• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Temperatur auslesen, welch Werte stimmen ?!

ForgottenRealm

Software-Overclocker(in)
Hi ihrs :)

Ich hab am Wochenende meinen neuen Scythe Mine bekommen (x2 4400ee, vorher Boxed vom x2 6000) und der Kühlt, laut Rightmark und Speedfan, die CPU auf 15° bei Kern 1 und auf 10° bei Kern 2 runter (vorher ~ 20°/15°) im Idle und unter Last pro Kern max 8° mehr.

Raumtemperatur liegt immer so zwischen 16-18°.

Wenn ich jetzt aber ins Bios (Asus M2A-VM HDMI, Bios 1501) gehe und dort schaue, stehen da immer so 33-38°, unabhängig welcher Kühler benutzt wurde.


Anderes Beispiel; x2 6000 mit Silent Knight 2, Asus M2N-E (ka welches Bios, aber ich mein das letzte von Asus). Unter Windows im Idle 35° btw 38° und unter Last max 48° bzw 52°.

Bios zeigt mir da nahezu die Idle Temperaturen an.


Welche Werte stimmen denn nun ?

Alles non OC.
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Das BIOS zeigt dir natürlich Werte an die den idle-Werten zu über 90% gleichen, da wird ja auch nix berechnet.
Kannst du mal einen Screen samt Prime95/Coretemp/Everest/HW-Monitor und Co machen?

cYa
 

Maggats

Software-Overclocker(in)
Hi ihrs :)

Ich hab am Wochenende meinen neuen Scythe Mine bekommen (x2 4400ee, vorher Boxed vom x2 6000) und der Kühlt, laut Rightmark und Speedfan, die CPU auf 15° bei Kern 1 und auf 10° bei Kern 2 runter (vorher ~ 20°/15°) im Idle und unter Last pro Kern max 8° mehr.

Raumtemperatur liegt immer so zwischen 16-18°.

die werte stimmen auf gar keinen fall, ist ja auch logisch da sie unter der raumtemperatur liegen.

schau mal mit everest oder besser noch coretemp
 
TE
F

ForgottenRealm

Software-Overclocker(in)
Ich wollt mir ungern noch extra Software installieren, hatte schon nach Druckertreiberinstallation nen fast totes System am Montag ...

Hab mir grad mal Coretemp runtergezogen und das stimmt mit den Werten, die Speedfan/Rightmark ausgeben überein.


Muss mich korrigieren; im Idle sinds 15° bzw 20°. Unter Last sinds jeweils 20° bzw 25°
 
Zuletzt bearbeitet:

killer89

Volt-Modder(in)
Es ist absolut unrealistisch, dass eine CPU unter die Raumtemperatur gekühlt werden kann, zumindest nicht mit konservativer Kühlung (Luft/Wasser). Nimm lieber die etwas höheren Werte, um sicher zu gehen.
Ach ja: wie willste denn ein neues Spiel installieren, wenn du keine Zusatzsoftware installieren willst? ;) Man soll den Rechner unter Windoof ohnehin ca. alle 7 Monate neu aufsetzen. Wenn bei mir sowas wie mit dem Druckertreiber passieren würde, dann wäre die Platte schon längst wieder leer :)
 
TE
F

ForgottenRealm

Software-Overclocker(in)
Ist ja schön und gut, wenn ich die Temps im Bios habe. Ich will die aber unter Win sehen ;)

Neue Spiele kommen auf den PC hier keine rauf, der ist zu 95% zum Arbeiten gedacht.

Win alle 7 monate neu installieren ? Son schwachsinn hab ich ja noch nie gehört ...

Wenns einmal richtig läuft und man auch nich dran rumfummelt, läufts problemlos mehrere Jahre. Mein Notebook läuft mit XP jetzt seit 3 Jahren ohne irgendwelchen ernsten Probleme.

Die Sache mit dem Druckertreiber schieb ich einfach mal auf die absolut dusselige Software von HP (hat mir alle Dienste auf deaktiviert gestellt ....)

Neu formatieren ist ja im Prinzip nicht verkehrt, allerdings hast du keine Ahnung wielange ich für den Arbeits-PC brauche ;) Knapp 60 Arbeitsstunden bis alles eingerichtet und wieder so wie jetzt ist. Ich mach zwar täglich nen volles HDD Image von C und D, allerdings isses nerfig die wieder aufzuspielen falls mir ne Software wie Everest oder so, die nur kurz installiert werden soll, Probleme macht.
 

killer89

Volt-Modder(in)
Gut, das konnte ich nicht wissen, dass es nur dein Arbeits-PC ist.
Wenn man regelmäßig mit seinem PC spielt und auch andere Dinge damit macht außer arbeiten, dann ist es schon ratsam den PC ca. alle 7 Monate zu formatieren, evtl. auch etwas längere Zeiträume. Windows hat nämlich die Angewohnheit den PC zuzumüllen (zumindest bei Normal-usern). Aber das ist egal, ist :offtopic:
Darf man fragen, was du auf dem Rechner hast, dass es ca. 60 Stunden dauert den Rechner neu aufzusetzen? Ich brauch ca. 5 Stunden.
BTT: das ein Programm Probleme macht kann passieren, aber Everest z.B. ist eig. unproblematisch... wie bereits gesagt: Temperaturen unter der Raumtemperatur sind unmöglich! Diese kann man nur mit KoKüs erreichen oder anderen weniger gebräuchlichen Kühlmethoden.

MfG
 
TE
F

ForgottenRealm

Software-Overclocker(in)
Was ich auf dem Rechner hab ? Nix außer nen paar PC-Hefte :-p

Im Prinzip schaut das bei mir "immer" so aus mitm installieren;

1: C Plattmachen, Win drauf. > ca. 2 Stunde

2: Administrator Konto Benutzeroberfläche anpassen (Explorer Symbolanordnung ect), Benutzerkonten erstellen (6 an der Zahl, da auch jeweils die Symbolanordnungen im Explorer und alle anderen Einstellungen vornehmen), vorherige Sicherheitsberechtigungen von insgesamt ~ 130 Ordnern und 8 Partitionen löschen und jeweils neu vergeben.
Netzwerkfreigaben einrichten. Gruppenrichtlinien einstellen, Batch Dateien integrieren. > ca. 8 Stunden.

3: Win Updates draufhauen inklusive Defragmentieren und Scandisc, HDD Image erstellen > ca. 5 Stunden

4: Treiber und Software installieren, Programme (insgesamt ca. 25-30 Stück) nach Installation starten und einrichten. Zwischendurch neu starten, wenn Programme dies wollen. > ca. 6 Stunden

5: Scandisc, Defragmentieren, Image erstellen. > ca. 2 Stunden

6: Einige Spiele auf ne gesonderte Partition installieren und patchen. > ca. 3 Stunden

7: Benutzerdaten wiederherstellen (Outlook pst Dateien, Eigene Dateien, Favoriten, Taskleiste, Trayleisten) einige Programme nur für bestimmte Benutzer freigeben und alle Benutzer durchtesten auf Probleme. > ca. 8 Stunden

8: TV Karte programmieren (ca. 12 tägliche bzw. wöchentliche Serien) > ca. 1 Stunde

9: Alle Spiele starten und jeweils die Einstellungen, Speicherstände ect einrichten, System auf Stabilität testen. > ca. 3 Stunden.

10: Noch mal Scandisc und Defragmentieren (5x pro Partition) und wieder Image erstellen. > 6 Stunden.

Und damit ich auch sicher bin, dass alles fehlerfrei läuft, das ganze 2 Tage durchlaufen lassen ohne neu start und in der Zeit voll benutzen.

Alles reine Arbeitszeit, die 60 Stunden beziehen sich auf die Zeit mit Pausen.
 

killer89

Volt-Modder(in)
OMG... ich find man kanns auch übertreiben, aber wenn du es für nötig hälst z.B. 5 mal zu defragmentieren... .
Als ich mal in ner Firma nen Praktikum gemacht hab, da musste ich täglich die Rechner neu aufsetzen, die nicht mehr funktionierten bzw. für andere Mitarbeiter verfügbar gemacht werden sollten.
Mein Vorgesetzter hatte mir eine Liste zum abarbeiten gegeben und da hat auch einmal defragmentieren gereicht.
Gut, je nach PC und Plattengröße hat das Formatieren und Installieren mit Einrichtung weiterer Partitionen auch ziemlich lange gedauert.
Aber 2 Tage Dauertest ist echt heftig.
Wie gesagt, ist meine Meinung und so einen Aufwand würd ich nur betreiben, wenn ich extrem wichtige Dokumente auf meinem Rechner hätte und Programme (CAD z.B. die auf absolute Stabilität abzielen), aber auf so einem Rechner sind dann keine Spiele... (find ich).
Um nochmal auf die Temperaturen zu kommen, hätte ich auch noch eine andere Möglichkeit: du könntest doch einfach mit einem (Laser)Thermometer die Temperatur beispielsweise am Kühlkörper messen. Das spart dir die Installation von etwaigen Programmen.
 

BMW M-Power

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Also erstmal HALLO liebe forummitglieder, ich bin zwar seit jetzt grade erst angemeldet doch schon habe ich eine antwort !

1.) Temperaturen unter Raumtemperatur, geht mit luftkühlung schonmal garnicht, es sei denn man schickt kühlschrankluft durch den Lüfter ;)

2.) Wozu brauch man in einem Büro einen Scythe Mine ??:wall:

3.) Kannst du uns nicht mal einen Screenshot von deinen Temperaturen senden, am besten mit den angezeigten Temperaturen von CoreTemp 0.95
und nochwas einmal ohne und einmal mit last!

So das wars erstmal

MFG
 
Oben Unten