmeln wäre jetzt ziemlich bitter.

6-jpg.1005146


Während ich die Radiatoren wieder im Gehäuse eingebaut habe überlegte ich wie diese nun an der Midplate fixiert werden. Einfach nur Beilagscheiben zu
verwenden um den Spalt zur Midplate aufzufüllen reicht mir nicht. Da muss eine bessere Lösung her.

7-jpg.1005147


Deswegen habe ich damit weitergemacht den Schlitten des Mainboard-Trays auf der Midplate zu befestigen.
Dafür musste ich nur mehr Löcher bohren und versenken.

8-jpg.1005148


Hier nur die beiden 1mm Löcher mit welchen ich vorbohre. Der Rest wurde wieder mal nicht dokumentiert... ^^

9-jpg.1005149



Um den Winkel abzusägen und die Löcher darin zu versenken wurde er auf diesen Klotz geschraubt, so arbeitet es sich gleich viel einfacher.

10-jpg.1005150


Die Senkungen werden schon von den Beilagscheiben verdeckt. Hier musste ich nur noch auf die richtige Länge absägen.

11-jpg.1005151


Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Schrauben sind schön eben eingebettet und die Midplate hält das Teil bombenfest.

12-jpg.1005152


Die Art und Weise wie der Schlitten befestigt wurde ist zwar etwas umständlich, jedoch sieht man dadurch von vorne nichts. Ich bin ganz zufrieden
mit dieser Lösung. :)

13-jpg.1005153


Der Tag nähert sich seinem Ende und eine Idee für die Befestigung der Radiatoren macht sich noch breit. Ich habe noch von der Öffnung im vorderen Teil
eine Schablone gemacht. Morgen soll daraus eine Platte werden mit der ich die schon vorhandenen Bohrungen nutzen kann. Vielleicht fällt mir noch
etwas besseres ein, diese Idee gefällt mir aber schon mal gut. :) Auch überlege ich die "ovalen" Öffnungen mit Acrylglas zu verschließen, mal schauen ob ich im
Baumarkt was brauchbares finde.

14-jpg.1005154


Hier sieht man nur ein kurzes Stück des Aluminiums aus welchen ich die Platte schneiden werde. Der Rest ist ca. 1,5m lang, zu unhandlich für dieses Foto. ;)
Vom Winkel zur Unterseite der Midplate sind es 6mm, die Platte ist 2mm stark, also wird zwangsläufig wieder ein Sandwich gebastelt.


Damit lass ich es für heute gut sein, morgen ist ja auch wieder ein Tag. :)
 

Anhänge

  • 14.jpg
    14.jpg
    337 KB · Aufrufe: 602
  • 13.jpg
    13.jpg
    294,6 KB · Aufrufe: 605
  • 12.jpg
    12.jpg
    303,8 KB · Aufrufe: 596
  • 11.jpg
    11.jpg
    312 KB · Aufrufe: 599
  • 10.jpg
    10.jpg
    332,3 KB · Aufrufe: 600
  • 9.jpg
    9.jpg
    322,2 KB · Aufrufe: 604
  • 8.jpg
    8.jpg
    305,1 KB · Aufrufe: 600
  • 7.jpg
    7.jpg
    326 KB · Aufrufe: 600
  • 1.jpg
    1.jpg
    267,2 KB · Aufrufe: 606
  • 2.jpg
    2.jpg
    720,5 KB · Aufrufe: 614
  • 3.jpg
    3.jpg
    345 KB · Aufrufe: 608
  • 4.jpg
    4.jpg
    354,1 KB · Aufrufe: 608
  • 5.jpg
    5.jpg
    353,7 KB · Aufrufe: 610
  • 6.jpg
    6.jpg
    337,4 KB · Aufrufe: 601

Drakexz

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das Ergebnis lässt dies auch sofort erahnen. Für sowas habe ich Anscheinend kein gutes Händchen. Wenn mir wer Ratschläge geben könnte bessere/schönere Senkungen hinzubekommen wäre ich sehr dankbar. :)

Mit was machst du die Senkungen? Einfach ein größerer Bohrer? Schonmal mit einem "echten" Senker versucht? Diese haben zum Teil mehr als nur 2 Schneiden und das Ergebnis sollte gleichmäßiger werden.

BTW: Wieso nutzt du eigentlich an vielen Stellen Schlitz-Schrauben? Die sind doch sowas von hässlich. (meine Meinung)

Ansonsten schön gemacht bisher.
 
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Mit was machst du die Senkungen? Einfach ein größerer Bohrer? Schonmal mit einem "echten" Senker versucht? Diese haben zum Teil mehr als nur 2 Schneiden und das Ergebnis sollte gleichmäßiger werden.

BTW: Wieso nutzt du eigentlich an vielen Stellen Schlitz-Schrauben? Die sind doch sowas von hässlich. (meine Meinung)

Ansonsten schön gemacht bisher.

Ursprünglich habe ich es mit einem Senker probiert und damit keine schönen Ergebnisse bekommen, allerdings hat der nur zwei Schneiden.
Deswegen bin ich dann dazu übergegangen mit einem größeren Bohrer zu versenken, da sind die Ergebnisse mit etwas Übung gleichmäßiger geworden, aber auch nicht besonders schön.
In nächster Zeit muss ich sowieso mal beim Baumarkt vorbeischauen, dann werde ich mal die Augen nach einem mit vier Schneiden offen halten. Danke übrigens für den Tipp, wusste gar nicht dass es auch solche gibt. :daumen:

Ich bin ganz deiner Meinung, mir gefallen die auch nicht, außerdem ist es mühsam mit denen zu arbeiten. Sämtliche Schrauben sind momentan reines Provisorium und werden am Schluss dann gegen schwarze Inbus ersetzt.
Im Moment habe ich einfach keine schöneren bei der Hand. Außerdem muss ich viele auf die richtige Länge abschneiden und möchte die fertigen Schrauben in den passenden Dimensionen haben um nicht noch einmal
Hand anlegen zu müssen, also muss das Bestellen noch etwas warten bis ich alles beinander habe. :-)


Update #6:

Heute ist leider nicht viel weitergegangen, ein bisschen was kann ich dennoch hier festhalten. :)
Vor allem habe ich mich mit der Befestigung der Midplate auf den Radiatoren beschäftigt und die Adapterplatte angefertigt.


Ab zu den Fotos:

1-jpg.1005284

Mit der Schablone die ich gestern noch gemacht habe ist dieser Ausschnitt entstanden. Ist zwar nicht mein Meisterstück und muss noch etwas angepasst sowie verschönert werden,
jedoch reicht es für das Erste um weitermachen zu können. War ziemlich viel Arbeit und ich bin bei dieser Hitze auch ganz schön in Schwitzen gekommen. :-D


2-jpg.1005285

Hier ist das gute Stück schon mit Bohrungen versehen und passt wie die Faust aufs Auge. Jetzt muss ich mir nur mehr überlegen wie ich den ganzen Spaß
überhaupt zusammenbaue. Wenn alles einmal zusammengeführt wird komme ich mit der Hand nicht mehr unter die Midplate, ganz schön kniffelig.


3-jpg.1005286

Zumindest wird dieses Teil mal so in Position sein.


4-jpg.1005287

Da ich selber noch nicht so genau weiß wie es weitergeht habe ich noch nichts versenkt und vorerst mal rein provisorisch festgeschraubt.
Eigentlich ist noch so gut wie alles provisorisch, das hier aber besonders. ;-)


6-jpg.1005289

So sieht das von der Rückseite aus, ihr merkt schon, heute war mehr Nachdenken als Arbeiten am Zug. So wie ich mich kenne wird die Platte vermutlich neu gemacht...


7-jpg.1005290

Um mit den Muttern unter die Aluprofile zu kommen wurden diese mit den Flanken zu den Lüftern hin montiert.
So habe ich mal etwas mehr Freiraum für das Verschrauben.


8-jpg.1005291

Als nächstes war dieser Alustreifen dran. Mit diesem dazwischen passt dann der Abstand zwischen der Midplate und den Aluprofilen.


9-jpg.1005292

Ein Problem tut sich auf, die Aluwinkel sitzen genau so, dass ich Ausnehmungen für die Muttern machen müsste.
Allerdings komme ich beim Einbauen sowieso nicht mehr an diese Stelle heran, wodurch sich das Verwenden von Muttern erschwert.


11-jpg.1005294

Eine Idee war, die Muttern in die Aluwinkel einzupressen. Ich habe ein Probestück mal dieser Prozedur unterzogen und festgestellt, dass das eigentlich ziemlich einfach geht.
Mit einem etwas kleineren Bohrloch lassen sich die Muttern recht einfach einpressen. Wenn das geschehen ist schaffe ich es nur noch mit viel Gewalt die Mutter wieder herauszuziehen.
Ich denke, dass ich das morgen so machen werde, wenn die Muttern auf der Unterseite der Aluprofile eingepresst sind sollte das gut halten. :)

So, genug für heute. :)
 

Anhänge

  • 11.jpg
    11.jpg
    291,4 KB · Aufrufe: 412
  • 10.jpg
    10.jpg
    336,5 KB · Aufrufe: 72
  • 9.jpg
    9.jpg
    321,8 KB · Aufrufe: 406
  • 8.jpg
    8.jpg
    345,6 KB · Aufrufe: 411
  • 7.jpg
    7.jpg
    339,4 KB · Aufrufe: 415
  • 6.jpg
    6.jpg
    348,4 KB · Aufrufe: 418
  • 5.jpg
    5.jpg
    345,7 KB · Aufrufe: 77
  • 4.jpg
    4.jpg
    340,7 KB · Aufrufe: 418
  • 3.jpg
    3.jpg
    310,2 KB · Aufrufe: 418
  • 2.jpg
    2.jpg
    329,7 KB · Aufrufe: 412
  • 1.jpg
    1.jpg
    385 KB · Aufrufe: 423

Corsair_Fan

Software-Overclocker(in)
schick schick, das einzige was ich persönlich ändern würde währen die Schrauben wurde sie alle "plan" verbauen wie du es bei den Muttern (letztes Bild) gemacht hast. Sieht dann viel "cleaner" aus ist aber nur ein Vorschlag was ich ändern würde.
 

Drakexz

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Zum Senker: Schau mal bei Ebay / Amazon. Da gibt es einiges mehr an Auswahl als im Baumarkt, teilweise auch zu anderen Preisen. (Und denk dran, nicht zu schnell drehen, sonst ratterts und wird unschön)

Statt die Muttern einzupressen könntest du auch ein Gewinde hineinschneiden. (Vorausgesetzt das Material ist dick genug)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
schick schick, das einzige was ich persönlich ändern würde währen die Schrauben wurde sie alle "plan" verbauen wie du es bei den Muttern (letztes Bild) gemacht hast. Sieht dann viel "cleaner" aus ist aber nur ein Vorschlag was ich ändern würde.

Ich nehme an, dass du die Schrauben auf der Midplate meinst? Die werden sowieso gegen Senkköpfe getauscht, im Moment habe ich nur die Aluplate provisorisch fixiert um genaue Abstände nehmen zu können. :)


Zum Senker: Schau mal bei Ebay / Amazon. Da gibt es einiges mehr an Auswahl als im Baumarkt, teilweise auch zu anderen Preisen. (Und denk dran, nicht zu schnell drehen, sonst ratterts und wird unschön)

Statt die Muttern einzupressen könntest du auch ein Gewinde hineinschneiden. (Vorausgesetzt das Material ist dick genug)

Ich werd mal gucken, im Moment hat es zum Glück keine Eile. :) Und Danke für den Tipp, wenn ich einen Senker in den Händen halte werde ich sowieso auch ein paar Probegänge machen. :)
Das mit dem Gewinde habe ich schon ausprobiert, in zwei Millimeter starken Aluminium bekomme ich keine guten Innengewinde rein. Die meisten Schrauben sind M3 Durchmesser, da ist das Gewinde vermutlich zu fein um anständig halten zu können. Im Gehäuse selber hat Silverstone UNC-Schrauben verwendet, solche Schrauben habe ich aber nicht, geschweige denn die Gewindeschneider dafür. Daher bin ich selber gespannt wie das weitergeht. :D


Update #7:

Heute gibt's nur einen kleinen Statusbericht. Ich habe zwar viel Zeit in der Werkstatt verbracht, mir aber hauptsächlich den Kopf daran zerbrochen eine elegantere Lösung für mein Vorhaben mit der Midplate zu finden.
Währenddessen wurde eine neue Adapterplatte angefertigt, mit der ersten Version konnte ich mich nicht anfreunden. ;)


Der heutige Tag in Bildern:


1-jpg.1005394

Hier die neue Platte in ihrer ganzen Pracht. Ich wollte was ordentliches unter der Haube haben, auch wenn man es später nicht mehr sieht. ;-)
Zumindest war das Ausfeilen von diesen Öffnungen eine gute Nebenbeschäftigung, ich hab echt lange dafür gebraucht...


2-jpg.1005395

Hier von oben abgelichtet. Die Löcher für die Schrauben habe ich auf Anhieb hinbekommen, da bin ich ziemlich stolz drauf. :-D


3-jpg.1005396

Auf dem oberen Foto sieht man noch die Kanten des Ausschnittes überstehen. Dies habe ich natürlich ausgebessert.


4-jpg.1005397

So kann sich das schon eher sehen lassen. Genau an diesem Punkt ist mir eine Idee gekommen die sich etwas verspätet hat. Ich möchte die Öffnungen ja
mit Acrylglas verschließen. Wenn ich auf der Adapterplatte etwas kleinere Ausschnitte gemacht hätte, könnte ich diese Scheiben einfach einlegen und mit Silikon von unten
fixieren. Das geht jetzt nicht mehr so einfach, ist aber auch kein Problem. Im Nachhinein ist man wohl immer etwas gescheiter... ^^


5-jpg.1005398

Und hier noch das Paket im eingebauten Zustand. Jetzt geht's mal an's Zeichenbrett um neue Ideen zu sammeln. :-)
 

Anhänge

  • 5.jpg
    5.jpg
    339,3 KB · Aufrufe: 400
  • 4.jpg
    4.jpg
    349,4 KB · Aufrufe: 403
  • 3.jpg
    3.jpg
    313,9 KB · Aufrufe: 395
  • 2.jpg
    2.jpg
    330 KB · Aufrufe: 402
  • 1.jpg
    1.jpg
    339,1 KB · Aufrufe: 399
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Update #8:

Grüß euch! :)

Im Moment habe ich mich ein bisschen festgefahren und komme nicht so recht weiter.
Die Art und Weise mit welcher ich die Midplate festmachen möchte ganz schön umständlich, mit viel Geduld kann daraus aber noch etwas werden. ;)
Vermutlich werde ich mir noch was anderes Einfallen lassen, für's Erste muss das aber mal so hinhauen...


Ab die Post:

1-jpg.1005615

Die Idee mit dem einpressen der Muttern in die Adapterplatte wurde umgesetzt. Eigentlich war das nicht viel Arbeit und hat mich vor keine großen Probleme gestellt.
Jedoch hätte ein Fehler zur Folge gehabt die ganze Alu-Platte neu anfertigen zu müssen. Darauf hatte ich ehrlich gesagt keine Lust, immerhin war es sehr viel Arbeit diese auszufeilen.
Um die Muttern daran zu hindern aus dem Bohrloch zu flüchten habe ich eine Beilagscheibe aufgebohrt, sodass die Mutter exakt reinpasst. Damit war es einfacher die Mutter einzuschlagen.


2-jpg.1005616

Ich habe die Mutter mit dem Durchschläger nur soweit eingehämmert, dass sie von alleine hält. Das Einpressen ansich wurde dann mit dem Schraubstock erledigt.
Dafür habe ich wieder die Beilagscheibe hinter der Mutter eingeklemmt und ein Stück Flacheisen auf die Mutter gelegt. Dann noch den Schraubstock zugedreht und fertig. :)


3-jpg.1005617

Hier alle sechs Muttern leicht eingeschlagen...


4-jpg.1005618

...und eingepresst. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, vor allem weil diese Methode um einiges besser funktioniert hat als gedacht. :)


5-jpg.1005619

Hier eine Nahaufnahme der Unterseite. Man erkennt an den Rändern das "herausgequollene" Aluminium.
Die Muttern sitzen sehr fest in der Platte und lassen sich vermutlich nur mit viel Aufwand wieder entfernen.
Zumindest war es beim Probestück so der Fall. :)


6-jpg.1005620

Und hier die ganze Platte im Bild. Die Lochabstände haben genau gepasst und waren jeweils exakt mittig. :)
Mit der nun fertig angeschraubten Adapterplatte war als nächstes der Abstandhalter an der Reihe.


7-jpg.1005621

Ich habe mir dieses Stück pass-genau zugeschnitten und die Kanten an den Winkeln angezeichnet. Dann wurden vorerst die ungefähren Positionen für die Bohrungen
angezeichnet und die Winkel ausgebaut.


8-jpg.1005622

Ohne es zu Ahnen hat sich hier der erste Fehler eingeschlichen, welcher mir sehr viel Zeit geraubt hat und einiges an Mehraufwand verursachte.
Die Löcher auf den Winkeln sind zwar richtig angesetzt worden, jedoch passen die Abstände der Löcher auf der Platte nicht und sind von der Breite zu nahe beinander.


9-jpg.1005623

Auch habe ich nicht bedacht, dass die zweite und dritte Schraube mit dem Lüfter kollidieren wird. Im Eifer des Gefechtes war ich da wohl etwas zu Enthusiastisch und
hätte nochmals Nachdenken sollen bevor ich weitergemacht habe. Alles in allem ist das Ergebnis fast zufriedenstellend, auch wenn es sich nicht einbauen lässt. ^^


10-jpg.1005624

Um die Platte montieren zu können musste ich die Radiatoren aus dem Gehäuse nehmen. Hier ist mir aufgefallen, dass für die Muttern der zweiten und dritten Schraube kein Platz ist,
genau unter diesen befindet sich nämlich die ebene Seite der Lüfter. Allerdings sind vier Schrauben sowieso auch ausreichend, immerhin müssen die Radiatoren nur leicht fixiert werden
um sich nicht mehr bewegen zu können.


11-jpg.1005625

Erst hier habe ich bemerkt, dass die Löcher auf der Platte nicht passen. Als ich die Radiatoren mit der angeschraubten Platte in das Gehäuse sezten wollte,
passte der Abstand zwischen den Radiatoren nicht mehr. Erst als ich die Schrauben auf der einen Seite der Abstandhalter-Platte gelöst habe, konnte ich
die Radiatoren wieder einsetzen. Schade, damit war viel Arbeit umsonst.


12-jpg.1005626

Also habe ich die erste Version wieder vollständig entfernt und die Radiatoren erneut fix im Gehäuse montiert. Es war zwar schon recht spät, aber
ich konnte es mir nicht nehmen lassen zumindest den neuen Abstandhalter auszuschneiden. Morgen wird das ganze Prozedere wiederholt und dann hoffentlich
mit den richtigen Abständen bei den Bohrungen. :)
 

Anhänge

  • 12.jpg
    12.jpg
    353,8 KB · Aufrufe: 369
  • 11.jpg
    11.jpg
    328,8 KB · Aufrufe: 368
  • 10.jpg
    10.jpg
    274,6 KB · Aufrufe: 371
  • 9.jpg
    9.jpg
    351,3 KB · Aufrufe: 375
  • 8.jpg
    8.jpg
    361 KB · Aufrufe: 374
  • 7.jpg
    7.jpg
    326,4 KB · Aufrufe: 371
  • 6.jpg
    6.jpg
    349,5 KB · Aufrufe: 375
  • 5.jpg
    5.jpg
    287 KB · Aufrufe: 371
  • 4.jpg
    4.jpg
    284,8 KB · Aufrufe: 372
  • 3.jpg
    3.jpg
    301,8 KB · Aufrufe: 376
  • 2.jpg
    2.jpg
    294,2 KB · Aufrufe: 380
  • 1.jpg
    1.jpg
    306,5 KB · Aufrufe: 377
Zuletzt bearbeitet:
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Update #9:

Hey Leute! :)

Endlich ist es soweit, mit heute ist der erste Abschnitt des Gehäuses fertiggestellt worden und somit der Grundstein für die weiteren Arbeiten gelegt.
Ich habe nun die Midplate fertig eingebaut wodurch der schwierige Teil der Modifikationen jetzt aller Voraussicht nach hinter mir liegt. Die Midplate wird
durch die Befestigungsplatten nun sehr solide am Platz gehalten und stabilisiert wieder den Rest des Gehäuses. Eventuell fallen noch ein paar Kleinigkeiten an,
im Großen und Ganzen kann ich mich aber mal dem weiteren Vorgehen widmen. Und da kommt wohl noch einiges auf mich zu, also keine Angst um Bildermangel. ;)

Was steht nun noch an?

Die Pumpe wird vermutlich das nächste sein, worüber ich mir Gedanken machen muss. Der bereits abgelichtete Platz würde sich hervorragend anbieten um das Teil
versteckt einbauen zu können. Allerdings muss ich zuerst einmal herausfinden wie ich das gute Stück befestigen kann, hoffentlich findet sich eine einfache Methode
mit der ich das Ding auch entkoppelt montieren kann. Ich habe zwar vor auf Hardtubing zu setzen, wodurch sich die Vibrationen der Pumpe auch weiter übertragen
werden, dennoch will ich nicht einfach nur festschrauben. Man darf gespannt sein wie das enden wird, viel Platz ist da ja nicht mehr. :D

Wenn das mit dem Wassersprudler erledigt ist sollten die AGB an ihre fixe Stelle kommen. Woiferl94 hat in seinem aktuellen System ebenfalls die großen Aqualis verbaut
und mir mitgeteilt, dass man noch weitere Halteklemmen benötigt um die AGB gut einbauen zu können. Diese werde ich in nächster Zeit mal bestellen oder selber anfertigen,
mal gucken, immerhin hat das noch keinen Stress. :)

So zwischendurch, wenn es mir draußen zu heiß ist, werde ich mich darum kümmern sämtliche Kabel neu zu Crimpen und zu Sleeven. Für das Sleeven möchte ich mir dieses
"Sleeve Stretching Tool" basteln, eigentlich nur Interesse halber, es sieht aber schon praktisch aus. Hut ab übrigens vor dem Wing X99, einfach traumhaft schön das Case. :)

Und gegen Ende hin natürlich noch die Verrohrung. Ich spiele mit dem Gedanken Kupferrohre zu verwenden welche dann vernickelt werden sollen. Momentan habe ich noch keinen
Rohrbieger bei der Hand, werde mir aber mal einen besorgen und ausprobieren wo da die Grenzen liegen. Mit Kupfer könnte ich ein paar Ideen umsetzen welche die Kunststoff-Röhren nicht
zulassen würden, da ich die aus Kupfer auch verlöten kann. Aber bevor sowas aktuell wird muss ich mich erst informieren wie und wo das mit dem Vernickeln ginge. :)

Am Schluss noch der Feinschliff, vor allem soll das Gehäuse neu Pulverbeschichtet werden. Bis dahin ist aber noch jede Menge Zeit. ;)


Aber genug der großen Worte, hier der aktuelle Stand in Bildern:

1005730-tj11-monolith-1.jpg

Der gestern noch zugeschnittene Abstandhalter wurde erstmal mit Löchern versehen und auf den Winkeln montiert. Nun passen die Abstände der
Löcher und der Radiatoren. Diese dürfen nämlich mit den Außenkanten maximal 20 cm Abstand voneinander haben, ansonsten passt die Midplate nicht mehr darüber.


1005731-tj11-monolith-2.jpg

Um Fehlern keinen Platz zu lassen habe ich zwei Streifen doppelseitigem Klebebands auf den Abstandhalter gegeben und dann die Midplate mit der
Adapterplatte eingebaut um die genaue Position zu bekommen. Dann noch etwas festdrücken und fertig. :)


1005732-tj11-monolith-3.jpg

Nur ein Witz. ;)
Auf diese Weise konnte ich die genaue Position des Abstandhalters anzeichnen um die Bohrungen bei beiden Platten genau an der selben Stelle zu haben.


1005733-tj11-monolith-4.jpg

Noch einmal kurz überprüfen ob die Platte nicht über die Radiatoren übersteht, könnte ja sein das etwas verrutscht ist...


1005734-tj11-monolith-5.jpg

...es hat aber alles gepasst. Hier die fertig verschraubten Platten. :)


1005735-tj11-monolith-6.jpg

Die Midplate passt auch noch drauf und lässt sich nun von oben anschrauben. Bei den Schrauben muss ich nur noch die Löcher versenken und
M3-Senkkopfschrauben besorgen. Dann war es dass soweit...


1005736-tj11-monolith-7.jpg

Moment, nicht so schnell! Durch die Adapterplatte haben die Muttern, in welche die Schrauben vom MB-Tray Schlitten kommen, keinen Platz mehr.
Also alles wieder runter und die Feile erneut hervorholen.


1005738-tj11-monolith-9.jpg

Das muss weg, mittlerweile ja ein Kinderspiel. :)


1005739-tj11-monolith-10.jpg

Und fertig...


1005740-tj11-monolith-11.jpg

...also wieder ab ins Nestchen. ;)


1005741-tj11-monolith-12.jpg

So sieht es jetzt aus. Den Anblick kennt ihr ja schon, nur ist nun auch alles fest angeschraubt. Mir gefällts und ich bin froh dass alles so halbwegs ansehnlich
hinbekommen zu haben. ^^


Also dann, viel Spaß mit den Bildern und bis zum nächsten Update. :)
 

Anhänge

  • 8.jpg
    8.jpg
    293,1 KB · Aufrufe: 73
  • 9.jpg
    9.jpg
    317,2 KB · Aufrufe: 324
  • 10.jpg
    10.jpg
    311,6 KB · Aufrufe: 324
  • 11.jpg
    11.jpg
    329 KB · Aufrufe: 317
  • 12.jpg
    12.jpg
    350,2 KB · Aufrufe: 318
  • 7.jpg
    7.jpg
    357,7 KB · Aufrufe: 321
  • 6.jpg
    6.jpg
    373,2 KB · Aufrufe: 322
  • 1.jpg
    1.jpg
    348,9 KB · Aufrufe: 323
  • 2.jpg
    2.jpg
    301,6 KB · Aufrufe: 320
  • 3.jpg
    3.jpg
    335,8 KB · Aufrufe: 329
  • 4.jpg
    4.jpg
    357,7 KB · Aufrufe: 320
  • 5.jpg
    5.jpg
    287 KB · Aufrufe: 326
Zuletzt bearbeitet:
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Update #10:

Grüß euch! :-)

Heute musste die Pumpe dran glauben und wurde genauer unter die Lupe genommen.
Nach langem Überlegen bin ich endlich auf eine gute Lösung für die Montage gekommen, aber seht selbst. :)


1-jpg.1006020

Ich musste recht viel Überzeugungsarbeit leisten, damit sich die rote Plastikabdeckung dazu bewegen ließ von dem Pumpenkörper runter
zu kommen. Die Klammern halten ganz schön fest, daran will ich mich jetzt aber nicht weiter stören. Mit der entblößten Kontrolleinheit wurde der
Blick auf die Unterseite der Pumpe frei, diese ist innen sehr schön vergossen und die Kabel für den Motor, sowie den Temperatursensor kommen mit
der Platine über Klemm-, bzw. Steckverbindungen in Kontakt. Herrlich, damit konnte der Lötkolben wider Erwarten kalt bleiben, der kommt erst später
zum Einsatz, wenn ich die Kabelenden verzinne.


2-jpg.1006021

Meine erste Idee war, dieses Alustück mit dem Auslass-Adapter an der Pumpe festzuklemmen. Prinzipiell würde das auch funktionieren da der Dichtungsring,
trotz der zwei Millimeter mehr an Abstand, noch in die vorgesehene Öffnung gepresst wird. Dieses, sowie das folgende Foto sind ganz am Schluss entstanden,
ich habe während dem Basteln wieder mal darauf vergessen Bilder zu machen. daher sieht man schon etwas, dass bei der zweiten Idee dann von Nutzen war. ;)


3-jpg.1006022

So hätte das mit dem eingeklemmten Alustück ausgesehen. So eine einfache Lösung hat mir aber nicht gereicht, außerdem wollte ich nicht riskieren,
dass durch den größeren Abstand des G1/4"-Adapters zur Pumpe, ein Leck entsteht. Also habe ich mir was anderes ausgedacht...


4-jpg.1006023

Und das ist dabei herausgekommen. Zuerst mal alles im zerlegten Zustand.


5-jpg.1006024

Diese beiden Löcher waren quasi der Retter aus meiner Not. ;-)


6-jpg.1006025

Durch diese kommen die M3-Gewindestifte...


7-jpg.1006026

...welche die neu angefertigte Bodenplatte halten. In diese kann ich dann nach Lust und Laune Löcher bohren, ohne die Pumpe selber zu beschädigen. :)


8-jpg.1006027

Zum Schluss wurden noch diese Winkel zugeschnitten. Die beiden stehenden werden an den vorderen, gegenüberliegenden Lüftern angeschraubt.
Der kurze Winkel hält dann die Bodenplatte der Pumpe an Ort und Stelle. Entkoppelt wird das Ganze indem ich zwischen die Aluteile dicke Gummiringe
zwänge. Und da die Pumpe dann am Schluss nicht mehr sichtbar ist, wird sie mit normalen Schläuchen in den Kreislauf eingebunden, damit sollten sich die
auftretenden Vibrationen nicht zu stark ausbreiten. :)


Damit ist das Thema "Pumpe" mal fast erledigt, ich muss mir nur mehr etwas für die Kontrolleinheit einfallen lassen. :)
Morgen komme ich dann endlich mal zu einem Baumarkt, da werde ich mich wieder mit benötigtem Material eindecken um ordentlich weitermachen zu können.
Auch muss ich langsam mal damit beginnen die weiteren Komponenten für die Wasserkühlung zu bestellen. Vor allem benötige ich noch die Fittinge und den
CPU-Block.

Was haltet ihr von den Barrow's? Ich brauche nämlich jede Menge Fittinge und Gehäuse-Durchführungen, das schlägt sonst eine hübsche Delle in's Budget. ;)
 

Anhänge

  • 8.jpg
    8.jpg
    321 KB · Aufrufe: 341
  • 7.jpg
    7.jpg
    353,5 KB · Aufrufe: 341
  • 6.jpg
    6.jpg
    352,6 KB · Aufrufe: 346
  • 5.jpg
    5.jpg
    301,9 KB · Aufrufe: 335
  • 4.jpg
    4.jpg
    354,4 KB · Aufrufe: 345
  • 3.jpg
    3.jpg
    333 KB · Aufrufe: 336
  • 2.jpg
    2.jpg
    346,4 KB · Aufrufe: 338
  • 1.jpg
    1.jpg
    310,1 KB · Aufrufe: 336
Zuletzt bearbeitet:
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Update #10.1:

Einen schönen "Abend" allerseits. :)

Diesmal ganz kurz und knackig. Ich habe mich vormittags zum Baumarkt bequemt und vor allem Acrylglas mitgehen lassen.
Einen neuen Senker gibt's jetzt auch, mal schauen was der taugt. :) Jedenfalls war ich heute mit ein paar anderen Sachen beschäftigt und konnte
erst am Abend noch ein bisschen was machen.


Hier die Bilder:

1-jpg.1006111

An die Winkel, welche an den Lüftern fixiert werden, kamen diese Schrauben dran. Die arretierten Muttern haben auch einen Grund...


2-jpg.1006112

...und zwar passen dann diese Gummiringe genau drauf. :) Damit kommt die eine Seite der Lüfter schonmal nicht in Kontakt mit dem Metall.
Über die Schrauben sind dann noch ein paar Lagen Schrumpfschlauch gekommen um an dieser Stelle der M3-Schraube auf die 5mm Durchmesser
der Montagelöcher im Lüfterrahmen zu kommen. (Hier im Foto leider nicht zu sehen.)


3-jpg.1006113

Von der Rückseite kommt dann wieder ein Gummiring dran, welcher mit einer Beilagscheibe gehalten wird.
Die Muttern habe ich mit etwas Fingerspitzengefühl angezogen, damit sollte das Ganze mal recht frei gelagert sein.


4-jpg.1006114

Am Schluss wurden noch die Ausnehmungen für den Auslass-Adapter der Pume gemacht und der Winkel an der Bodenplatte der Pumpe angeschraubt.
Zwischen die Pumpe und die schon eingebauten Winkel kommen ebenfalls noch vier Stück solcher Gummiringe, vermutlich ist das dann eh schon Overkill.
Da ich dadurch aber keinen Mehraufwand habe mach ich das mal einfach, kann ja nicht schaden. :)

Also dann, bis demnächst. ;)
 

Anhänge

  • 4.jpg
    4.jpg
    342,2 KB · Aufrufe: 316
  • 3.jpg
    3.jpg
    270,1 KB · Aufrufe: 317
  • 2.jpg
    2.jpg
    335 KB · Aufrufe: 318
  • 1.jpg
    1.jpg
    327,8 KB · Aufrufe: 317
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Update 10.2:

Immer dann, wenn man glaubt etwas geschafft zu haben, offenbart sich dass man einen Schmarrn produziert hat. :D
Als ich heute die Pumpe fertig eingebaut hatte, setzte ich mal die Front des Gehäuses ein und bemerkte, dass die Pumpe zu weit vorstand...
Durch die Gummiringe habe ich etwa fünf Millimeter mehr an Abstand gehabt, dass wurde natürlich nicht bedacht als ich nachgeschaut habe ob die Pumpe da vorne überhaupt Platz hat.
Deswegen musste ich ein paar Sachen abändern, nun sitzt das Teil aber so drinnen wie es ursprünglich beabsichtigt war, morgen müssen nur noch ein paar kleine Probleme behoben werden. :)

Beweisfotos:

1-jpg.1006194

Um den Überstand und damit die Kollision mit der Front aus dem Weg zu räumen wurden die Winkel gedreht.
Die Aufnahme für die Pumpe musste etwas in Form gefeilt werden und konnte dann mit den Schrauben "fixiert" werden.
Damit habe ich den verlorenen Platz wieder zurückerobert. :D


2-jpg.1006195

So sitzt die Pumpe nun frei-schwingend im System, der Abstand zur Midplate sollte nun auch passen. :)
Die Winkel müssen an den Vorderkanten nur noch etwas in der Breite abnehmen damit die Pumpe nicht an denen ankommen kann.
Im Moment ist da nur ein ganz kleiner Spalt, das ist mir etwas zu knapp bemessen. Der Abstand zwischen den beiden stehenden Winkeln wird
auch noch etwas vergrößert, im Moment können sich die beiden nämlich noch berühren.


3-jpg.1006196

Hier sieht man gut den Abstand zwischen der Gehäusefront und der Pumpe. Mit etwa zwei Millimetern ist da jetzt genügend Luft dazwischen. :)
Die Midplate wird an der Stelle des Einlasses mit einem Loch versehen, das muss aber warten bis die Gehäusedurchführungen bei mir ankommen.


Also bin ich damit wohl im Endspurt was die Pumpe anbelangt, als nächstes werde ich vermutlich die Verkleidungen für das Innere des Gehäuses machen.
Das ist zwar ziemlich unspannend, muss aber auch mal erledigt werden, sonst kann ich die AGB nicht ordentlich montieren.
Ich habe mir doppelt so viel Acrylglas besorgt wie eigentlich benötigt wird damit ich ein paar Experimente mit dem Fräser machen kann.
Vielleicht kommen dabei ja ein paar spektakuläre Fehlschläge heraus, wenn ich mich an den Langloch-Einsätzen für die Midplate versuche. ;)
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    302,9 KB · Aufrufe: 315
  • 2.jpg
    2.jpg
    321,4 KB · Aufrufe: 312
  • 3.jpg
    3.jpg
    312 KB · Aufrufe: 315
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Update #11:


Nachdem ich bei der Halterung für die Pumpe nochmal nachgebessert hatte konnte ich mich heute mal dem Zuschnitt der Acrylglas-Blenden widmen.
Eigentlich wollte ich dafür eine Handkreissäge verwenden, konnte jedoch kein geeignetes Blatt finden, deswegen musste kurzerhand die Stichsäge herhalten.
Recht viel gibt's diesmal wieder nicht zu sehen, ich habe die meiste Zeit heute damit verbracht die Scheiben in die Öffnungen einzupassen.

Los geht's:

1-jpg.1006359

Hier die erste, fertig abgelängte Platte. Wenn man eine Führung verwendet bekommt man auch mit der Stichsäge recht schöne Schnittkanten hin.
Ich habe einfach ein feines Sägeblatt für Metall verwendet, den Pendelhub abgestellt, die Geschwindigkeit auf die niedrigste Stufe gestellt und
die Schnittkante mit einem Schneideöl angepinselt. Wenn man den Schnitt zügig durchführt erweicht das Acryl nicht und das Sägeblatt klemmt sich
nicht ein. :)


3-jpg.1006361

Die Scheibe in der Front, sowie die unter dem MB-Tray haben fast auf Anhieb gepasst. Ich musste nach dem Zuschnitt mit groben Schleifpapier
über die Kanten gehen und dann noch fein abstimmen. Jetzt sitzen die beiden zumindest mal von alleine in der Öffnung.


4-jpg.1006362

Die große Scheibe neben dem MB-Tray war etwas aufwändiger in der Anfertigung. Um die da rein zubekommen musste ich eine Schablone machen
und dann die Scheibe in die richtige Form bringen. Die notwendigen Ausschnitte waren gleich mal erledigt, jedoch musste eine Kante abgerundet
werden. Es hat ziemlich lange gedauert bis ich mit der Rundung pass-genau im Rahmen war.


2-jpg.1006360

Hier sieht man was ich meine. :)


5-jpg.1006363

Es hat sich aber ausgezahlt, nun hält auch diese Scheibe von alleine in der Öffnung fest und sitzt wie die beiden anderen fast ohne Spalte
drinnen. Die AGB sollen an dieser Stelle der Midplate sitzen und mit Halteklemmen an der Acrylglas-Platte angeschraubt werden, deshalb sollte die Scheibe
gut fixiert sein, glücklicherweise kommen mir da die Löcher im Rahmen zugute. Durch diese war vorher die Halterung für die 5,25"-Laufwerke angeschraubt.


6-jpg.1006364

Hier noch die abgerundete Ecke in der Nahaufnahme. Wenn man ganz genau hinschaut erkennt man, dass sich die Scheibe an der oberen Stelle
etwas vom Rahmen abhebt. Ich hoffe, dass das nicht zu stark sichtbar wird wenn die Scheibe schwarz gefärbt ist. Für den Notfall habe ich aber
noch genügend Acrylglas auf der Seite liegen um eine neue ausschneiden zu können. :)


Morgen werde ich mich mal um die Ausschnitte in der Midplate kümmern und gucken ob sich das Acryl mit einem Gewindeschneider verträgt.
Die Platten haben eine Stärke von vier Millimetern, da wäre in der Theorie genügend Futter für ein Innengewinde vorhanden. :)
 

Anhänge

  • 6.jpg
    6.jpg
    278 KB · Aufrufe: 303
  • 5.jpg
    5.jpg
    266,7 KB · Aufrufe: 311
  • 4.jpg
    4.jpg
    342 KB · Aufrufe: 305
  • 3.jpg
    3.jpg
    344,6 KB · Aufrufe: 308
  • 2.jpg
    2.jpg
    324,3 KB · Aufrufe: 310
  • 1.jpg
    1.jpg
    364,9 KB · Aufrufe: 303

Corsair_Fan

Software-Overclocker(in)
2mm sind genungen Luft:lol::lol: der war echt gut. Ne sieht mal wieder super aus das ganze. Auch die Teile aus Plexiglas sehen top aus. Was gut werden soll dauert eben mal eins, zwei Minuten länger hatt sich aber gelohnt.
 
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
2mm sind genungen Luft:lol::lol: der war echt gut. Ne sieht mal wieder super aus das ganze. Auch die Teile aus Plexiglas sehen top aus. Was gut werden soll dauert eben mal eins, zwei Minuten länger hatt sich aber gelohnt.

Hehe ;) Es reicht zumindest damit die Pumpe nirgends ankommt, sonst wär der Aufwand mit dem Entkoppeln für'n Hugo. :-D
Danke dir, jetzt darf ich halt die Bohrungen im Acrylglas nicht versemmeln, sonst fällt mir bei der nächsten Rundung der Arm ab... ;)
 

Drakexz

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Gewindeschneiden geht einwandfrei. Hab schon ettliche in Plexiglas (GS) geschnitten, meistens in 3mm Platten. (M2, M3 und UNC 6-32)
Achte drauf, dass du mit dem entsprechenden Bohrer vorbohrst und auf jeden Fall Schneidöl verwendest. Wenn du einen Rest hast, dann probier es einmal da aus, bevor du es am eigentlichen Werkstück machst.
 
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Gewindeschneiden geht einwandfrei. Hab schon ettliche in Plexiglas (GS) geschnitten, meistens in 3mm Platten. (M2, M3 und UNC 6-32)
Achte drauf, dass du mit dem entsprechenden Bohrer vorbohrst und auf jeden Fall Schneidöl verwendest. Wenn du einen Rest hast, dann probier es einmal da aus, bevor du es am eigentlichen Werkstück machst.

Vielen Dank für den Tipp. :)
Ich hab das heute mal bei einem Probestück mit einem M3- und M4-Gewindeschneider ausprobiert, hat prächtig funktioniert. :)


Update #12:

Heute habe ich nur die Einlege-Stücke für die Midplate fertig bekommen. Naja, zumindest fast fertig. :)
Hat wieder mal ziemlich lange gedauert die beiden Stücke einzupassen, dafür sitzen sie jetzt recht genau in der Öffnung.


1-jpg.1006416

Das erste Stück während es noch abgeschliffen wurde. War ziemlich mühsam mich da ranzutasten. :D


2-jpg.1006417

Und fertig, die Oberfläche habe ich für's Erste bis zur 400'er Körnung abgeschliffen.
Die Kanten sollen noch eine Fase erhalten welche dann mit der Midplate bündig ist. :)


3-jpg.1006418

So siehts mit beiden aus, bei diesem Foto ist auf der Unterseite eine weiße Folie aufgeklebt worden. Mir gefällt's ganz gut, vermutlich wird das
aber trotzdem rot werden. :)
Und ich mag gar nicht dran denken, dass da noch die Löcher für die Durchführungen rein müssen, fast schade darum. ^^

So, das war's für heute. :)
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    319,8 KB · Aufrufe: 340
  • 2.jpg
    2.jpg
    280,1 KB · Aufrufe: 335
  • 3.jpg
    3.jpg
    357,8 KB · Aufrufe: 337
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Update #13:

Grüß euch! :)

In der letzten Zeit habe ich mir vor allem Gedanken darüber gemacht wie der Kreislauf aussehen soll.
Das hat sich ein bisschen in den Vordergrund gedrängt, ich überlege unter anderem die Radiatoren zu drehen
so dass die Anschlüsse hinten sind. Aber mal schauen, vielleicht komme ich morgen mal zu einer zufriedenstellenden Lösung. :)

Sonst geht alles Stückchenweise voran ohne dass sich was spannendes tut. Wobei ich jetzt eine "gute" Stelle für den Wasserfilter
gefunden habe, das will ich euch nicht vorenthalten. :)


Hier paar Bilder:

1-jpg.1006635

Nur am Acrylglas selber kann ich die Radiatoren nicht befestigen, deswegen muss ich mir da noch was überlegen. Einfach auf den Boden zu stellen
ist irgendwie eine Notlösung, da muss mir noch etwas einfallen. Eventuell sieht eine Halterung aus Acrylglas nicht so mies aus wie ich es mir vorstelle...


2-jpg.1006636

Dieses Kupferrohr hat zwar nur 15mm Durchmesser, auf 16mm ist der Unterschied aber nicht mehr so groß. Fügt sich meiner Meinung nach gut ein,
wenn es dünner wäre würde es da drinnen vermutlich etwas verloren aussehen. :) Schade das es dafür keine passenden Fittinge gibt, ich habe von dem
nämlich noch jede Menge rumliegen.


3-jpg.1006637

Aber mal zu was interessanterem. :)
Heute habe ich diese Platte angefertigt. Damit kann ich den Wasserfilter endlich montieren. :)
Irgendwie bietet sich dieser Platz gut dafür an, ansonsten bliebe er "fast" ungenutzt.


4-jpg.1006638

Wird ziemlich kuschelig da drinnen. Für die Hebel der integrierten Kugelhähne ist kein Platz mehr, die Absperrungen kommen dann extern davor. :D
Selbst wenn ich die Platte aus dünnerem Aluminium gemacht hätte würde sich das nicht ausgehen, so konnte ich noch einen Rest vom Acrylglas verwerten. :)


5-jpg.1006639

Und hier noch im angeschraubten Zustand. Neben den Wasserfilter kommt später dann noch der Auslass für das System hin. :)



Das wars, bis zum nächsten Mal. ;)
 

Anhänge

  • 5.jpg
    5.jpg
    319,2 KB · Aufrufe: 316
  • 4.jpg
    4.jpg
    295,6 KB · Aufrufe: 318
  • 3.jpg
    3.jpg
    341,8 KB · Aufrufe: 317
  • 2.jpg
    2.jpg
    294,3 KB · Aufrufe: 315
  • 1.jpg
    1.jpg
    332,6 KB · Aufrufe: 327
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Update #14:


Hey Leute! :)

In den letzten Tagen war ich hauptsächlich damit beschäftigt den Kreislauf für die Kühlung zu planen. Hat sich als ganz schön trickreich herausgestellt, so mancher Einfall wurde wieder verworfen
wodurch schlussendlich ein paar Tage nur für die Planung drauf gegangen sind. Im Keller des Gehäuses ist so wenig Platz, dass ich gezwungen bin dort Schläuche zu verwenden um alles miteinander
verbinden zu können. Die Hardtubes kommen also nur im sichtbaren Bereich zum Einsatz, sollte aber nicht so tragisch sein. Nun wurden auch alle noch ausstehenden Teile bestellt, darunter in erster Linie
die Barrow-Fittinge und der CPU-Block. Beim Rest könnt ihr euch überraschen lassen, ist aber nichts allzu spannendes. ;-)

Ganz untätig war ich aber nicht, die restliche Zeit habe ich mir damit vertrieben eine Blende für den großen Radiator anzufertigen. Weiters sind die Acrylglas-Scheiben für den Innenraum mit schwarzer Folie
überzogen worden und das Sleeving-Tool wurde gebastelt. :)


Ab zu den Bildern:

1-jpg.1007756

Da es für 180'er Radiatoren kaum Blenden gibt, vor allem für die Tripple-Dinger, habe ich mir eingebildet einfach selber eine solche zu machen.
Hier ist der finale Entwurf zu sehen, sowie die fertig angezeichnete Aluplatte. Laut Woiferl94 sieht das Muster dem Caselabs-Design ähnlich, das war von
mir allerdings nicht beabsichtigt... :)


2-jpg.1007757

Das Bohren der Löcher hat schon einiges an Zeit in Anspruch genommen, danach konnte der Spaß aber erst richtig losgehen. Gewappnet mit einer
Feile und jeder Menge Kaffee machte ich mich daran die Ausnehmungen in Angriff zu nehmen.


3-jpg.1007758

Nach etwa einem Tag an Arbeit habe ich die weiße Fahne gehisst. Mit Blasen auf den Händen wollte ich nicht mehr weitermachen, daher wurde
diese Konstruktion erschaffen. Eine gekürzte Feile ist nun in einer Stichsäge eingespannt und auf einem Klappbock festgeschraubt.


4-jpg.1007759

Ziemlich experimentell, aber damit geht dieser Schmarrn gleich viel leichter und schneller von der Hand. :-)


5-jpg.1007760

Hier fehlen nurmehr die Rundungen an den Enden der Ausschnitte. Dann noch den oberen Teil abschneiden und fertig. :)


6-jpg.1007761

Die Aufnahme für den Wasserfilter und die Deckplatte des Durchfluss-Messers wurden schwarz foliert....


7-jpg.1007762

...die Acrylglas-Verkleidungen für den Innenraum ebenso.


8-jpg.1007763

Der Farbton der Folie kommt zwar nicht zu dem Schwarz des Gehäuses hin. Momentan ist das aber egal, gibt andere Baustellen... ^^
Die Schrauben auf der Midplate sind jetzt übrigens endlich versenkt worden, mit den schwarzen Schrauben sollte das dann auch nicht so mies aussehen.


9-jpg.1007764

Und zu guter Letzt noch das angekündigte Sleeving-Tool. Das ist am heutigen Nachmittag entstanden und hat mich zum Glück vor keine Herausforderungen gestellt.
Ich bin schon gespannt wie es sich damit arbeitet. :)


Vermutlich werde ich die Blende für den Radiator morgen fertig bekommen, dann sollte ich mich wirklich mal darum kümmern die AGB zu
installieren. Das schiebe ich die ganze Zeit schon auf die lange Bank weil mir keine gute Idee für die Befestigung kommt. Zumindest habe ich dafür
noch etwas Zeit bevor die Pakete kommen. :)


Soviel dazu, bis zum nächsten Mal. ;)
 

Anhänge

  • 9.jpg
    9.jpg
    356,3 KB · Aufrufe: 269
  • 8.jpg
    8.jpg
    338,8 KB · Aufrufe: 268
  • 7.jpg
    7.jpg
    256 KB · Aufrufe: 264
  • 6.jpg
    6.jpg
    325,8 KB · Aufrufe: 270
  • 5.jpg
    5.jpg
    347,2 KB · Aufrufe: 270
  • 4.jpg
    4.jpg
    391,9 KB · Aufrufe: 275
  • 3.jpg
    3.jpg
    342,5 KB · Aufrufe: 275
  • 2.jpg
    2.jpg
    347,9 KB · Aufrufe: 272
  • 1.jpg
    1.jpg
    327,7 KB · Aufrufe: 273

Corsair_Fan

Software-Overclocker(in)
finde das "Lochschlitzblech" sehr geil gemacht und vor allem sehr sauber gelöst. Mit den Sleeving tool was soll das genau machen eigentlich?
 
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
finde das "Lochschlitzblech" sehr geil gemacht und vor allem sehr sauber gelöst. Mit den Sleeving tool was soll das genau machen eigentlich?

Danke dir. :)
Mit diesem Tool soll es einfacher werden den Sleeve über das gesamte Kabel zu strecken. Wenn man den Sleeve an einer Seite des Kabels festgemacht hat, dann zieht man das Kabel zwischen den beiden Rollen durch und hat den Sleeve am Ende eng anliegend am Kabel ohne ihn selber festhalten zu müssen. So zumindest der Plan. :)
 
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Update #15:


Grüß euch! :)

Da ich die Radiator-Blende noch ein bisschen überarbeiten muss, bevor ich sie guten Gewissens in's Gehäuse geben kann, geht es heute mit etwas anderem weiter.

Als ich für die Montage der Blende den Tripple-180'er Radiator ausgebaut habe, wurde mir wieder einmal der Kabelsalat der Lüfter vor Augen geführt.
Dagegen wollte ich eigentlich schon zu Beginn des Projektes etwas unternehmen, habe es aber immer wieder aufgeschoben. Da mir eine Idee für eine saubere Lösung
kam habe ich kurzerhand alles andere stehen und liegen gelassen und dem Salat den Garaus gemacht. ;)


Los geht's:

1-jpg.1008059

Hier ist der Übeltäter. Also einer der fünf zumindest. Die Silverstone AP181 kommen standardmäßig mit einem dreistufigen Schalter welcher
die Lüftergeschwindigkeit sehr rudimentär regelt. Je nach Schalterstellung werden am Lüfter 10V oder 12V angelegt. In der dritten Stellung läuft
der Lüfter sehr langsam, dabei wird beim Schalter kein Kontakt geschlossen.

In meinen Augen ist das Ganze eine nette Spielerei, für mich aber nicht von Nutzen da die Lüfter sowieso an eine eigene Steuerung angeschlossen werden.
Daher habe ich den Schalter entfernt und die Kontakte für die volle Spannung direkt auf der Platine gebrückt. Damit wurde ich einmal die Hälfte aller
Kabel los. :)


2-jpg.1008060

Damit habe ich jetzt einen ganz normalen 12V Lüfter. Den Rest macht dann später die Lüftersteuerung, der Grund für die Brücke auf 12V ist,
dass manche der Lüfter nicht zuverlässig mit den niedrigeren Stufen anlaufen. Die drei Kabel für Tacho, Plus und Masse wurden dann auch noch
ausgelötet und auf die richtige Länge gebracht, sowie gesleeved. :)


3-jpg.1008061

Da aber immer noch drei Kabel aus dem Lüfter raus müssen wurde dieser Verteiler gemacht. Ich habe einfach ein Reststück von meinem Alu-Vierkant-Rohr
verwertet. In dieses wurden Ausnehmungen gefeilt und mit Heißkleber jeweils ein 4-Pin Lüfterport eingeglebt. Die Ports sind auf einer kleinen
Platine angelötet damit die Kontakt-Füßchen nicht abhauen können und mit einem Kabelstrang im Rohr verbunden. Am Ende kommt ein 3-Pin Stecker aus
dem Rohr welcher dann über ein Verlängerungskabel an die Lüftersteuerung angeschlossen wird. Ich hatte leider nur mehr einen 3-Pin Stecker übrig,
aber die Ports sind auf allen Pins verbunden, so kann ich im Falle des Falls auf PWM-Lüfter umrüsten.


4-jpg.1008062

Bevor der Einzug ins Gehäuse ansteht noch ein letzter Funktionstest. Ich habe alle Lüfter einzeln getestet nachdem ich mit dem Löten fertig war
und den Verteiler mit dem Durchgangsprüfer gecheckt. Aber nur zur Sicherheit wurden die fünf noch einmal gemeinsam an ein 12V Netzteil gehängt.
Alles läuft und es ist ziemlich laut. :D


5-jpg.1008063

Zum Schluss das Ganze noch einmal im eingebauten Zustand. Die Kabel sind bewusst in dieser Länge gehalten um etwas Spielraum bei der Demontage der
Radiatoren zu haben. Ich muss die Lüfter nämlich anstecken bevor der jeweilige Radiator eingebaut wird. In den Spalt komme ich sonst mit meiner Hand nicht
mehr gut hinein. Auch kann ich so mit den Schläuchen am Boden unter den Kabeln hindurchfahren, obwohl die sowieso eine eigene Halterung bekommen werden.


Das wars für heute, bis zum nächsten Mal. :)
 

Anhänge

  • 5.jpg
    5.jpg
    165,8 KB · Aufrufe: 344
  • 4.jpg
    4.jpg
    209,2 KB · Aufrufe: 343
  • 3.jpg
    3.jpg
    182,2 KB · Aufrufe: 341
  • 2.jpg
    2.jpg
    181,7 KB · Aufrufe: 338
  • 1.jpg
    1.jpg
    254 KB · Aufrufe: 340
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
sauber gelöst das ganze und sieht auch noch gut aus. Die Alu Teile bleiben die so ober bekommen die noch ein tupfer Farbe ab?

Merci. :) Gegen Ende hin wird alles an Aluteilen noch einmal abgeschliffen und mit mattem, schwarzen Lack eingefärbt. Ich möchte dass im Moment noch nicht machen da ich das Gehäuse ständig auseinander nehmen muss und dabei immer wieder den Lack verkratzen würde. :)
 
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Update #16:

Heute bin ich mit der Blende "fertig" geworden. :)
Das Teil hat nun im Gehäuse Platz genommen und möchte jetzt einen kleinen Bruder für den Dual-180'er haben,
ich bin mir noch nicht sicher ob ich diesem Wunsch nachkommen werde... :-D


Hier die Bilder:

1-jpg.1008147

Die Lackierung gefällt mir insgesamt zwar sehr gut, ich muss diese Seite aber noch einmal etwas abschleifen und ein drittes Mal drüber
gehen. Dann sollten die Unebenheiten in der Oberfläche nicht mehr so herausstechen. :)


2-jpg.1008148

Hier eine Nahaufnahme. Die Öffnungen für die Ports des Radiators waren etwas zeitraubend, deswegen bin ich gestern nicht mehr fertig geworden.
Jetzt kann sich das sehen lassen. Die Schrauben und Beilagscheiben werden natürlich auch noch schwarz eingefärbt, dann stechen die nicht mehr so hervor,
die Verschlussschrauben für den Radiator werden auch gegen schwarz gefärbte getauscht.. :)


3-jpg.1008149

Und noch das ganze Gehäuse im Bild. Meines Erachtens wertet die Blende das ganze Case von der Optik her ungemein auf, mir gefällt es so gleich um einiges besser. :)


Allmählich fügt sich alles zusammen, mal gucken wie es weitergeht. ;)
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    215,6 KB · Aufrufe: 325
  • 2.jpg
    2.jpg
    211,3 KB · Aufrufe: 325
  • 3.jpg
    3.jpg
    177,7 KB · Aufrufe: 323

Redbull0329

PCGH-Community-Veteran(in)
Das Blech ist wirklich sehr gelungen, könnte so aus dem Zubehör kommen :daumen:
Jetzt spiele ich mit dem Gedanken, mir sowas fürs HAF X zu basteln :ugly:
 
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Das Blech ist wirklich sehr gelungen, könnte so aus dem Zubehör kommen :daumen:
Jetzt spiele ich mit dem Gedanken, mir sowas fürs HAF X zu basteln :ugly:

Danke dir. :)
Keine schlechte Idee, ich würde dann gerne Bilder davon sehen. :)
Wenn du dir dein Leben dabei etwas leichter machen willst könntest du mit einem Dremel und passenden Trennscheiben arbeiten. Damit solltest du relativ schnell voran kommen und dennoch ein schönes Ergebnis bekommen. Ich habe aus meinem "Fehler" gelernt und werde mir in nächster Zeit so ein Werkzeug zulegen. :D
 
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Update #17:


Grüß euch. :)

Nachdem sich das Warten auf die Packerl mittlerweile schon etwas in die Länge zieht, kann ich im Moment nicht mit den Dingen weitermachen die mich am meisten jucken. :D
Heute ist zumindest mal die Bestellung von Mizu-Cooling mit den Fittingen eingetroffen, leider haben die mir sämtliche Winkel vorenthalten. Ziemlich ärgerlich, denn ohne die Winkel
kann ich unter der Midplate nichts machen. Ich hoffe sehr, dass ich die noch bekomme. Mein Budget ist mittlerweile nämlich ziemlich am Ende, noch einmal Geld dafür auszugeben ist leider nicht mehr drinnen...

Naja, wenn alles glatt geht bekomme ich Anfang nächster Woche die beiden anderen Pakete. Dann geht's zumindest mit dem Rest wieder munter ans Werk, es ist auch ohne den Fittingen noch jede Menge zu tun.
In der Zwischenzeit habe ich unter anderem mal damit begonnen die Kabel neu zu machen, wird langsam notwendig denn das dauert immer eine kleine Ewigkeit. :D


Ab zu den Fotos:

1-jpg.1008588

Um die AGB auf der Acrylglas-Platte neben dem MB-Tray befestigen zu können habe ich ein Stück Alu zugeschnitten welches genau auf die Blende passt.
Dieses wird vollflächig mit dem Acryl verklebt und dann wie der Schlitten für den MB-Tray an der Midplate fixiert. Damit sollte es dann stabil genug sein
um die AGB anschrauben zu können. Gefüllt sind die dann nämlich ganz schön schwer, nur das Acrylglas wird mir die nicht gut festhalten können.

Verkleben kann ich das aber erst wenn die Löcher im Alu sind, und die Löcher kann ich erst machen wenn ich die Halterungen für die AGB habe.
Also sammelt das noch ein paar Tage Staub...


2-jpg.1008589

Aus einem Reststück habe ich noch für den 120'er im I/O-Bereich ein Gitter gemacht. Erst nachdem ich mit dem fertig war kam mir die Idee, die längen der
Ausschnitte an die Rundung des Lüfters anzupassen. Würde vermutlich um einiges besser aussehen, also wird's eventuell noch einmal gemacht.
Ich habe auch schon das Blech für die zweite Radiatorblende fertig angezeichnet, bei diesem ist dann der erste Teil des Musters durchgehend drinnen.
Aber die nehme ich erst in Angriff wenn ich einen Dremel mein Eigen nennen kann. ^^ Ich muss sowieso wieder einmal zum Baumarkt weil mir der Lack und
das Alu langsam wieder zur Neige gehen...


3-jpg.1008590

So sieht das Gitter mal im lackierten und eingebauten Zustand aus. :)
Mir fällt übrigens gerade auf, dass ich neue/andere PCIe-Slotblenden brauche...


4-jpg.1008591

Der Wasserfilter hat auch eine neue Blende bekommen. Damit, dass die andere mit ihren vier Millimeter Dicke so hervorragt, konnte ich mich doch nicht anfreunden...


5-jpg.1008592

Ich habe da auch gleich die Gelegenheit genutzt und bin mit dem Filter noch ein kleines Stück weiter nach rechts gerückt. Damit habe ich ein bisschen
mehr Platz für den Auslass des Systems. :)


6-jpg.1008593

Zur Abwechslung mal ein anderes Gehäuse, das bisherige Zuhause meines Systems. :)
Das FT02 habe ich mir 2011 gekauft, als ich mit einem 2500K und einer GTX 570 damit begann mein ganzes Geld in den Rechner zu stecken. :D
Meiner Meinung nach einfach ein großartiges Case, leider hat es von mir nie die Aufmerksamkeit bekommen die es verdient hätte.
Vielleicht kommt da in ferner Zukunft mal was, einen 540mm Radi hab ich ja noch als Staubfänger herumliegen. ;)


7-jpg.1008594

Ich habe mal die Hardware in das TJ11 gegeben um die Abstände für die Kabel nehmen zu können. Was haltet ihr von dieser "Farbkombination"?
Mir gefällt es ganz gut wenn man mit einer Farbe nur kleine Akzente setzt und den Rest schwarz lässt. Daher würde ich pro Stecker nur ein Kabel
mit dem roten Sleeve überziehen....
Der Kamm kommt übrigens weg, ich hab den da nur drinnen damit man am Foto was erkennt. Entweder kommen welche drauf die im Kabel sind oder
ich vernähe die einzelnen Sleeves. Bin dabei etwas unschlüssig, ich weiß noch nicht was mir besser gefällt...


8-jpg.1008595

Und zum Schluss noch die Fittinge welche es heute zu mir geschafft haben. Ich hab die alle mal ordentlich gebadet, da ging ganz schön was an Dreck raus... :D
Die drei von Alphacool habe ich noch vom letzten System übrig, mit denen habe ich nur die Radiatoren durchgespült.

Die Fittinge an sich gefallen mir sehr gut, das Finish ist super, nur bei ein paar von denen gibt es kleine Farbabplatzer. Hätte ich nicht erwartet. :)
Mit den PETG-Röhren von Mizu-Cooling ist ein Experiment fehlgeschlagen, die sind alle komplett verkratzt.
Ja ok, ich werde die sowieso abschleifen und einfärben, aber wenn jemand durchsichtige Röhren für sein System haben möchte wird er mit denen nicht glücklich werden...


Nach dem Wochenende, wenn dann auch der Block für den Prozessor da ist, werde ich vermutlich mal mit den Durchführungen bei der Midplate weitermachen,
auf das freue ich mich nämlich schon am meisten. :D
Und so langsam wächst die To-Do Liste ja wieder an, man darf also gespannt sein. ;)


Also dann, bis zum nächsten Mal. :)
 

Anhänge

  • 8.jpg
    8.jpg
    452,5 KB · Aufrufe: 289
  • 7.jpg
    7.jpg
    308,7 KB · Aufrufe: 288
  • 6.jpg
    6.jpg
    384 KB · Aufrufe: 294
  • 5.jpg
    5.jpg
    303 KB · Aufrufe: 287
  • 4.jpg
    4.jpg
    340,6 KB · Aufrufe: 286
  • 3.jpg
    3.jpg
    362,2 KB · Aufrufe: 287
  • 2.jpg
    2.jpg
    377,8 KB · Aufrufe: 286
  • 1.jpg
    1.jpg
    320,7 KB · Aufrufe: 288
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Update #18:

Grüß euch! :)

In letzter Zeit bin ich leider nicht mehr so großartig weiter gekommen. Mir läuft langsam die Zeit davon, immerhin sind die Ferien bald um und ab Anfang Oktober geht der alltägliche Wahnsinn wieder los.
Bis dahin sollte ich mit den aufwändigsten Arbeiten fertig sein. Grob geschätzt bleibt mir jetzt noch eine Woche in der ich mich voll reinknien kann, ab dann wird es wieder eng mit der Zeit, ziemlich mies...

Die letzten Tage habe ich mich um einiges abseits des PC's kümmern müssen, deswegen habe ich jetzt vor allem die Kabel von der To-Do Liste verbannt, die kann ich auch so an Wochenenden machen ohne dafür die Werkstatt daheim zu benötigen.
In der Zwischenzeit habe ich alle Pakete erhalten, darunter eine Lieferung von Caseking mit dem Aquaero und eine von Aquatuning mit allerhand Zubehör wie Lüftergittern, T-Verteilern, etc. Auch die 90°-Adapter von Mizu-Cooling sind
jetzt da, was ein Glück dass ich die noch bekommen habe. Vermutlich hätte ich mir da aber eh nicht so einen Kopf machen müssen. :)

Jedenfalls möchte ich euch nicht allzu stark vernachlässigen, deswegen gibt's heute wieder ein paar Bilder zum angucken. ;)
Unter anderem wurde dem Dual-Radi eine Blende spendiert sowie die Aluplatte, welche die beiden Radiatoren zusammenhält, neu gemacht und die Winkel für die Pumpenhalterung überarbeitet (Die muss ich komplett neu machen)...


Los geht's!

1-jpg.1009362

Hier zu sehen ist das Aquaero 6LT und das Farbwerk-Modul. Beide werden auf der Rückseite des Mainboard-Trays montiert, da haben die noch gut Platz
und sind gleich in der Nähe der USB-Anschlüsse des Mainboards. Auch die Steuer-Platine der Pumpe wird dort untergebracht werden, damit erspare ich
mir jede Menge Kabelsalat. :)


2-jpg.1009363

Sämtlich Lüfter haben solche Gitter spendiert bekommen. Damit können die Schläuche, welche unter der Midplate laufen, nicht mehr an den Rotoren
streifen. Ich musste die beiden gegenüberliegenden Gitter bei der Pumpe etwas bearbeiten und vom Viertelkreis bei der Pumpe jeweils die ersten drei
Stäbe abzwicken. Jetzt geht sich wieder alles wie gehabt aus. :)


3-jpg.1009364

Hier die zweite Radiator-Blende kurz vor der Fertigstellung. Ein Kollege hat mir freundlicherweise seinen Dremel geliehen, somit musste ich mir
keinen kaufen. Der hätte im Nachhinein sowieso nur Staub gesammelt... Mit dem Gerät gingen die Ausschnitte gleich viel schneller von der Hand. :)


4-jpg.1009365

Und hier nach dem Einpassen der Rundungen. Leider habe ich bei den Löchern für die Ports ein kleines Malheur fabriziert, durch die schwarze Lackierung fällt
das glücklicherweise aber nicht so stark auf. Außerdem sieht man die Blende nachher sowieso nicht, die ist nur für mein gutes Gewissen da drinnen. ^^


5-jpg.1009366

Jetzt bekommt ihr zu sehen was für einen Krampf ich mir da mit dem Gehäuse angefangen habe. :D
Ich bin richtig froh zumindest an dieser Stelle einmal richtig gemessen zu haben, die Winkel an den Radis passen noch haargenau rein. Ich habe die
mit Isolierband abgeklebt damit mir die Teile nicht verkratzen, deswegen sieht man den hauchdünnen Spalt zwischen denen und dem Gehäuse nicht mehr.


6-jpg.1009367

Und hier der erste Teil der Verschlauchung. Aus dem Auslass der Pumpe führt ein Schlauch zu der Unterseite des Dual-Radiators. Vom Dual geht's
dann in den unteren Port des Tripple-Radiators. Die Pumpe wurde um etwa drei Zentimeter nach unten gesetzt damit sich der 90°-Winkel beim
Einlass nicht den Kopf an der Midplate stößt und vom oberen Port des Tripple-Radis soll dann ein Schlauch nach hinten zum Filter geführt werden.


7-jpg.1009368

Der Schmarrn ist, dass ich im Moment nur oben bei der Pumpe rauskomme. Unter der Pumpe müsste ich im Moment den Schlauch noch ziemlich
quetschen, da muss mir noch was besseres einfallen, immerhin brauche ich den Platz oben für die Verteilung der Ein- und Auslässe von den AGB.


8-jpg.1009369

Beim Filter im Hinterteil bekomme ich keine Winkel rein. Das ist so eng, dass ich nur mit den geraden Fittingen arbeiten kann. Vermutlich muss ich den Filter um 180° drehen
damit ich mit den Schläuchen am Boden des Gehäuses entlang fahren kann. Da muss ich mir aber auch noch etwas den Kopf zerbrechen...


9-jpg.1009370

Hier wäre noch Platz für den Durchfluss-Messer. Zwischen dem Netzteil und dem Dual ist dann kein Platz mehr wenn die Kabel drinnen sind und zwischen den
Radiatoren bekomme ich das Teil auch nicht rein. Ich möchte auf das Teil auch nicht verzichten, wenn es schon herumliegt wird es auch verbaut. ;)


10-jpg.1009371

An dieser Stelle kommen für die AGB die Durchführungen in die Midplate. Da ich zwei AGB habe werden die Ein- und Auslässe mit jeweils einem
T-Verbinder zusammengefasst. Das muss alles zwischen den Radiatoren Platz finden. Ich kann die Durchführungen leider nicht direkt an die T-Verbinder
schrauben weil der Außendurchmesser zu groß ist. Daher muss das ganze auch mit Schläuchen verbunden werden. Da kann man sich nur gratulieren... ^^


11-jpg.1009372

Aber der Fillport wird genau so wie ich es haben möchte. Der passt ganz genau in die schon vorhandene Öffnung des Power-Tasters.
Mir gefällt das so ziemlich gut, meiner Meinung nach fügt sich der da im Deckel schön ein. :)


12-jpg.1009373

Ich hab den im Moment nur mit einem Tropfen Sekundenkleber fixiert damit ich die Abstände nehmen kann. Im fertigen Zustand wird er dann aber
von einer kleinen Aufnahme aus Alu gehalten. Der zweite Ausschnitt soll dann das Loch des Tasters in der Front verdecken. :)


13-jpg.1009374

Auch bin ich endlich dazu gekommen die Acrylglas-Ausschnitte für die Öffnungen in der Midplate mit deiner Fase zu versehen. Das hat mit der Oberfräse
erstaunlich gut funktioniert, ich muss nur noch die Kante etwas abschleifen dann kann sich das echt sehen lassen... Ich erzähl euch aber lieber nicht wie
ich das aufgeführt habe, am Ende macht das noch wer nach. Das kann ich nicht verantworten, nur soviel dazu: Es war noch abenteuerlicher als die Sache mit
der Stichsäge... :D


14-jpg.1009375

Pro Ausschnitt kommen zwei Streifen vom LED-Band zum Einsatz. Ich hoffe, dass ich damit eine halbwegs gleichmäßige Ausleuchtung hinbekomme.
Wenn es am Ende so wird wie ich es mir vorstelle sollte das ganz nett aussehen. :) Mir persönlich sagt dieser Trend mit dem bunten Beleuchten sämtlicher
Bauteile nämlich nicht so zu. Wenn dann ein, zwei Stellen an denen man ein paar Akzente setzen kann oder eine weiße, indirekte Beleuchtung des Innenraumes aber nicht mehr.
Deswegen bin ich auf mich selber immer noch ziemlich angefressen da ich vor einem Jahr den Trident Z RGB gekauft habe, ich bekomme bei dem die Beleuchtung nämlich nicht aus...


15-jpg.1009376

Und noch eine Baustelle. Hier die beiden Halteklemmen für die AGB im Bild, die müssen auch noch bearbeitet werden.


16-jpg.1009377

So sollen die AGB auf der Alu-Platte montiert werden...


17-jpg.1009378

...allerdings haben die "Klemmen" nur eine Stellschraube mit welcher der Deckel der AGB etwas eingeklemmt werden kann.
Da ich die Teile da oben aber auch recht gut fixieren möchte werde ich den Steg, in dem die Stellschraube ist, entfernen um die beiden Backen zusammenziehen zu können.
Dann sollte ich den Glaskorpus des AGB recht gut festmachen können. :)


Ok, soviel zum aktuellen Stand. Wie immer freue ich mich über eure rege Beteiligung und konstruktive Kritik. Ich werde mir mal weiter den Schädel zermartern. :)
 

Anhänge

  • 16.jpg
    16.jpg
    327,7 KB · Aufrufe: 239
  • 17.jpg
    17.jpg
    283,4 KB · Aufrufe: 236
TE
Da_Obst

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Update #19:

Hey Leute! :)

Heute wieder mal nur ein kurzer Stand der Dinge.
Zumindest ist einmal die Aufnahme für den Fillport fertig geworden und die AGB sind in's Gehäuse gewandert. :)


Hier die Bilder:

1-jpg.1009691

Die Mutter, in welche der Fillport geschraubt wird, habe ich in den Adapter eingeklebt. Mit Zwei-Komponenten-Kleber hält das bombenfest.
Ich muss nur noch einen Abstandhalter machen damit das Stück zum Einschrauben den richtigen Abstand bekommt. Ich musste das so machen damit ich den Fillport
wieder entfernen kann, wenn der so eingebaut ist kann ich nämlich das Front-Teil nicht auf den Rest des Gehäuses setzen.


2-jpg.1009692

Die Aluplatte wurde ebenfalls mit Zwei-Komponenten-Kleber auf die Acrylglas-Platte geklebt. Ich habe einfach zwei Autobatterien drauf gestellt und
ein paar Stunden gewartet, jetzt sind die beiden unzertrennlich miteinander verbunden. ;)
Die beiden Beilagscheiben haben die selbe Stärke wie die Aluplatte und wurden ebenfalls gleich mit auf das Acrylglas geklebt.


3-jpg.1009693

So sieht's aus wenn die Platte eingebaut ist. An der Unterseite ist die Platte nun, wie die Schiene für den MB-Tray, mit der Midplate verschraubt.
Die Mutter der Schraube ganz links ist mit der Adapterplatte der Midplate in Berührung gekommen, deswegen musste ich da wie bei den Muttern bei der Laufschiene,
einen Ausschnitt machen.


4-jpg.1009694

Eine der Muttern für die Halterung des AGB kollidiert mit dem Rahmen des Gehäuses, da muss ich noch einen Ausschnitt machen. Dazu bin ich heute leider nicht mehr gekommen.


5-jpg.1009695

Und hier in der Vorderansicht, die Platte wird erneut mit einer Folie überzogen. Ich habe mir schon eine Folie mit einem anderen Schwarzton besorgt,
eventuell passt der dann besser zum Rest dazu. :)


6-jpg.1009696

So sieht's nun aus wenn die AGB eigenständig im Gehäuse sitzen. Die Halteklemmen für die Deckel muss ich noch etwas überarbeiten, mehr dazu
ein anderes Mal...


7-jpg.1009697

Und hier noch einmal mit dem Mainboard-Tray daneben. Mir gefällt's schon mal recht gut. :)
Morgen komme ich wieder in Besitz der AM4-Backplate vom Board, dann werde ich vermutlich mit den Durchführungen bei der Midplate weiter
machen. Bis jetzt bin ich da noch nicht dazu gekommen...


Das war's für heute, bis zum nächsten Mal. :)
 

Anhänge

  • 6.jpg
    6.jpg
    328,8 KB · Aufrufe: 232
  • 5.jpg
    5.jpg
    283,6 KB · Aufrufe: 228
  • 4.jpg
    4.jpg
    297,2 KB · Aufrufe: 230
  • 3.jpg
    3.jpg
    308,6 KB · Aufrufe: 229
  • 2.jpg
    2.jpg
    310,1 KB · Aufrufe: 227
  • 1.jpg
    1.jpg
    303,1 KB · Aufrufe: 236
  • 7.jpg
    7.jpg
    336,8 KB · Aufrufe: 229
Oben Unten