• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Tips und Hilfe zur Wasserkühlung 3900X-UPDATE:

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Tips und Hilfe zur Wasserkühlung 3900X-UPDATE:

Update:
Sooo, Hi.
Temperaturen?
Anfang diesen Monat kam der 3900X. Wie erwartet bin ich mit den Temperaturen ziemlich unzufrieden, bzw vorallem mit der Drehzahl der Lüfter^^ Die CPU Temperatur wird durch eine Wasserkühlung wohl nicht maßgelich sinken so wie ich das aus den Tests rauslese. Stimmt das??

Monoblock Chiplets und Spannungswandler:

Desweiteren beschäftigt mich eine Weitere neue wichtige Frage; Ich will ja den Monoblock kaufen jetzt habe ich durch die Position der Chiplets im Ryzen aber gedacht das gerade diese nicht richtig gekühlt werden weil die CPU auflagefläche am Monoblock Rund ist. Jetzt kann ich natürlich schlecht erraten ob diese wenigstens größtenteils über den Chiplets liegt, weil sonst hätte mein Direkt-Die Brocken 3 womöglich fast die selben Kühlergebnisse am Ende. Die Spannungswandler werden im Übriegen laut HWinfo und Boardsensoen bis 55-60°C Warm im schnitt Nutze ich eine Wasserkühlung fällt aber Luftstrom vom CPU kühler auch noch weg zu dem werde ich die Radiatoren beide Ausblasendmachen was es noch mal etwas schwieriger macht.

Offene Frage; Ausgleichsbehälter.
Ich habe bis heute keinen AGB gefunden der maximal 8,5cm hoch ist ausgehen von der Seite auf der er liegen kann max. 15cm Länge und 15cm Tiefe
Hat noch einer ne Idee? Als Alternative wenn es den unbedingt sichtbar sein muss schawanke ich zwischen Aquacool Eisball und dem Eisbecher Helix Grün. Aber.. wirklich schöne AGBs hab ich noch nicht gesehen.

Allerdings sind aus meiner gesamt Warenliste von 15 Artikeln nur 3 verfügbar also kann ich jetzt noch immer nicht bestellen. Selbst bei Geizhals sind von jeweiligen Produkten nur noch die sehr viel teureren Händler im Besitz von Ware und Oder ich muss die meisten Teile bei verschieden händlern bestellen. Das macht überhaupt keinen Sinn....

Original:
Hi,
ich habe mich schon Häufiger mit dem Thema Wasserkühlung beschäftigt und auch schon das ein oder andere ausprobiert aber nie sooo ernst das ich meinen Spiele Rechner damit ausgestattet habe. Aber jetzt habe ich irgendwie Bock^^
Ich habe vor 4 Wochen^^ den 3900X bestellt und wenn er endlich da istDas hat 2 Gründe; Einmal will ich den Kahn hier nicht 2 mal zerlegen in kurzen Abständen. Aber noch viel wichtiger ist, ich möchte einen Monoblock CPU/SpaWa Kühler. Weil es einfach viel besser aussieht^^. Die Monoblöcke sind ja nicht so häufig was nach kauf eines X570 wieder bangen und warten bedeutet.

Zusammengestellt(theoretisch) habe ich mir auch schon einige Teile. Fast gesichert ist das noch Verbesserungen nötig sind schätze ich mal. Ich hab noch nicht alles, aber das meiste.
Ich würde mich über Verbesserungsvorschläge, Tipps und Erweiterungen freuen.
Allerdings habe ich noch keine Schläuche Keine Fittings und keinen GPU Kühler. Ich habe bisher nur einen für die GPU gefunden der auf mein PCB passen soll (Gigabyte Aorus 1080Ti) aber der sieht zum wegrennen aus. Und ne neue Grafikkartekarte wollt ich jetzt echt nicht kaufen. Erst dann wenn richtige Leistungsschübe zu erwarten sind fasse ich das mal ins Auge.

Meine Intensionen sind dass, das ganze so leise wie möglich ist. Ich kenne mich mit den Pumpen aber nicht aus. Lüfter würde ich nur ungern kaufen deswegen denke ich an die 30mm Radiatoren. Kein RGB notwendig, kein Fluoreszierenden Farben. Möglichst ein dezente AGB und Pumpen Designs keine großen runden Dinger bitte (am besten man könnte ihn Quasi verstecken z.B. ganz flach hinter die Rückwand z.B.^^ Die Schläuche sollen entweder Transparent oder Schwarz sein genau wie die Verbinder/Fittings ehr dunkel und matt.

Bisher habe ich folgende Teile auf meiner will haben Liste:
2x Alphacool Nexxos ST30 420mm Vielleicht noch der 140x140 dazu mal sehen.
EK Water Blocks EK-FB ASUS C6H
Alphacool Eisball Digital RGB - Acryl (inkl. Eispumpe VPP755 V.3
Temperatursensor
Durchflusssensor
Absperrhahn
Deckel

Ich kenne kaum bis keine Vor und Nachteile im zusammenspiel bestimmter WaKü Komponenten welche Schläuche lange halten oder oder oder (Soft Tube wäre mir Übriegens am Liebsten.)
Mein erstes verworfenes Setup lag bei 760€ als what else Preis ist erstmal quasi 2-Rangig

Ich würde mir etwaige Verbesserungsvorschläge zur bereits gewälten Hardware und tips dazu wünschen

Edit:
Das Gehäuse ist das BQ DBP 900 Rev 2.

Mindestens 420mm Radiatoren müssen es schon sein damit ich mehr Fläche habe und die Lüfter trotzdem nicht so stark pusten müssen um Luft durch zu drücken/ziehen. oder meint ihr nicht??!
Oben passt Sowiso nicht mehr als 30mm stärke das BeQuiet 900 ist nicht unbedingt üpig mit Platz im Deckel ausgestattet. Zumal die Luft ja auch nur über das schmale seitliche Gitter endweichen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Eyren

Freizeitschrauber(in)
AW: Tips und Hilfe zur Wasserkühlung

Also gut zu wissen wäre welches Gehäuse du hast gerade in Bezug auf das verstecken des AGB. Bei zwei Kammer Gehäusen geht da ja z.b. wunderbar in der zweiten Kammer wo das Netzteil sitzt. Oder je nach Bauform unter einer PSU-Abdeckung.

Somit ist eine Aussage zu der Pumpe schonmal etwas schwer. Auch ob und wie die Radiatoren passen ist nur raten ohne Informationen.

Auf die Aquaero würde ich ggf. verzichten so ein X570 Board wird schon einen Temp-In haben für einen Sensor und lässt sich somit auch als Reglung nutzen.

Schläuche z.b.

Tygon R6010 Norprene Schlauch 11,2/8mm (5/16"ID) - Schwarz | Schlaeuche | Schlaeuche | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany

nur halt auf die "dicke" achten.

Fittinge kannst du nehmen was du möchtest da gibt es meines Wissens keine wirklichen Qualitätsunterschiede. Hier z.b. in schwarz oder in anthrazit was dir eher zusagt.

10x13 Softtube Anschluss

Ansonsten zum Thema kühl und leise könntest du auch durchaus eine externe Lösung anstreben. Mit diesen hat man zumeist bessere/gleiche temperaturen bei geringerer Geräuschkulisse. Auch kann man an so einem externen Radiator seinen AGB anbringen womit dieser je nach Aufstellungsort auch aus dem sichtbaren System verschwindet. Und es kann dir egal sein welches Gehäuse da man auf interne Radiatoren gänzlich verzichten kann.

Watercool MO-RA3 420 LT black | Radiatoren aktiv | Radiatoren | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany
 
TE
LastManStanding

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Tips und Hilfe zur Wasserkühlung

Das Gehäuse ist das in der Signatur habe ich oben Nachgetragen.
Ein MoRa ist eine extrem klobige Lösung mit offen stehenden Lüftern, und schön ist das auch nicht^^ Vorhandene Schlauchdurchführungen habe ich auch keine. Bohren geht zwar macht bei RMA aber ein ehr schlechten Eindruck.

Lüfterreglung über das Board funktioniert gar nicht schlecht bei Asus.. Vorrausgesetzt man hat keine PWM/ +Non gemischt und wünscht sich zusätzlich das auch PWM Lüfter die nicht mehr an die einzigen 3x "FAN" Anschlüsse passen sich auschalten ab einer gewissen Temp. Wenn man wie ich schon 4x Lüfter hat kann man zusätzliche Lüfter nicht mehr flexibel Regeln.
Und das BeQuiet FAN/RGB Board was mit dem Gehäuse kommt ist ganz ..nett.. wenn man PWM Lüfter und normale nicht Mischt/Abschalten will/Seperat Regeln will. Deswegen der Aquaero 6 denn auch nur da kann man auch Lüfter flexibel Regeln und einzelnt abschalten.

Danke:daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
LastManStanding

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Tips und Hilfe zur Wasserkühlung

Der Schlauch hat natürlich ein abnormes maß für die meisten fittinge oder? Und das mit der aufschrifft ist nicht ganz glücklich aber an sich finde ich das schon mal sehr gut
Ich habe diesen hier gefunden der scheinbar auch sehr Resistent ist Matt Schwarz. Knick fest uns sowas ist gut ich würde den ja überall in den Ecken und hinter der Gehäusewand verstecken, und zu viele Fittinge sind recht Kontraproduktiv wie ich herrausfand.
Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
LastManStanding

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Tips und Hilfe zur Wasserkühlung

noch irgendwelche Verbesserungsvorschläge von jemanden oder Erweiterungen/Zusatzhardware nötig? Sensoren etc
Kennt jemand einen/einige Wasserkühlerblöcke die auf das Aorus 1080 Ti PCB passen. A(ndere als den Schwarzen Multikühler)?
Welche Schnellkupplungen sind zu empfehlen? Oder Generell lieber nicht?
Welches sind leise Pumpen und welche laut, mal abgesehen von der Umdrehungsgeräuschkulisse die ja bei Erhöhung steigt?
 
L

ludscha

Guest
AW: Tips und Hilfe zur Wasserkühlung

Schnellkupplungen würde ich die QD3 von Koolance nehmen, habe meine schon seit mehreren Jahren und funktionieren immer noch Tadellos.

Da ich eine Intern/ Extern Radilösung habe, ging es ohne Schnellkupplungen nicht, bei nur Intern muss jeder für sich Abwägen ob sie sinnvoll sind oder nicht.

Die Schnelltrennis haben jetzt nicht so großen Einfluss auf den Durchfluss, mehr bremsen da der CPU und GPU-Kühler.

Bei den Pumpen hm..... also bei Vollast sind alle laut. :D Ich hab z.B zwei Laing DDC 3.25 genommen die mit 50 % laufen.

Mein Gedanke dabei war: Starke Pumpe mit halber Drehzahl= Leise :D

Generel sind die D5 leiser als die DDC Pumpen ist zumindest mein Empfinden, aber im 5,25"-Schacht verbaut ist alles laut, da die Entkopplung nicht gut ist und die Vibrationen auf das Case übertragen werden.

Die 5,25" Lösung hatte ich Anfangs auch, bin dann aber auf einen Röhren AGB umgestiegen, weil mich das Befüllen, die schlechte Entkopplung und das schlechte Entlüften des Kreislaufs ziemlich gestört hat.

Mfg
 
TE
LastManStanding

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Tips und Hilfe zur Wasserkühlung

Danke dir.
Einen 5,25 schacht habe ich gar nicht das mache ich wenn anders. Eventuell Lager ich das ganze zusätzlivh in ein Seperates gehäuse aus deshalb Schnellkupplung + spätere Erweiterung.
 

SpatteL

BIOS-Overclocker(in)
AW: Tips und Hilfe zur Wasserkühlung

Schnellkupplungen würde ich die QD3 von Koolance nehmen, habe meine schon seit mehreren Jahren und funktionieren immer noch Tadellos.
Wie oft hast du die schon geöffnet bzw. wann das letzte mal?
Habe in letzter Zeit öfter gelesen, das die Koolance nach längerer Zeit gerne mal klemmen beim öffnen.
Unabhängig davon, ob es die komplett Schwarzen Rev.1(innen und außen lackiert), die Schwarzen Rev.2(nur außen lackiert) oder die Silbernen(Messing vernickelt) sind.

Am Anfang wurden die QD3 häufig empfohlen, da diese vom Handling und Durchfluss echt top waren, aber mittlerweile wird davon eher abgeraten(zumindest im HWLuxx).
Zuerst hat die Rev1 der Schwarzen Probleme gemacht, da diese von innen korrodiert sind und dadurch die Mechanik versagt hat, darauf hin kam eine 2. Rev., die nur noch außen lackiert war.
Aber wie geschrieben, gibt es auch vermehrt Berichte, das die Schwarzen Rev.2 und die vernickelten klemmen sollen.
 
L

ludscha

Guest
AW: Tips und Hilfe zur Wasserkühlung

Ich habe meine damals bei Release gekauft, in Silber.

Am Donnerstag, da ich meine 2080 Ti in den Kreislauf eingbunden habe.

Kann sein das die Qualität nachgelassen hat, das weiß ich nicht, aber bei meinem Paar kommen beim Öffnen nur 2-3 Tropfen raus, wenn die Mora`s weg müssen vom Tisch zum Umbau.

Wie es mit allem ist, Quantität statt Qualität.
 

SpatteL

BIOS-Overclocker(in)
AW: Tips und Hilfe zur Wasserkühlung

Gut möglich, das die "alten" silbernen da keine/weniger Probleme machen.
Wollte nur darauf hinweisen, was ich eben die letzten Monate so nebenbei mitbekommen habe.

Wollte eigentlich auch mal von meinen mittlerweile 10 Jahre alten CPC Kupplungen, mit 10mm Tülle und entsprechend hohem Widerstand, auf andere umsteigen und hatte da lange Zeit die QD3 auf dem Schrim.
Auf Grund der neuerlichen Berichte habe ich es aber erst mal noch gelassen.
 
TE
LastManStanding

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Tips und Hilfe zur Wasserkühlung

Danke dir für die Info ich werde mir mal einige Erfahrungsberichte durchlesen vor allem die Negativen^^
 
L

ludscha

Guest
AW: Tips und Hilfe zur Wasserkühlung

Wollte nur darauf hinweisen, was ich eben die letzten Monate so nebenbei mitbekommen habe.

Ist mir total Entgangen, das es mit denen Probleme gibt.

Aber gut, das Du darauf Aufmerksam gemacht hast. :daumen:

Dann ziehe ich meine Empfehlung zu den Schnelltrennis zurück, aber welche dann, weiß ich auch nicht.
 

DeineLtan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Tips und Hilfe zur Wasserkühlung

Hi,

ich hab auch ein Dark Base Pro 900 rev.2 und den gleichen Gedanken wie du: nämlich eine Wakü einzubauen,
Beim Abmessen ist mir aber eine Sache aufgefallen: Man kann zwar 2x 420mm Radiatoren einbringen, ABER die Anschlüsse sind so eng, dass man diese nicht anschließen kann.
Ich hab mich daher entschieden, an die Front einen 360er anstatt einen 420er anzubringen.

20190530_172147.jpg
 

Nachty

Freizeitschrauber(in)
AW: Tips und Hilfe zur Wasserkühlung

Nichts gegen das Gehäuse aber da eine Wasserkühlung eher eine schlechte Idee ohne etwas an Front und Top zu modden nope:daumen2:
 
TE
LastManStanding

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Tips und Hilfe zur Wasserkühlung

Hi,

ich hab auch ein Dark Base Pro 900 rev.2 und den gleichen Gedanken wie du: nämlich eine Wakü einzubauen,
Beim Abmessen ist mir aber eine Sache aufgefallen: Man kann zwar 2x 420mm Radiatoren einbringen, ABER die Anschlüsse sind so eng, dass man diese nicht anschließen kann.
Ich hab mich daher entschieden, an die Front einen 360er anstatt einen 420er anzubringen.

Anhang anzeigen 1047011

jo deshalb nehme ich auch nur 2x 30mm dicke und Anschlüsse auf eine Seite. je nach setting geht es angeblich :-)

Nichts gegen das Gehäuse aber da eine Wasserkühlung eher eine schlechte Idee ohne etwas an Front und Top zu modden nope:daumen2:

Ja ich weiß! Besonders im Deckel ist es viel zu "Dicht"verändern werde ich allerdings nichts daran. Mir ist es in erster linie wichtig "etwas" niedrigere Temperaturen zu erreichen. Ob das jetzt bei Spiel-volllast 50 oder 55°C sind an der CPU ist mir eigentlich egal. Wichtig ist das es so leise wie möglich ist und die Temperaturen nicht schlechter als beim Brocken 3 der beim spielen etwa bei 60°C - 63°C liegt. Einen GPU Kühler werde ich jetzt sowiso noch nicht Kaufen der einzige den ich bisher fand für mein PCB ist Pottenhäßlich...

Ich weiß nicht ob ich es erwähnt hatte ich lasse mir die Möglichkeit offen die ganze Wasserkühlung "out zu sourcen" in einem sowiso unter dem Tisch seit langem rumstehendes Corsair 750D Air Flow dann würde das Gehäuse ausschlieslich als Radiatorträger dienen da würde ich dann effektiv 2x420 2x280 und 1x140 Radiatoren bekommen. Bock auf basteln hätte ich. Es würde auch definitiv besser aussehen als son Mora hier stehen zu haben... Aber wie gesagt es ist erstmal nur ne idee mit fertiger Planung^^ Am liebsten wäre mir natürlich alles in einem Gehäuse:daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

chris-gz

Software-Overclocker(in)
AW: Tips und Hilfe zur Wasserkühlung

Das Silent Base hat ja quasi die gleichen Probleme. Werde es entweder schweren Herzens für 90€ (wenn ich die noch krieg) los werden, oder eben Löcher Bohren. Weis auch noch nicht was es dann wird.
 
Oben Unten