• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Temperaturprobleme bei neuem PC

ValuezZ

Komplett-PC-Käufer(in)
Hey, ich habe mir hier einen PC zusammenstellen lassen und vor ein paar Tagen zusammen gebaut. Jedoch habe ich (glaube ich zumindest) einige Temperaturprobleme.

Meine Komponenten sind :

AMD Ryzen 7 5800X
500GB Kingston SA2000M8/500G M.2
32GB G.Skill DDR4 PC 3600 CL16 KIT (2x16GB) 32GVKC Ripjaws
be quiet! Dark Rock Pro 4 Tower Kühler
750 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold
MSI MAG B550 Tomahawk
2000GB Crucial MX500 2.5
be quiet! SILENT BASE 802 Window Black
Zotac Geforce 980 Ti AMP! Extreme Edition
Im Idle habe ich so 33-35 Grad, soweit so gut. Jedoch spiked die Temperatur ab und zu für vllt 1 Sekunde auf teilweise 55Grad und ist dann innerhalb von 2-3 Sekunden wieder bei den 33-35 Grad. Während ich WoW gezockt habe war die Temperatur, mit einem Stream auf dem zweiten Bildschirm (den ich angeschaut habe) eigentlich immer unter 60Grad, oft sogar unter 50. Nur im Ladebildschirm ist die Temperatur für ca. 1 Sekunde auf knapp 70 Grad hochgeschossen.
Die Gehäuselüfter laufen allen 3 und auch die CPU-Lüfter laufen. Ich habe auch die Folie abgezogen vom Dark Rock Pro 4
Meine erste Frage wäre woran liegt das, habe ich irgendetwas falsch gemacht?

Ich habe die Temperatur dann auch mit Prime95 unter Volllast getestet, da blieb sie für ca. 5 Min knapp unter 70 Grad bei ca. 115Watt, dann plötzlich hat die CPU 130-140 Watt gezogen und die Temperatur war bis zu 89 Grad hoch, und hat sich dann bei 87 Grad eingependelt. Nach ca. 10 Min hat die CPU dann wieder nur ca. 115Watt gezogen und war dann wieder bei knapp unter 70 Grad. Weitere 5 Min später hat die CPU dann wieder 140 Watt gezogen und die Temperatur ist wieder auf ca. 87Grad hoch. Laut HWinfo kam es zu keinem throttling.

Meine zweite Frage wäre, woran liegt das? Hat die CPU vllt. doch gethrottled und deswegen für kurze Zeit wieder weniger Watt gezogen?
Ich hoffe mir kann da jemand weiterhelfen

MfG
Valuezz
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Meine erste Frage wäre woran liegt das, habe ich irgendetwas falsch gemacht?
Ist normal


Frage 2 Kann ich nicht beantworten
 

Aerni

Software-Overclocker(in)
hab seit gestern auch den 5800X und den selben kühler drauf. bei mir springt er im idle auch mal 10°C hoch, gerade wenn man was startet oder so. mach dir keine sorgen, prime ist ne ausnahme, so belastst kein spiel deine cpu. bei mir nach 10min cinebench r23 hab ich 83°C maximal. in spielen so um die 60°C + - 5°C.
vergiss einfach prime, das ist kein realer test für deine cpu. ich benutz das auch nur um zu sehen nachm einbau ob ich genug oder zu wenig wlp drauf hab.
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Es ist doch bekannt das deer 5800X kurzfristig warm wird.
Der 5800X hat als Beispiel eine TDP von 105Watt
und der 3600 nur 65Watt.
Die Temperaturen aus 105Watt müssen dann auch irgendwie abgeführt werden....
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Es ist doch bekannt das deer 5800X kurzfristig warm wird.
Der 5800X hat als Beispiel eine TDP von 105Watt
und der 3600 nur 65Watt.
Die Temperaturen aus 105Watt müssen dann auch irgendwie abgeführt werden....
Die etwas älteren Intel Prozessoren waren aber nicht so sprunghaft, deshalb ist das Verhalten schon etwas ungewöhnlich wenn von einer solchen Plattform kommt
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Dieses Sprunghafte hat auch der 3600er. Ich musste mich da auc h einlesen.
Der Mod Incredible Alc hat einBlog geschrieben über die Zen Architektur ist interessant zu lesen...und erklärt das verhalten der Zen Prozis
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Erm es sind keine 105Watt, es sind eher so 130Watt für das komplette Package (105 sind NUR die Kerne). ;)
(HWMonitor oder HWInfo sind da etwas genauer. Mein 3700X nimmt auch 88W ohne PBO, mit bis zu 120. ;) )

Die Temps sind völlig ok, der Boost kommt auch noch dazu und Prime und Cinebench sind nunmal Worst Case Szenarios, die Stabilität und Freiraum nach oben testen, genau wie das Boostverhalten etc.

Da brauchste dir keine Sorgen machen, das passt so, auch mit den Spikes, die dem Boostverhalten geschuldet sind.

Ich würde in das 802 evtl nur noch einen weiteren Lüfter in die Deckel über der CPU und einen in die Front schrauben und die ggf dann etas langsamer laufen lassen, sind ja eh nicht die schnellsten, das gibt noch bissel mehr Airflow und wird dann auch nicht lauter.
 
TE
V

ValuezZ

Komplett-PC-Käufer(in)
hab seit gestern auch den 5800X und den selben kühler drauf. bei mir springt er im idle auch mal 10°C hoch, gerade wenn man was startet oder so. mach dir keine sorgen, prime ist ne ausnahme, so belastst kein spiel deine cpu. bei mir nach 10min cinebench r23 hab ich 83°C maximal. in spielen so um die 60°C + - 5°C.
vergiss einfach prime, das ist kein realer test für deine cpu. ich benutz das auch nur um zu sehen nachm einbau ob ich genug oder zu wenig wlp drauf hab.
Also an 10 Grad kommt meiner da nicht. Wenn die Gehäuselüfter voll aufgedreht sind war das kühlste 28 Grad.

Okay, wenn ich mir keine Sorgen machen brauche bin ich beruhigt. Die 2 zusätzlichen Gehäuselüfte werde ich mir dann holen, wenn ich mir eine neue Graka hole.

Dann vielen Dank für die schnelle Hilfe :)
 
TE
V

ValuezZ

Komplett-PC-Käufer(in)
Müsste eigentlich das neuste sein. Ich habe vor dem Zusammenbauen das Bios per USB-Stick geflashed. Die Datei habe ich einfach von MSI runtergeladen, auf einen USB-Stick dann MSI.ROM genannt und eben geflasht. Das sollte die Version sein ComboAM4PIV2 1.2.0.0 laut https://de.msi.com/Motherboard/support/MAG-B550-TOMAHAWK die neuste Version. CPU-Z zeigt mir auch A.50 - AMD AGESA ComboAM4v2PI 1.2.0.0 an. Sollte also eigentlich alles passen
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Die Sprünge bei der Leistungsaufnahme stammen von der Boostmechanik. Sobald der Boost anspringt erhöht sich auch die Leistungsaufnahme.

Deine Temperaturen liegen völlig im Rahmen deiner Kühlung. Für geringere Temperaturen müsstest Du auf eine Leistungsstarke AIO oder gleich Custom-WaKü umstellen.
 

ich111

Lötkolbengott/-göttin
Die etwas älteren Intel Prozessoren waren aber nicht so sprunghaft, deshalb ist das Verhalten schon etwas ungewöhnlich wenn von einer solchen Plattform kommt
Alle Prozessoren mit Boost weisen so ein Verhalten auf, nur geben Intel CPUs diese Temps nicht aus bzw. messen diese teilweise garnicht.
Die Ryzen geben die höchste gemessene Temperatur aus und vor allem bei nem agressiven Boost mit kurzzeitig hoherer Last ensteht auf kleiner Fläche sehr viel Wärme.
 
D

DAU_0815

Guest

Temperaturprobleme bei neuem PC​

Nein, hast Du nicht. :)

Du kannst wenig dagegen machen, höchsten die Leistung der CPU begrenzen. AMD macht das mit Absicht so. Sie übertakten auf Deibel kom raus, bis 90°C erreicht sind. Die Temperatur ist völlig unkritisch
 
TE
V

ValuezZ

Komplett-PC-Käufer(in)
Okay, vielen Dank. Ich hab zwar auch gemerkt, dass die Temperaturen noch unter dem max. Wert sind, aber Sorgen mache ich mir trotzdem immer wieder :D
Aber wenn es keine Probleme gibt kann ich mein neues System ja voll genießen. Danke euch alle für die tolle und vor allem schnelle Hilfe :)
 
Oben Unten