• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Bei The Elder Scrolls Online kam es kürzlich zu Massenbanns, weil zahlreiche Spieler einen Fehler im Spiel wissentlich ausgenutzt haben sollen. Dieser wurde offenbar zügig behoben, doch ein fader Beigeschmack bleibt. Manche Spieler fühlen sich zu Unrecht gebannt. Unterdessen hat Bethesda mit dem Patch 1.04 einen Bankfehler beseitigt, durch den man Geld und Gegenstände verlieren konnte.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen
 

FanboyOfMySelf

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Durch exploits wird man verbannt, aber pay cheats sind undetectable da kein anticheat lol
 

scully1234

Gesperrt
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Vollkommen korrekte Aktion wer sich wissentlich auf so was einlässt muss auch mit dem Boomerang rechnen wenn er zurück kommt!:daumen:
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Vollkommen korrekte Aktion wer sich wissentlich auf so was einlässt muss auch mit dem Boomerang rechnen wenn er zurück kommt!:daumen:

Kommt drauf an wie die Aktion durchgeführt wurde. Ich weiß nicht wie komplex es war den Exploit zu nutzen - wenns aber auch durch einen "Unfall" passieren konnte wäre es nicht sinnvoll, einfach jeden Spieler zu bannen. Dann müsste man nachsehen wer es absichtlich / mehrfach ausgenutzt hat und die User die darüber "gestolpert" sind auslassen.

Denn die einfachste Methode ist ja nicht immer die richtige... wenn es aber durch Zufall nicht zu dem Exploit kommen kann dann wars die richtige Entscheidung: ugly_banhammer.gif
 

Stox

Freizeitschrauber(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Soweit ich weiß, kann man gegen den Ban auch einspruch einlegen.
So wie Du sagst, wenn man es ausversehen gemacht hat und/oder es eben einfach passiert ist, weil man unwissentlich eine Mechanik in Gang gesetzt hat. Nichts desto trotz finde ich so Aktionen, egal in welchem Spiel, richtig.
 

SpLiNtEx

PC-Selbstbauer(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Kaum ist das Spiel draussen wird schon beschissen. Ohhh mann.:schief:
 

scully1234

Gesperrt
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Ich denke mal nicht das sie jemanden gesperrt haben der meinetwegen "einen Gegenstand" repliziert hat durch Zufall. Die werden sich schon die gegriffen haben wo unnatürliche viel Aufkommen vorhanden war, und wo man keinesfalls mehr sagen kann upps das ist nur mal zufällig passiert.


Und da finde ich den Tenor "keine Gnade für Cheater" nur konsequent.Denn dieses Klientel hat sich in den letzten Jahren verbreitet wie ein Krebsgeschwür, und verdirbt den ehrlichen Gamern nur den Spaß am Spiel
 

FrozenPie

Lötkolbengott/-göttin
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Kaum ist das Spiel draussen wird schon beschissen. Ohhh mann.

War in der Crysis 3 Multiplayer alpha auch nicht anders.. keine zwei Tage draußen und schon Leute mit Speedhacks und Godmode unterwegs und das in einer ALPHA..
 
M

Monsjo

Guest
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Und deswegen warte ich bei Onlinespielen bis sie fertig gereift sind.
 

TomatenKenny

BIOS-Overclocker(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

da wird man bestraft, weil die entwickler nich klar kommen das spiel richtig und sauber zu programmieren..
 

Rizoma

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

da wird man bestraft, weil die entwickler nich klar kommen das spiel richtig und sauber zu programmieren..

FALSCH man wird bestraft weil man einen fehler ausgenutzt hat und das ist richtig so sollen sich die Cheaterbubies gleich nen neuen Account zu legen da freut sich Bethesta gleich noch mal 50€ :daumen:


Wenn ich eines in all den Jahren Online Gaming gelernt habe Exploidts werden nur ganz selten zufallig genutzt und werden fast immer mit voller absicht ausgenutzt.
Für denjenigen bei dem es wirklich zufall war der wird auch nur 1 item Geklont haben und dem wird auch schon nix passieren bei alle die 2 oder mehr haben ist es einfach vorsatz.
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Wir hatten auch 3-4 Leute in der Gilde die unabsichtlich einen Gegenstand verdoppelt haben, die haben dazu ein Ticket geschrieben und wurden bis heute nicht gebannt. Denke daher schon das die in aller Regel die erwischt wurden von Zenimax die absichtlich, bzw. wissentlich den Exploit ausgenutzt haben.

Es liegt doch auch garnicht im Interesse des Anbieters Leute zu bannen die sich nichts zu schulden kommen lassen. Das dann hinterher laut von erwischten im Forum geschrien wird das man zu unrecht gesperrt worden sei ist doch auch nichts neues bei einem MMO.

In Einzelfällen mag das stimmen das Sie zu Unrecht ins System der gebannten gerutscht sind, aber die meisten wird es wie gesagt völlig zu recht erwischt haben.
 

Bhaalzac

Gesperrt
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Zuerst einmal war dieser Bug schon in der Beta bekannt. Er wurde von ehrlichen Spielern gemeldet aber nichts dagegen unternommen (oder ein späterer Patch hat es wieder ermöglicht).

Wenn ich zufällig über einen solchen Bug stolpere, versuche ich ihn zu replizieren um die genaue Vorgehensweise zu melden. Ein einfaches "keine ahnung warum aber hatte plötzlich 2 X in der tasche" ist meist wenig hilfreich. Allerdings gehe ich damit weder hausieren, noch nutze ich es weiter aus. Ich erwarte sogar, dass die gedupten Items wieder aus meinem Inventar entfernt werden und nutze sie deshalb nicht, sondern lasse sie liegen.
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Um es nachzuvollziehen brauchst du dann aber auch keine 10 oder noch mehr Items replizieren. Dann hast du den Gegenstand evt. 3 mal im Inventar bis du weißt warum das passiert ist und ich kenne auch wie gesagt niemanden der dafür gebannt wurde.
 

zerrocool88

Software-Overclocker(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Mich würde mal lieber interessieren ob man irgendwo sehen kann wie lange die server wartungen dauern. Mich regt es echt auf das sie sie zu solch einer zeit machen und man nirgendwo sieht wie lange der quatsch dauert.-
 

mrpendulum

Software-Overclocker(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Mich würde mal lieber interessieren ob man irgendwo sehen kann wie lange die server wartungen dauern. Mich regt es echt auf das sie sie zu solch einer zeit machen und man nirgendwo sieht wie lange der quatsch dauert.-

Ja schau ins Forum ... ne andere Möglichkeit gibts nicht. Sind wohl die ganzen gebannten Spieler. Die haben sich jetzt alle Server gemietet und ddosen den Hauptserver :P
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Mich würde mal lieber interessieren ob man irgendwo sehen kann wie lange die server wartungen dauern. Mich regt es echt auf das sie sie zu solch einer zeit machen und man nirgendwo sieht wie lange der quatsch dauert.-

Nein, momentan nicht ersichtlich wie lange die Wartungen gehen. Aber der europäische Megaserver steht momentan auch noch in den USA, soll aber nach Europa umziehen, hoffen wir einfach mal das die Wartungszeiten dann besser werden und Zenimax es noch hinbekommt irgendwann mal grob zu schreiben wie lange sie die Server runterfahren.
 
M

matty2580

Guest
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

In einigen Games werden Cheater auf einen gesonderten Server verbannt, z.B. bei Titanfall.
Da können die dann gegen andere Cheater antreten.^^
Vielleicht wäre das auch hier die bessere Option?
 

zerrocool88

Software-Overclocker(in)
Sag mal leute es bleibt bei mir ständig im ladebildschirm hängen. Sobald ich das gebiet Wechsel oder Reise läd es sich nen Wolf.
 
Zuletzt bearbeitet:

z4x

Freizeitschrauber(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

War in der Crysis 3 Multiplayer alpha auch nicht anders.. keine zwei Tage draußen und schon Leute mit Speedhacks und Godmode unterwegs und das in einer ALPHA..

Weiß nicht was du damit aussagen willst, es ist doch viel einfacher in einer alpha zu cheaten als in einem vollwertigem Game?!..
 

jigsaw83

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Wir in unseren kleinen Stammgruppe haben Darkshade Veteran Dungeon gemacht vor 2 Tagen , kurz vor dem Endboss kommen so massen an Gegner es kann vorkommen das diese Bugen wenn man stirbt.

Der BUG:
Da stehen so ca. 40 Gegner und jeder diese Gegner lässt ein Epic fallen , Skyshards,5x tränke und ein Weisses Random item.
Am anfang dachten wir es wäre normal weil wir paar mal gewiped sind ,wir haben paar sachen gelootet und sind weiter gezogen zum Endboss.

Mit anderen Worten 5 min = 40 x Skyshards , 200 Tränke und jede Menge Craft Material.

Wir haben den Bug gemeldet und der dank dafür war das einer aus unserer Gruppe gebannt wurde.

Wir waren ca. 4-5 mal drin der Bug kommt nicht immer ist einfach nur zufall.

Ich melde ständig die Goldseller da passiert nix ,aber es gibt gewiss unschuldige Leute die zu unrecht gebannten wurden.

Ich bin mittlerweile bei Vr8 und das spiel Stinkt voller bugs.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rizoma

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Am anfang dachten wir es wäre normal weil wir paar mal gewiped sind ,wir haben paar sachen gelootet und sind weiter gezogen zum Endboss.

Mit anderen Worten 5 min = 40 x Skyshards , 200 Tränke und jede Menge Craft Material.

Wir haben den Bug gemeldet und der dank dafür war das einer aus unserer Gruppe gebannt wurde.

Wir waren ca. 4-5 mal drin der Bug kommt nicht immer ist einfach nur zufall.

Ihr wundert euch über den Bann ? Wenn ihr es 4-5 x durch zieht :schief:
 

jigsaw83

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Ihr wundert euch über den Bann ? Wenn ihr es 4-5 x durch zieht :schief:

Klar wir melden den Bug und machen es dann nochmal 4-5 mal :huh: .

Natürlich nicht meinst du ich habe bis Vr 8 gespielt und dann gebannt zu werden.

Es sollte eigentlich dazu dienen das man auch mal Exploitet hat ohne es zu wissen , es steht ja auch oben (wir haben paar sachen gelootet und sind dann Weiter gezogen). in Den nächsten 4-5 runs wussten wir es oder sind jetzt auch schon Archivments verboten ?!
 

Rizoma

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Die meisten Leute wissen nicht das so ein Server alles loggt jede einzelne Münze die gedropt wird oder einen Charakter Wechselt und jedes noch so für die Spieler bedeutungslose Geschehen und wenn ein GM diese loggs durchschaut und euch darauf bannt habt ihr mit Sicherheit mehr angestellt. Ich spiele nun locker 10 Jahre Online und jedes mal wenn jemand seine Unschuld bei einem Bann geäusert hat war er es am ende doch nicht. Und desswegen glaube auch ich dir nicht das ihr ja so unschuldig seit.
 

jigsaw83

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Die meisten Leute wissen nicht das so ein Server alles loggt jede einzelne Münze die gedropt wird oder einen Charakter Wechselt und jedes noch so für die Spieler bedeutungslose Geschehen und wenn ein GM diese loggs durchschaut und euch darauf bannt habt ihr mit Sicherheit mehr angestellt. Ich spiele nun locker 10 Jahre Online und jedes mal wenn jemand seine Unschuld bei einem Bann geäusert hat war er es am ende doch nicht. Und desswegen glaube auch ich dir nicht das ihr ja so unschuldig seit.

Es wurde ja auch nur einer gebannt von uns 4 er , was er am ende der anderen Leitung anstellt keine ahnung auf jeden fall bin ich standhaft geblieben auch wenn die versuchung groß war.

Du kannst meinet wegen glauben was du willst es war halt so aber anscheind warst du ja mit dabei und hast unseren ts mit geloogt :lol:
 

SaftSpalte

Software-Overclocker(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

TESO ´s reaktion ist falsch . Mit einem Reset wäre alle okay gewesen . Den Bann kann ich gar nicht nachvollziehen . Teso macht fehler und die spieler müssen bluten .. auch wenn die spieler sowas ja nicht machen durften .

Ich bin gerade 3 schritte zurück gegangen und werde Teso immernoch nicht testen. Selber schuld .
 

Aldrearic

Software-Overclocker(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Bugs und Exploits gibts überall. Manche suchen danach und werden dafür gebannt bei häufigem ausnutzen was gut ist so. Bei anderen die nichts dafür können dass ein solcher Exploit aus versehen ausgelöst wurde und man nicht weis wie kann es durchaus noch ein zweites oder drittes mal passieren bis man dann einen Ahaltspunkt hat weshalb. Ich speile seit vielen Jahren Online Games. Beim ein oder anderen ist mir das auch passiert durch einen unbekannten EXploit den ich irgendwie durch Zufall ausgelöst habe. Alles gescreent, Ticket geschrieben mit allem und wenns noch mal geschah dasselbe. Normalerweise wird man nicht dafür gebannt wenn man soetwas findet und meldet. Ich spiele TESO selber nicht, vielleicht erst in einem Jahr wenn es denn mal spielbar wird. Daher kann ich mich auch nicht zu dem äussern was passiert ist und wieso der Entwickler so gehandelt hat.
 

Rizoma

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

TESO ´s reaktion ist falsch . Mit einem Reset wäre alle okay gewesen . Den Bann kann ich gar nicht nachvollziehen . Teso macht fehler und die spieler müssen bluten .. auch wenn die spieler sowas ja nicht machen durften .

Ich bin gerade 3 schritte zurück gegangen und werde Teso immernoch nicht testen. Selber schuld .

Warum machen die was falsch :schief:? nen Reset würde Spieler dazu ermutigen Fehler aus zu nutzen da mehr als ein Reset nicht passieren kann. TESO haben nix davon wenn sie Spieler Grundlos bannen da diese nicht nur schlecht über das Game reden nein sie bringen auch keine Monatlichen Gebühren mehr ein. TESO bringt es aber sehr wohl was wenn sie Cheater bannen, denn wenn sie dies nicht machen würden die ehrlichen Spieler dem Game den Rücken kehren und damit zu noch viel größeren Verlusten führen als wie die paar Kröten die sich nicht verdienen weil sie den Cheater raus geworfen haben.
 

Suebafux

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Wie sieht das mit den Massenbanns rechtlich aus? In f2p wäre es ja kein Problem, aber bei einen Abo kann man nicht so einfach den Vertrag einseitig kündigen. Da braucht es doch einen Grund und Verwarnung/Abmahnung. Völlig egal ob absichtlich oder zufällig ein Bug genutzt wurde.
 

Rizoma

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Sind Legitim da du ja die Nutzungsbedingungen akzeptiert hast und da steht drinne das es untersagt ist Cheat, Bots oder Exploits zu nutzen. Und wie gesagt der Puplisher wird niemand grundlos bannen da er ja dann kein Geld mehr von den bekommt.
 
M

Monsjo

Guest
Wenn die AGBs nicht eingehalten werden, dann dürfen sie es meines Wissens nach schon.
 

Suebafux

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Sind Legitim da du ja die Nutzungsbedingungen akzeptiert hast und da steht drinne das es untersagt ist Cheat, Bots oder Exploits zu nutzen. Und wie gesagt der Puplisher wird niemand grundlos bannen da er ja dann kein Geld mehr von den bekommt.
Nun wurden schon welche grundlos gebannt und wieder entbannt, im offiziellen Forum wird das zugegeben. Also zu Fehler kann es schon kommen. Daher schreibt der Gesetzgeber auch vor wie bei einseitigen Vertragsauflösung vorzugehen sei.
Besonders Fraglich ist es natürlich wenn die Software so verbuggt ist, das man zwangsweise in einen Expolit (genauer Bug) läuft.

Btw: AGBs stehen nicht über dem Gesetzt, im Gegenteil, sie müssen geändert werden wenn sie nicht zulässig sind. Damit kann man den Verbraucherschutz nicht aushebeln. Blizzard kann ein Lied davon singen.

ps: ich bin nicht davon betroffen, zumindest weiß ich es nicht, ist schon deinstalliert. Gegen unzählige Bots um einen Miniboss streiten damit die Quest erledigt ist, finde ich nicht so spannend.
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Nun wurden schon welche grundlos gebannt und wieder entbannt, im offiziellen Forum wird das zugegeben. Also zu Fehler kann es schon kommen. Daher schreibt der Gesetzgeber auch vor wie bei einseitigen Vertragsauflösung vorzugehen sei.
Besonders Fraglich ist es natürlich wenn die Software so verbuggt ist, das man zwangsweise in einen Expolit (genauer Bug) läuft.

Btw: AGBs stehen nicht über dem Gesetzt, im Gegenteil, sie müssen geändert werden wenn sie nicht zulässig sind. Damit kann man den Verbraucherschutz nicht aushebeln. Blizzard kann ein Lied davon singen.

Bugs und Fehler gibt es immer und wenn Zenimax zugibt das es dort zu Fehlentscheidungen gekommen ist was das bannen angeht sind Sie schon weiter als viele andere Anbieter die das ganze einfach stillschweigend ausgesessen hätten und dann hinten rum wieder entbannt hätten. ;)


ps: ich bin nicht davon betroffen, zumindest weiß ich es nicht, ist schon deinstalliert. Gegen unzählige Bots um einen Miniboss streiten damit die Quest erledigt ist, finde ich nicht so spannend.

Das ist schon bedeutend besser geworden. Man hat die Spawnzeiten der Bosse inzwischen so erhöht das es für Bots nicht mehr interessant ist in einem Dungeon Bosse zu farmen da die Spawnzeit dafür zu hoch ist um das noch lukrativ zu betreiben.
Die Lösung finde ich allerdings auch ehr suboptimal da es so auch gerne dazu kommt das man auch als normaler Spieler plötzlich 5-10 Minuten rumsteht und darauf wartet das ein Boss respawnt. Warum man das ganze nicht einfach so gelöst hat das solche Bosse nur 1 mal loot und EP pro Charakter geben und danach nicht mehr verstehe ich ehrlich gesagt nicht wirklich, wäre die elegantere, und bessere, Lösung gewesen. Aber nun ja, evt. wird das ja zu gegebener Zeit nochmal entsprechend geändert.

Zumindest campen jetzt keine 20 Bots mehr um so einen Boss herum.
 

jigsaw83

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Kleines Update, unser spieler sein ban wurde aufgehoben.
Zenimax hat die logs geprüft und sich entschuldigt und gleichzeitig noch bedankt für das melden des exploits bzw. Bugs.

Das nur so am Rande @Rizoma das auch unschuldige spieler betroffen sind.
 

SaftSpalte

Software-Overclocker(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

ich hätte mir lieber eine anständige Singleplayer spiel gewünscht, statt so ein 0815 MMorpg . Der Markt ist überfüllt mit dem Zeugs . es ist immer das Gleiche .

Sobald das Game in 8 Monaten F2P wird ist es sowieso für den müll bestimmt .

als nächstes kommt The Witcher Online . oder so ! :-)
 
M

Monsjo

Guest
ich hätte mir lieber eine anständige Singleplayer spiel gewünscht, statt so ein 0815 MMorpg . Der Markt ist überfüllt mit dem Zeugs . es ist immer das Gleiche
Skyrim ist dank Mods immer noch absolut aktuell und sieht großartig aus.
Zum anderen: ESO ist nicht 0815, es hat ein direktes Kampfsystem, eine Vollvertonung, man kann unglaublich viel entdecken und es gibt eigentlich fast keine Sammelquests
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Skyrim ist dank Mods immer noch absolut aktuell und sieht großartig aus.
Zum anderen: ESO ist nicht 0815, es hat ein direktes Kampfsystem, eine Vollvertonung, man kann unglaublich viel entdecken und es gibt eigentlich fast keine Sammelquests

Naja, "Sammelquests" gibt es schon aber die halten sich meist vom Umfang sehr in Grenzen so das man Sie meist innerhalb von 5 Minuten erledigt hat.
Aber "Sammelquests" und töte dies und jenes Quests gab es ja schon seid Morowind. Ist schon immer wieder lustig zu lesen wie die Leute sowas an einem MMO kritisieren und es gleichzeitig in einem Singleplayergame hochsterilisieren zum gelobten Inhalt... :ugly:

Von den Quests her spielt sich TESO nemlich nicht viel anders als Skyrim.
 

SaftSpalte

Software-Overclocker(in)
AW: The Elder Scrolls Online: Massenbanns wegen Exploit, Patch 1.04 behebt Fehler mit verschwundenen Gegenständen

Skyrim ist dank Mods immer noch absolut aktuell und sieht großartig aus.
Zum anderen: ESO ist nicht 0815, es hat ein direktes Kampfsystem, eine Vollvertonung, man kann unglaublich viel entdecken und es gibt eigentlich fast keine Sammelquests

Ja , momentan spiele ich auch skyrim . Ich muss schon sagen das es immernoch der hammer ist . Mit Mods wird es fast ein anderes Spielerlebnis :-)



@Teso: Ich habe mir mal jetzt ein paar Gameplay´s angeschaut und war eher enttäuscht . Es hatte das Gleiche wie die anderen MMORPG´s . Na gut ,ich konnte das ganze noch nicht genau unter die Lupe nehmen. (momentan keine zeit)
Falls ich es mal anspielen werde , dann in 4-6 Monaten . Somit wäre das ein oder andere problem weniger im Game :-)
 
Oben Unten