• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Thema 1/3 System, 2/3 Storage: schnellere Backuplösungen für alten PC von 2006 ?

rrttdd

Komplett-PC-Käufer(in)
Thema 1/3 System, 2/3 Storage: schnellere Backuplösungen für alten PC von 2006 ?

Hallo,

mein Vater hat mich darum gebeten, öfters seinen Arbeits-PC zu sichern. Allerdings ist dieser Job etwas nervig und der PC ist ewig damit beschäftigt.

Es handelt sich um einen FSC Komplett-PC aus dem Jahr 2006(!).

-NForce 4 Chipsatz
-100 MBit-LAN
-USB 2.0
-nur ein PCIe-Steckplatz, welcher durch die Grafikkarte belegt ist. Ansonsten gibt es noch zwei freie PCI-Steckplätze.

Auch dank meiner Pflege ist das System heute noch im aktiven Dienst. Seit einigen Jahren mit SSD, 3GB RAM und Windows 7. Ein Update auf Windows 10 soll demnächst erfolgen.:nicken:

Einziges Problem: Die Backupperei dauert immer ewig, da dies auf eine externe Festplatte mittels USB 2.0 erfolgt.:rollen:


1) Erster Ansatz: NAS
Backup auf ein NAS. Da der NForce-LAN-Chip nur 100 MBit/s packt, müsste dann eine GBit-PCI-Netzwerkkarte verbaut werden. Der PC hängt an einem Switch auf dem Schreibtisch, an dem auch zwei Netzwerkdrucker angeschlossen sind. Dieser Schreibtisch hängt über einen invers betriebenen Accesspoint im W-LAN. Der Switch ist von der Jahrtausendwende und ebenfalls auf 100 MBit Fast Ethernet beschränkt. D.h. er wäre ebenfalls zu ersetzen.

-ist es sinnvoll, die Schreibtischverkabelung aufzurüsten und eine NAS-Platte zum Backup zu nutzen?
-es müsste eine schnelle NAS-Platte sein...
-diese müsse dennoch portabel sein, da sie als Backup natürlich im Normalfall nicht am Schreibtisch gelagert werden sollte.
-man könnte sie natürlich woanders im Haus installieren, allerdings würde das Backup dann über W-LAN laufen, was ich suboptimal finde...

Da NAS-Platten eher teuerer sind, nicht portabel und ich auch noch einen neuen Switch bräuchte, finde ich diese Lösung eher suboptimal.

2.) Zweiter Ansatz:
Ich besorge eine externe Festplatte mit eSATA. Was muss ich hierbei beachten?

2.1.) maximale Kapazität?
Theoretisch würde ich mich freuen, wenn ich auch Platten > 2TB als Backupspeicher nutzen könnte. Es ist ein alter PC von 2006, der klassiche mit BIOS und MBR bootet. Allerdings möchte ich ja nicht von der Backupplatte booten. Diese soll ja nur in gewissen Abständen zu Sicherungszwecken angeschlossen werden. Gibt es da Hindernisse?

2.2) Anschluss
2.2.1) Slotblech
Beim Anschluss der Platte dachte ich zuerst an ein einfaches eSATA-Slotblech. Entsprechende Ports wären intern noch frei. Allerdings soll diese Lösung ja manchmal Probleme machen, da die Verbindungen schlecht sind, und nicht jeder Hostcontroller damit zurecht kommt. Allerdings wäre es quasi eine native Lösung unter Nutzung der vorhandenen Hardware.

2.2.2) Zusätzlicher Hostcontroller
Herausgefunden habe ich ebenfalls, dass bei Dawicontrol der PCI-SATA-Hostcontroller DC 150 noch aktuell im Programm ist. Dieser hat explizit eine externe Buchse und ist unter 30 Euro zu haben. Die Lösung wäre explizit für externen Betrieb freigegeben, und würde das Board in gewisser Weise schonen. Fragen zum Hostcontroller:

2.2.2.1) Gibt es Erfahrungswerte bezüglich der Zusammenarbeit dieses Hostcontrollers (Sil 3512-Chip) mit dem NForce-Chipsatz?
2.2.2.2) Gibt es Erfahrungswerte für diesen Hostcontroller unter Windows 7 und Windows 10?
2.2.2.3) Gibt es Erfahrungswerte für diesen Hostcontroller mit Platten >2TB? Mehr als 137 GB soll er ja können...

Und was würdet ihr eher für den Anschluss eines eSATA-Gerätes empfehlen, Slotblech oder Hostcontroller?

Oder doch die Lösung mit dem NAS??:huh:
 
TE
R

rrttdd

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Thema 1/3 System, 2/3 Storage: schnellere Backuplösungen für alten PC von 2006 ?

Hi,
vielen Dank für die Antwort. Die USB 3.0 Karte hatte ich vor einigen Jahren schon einmal erfolglos probiert. Das Problem war, dass hier ein eigentlicher PCIe-Chip auf PCI gebridged wurde, und diese Bridge einen internen PCIe-Unterbus mit dem USB 3-Chip aufmachen wollte. Was BIOS+Chipsatz auch schon in einem anderen Fall nicht mitgemacht haben.

(Ein ähnliches Problem gabs nach meiner Erinnerung zur Einführungszeit von PCIe auch schon mit manchen Soundkarten, bei denen ein PCI-Chip mittels Bridge für PCIe fit gemacht werden sollte. Die Bridge will neuen Unterbus aufmachen --> BIOS und Chipsatz streiken. Dementsprechend wurden die jeweiligen PCIe-Karten dann verrissen, bzw. war der Betrieb Glückssache...)
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Thema 1/3 System, 2/3 Storage: schnellere Backuplösungen für alten PC von 2006 ?

Hat das Gehäuse noch Platz für einen Wechselrahmen?
2,5" oder 3,5"?
 
TE
R

rrttdd

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Thema 1/3 System, 2/3 Storage: schnellere Backuplösungen für alten PC von 2006 ?

Leider alles voll gebaut.

Die Funktion vorausgesetzt, würde ich derzeit zum eSata-Hostcontroller tendieren. Der Invest wäre 25-30 Euro, die man tatsächlich in die alte Möhre stecken würde. Billiger als die USB 3-Karte oder gar ein neuer PC... Dann halt noch eine externe Platte mit eSATA/USB 3.0-Gehäuse, die könnte man in Zukunft ja ohne Probleme auch für andere PCs nehmen und wäre so gesehen kein exklusiver Invest in den Uralt-PC.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Thema 1/3 System, 2/3 Storage: schnellere Backuplösungen für alten PC von 2006 ?

Da Win10 auf der alten Kiste sicher keinen Spaß macht, würde ich da auch raten auf was aktuelles z.B. mit Athlon 3000 umzusteigen.

AMD Athlon 3000G, 2x 3.50GHz, boxed ab €' '48,80 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
MSI B450M-A Pro Max ab €' '51,80 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 8GB, DDR4-2666 ab €' '39,83 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

rrttdd

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Thema 1/3 System, 2/3 Storage: schnellere Backuplösungen für alten PC von 2006 ?

Obs keinen Spaß macht, werden wir sehen, wenn das System migriert ist. Windows 7 läuft für die meisten Alltagsarbeiten jedenfalls flüssig.

Habe eben auf der Dawicontrol-Seite nachgesehen. Da gibt es tatsächlich Windows 10-Treiber und Controller-Biosse von 2019.:daumen:
 

Christoph1717

Freizeitschrauber(in)
AW: Thema 1/3 System, 2/3 Storage: schnellere Backuplösungen für alten PC von 2006 ?

ich arbeite in einer Firma die gebrauchte PC / Laptop die von Leasing Verträgen zurück kommen löscht / überprüft.
Da haben wir auch lange mit alten Pentium 4 / Core2 Teilen gekämpft :ugly: bis letzten Sommer mal die Vorgabe geändert wurde.
Jetzt kommt alles direkt in die Tonne, wenn es nicht mindestes Core i xxx (also erste gen i3 ist)
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Thema 1/3 System, 2/3 Storage: schnellere Backuplösungen für alten PC von 2006 ?

Wobei die dann zumindest trotzdem gelöscht werden sollten.
 

Christoph1717

Freizeitschrauber(in)
AW: Thema 1/3 System, 2/3 Storage: schnellere Backuplösungen für alten PC von 2006 ?

es gibt eine Abteilung die von den Testern die aussortierten Geräte bekommen.
Die trennen die Materialien in Platik, Metal, Elektro und Datenträger.
Falls es sich nicht Löschen läßt haben die auch ein Degauser oder Hammer ;)
 
Oben Unten