• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Suche neuen Monitor: 4K oder 1440p bzw 21:9

HardcoreKoH

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Leute,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Monitor. Zurzeit bin ich noch mit meinem LG 29EA73-P (21:9) Monitor unterwegs. Diesen betreibe ich seit 2015 und bin eigentlich auch ein Fan vom 21:9 Verhältnis. Allerdings hat dieser nur eine Auflösung von 2560x1080. Nun bin ich am überlegen eventuell Richtung 1440p bzw. 4K umzusteigen. Hier stellen sich jedoch einige bedenken und Fragen.

- macht es Sinn von einem 21:9 Monitor (Den ich seit 5 Jahren gewohnt bin) wieder auf ein 16:9 Verhältnis umzusteigen?
- reicht eventuell auch ein 1440p Monitor bzw. ist der Unterschied zwischen 1440p und 4K zu verschmerzen?
- die Hertz sind für mich nicht wirklich relevant, da ich fast ausschließlich als Singleplayer unterwegs bin und eher Adventures, Rollenspiele etc. zocke. 60/75Hz würden mir daher reichen.

4K sieht wirklich schon sehr beeintruckend aus. Ich besitze selbst einen 49 Zoll 4K TV und hab daher schon Vergleiche ziehen können, dieser wird aber ausschließlich für TV/Netflix genutzt.
Zocken möchte ich weiterhin an meinem PC-Tisch an einem Monitor.
Zudem stelle ich mir noch die Frage, ob HDR-Support ebenfalls beim einem 4K-Monitor Sinn macht. Leider haben die meisten kein Support bzw. wenn dann nur HDR10.

Übrigens würde das Budget um die 300-350 Euro sein.

Vielleicht hat ja der ein oder andere hier bereits Erfahrungen gemacht mit dem Umstieg von 21:9 auf 4K. Ich freue mich über euere Antworten. :)
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Naja, bei dem Budget würde ich mir um HDR keine Gedanken machen. Wie du schon selbst sagst, kommt da nicht viel bei rum ^^

Falls dir rund 1 Mio Pixel mehr reichen, wäre der Samsung S34J550 ab €' '348,40 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland evtl eine Option. Ist aber auch ne Ecke größer als dein bisheriger. Weiß ja nicht, wie viel Platz du auf deinem Schreibtisch hast...
Bei 4K würde ich mir mal den LG 32UK550-B ab €' '327,58 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland anschauen - auch hier wieder entsprechend Platz vorausgesetzt ;)
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
1) Du bist der einzige der weiß ob es "Sinn" macht. Du kannst doch jederzeit an Deinem 21:9-Monitor 1920x1080 einstellen und schauen was für Dich mehr Sinn macht. Genau so wie ich meinen 4K-Monitor natürlich auch in 3840x1600 (21:9) betreiben kann, wenn es mir gefällt. Jeder Monitor kann jedes Format darstellen, es liegt nur am User der davor sitzt, ob er von der Möglichkeit gebrauch macht, oder ob es ein Nogo für ihn ist. Deshalb versteh ich persönlich die ganze Format-Diskussion nicht. Bei mir ist es folgende Überlegung: Ich brauche beim Arbeiten Höhe. 2160 Pixel vs 1440 Pixel bedeutet nur die Hälfte am Scrollen.

2) Es sind Welten. Ob Du das verschmerzen kannst oder nicht ... waage ich nicht zu beurteilen.
3)
4) HDR1000 ist am Pc ein Gamechanger, wenn Du die entsprechenden Games zockst. Den Quark darunter kannste getrost "verschmerzen" oder "vergessen" :-)

Ein vernünftigen 4K-Monitor mit HRD1000 kannste mit 350€ Budget (ich weiß immer nicht so ganz genau wo ihr da hin wollt. Das ist die Komponente am PC die ihr am meisten nutzt und die am längsten durchhält, aber kosten darf sie auf keinen Fall Geld^^) natürlich knicken. D.h. Deine ganze Fragestellung ist eigentlich umsonst, weil sie sowieso am Budget scheitert. Komplett.

So ab 1000 Euro kannste anfangen darüber nachzudenken. Und wenn das Ding wieder 5 Jahre hält, dann sind das 200 Euro im Jahr oder weniger als 20 Euro im Monat. 1x McDoof ausfallen lassen :-)
Oder andersrum ... wenn man vernünftig kauft, dann wird der Monitor eventuell sogar länger als 5 Jahre durchhalten :-)
Es liegt also nur an Dir, ob Du öfter Holzklasse oder seltener Premiumklasse kaufst. Am Ende kommt es (über die Zeit) vom Geld her aufs gleiche raus (eventuell).
 
Zuletzt bearbeitet:
E

eclipso

Guest
Mc Doof ich hab so gelacht, Danke!
----

Naja, bei dem Budget würde ich mir um HDR keine Gedanken machen.
Die Immersion im Cinema ist natürlich anders als 16:9. Da kann dir niemand sagen, ob der Umstieg für dich Sinn macht oder nicht, einfach in einem Laden fahren (im MM stehen doch genug Daddelkisten umher), davor hocken und ausprobieren. Was gefällt dir an dem LG denn nicht mehr. Du gibst eine GTX1070 an, für 4K? 350 für einen ausgewachsenen 4K, dass ist wirklich wenig zumal deiner IPS ist, da bekommst du max Entrylevel 4k=TN Panel.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
HardcoreKoH

HardcoreKoH

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für eure Antworten. Hab wahrscheinlich noch ein paar Infos vergessen.
Mir ist natürlich bewusst das die GTX 1070 nicht wirklich für 4K geschaffen ist, deswegen soll es am Ende des Jahres bzw. nächstes Jahr ne neue Grafikkarte werden bzw. soll auch vielleicht eine der beiden neuen Konsolengenerationen an dem Monitor angeschlossen werden.
Die Immersion ist auch echt Spitze, daher wäre der LG 32UK550-B den Einwegkartoffel vorgeschlagen hat ein guter Kompromiss. Dieser wäre von den Maßen her etwas Breiter als mein aktueller LG, aber natürlich höher bei 31,5/32 Zoll. So dass die Immersion vielleicht nicht ganz so flöten geht. :ugly:

Mit dem IPS-Panel ist auch so ne Sache. Bin IPS nun seit 5 Jahren gewohnt, VA ist da vielleicht noch ein Kompromiss zwischen TN und IPS. Mal sehen ob ich ähnliche Vergleiche vor Ort in einem Elektromarkt finde - hoffentlich muss ich nicht meinen mitschleppen zum vergleich. :ugly:
 

pizzazz

Software-Overclocker(in)
bei deinen teilweise geringen ansprüchen (z.B. an bildwiederholfrequenz) lohnt sich vielleicht auch ein abstecher aus der computerabteilung in die TV-abteilung. aufgrund von corona liegt noch ein erheblicher rest der 2019er TV-modelle aus dem abverkauf rum. hier bekämst du recht viel bildfläche (was der immersion sicher zuträglich ist) mit 4K für dein geld. bleibst du bei den großen herstellern wie sony, samsung und lg, dann sollte die verbindung zum PC via HDMI auf anhieb und problemlos funktionieren.

um deinen jetzigen monitor nicht zwecks vergleich mitzuschleppen hier ein trick: nimm nur deine tastatur mit und halte sie im ungefähr selben abstand vor den TV während du aufs bild schaust. eventuell ist bei größeren TVs der abstand zu vergrößern, aber die immersion kannst du damit recht gut abschätzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten