• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Super Seducer 3: Steam stoppt Veröffentlichung und tritt Debatte los

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Super Seducer 3: Steam stoppt Veröffentlichung und tritt Debatte los

Super Seducer 3 ist ohne Release in aller Munde: Valve hat die Veröffentlichung auf Steam gestoppt, weil man keine Inhalte duldet, in denen echte Menschen auf nicht jugendfreie Art zu sehen sind. Das sorgt nun für Kritik; selbst aus der Ecke, die solche Spiele für gewöhnlich verachtet.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Super Seducer 3: Steam stoppt Veröffentlichung und tritt Debatte los
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Ich mag ja die Leute aus Spanien, zudem Frauen sind eh arm dran, da wir Männer eben meist nicht wirklich hübsch sind, und ich würde ja schreiben, daß sich wohl eher Opferfrauen von der kleinen Hühnerbrust mit Gesichtsbaracke abschleppen laßen, aber das streiche ich nun wieder, wegen den Richtlinien hier. :D

Ein Verlust ist es somit nicht, aber natürlich verlogen im Gesamtkontext. Mal wieder so ein Moralistending, während die Moral auf ganzer Front mit Füßen getreten wird. Halt so ein Aufregerlein derjenigen, welche es sonst in allen Teilen der Gesellschaft pervers treiben und dann mal wieder das "Gutsein" aus dem Stall laßen, und sich dabei einbieseln vor lachen. Man kennt das ja, da werden alle Nase lang mal wieder hier und da in den Gesellschaften ein paar Gutsein-Fäßer aufgemacht.
 

KaneTM

Software-Overclocker(in)
Man-o-man.

@PCGH

Die möglicherweise vermittelten Werte gelten weitestgehend als überholt und sind in der heutigen Gesellschaft kaum Akzeptanz-fähig.

Die sind genau so akzeptanzfähig wie "damals". Heute ist nur der Aufschrei lauter. Es handelt sich ja nicht um ein Produkt mit dem Anspruch, dass man sich so verhalten solle, sondern um eine nur an die Realität als Rahmen angelehnte Geschichte.

Im Falle von Rape Day ist man sich wohl darüber einig, dass niemand ein Spiel braucht, in dem Massenvergewaltigungen das Gameplay bestimmen.

Abgesehen davon, dass es keine Massenvergewaltigungen bei dem Schundwerk gibt: Ach, da ist man sich einig? Illegal, sowas hierzulande zu vertreiben? Sicher. Wenig Publikum? Vermutlich. Hoffentlich! Aber "einig" ist man sich da sicher nicht - der eine oder ander mag andenken, dass es nur ein "Bilderbuch" ist und keine reale Straftat. Und gleich danach schreibt ihr es ja auch:

Man müsste demnach auch Shooter verbieten, denn das massenhafte Abschlachten von Menschen ist gesellschaftlich ebenfalls kaum akzeptabel. Oder Rennspiele, in denen man Passanten überfahren kann.

Mord und totschlag ist sicher irgendwie noch weniger zu gebrauchen, gell? Sexualisierte Gewalt hat nun mal nur bei der Unterhaltung einen Strafrechtlich höheren Stellenwert als das Abschlachten von Menschen - im Gegensatz zur realen Verübung der jeweiligen Straftaten.

p.s. Nur zur Klarstellung: In der realen Welt sollte bitte gar nichts davon Platz haben und ich bin durchaus glücklich, dass Vergewaltigungen in der Medienwelt keinen Platz haben. Aber es ist nunmal kein "da sind sich wohl alle einig"-Thema; ich finde, das verharmlost das Ganze ganz erheblich.
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Naja, nachdem jetzt auch Kartenspiele und Schach.. ähm... also
verpönt sind und geschlechterneutral gestaltet werden sollen -
der König ist stärker als die Dame, die wiederum stärker als der Bub,
diese Machthierarchie möge man sich mal auf der Zunge zergehen
lassen - wundert mich das n icht (mehr)...
 

Jahtari

BIOS-Overclocker(in)
Super Seducer sorgt einmal mehr für Aufsehen: Valve hat nun den dritten Teil der Serie von Steam entfernt und begründet das damit, dass man Inhalte duldet, in denen echte Menschen auf nicht jugendfreie Art zu sehen sind.

Freud? :P
 

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
Es ist doch letztlich nichts anderes als 'ne Dating-Sim. Nur eben mit real existierenden Schauspielern entwickelt und gedreht. Daher kann ich auch beim besten Willen nicht nachvollziehen, wie man da einen Vergleich zu Spielen wie Rape Day oder sonst was anbringen kann. Ebenso wenig kann ich Valves Entscheidung nachvollziehen.

Und dass das Spiel keinen Bildungsauftrag hat, sollte klar sein.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Vollkommen überflüssige Debatte.
Allein schon die Tatsache dass über Rollen gesprochen wird. In dem Fall ist es ein Typ der eine Frau rum bekommen will, na und? Das sollte doch völlig egal sein heutzutage. Ein Mensch mit sexuellen Bedürfnissen versucht den Geschlechtspartner seiner Wahl flach zu legen. Nur weil da jetzt beispielhaft das "Mann macht Frau klar Bild" gezeichnet wird, heißt das doch nicht, dass das nicht auch für alle anderen Kombinationen so gesehen werden darf.
Wer hier unterscheidet, der hat ganz offensichtlich selbst den Drang das nicht als gleichwertig anzusehen.
 

yingtao

Software-Overclocker(in)
Man könnte es doch recht einfach gesellschaftlich an die heutige Zeit anpassen, indem man einfach auch die Frau spielen kann.
Oder auch gleichgeschlechtliche Paare einbauen.

Ist in diesem Fall etwas schwierig, da für die Dating Sim FMV mit richtigen Schauspielern genutzt werden. Da nachträglich eine Frau als Protagonistin oder gleichgeschlechtliche Paare einzubauen ist mit hohen Kosten verbunden.

Auch spielen die Dating Sims mit den Erwartungen der Spieler und da gibt es Unterschiede zwischen Männer, Frauen usw. Wo Männer vielleicht erwarten das sie mit einem Machogehabe die Frau herumbekommen, sehen das Frauen oder gleichgeschlechtliche Paare vielleicht anders. Da ist es dann nicht damit getan einfach das Geschlecht des Protagonisten und der Ziele zu ändern. Insbesondere wenn sich das Spiel (zumindest der erste Teil macht das) auf die Fahne schreibt realistisch zu sein indem die Reaktionen der Frauen echt sein sollen.

Insgesamt verstehe ich nicht warum der dritte Teil jetzt nicht auf Steam veröffentlicht werden darf, wenn die Inhalte sich laut Entwickler nicht drastisch von den Inhalten der anderen Teile unterscheidet.
 

xXxatrush1987

Software-Overclocker(in)
Der letzte Satz des Artikels ist eigentlich der wertvollste.
Auch wenn er aufzeigt wie wenig er im Grundsatz funktioniert wenn man mal 5 Minuten drüber nachdenkt.

mfg
 

Echo321

Software-Overclocker(in)
Große Plattformen, egal welcher Art, sehen sich immer wieder mit den Vorwürfen konfrontiert zu wenig oder zu viel zu zensieren/moderieren. Es gibt eine Zielgruppe, rechtliche Anforderungen und ethische Grundsätze des Betreibers. Dem muss man gerecht werden und setzt irgendwo eine Grenze. Das diese Grenze nicht jedem passt ist auch vollkommen klar.

Den einzigen Vorwurf den man Steam hier machen kann ist das deren "Grenze" scheinbar nicht genau definiert ist und solche Entscheidungen daher wie Willkür wirken.

Abgesehen davon .. Valve / Steam gehört Gabe und der kann in der "Corporation" Rechtsform mit Steam machen was er will. Selbst wenn ihm einfach nur die Abkürzung SS3 nicht gefällt .. sein Ding. Ich muss da auch sofort an Dragon Ball denken:lol:
 

ocquest

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Super Seducer, das ist doch dieses Spiel, das nach tollem, lustigem Trash klang, aber tatsächlich stinklangweilig war. Hab vielleicht maximal 3 Dates im ersten Teil gespielt, danach war es zu langweilig, weil nicht trashig genug und zum ernstnehmen ist der Titel sowieso nicht geeignet.

Naja, Steam ist halt eine Platform für Kinder.
Von daher kein Wunder, das Steam so handelt, bevor noch die ganzen Eltern sauer werden und ihren Kindern Steam verbieten.
Entsprechend ist auch seit Jahren das Niveau in den dortigen Community Bereichen.
Ein Kindergarten.. :D
 

B00ya

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Super Seducer, das ist doch dieses Spiel, das nach tollem, lustigem Trash klang, aber tatsächlich stinklangweilig war. Hab vielleicht maximal 3 Dates im ersten Teil gespielt, danach war es zu langweilig, weil nicht trashig genug und zum ernstnehmen ist der Titel sowieso nicht geeignet.

Naja, Steam ist halt eine Platform für Kinder.
Von daher kein Wunder, das Steam so handelt, bevor noch die ganzen Eltern sauer werden und ihren Kindern Steam verbieten.
Entsprechend ist auch seit Jahren das Niveau in den dortigen Community Bereichen.
Ein Kindergarten.. :D
"Steam ist eine Plattform für Kinder"? ne eigentlich nicht.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Schwieriger ist vielleicht die Rolle des Entwicklers, der sich selbst schon einmal als "Pick-up Artist" bezeichnete.
Das ist für mich der Brüller in der ganzen belanglosen Geschichte: Der Entwickler eines Spiels, in dem selbst bezahlte Laiendarsteller offensichtlich Probleme haben, das dort ausgebreitet Gesülze erst zu nehmen (Ich gestehe, ich habe neugierigerweise in ein paar Gameplay-Videos reingeschaut ...), bezeichnet sich selbst als Aufreißer vor dem Herrn. :D

Ich sehe hier drei Möglichkeiten:
1.) Er ist leicht masochistisch veranlagt und berechnet seine Erfolge an der Zahl der Maulschellen, die er allabendlich kassiert.
2.) Er bezahlt seine Dates ebenso wie die Darsteller in seinen Produkten. Personelle Schnittmengen möglich.
3.) Er weiß es besser und verarscht seine Kunden, indem er seine echten Tricks für sich behält und sie mit diesem Schmonsens ins offene Messer laufen lässt.

Ich vermute eine anteilige Mischung aus aus 2.) und 3.): Er bedient die weltfremden Erwartungen seiner Zielgruppe und verdient damit das Geld, mit dem er die Dates bucht, die sich dann von ihm vertragsgemäß abschleppen lassen. :ugly:

Ist das alles zeitgemäß? Durchaus, zumindest was die Verbindung von Selbstdarstellung und Geschäftsmodell angeht. Ansonsten wohl eher nicht.
Geschenkt, dass Valves Argumentation mal wieder für die Katz' ist - um das Spiel ist es nicht schade und um die Existenz seines Entwicklers auch nicht. Zumindest wird er, eigenen Angaben zufolge, nie auf der Straße schlafen müssen. :lol:
 

Atratus

Komplett-PC-Käufer(in)
"... und begründet das damit, dass man Inhalte duldet, in denen echte Menschen auf nicht jugendfreie Art zu sehen sind. "
Vermutlich soll da "KEINE Inhalte duldet" stehen.
 

XETH

Komplett-PC-Aufrüster(in)
"(...) und begründet das damit, dass man Inhalte duldet, in denen echte Menschen (...)"

Wieder ein Qualitätsartikel des Herrn Link..
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Ist in diesem Fall etwas schwierig, da für die Dating Sim FMV mit richtigen Schauspielern genutzt werden. Da nachträglich eine Frau als Protagonistin oder gleichgeschlechtliche Paare einzubauen ist mit hohen Kosten verbunden.

Auch spielen die Dating Sims mit den Erwartungen der Spieler und da gibt es Unterschiede zwischen Männer, Frauen usw. Wo Männer vielleicht erwarten das sie mit einem Machogehabe die Frau herumbekommen, sehen das Frauen oder gleichgeschlechtliche Paare vielleicht anders. Da ist es dann nicht damit getan einfach das Geschlecht des Protagonisten und der Ziele zu ändern. Insbesondere wenn sich das Spiel (zumindest der erste Teil macht das) auf die Fahne schreibt realistisch zu sein indem die Reaktionen der Frauen echt sein sollen.

Insgesamt verstehe ich nicht warum der dritte Teil jetzt nicht auf Steam veröffentlicht werden darf, wenn die Inhalte sich laut Entwickler nicht drastisch von den Inhalten der anderen Teile unterscheidet.

Ein Spiel, das sich anmaßt eine "realistische Reaktion" stellvertrend für gut 50 Prozent der Weltbevölkerung zu liefern, ist schon vor der ersten Zeile Code gescheitert. ;-) Von daher könnte man entweder gleich passend zur Fantastie-Handlung gerenderte Fantasie-Grafiken nehmen oder aber mal sämtliche stereotypischen Vorurteile über Bord werfen und die Spieler damit konfrontieren, dass es da draußen nicht nur Sexobjekte, sondern sogenannte individuelle "Personen" gibt, die eben nicht so reagieren, wie man selbst das erwartet, sondern so, wie sie es für richtig halten.

Das Problem, dass man die Video-Sequenzen passend für jede abweichende handelnde Person neu drehen muss, behebt letztere Option freilich nicht.
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
Ein Spiel, das sich anmaßt eine "realistische Reaktion" stellvertrend für gut 50 Prozent der Weltbevölkerung zu liefern, ist schon vor der ersten Zeile Code gescheitert. ;-) Von daher könnte man entweder gleich passend zur Fantastie-Handlung gerenderte Fantasie-Grafiken nehmen oder aber mal sämtliche stereotypischen Vorurteile über Bord werfen und die Spieler damit konfrontieren, dass es da draußen nicht nur Sexobjekte, sondern sogenannte individuelle "Personen" gibt, die eben nicht so reagieren, wie man selbst das erwartet, sondern so, wie sie es für richtig halten.
Hier dachten alle dass wir nach dem Durchspielen jede Frau flachlegen können und du kommst mit sowas ... :(:ugly:
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Super Seducer 3 ist ohne Release in aller Munde

Äh ... was ? Bisher wohl nicht. Was is das ? Ein Spiel ? Ein Film ? Hab mir die Auflösung vorbehalten und hol' mir jetzt erst mal n Kaffee(vorm Lesen), was die große, neue Clickbaitaufregung ist. :D

Naja ... für ne Tasse Kaffee hält's vielleicht.
Kaffee 2.jpg



Later ! ;)


edit:

Also der Kaffee is schon mal erste Sahne ! :daumen:
Dieses "Spiel" (?) is bisher wohl an mir vorbeigegangen.

Valve hat nun den dritten Teil der Serie von Steam entfernt und begründet das damit, dass man Inhalte duldet, in denen echte Menschen auf nicht jugendfreie Art zu sehen sind.

Äh, was ? Reden die vom Fi XX en ? :D
(Man duldet es ? Also wo is das Problem ? ;) )

Mal weiter lesen ... is ja scheinbar doch zumindest so ne Art Bild, oder RTL Promi-News Sache. Oder, wie heißen die Zeitungen im Wartezimmer ?


edit2:


Wer Super Seducer nicht kennt: Kurz zusammengefasst handelt es sich um ein chauvinistisches Flirt- oder Anmach-Spiel in der Aufmachung eines interaktiven Films, in dem man Entscheidungen treffen kann und als Belohnung die Frau ins Bett bekommt.

Ah, ok. Vielen Dank für die Aufklärung worum es sich handelt.

Naja ... zumindest bis zur Hälfte des Kaffee's hat's gereicht.

Ob das Spiel nun da erlaubt is, oder nicht, oder in China fällt ein Hightech Elektroauto, wie es das in Europa nur noch von Renault(Dacia?) gibt, um, ja ... wayne ? :wayne:

Brauche also nicht weiter lesen.
Nächstes Thema. :D

Auf dass der Kaffee alle wird. ;) :daumen:


PS: Warum soll das in aller Munde sein ? Valheim finde ich weitaus spannender.
Für das andere Thema sehe ich mich doch lieber in der echten freien Wildbahn um. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja ...

... da ich es nun bezahlt bekomme hier zu lesen und zu tippeln(bin auffe Arbeit), kann ich ja noch mal meinen unwichtigen Senf dazu geben. ;)

Ich finde Herr Link hat hier einen hervorragenden Job gemacht, denn sein Job besteht hier ja scheinbar nicht aus Detailreichen Hardwaretests, sondern, zumindest wie es mir vorkommt(lasse mich gern korrigieren) aus "Sachen schreiben, die Klicks und Aufenthaltszeit(Beteiligung) auf der Seite kreieren".

Also ein Wort weglassen funktioniert doch gut, um entsprechende Reaktionen zu provozieren.

Ich selbst wurde neugierig(curiosity killed the cat ;) ), durch "Diskussion auf Steam" los gegangen und dann irgendwas, wo gerade jeder drüber redet.

Is natürlich Quark, aber ich hab's angeklickt und mich hier beteiligt.

Funzte also sehr gut.

GJ Hr. Link :daumen:
Sein Chef is sicher stolz auf ihn.

Könnte natürlich bei Einzelnen dazu führen, dass nächstes Mal selbst sehr interessant klingende Sachen nicht mehr angeklickt werden und man sich beispielsweise auf Testberichte beschränkt und explizit die allerwichtigsten Themen, wie Lieblingsspiele.

Oder wenn man gerade Zeit totschlagen will, wie jetzt, auch noch bei unwichtigem Quatsch. Warum auch nicht !?
Interessanter als eine aktuelle Nachrichtensendung ist ein Pseudoaufregen über Softpornos in Steam allemal. Schlechter als die aktuellen Nachrichten+Politik kann ja nichts werden. ;)

So ... Telefon klingelt. Muss was tun.
Later ! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkWing13

Software-Overclocker(in)
Nicht das es nicht verstehe, aber bei "Weltbildern" und gesellschaftlich "akzeptanz-fähig", kommt es immer darauf an, wo man sich gerade auf der Welt befindet... siehe Türkei, ein Land das gerade aus dem Frauenschutz-Abkommen ausgetreten ist...
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Der eigentlich Skandal ist doch, dass der Titel der Spielreihe komplett irreführend ist.

Eigentlich müsste es "Super Sedater" heißen, so langweilig wie das in den Gameplay-Videos aussieht. Ich glaube, wer dafür ernstlich Zeit aufbringt, hat vielleicht noch nicht die Kontrolle über sein Leben verloren, aber zumindest schon jede Hoffnung fahren lassen, jemals etwas anderes als die eigene Haupthand zu daten ...
 

loud_noises

Komplett-PC-Käufer(in)
Hab den ersten Teil damals ausprobiert und fand es eher langweilig.


Aber das jetzt gerade ein PC-Gameshardware Journalist uns jetzt schon in einer News erzählen möchte, was richtig und was falsch ist...

Wenn Leute die nicht viel denken das Denken für andere vorlegen möchten um sich selbst zu erhöhen.
Boa eh...

Ich wollte es lange nicht glauben aber Journalisten scheinen im Allgemeinen nicht die hellsten Leuchten zu sein.
 

Schinken

Software-Overclocker(in)
Der eigentlich Skandal ist doch, dass der Titel der Spielreihe komplett irreführend ist.

Eigentlich müsste es "Super Sedater" heißen, so langweilig wie das in den Gameplay-Videos aussieht. Ich glaube, wer dafür ernstlich Zeit aufbringt, hat vielleicht noch nicht die Kontrolle über sein Leben verloren, aber zumindest schon jede Hoffnung fahren lassen, jemals etwas anderes als die eigene Haupthand zu daten ...
Meanwhile:
Ich spiele es zusammen mit meiner Freundin.
 

Schinken

Software-Overclocker(in)
Das ist für mich der Brüller in der ganzen belanglosen Geschichte: Der Entwickler eines Spiels, in dem selbst bezahlte Laiendarsteller offensichtlich Probleme haben, das dort ausgebreitet Gesülze erst zu nehmen (Ich gestehe, ich habe neugierigerweise in ein paar Gameplay-Videos reingeschaut ...), bezeichnet sich selbst als Aufreißer vor dem Herrn. :D

Ich sehe hier drei Möglichkeiten:
1.) Er ist leicht masochistisch veranlagt und berechnet seine Erfolge an der Zahl der Maulschellen, die er allabendlich kassiert.
2.) Er bezahlt seine Dates ebenso wie die Darsteller in seinen Produkten. Personelle Schnittmengen möglich.
3.) Er weiß es besser und verarscht seine Kunden, indem er seine echten Tricks für sich behält und sie mit diesem Schmonsens ins offene Messer laufen lässt.

Ich vermute eine anteilige Mischung aus aus 2.) und 3.): Er bedient die weltfremden Erwartungen seiner Zielgruppe und verdient damit das Geld, mit dem er die Dates bucht, die sich dann von ihm vertragsgemäß abschleppen lassen. :ugly:

Ist das alles zeitgemäß? Durchaus, zumindest was die Verbindung von Selbstdarstellung und Geschäftsmodell angeht. Ansonsten wohl eher nicht.
Geschenkt, dass Valves Argumentation mal wieder für die Katz' ist - um das Spiel ist es nicht schade und um die Existenz seines Entwicklers auch nicht. Zumindest wird er, eigenen Angaben zufolge, nie auf der Straße schlafen müssen. :lol:
Oder vielleicht denkt man auch viel kaputt.

Der Typ betrachtet sich wohl kaum wirklich als Aufreisser. Das ist eben PR, fürs Spiel.
Also in deiner Aufreihung eher 3.a) Er weiß es besser, hat keine "echten Tricks" (die es nicht gibt, ich dachte zumindest in dem Punkt sind sich hier alle einig).
Im zu unterstellen nur Nähe zu bekommen wenn er dafür bezahlt ist dagegen ein persönlicher Angriff unterste Schublade. Und das nur, weil man ihn nicht mag (ich auch nicht. Zumindest die zurschaugestellte PR Persönlichkeit ist sehr unsympathisch). Die Schauspielerinnen ziehst du gleich noch mit in den Dreck. Wer in solchen Spielen mitmacht muss ja Prostituierte sein, richtig? Dass man am Anfang der Karriere steht oder der Dreh ganz einfach Spass gemacht hat oder sogar gut bezahlt wurde (immerhin der 3 Teil) ist nicht denkbar.
Genauso schlimm finde ich übrigens die implizite Verurteilung derer die wirklich bezahlen oder bezahlen lassen.
Ob man für Dates oder auch mehr bezahlt, bezahlen lässt oder eben nicht ist moralisch nicht verwerflich.

Genausowenig glauben Leute durch dieses Spiel plötzlich Frauen überzeugen zu können. Ausnahmen natürlich inbegriffen, manche verstehen eben auch den Postillon nicht.
Die Masse wird hier aber ein Trash Spiel sehen, maximal einen rudimentäre Simulator. Wobei da auch keiner denkt, nach dem Landwirtschaftssimulator Trecker fahren zu können. Wie kommt man also drauf, dass wär hier anders?
Ah lass mich raten: Man selbst versteht nicht, was jemanden an so einem Spiel gefallen kann und da man der Nabel der Welt ist, können die anderen ja nur dumm sein.

Ich finde es ganz allgemein schrecklich kindisch und unaufgeklärt wie beim Thema Sexspiele alle hier die Moralkeule rausholen wo doch bei "Killerspielen" endlich langsam eine sachliche Diskussion anläuft.
Machen Shooter zu Killer? Nein.
Dann machen dumme Spiele auch nicht dumm, RapeDay nicht zum Vergewaltiger und SuperSeducer nicht zum Frauenfeind.
 

Schinken

Software-Overclocker(in)
Tja aber warum sollte es bei diesem Thema etwas anderes sein als bei allen anderen? Ist Vergewaltigung singulär? Nein, so unappetitlich das Thema auch ist, Spiele führen nicht zu Taten. Spiele wecken keine grausamen Gelüste. Spiele machen nicht zu Mördern, nicht zu Vergewaltigern, nicht zu Geiselbefreiern oder Sportprofis.
Warum sollte dieses Prinzip für alles gelten ausser eben Rapeday? Ich verteidige doch keine realen Taten, ebensowenig wie Counterstrike Spieler echte Terroristen in Schutz nehmen wenn sie ihr "Killerspiel" verteidigen müssen.
 
Oben Unten