• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Suche Multimedia/Gaming Laptop

xnico7

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo PCGH-Forum,
diesmal suche ich einen Latop. :D
Dieser sollte leise und robust sein. Allerdings wäre auch eine lange Akkulaufzeit schön. Verwendet werden soll er sowohl für Gaming (vorallem CS:GO) als auch für Programme wie Word, Exel, Skype, Teamspeak.
Trotzdem sollte er auch gut gut transportierbar sein.
Desweiteren würde mich interessieren, ob Eigenbau, der Komplettbestellung gegenüber, große Vorteile bietet.
Vielen Dank schon mal im Voraus. :)

EDIT:
Preislich lasse ich mich mal von euch überraschen :D
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Viel Eigenbau ist bei einem Notebook nicht möglich. Du könntest höchstens eine SSD nachrüsten, oder den RAM aufstocken. Jedoch geht dann oft die Garantie verloren. Bei Schenker (XMG) ist es allerdings von der Garantie abgedeckt.
 
TE
X

xnico7

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Viel Eigenbau ist bei einem Notebook nicht möglich. Du könntest höchstens eine SSD nachrüsten, oder den RAM aufstocken. Jedoch geht dann oft die Garantie verloren. Bei Schenker (XMG) ist es allerdings von der Garantie abgedeckt.
Ok, also kein Eigenbau. :D
Gibt es empfehlenswerte Laptops mit schon eingebauter SSD, die aber nicht übertrieben teuer sind? :D
 
R

Ralle82

Guest
Also ein paar mehr Informationen hinsichtlich der gewünschten Ausstattung (Display-Größe, mit o. ohne OS/optischem Laufwerk/etc.) und des ungefähren Budgets wären gut...
 
TE
X

xnico7

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also ein paar mehr Informationen hinsichtlich der gewünschten Ausstattung (Display-Größe, mit o. ohne OS/optischem Laufwerk/etc.) und des ungefähren Budgets wären gut...

Tut mir leid, dass ich die letzten Tage nicht aktiv war. :/
Budget ist wohl so um die 1000€.
Bei der Display-Größe würde ich mich gerne von euch beraten lassen. ;) Wie gesagt, er sollte gut transportierbar sein, allerdings sollte man auch auf ihm gut zocken können. (vorallem CS: GO, hin und wieder vllt auch Arma III (was allerdings unwichtiger ist))
Was meinst du mit "mit o. ohne OS/optischem Laufwerk/etc."? :)
 

DP455

Software-Overclocker(in)
Wie der Name schon sagt, alle Geräte, mit denen man optische Datenträger (CDs, DVDs, BRs) lesen und/oder beschreiben kann. Wenn du was wirklich Mobiles haben willst, wirst du darauf aus Platzgründen verzichten müssen. Da man beispielsweise DVD-Brenner heutzutage in der Regel nur noch äußerst selten benötigt und flotte USB3.0-Sticks mit einem Vielfachen an Speicherplatz einer DVD günstig zu erwerben und mobiler sind, fällt einem der Verzicht dann aber doch leichter, als man denkt. Für unterwegs böten sich aber auch externe DVD-Brenner an, Kostenpunkt ~20€, wenn man darauf angewiesen ist. Die schließt man dann halt an einen freien USB2.0- oder 3.0-Port an. Die meisten dieser Gerät decken ihren Strombedarf bereits über einen einzigen 2.0-Port.

Bei 'nem Budget um die 1.000€ würde ich mir mal die Zenbooks von ASUS anschauen -->asus zenbook in Notebooks mit Display-Typ: IPS/LCD matt (non-glare), Grafik (Hersteller/Typ): NVIDIA (dediziert), Besonderheiten: Hyper-Threading Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Test Asus Zenbook UX303LN-R4141H Subnotebook - Notebookcheck.com Tests
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Ralle82

Guest
Bei der Display-Größe würde ich mich gerne von euch beraten lassen. ;) Wie gesagt, er sollte gut transportierbar sein, allerdings sollte man auch auf ihm gut zocken können. (vorallem CS: GO, hin und wieder vllt auch Arma III (was allerdings unwichtiger ist))
Was meinst du mit "mit o. ohne OS/optischem Laufwerk/etc."? :)

Mit oder ohne OS (=Betriebssystem)! Optisches Laufwerk wurde von meinem Vorredner ja ausführlichst erläutert!
Bei der Display-Größe würde ich auf max. 15,6" gehen, damit es noch gut transportabel bleibt und das Zocken noch Laune macht; auf jeden Fall würde ich -wie es auch beim Zenbook mit 13,3" der Fall ist- ein IPS empfehlen! Allerdings ist es mit 15,6" und einem Budget von "nur" 1.000 € schwer, etwas vernünftiges zu bekommen! Drum würde ich dich bitten uns mitzuteilen, ob 13,3" für dich in Frage kommt und ob es glänzend oder matt sein soll! Und ob du ein opt. Laufwerk benötigst, eine SSD (oder ob diese evtl. selber nachgerüstet werden soll)...

Vielleicht ist das etwas für dich:
ASUS ROG GL551JK-CN126H (90NB05T2-M01650) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
X

xnico7

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wie der Name schon sagt, alle Geräte, mit denen man optische Datenträger (CDs, DVDs, BRs) lesen und/oder beschreiben kann. Wenn du was wirklich Mobiles haben willst, wirst du darauf aus Platzgründen verzichten müssen. Da man beispielsweise DVD-Brenner heutzutage in der Regel nur noch äußerst selten benötigt und flotte USB3.0-Sticks mit einem Vielfachen an Speicherplatz einer DVD günstig zu erwerben und mobiler sind, fällt einem der Verzicht dann aber doch leichter, als man denkt. Für unterwegs böten sich aber auch externe DVD-Brenner an, Kostenpunkt ~20€, wenn man darauf angewiesen ist. Die schließt man dann halt an einen freien USB2.0- oder 3.0-Port an. Die meisten dieser Gerät decken ihren Strombedarf bereits über einen einzigen 2.0-Port.

Bei 'nem Budget um die 1.000€ würde ich mir mal die Zenbooks von ASUS anschauen -->asus zenbook in Notebooks mit Display-Typ: IPS/LCD matt (non-glare), Grafik (Hersteller/Typ): NVIDIA (dediziert), Besonderheiten: Hyper-Threading Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Test Asus Zenbook UX303LN-R4141H Subnotebook - Notebookcheck.com Tests

Mit oder ohne OS (=Betriebssystem)! Optisches Laufwerk wurde von meinem Vorredner ja ausführlichst erläutert!
Bei der Display-Größe würde ich auf max. 15,6" gehen, damit es noch gut transportabel bleibt und das Zocken noch Laune macht; auf jeden Fall würde ich -wie es auch beim Zenbook mit 13,3" der Fall ist- ein IPS empfehlen! Allerdings ist es mit 15,6" und einem Budget von "nur" 1.000 € schwer, etwas vernünftiges zu bekommen! Drum würde ich dich bitten uns mitzuteilen, ob 13,3" für dich in Frage kommt und ob es glänzend oder matt sein soll! Und ob du ein opt. Laufwerk benötigst, eine SSD (oder ob diese evtl. selber nachgerüstet werden soll)...

Vielleicht ist das etwas für dich:
ASUS ROG GL551JK-CN126H (90NB05T2-M01650) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Gruß

Hi,
Betriebssystem bräuchte ich eins aber auf ein Laufwerk könnte ich wahrscheinlich verzichten. :)
Budget sind die 1000€ ja "nur" eine Überlegung. ;) Wenn es mit mehr Geld einen deutlichen Mehrwert gibt, dann kann ich auch mehr ausgeben. :)
Mein letzter Laptop hatte 17.3", ist also beides eine Umstellung. :D
Gibt es von eurer Seite deutliche Empfehlungen hin zu einem matten/glänzendem? :)
Die SSD in meinem PC ist top, wenn es sowas für einen akzeptablen Preis gibt, dann gerne. :D
Danke schon mal für alle bisherigen Tipps. :)
 
R

Ralle82

Guest
Hallo nochmals,

hatte bisher noch keine Zeit wieder zu antworten. Ich denke, für ein Gaming-Laptop sollte man schon so 1200-1400 € aufwenden (es sei denn, du spielst wirklich nur CS:GO), damit man was "vernünftiges" hat (sprich, damit das Gaming auch noch Spaß macht). Auf Basis der aktuellen mobilen GPU´s ist hier wohl mindestens eine GTX970M zu empfehlen. Ich gebe jedoch zu bedenken, dass sich nicht jedes Notebook GPU-technisch aufrüsten lässt (es sei denn, das Gerät verfügt über einen MXM-Slot). So sollte man also vorher überlegen, ob man nicht zur potenteren GTX980M greift, obgleich man sich fragen muss, ob der doch beachtliche Unterschied beim Anschaffungspreis die gebotene Mehrleistung rechtfertig. Auch sollte gesagt sein, dass das Gerät im Idle zwar nahezu lautlos arbeitet. Bei 3D-Anwendungen will die GPU aber ordentlich gekühlt werden, wo dann schon ein paar Sone zusammen kommen...
Wie schon erwähnt würde ich ein 15,6" Display empfehlen; ich bevorzuge eher ein mattes, da mich die Spiegelungen eines glänzenden Displays schon sehr unangenehm in den Augen stören. Ist aber ein subjektives Empfinden. Eine SSD kann man in den meisten Fällen auch noch nachrüsten (sprich auch die von dir genutzte könnte man problemlos selber anschaffen und ins NB einbauen).

Schau dir mal dieses hier an (das kann man hinsichtlich der HDD/SSD und des OS noch entsprechend seinen Vorstellungen konfigurieren):

Gaming Notebook SG5-M Core i7 - GTX 970M (15,6") - Gaming Notebook | MIFcom - PC Online-Shop

Gruß
Ralle
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
X

xnico7

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo nochmals,

hatte bisher noch keine Zeit wieder zu antworten. Ich denke, für ein Gaming-Laptop sollte man schon so 1200-1400 € aufwenden (es sei denn, du spielst wirklich nur CS:GO), damit man was "vernünftiges" hat (sprich, damit das Gaming auch noch Spaß macht). Auf Basis der aktuellen mobilen GPU´s ist hier wohl mindestens eine GTX970M zu empfehlen. Ich gebe jedoch zu bedenken, dass sich nicht jedes Notebook GPU-technisch aufrüsten lässt (es sei denn, das Gerät verfügt über einen MXM-Slot). So sollte man also vorher überlegen, ob man nicht zur potenteren GTX980M greift, obgleich man sich fragen muss, ob der doch beachtliche Unterschied beim Anschaffungspreis die gebotene Mehrleistung rechtfertig. Auch sollte gesagt sein, dass das Gerät im Idle zwar nahezu lautlos arbeitet. Bei 3D-Anwendungen will die GPU aber ordentlich gekühlt werden, wo dann schon ein paar Sone zusammen kommen...
Wie schon erwähnt würde ich ein 15,6" Display empfehlen; ich bevorzuge eher ein mattes, da mich die Spiegelungen eines glänzenden Displays schon sehr unangenehm in den Augen stören. Ist aber ein subjektives Empfinden. Eine SSD kann man in den meisten Fällen auch noch nachrüsten (sprich auch die von dir genutzte könnte man problemlos selber anschaffen und ins NB einbauen).

Schau dir mal dieses hier an (das kann man hinsichtlich der HDD/SSD und des OS noch entsprechend seinen Vorstellungen konfigurieren):

Gaming Notebook SG5-M Core i7 - GTX 970M (15,6") - Gaming Notebook | MIFcom - PC Online-Shop

Gruß
Ralle

Hi,
danke für die Antwort. :)

Hab mir den Laptop grad mal angeschaut und gesehen. dass er mit 3k Bildschirm das gleiche kostet. :D
Allerdings ist der Laptop wirklich größtenteils für CS:GO (und vllt hin- und wieder ARMA3, aber das lief auch auf meinem alten :D ) und 1400€ sind halt schon ne Ansage. :/ Brauche auch nicht allzu viel Speicherplatz, da ich ja zum Zocken auch meinen PC habe und ich notfalls ne externe Festplatte anschließen kann. Also denke ich, dass ich mir den nur mit SSD holen würde.
Hab es jetzt halt entsprechend angepasst. Wo könnte man da am besten noch sparen? :)
Gaming Notebook SG5-M Core i7 - GTX 970M (15,6") - Gaming Notebook | MIFcom - PC Online-Shop
 
R

Ralle82

Guest
Also dann sollte für deine Gaming-Ansprüche auch dieses hier langen (ist aber auch nicht ganz so zukunftssicher hinsichtlich der GPU-Leistung):

Gaming Notebook EG5-M Core i7 - GTX 960M (15.6") - Gaming Notebook | MIFcom - PC Online-Shop

OS bekommst du günstig auf Ebay. Modell ist inkl. DVD-Laufwerk (alternativ kann man da auch einen BluRay-Brenner wählen), SSD muss man noch auswählen... 3K (bei dieser Variante nicht möglich) kann ich noch nicht mal wirklich empfehlen. Die Skalierung in Windows ist so lala (kann man auch in anderen Threads immer wieder lesen), FHD hätte es auch getan ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Oldschooltimes

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich würde dir das Lenovo t440s empfehlen, falls du Student bist:
Hierfür gibt es noch eine Gratisaktion in Campuspoint. Kriegst auch zusätzlich einen 3 Zellen Akku dazu mit 3 Jahre Garantie.
20ARS0XL00 Lenovo ThinkPad®
University T440s für Studenten - CampusPoint - Notebooks für Studenten, Schüler, Lehrkräfte und natürlich alle Anderen


Der große Vorteil an diesem BUSINESS Ultrabook besteht darin, dass du dort ein garantiertes AUO IPS Panel hast, eine dedizierte Grafikkarte (vor allem für Games wie CS GO, Jay Z, Far Cry 3 bestens geeignet - also für medium class Games), sehr viel RAM - 12 GB und 256 GB SSD.
Die dedizierte Grafikkarte wird automatisch abgeschaltet, wenn du im Office-Betrieb bist. Sie wird lediglich erst dann aktiviert, wenn du diese auch benötigst für Gaming. Dadurch hast du besonders bei Akkulaufzeiten große Vorteile, da du beim Office-Betrieb immer noch eine Laufzeit von 6 Stunden hast.
Somit ist es ein guter Hybrid zwischen Gaming und Office.
Jedoch kannst du grundsätzlich bei Ultrabooks wenig bis gar nichts aufrüsten. Denke aber für Medium Games ist dieses Ultrabook sehr gut aufgehoben.

Ich rate dringend davon ab, ein Gaming NOTEBOOK zu holen, wenn man Wert auf Mobilität legt. Ich sehe viele Studenten in Vorlesungen, die damit echt zu kämpfen haben, weil es nur bedingt Steckdosen gibt und dann stehen sie da. Zudem wiegen sie um einiges mehr und sind auch wesentlich lauter wegen der Lüfter. Nervt auf dauer. Dieses Problem hast du bei dem Ultrabook nicht. 14 Zoll ist dafür ideal.

Der einzige Nachteil an dem t440s Lenovo besteht darin, dass kein Dockingport wegen der dedizierten Grafikkarte vorhanden ist. Wenn du darauf verzichten kannst, wäre dieses Ultrabook eine sehr gute Wahl.
Ich persönlich halte wenig von Asus Zenbooks. Die sehen zwar schick aus, aber Lenovo hat vor allem in der T Serie Ultrabooks bessere Qualität als Zenbooks.

Man sollte wirklich darauf achten, ob ein Ultrabook ein CONSUMER oder ein BUSINESS Ultrabook ist. Denn da sind gewaltige Unterschiede, was Qualität, Robustheit und Langlebigkeit betrifft.
Das T440s ist ein Business Ultrabook.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
X

xnico7

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich würde dir das Lenovo t440s empfehlen, falls du Student bist:
Hierfür gibt es noch eine Gratisaktion in Campuspoint. Kriegst auch zusätzlich einen 3 Zellen Akku dazu mit 3 Jahre Garantie.
20ARS0XL00 Lenovo ThinkPad®
University T440s für Studenten - CampusPoint - Notebooks für Studenten, Schüler, Lehrkräfte und natürlich alle Anderen


Der große Vorteil an diesem BUSINESS Ultrabook besteht darin, dass du dort ein garantiertes AUO IPS Panel hast, eine dedizierte Grafikkarte (vor allem für Games wie CS GO, Jay Z, Far Cry 3 bestens geeignet - also für medium class Games), sehr viel RAM - 12 GB und 256 GB SSD.
Die dedizierte Grafikkarte wird automatisch abgeschaltet, wenn du im Office-Betrieb bist. Sie wird lediglich erst dann aktiviert, wenn du diese auch benötigst für Gaming. Dadurch hast du besonders bei Akkulaufzeiten große Vorteile, da du beim Office-Betrieb immer noch eine Laufzeit von 6 Stunden hast.
Somit ist es ein guter Hybrid zwischen Gaming und Office.
Jedoch kannst du grundsätzlich bei Ultrabooks wenig bis gar nichts aufrüsten. Denke aber für Medium Games ist dieses Ultrabook sehr gut aufgehoben.

Ich rate dringend davon ab, ein Gaming NOTEBOOK zu holen, wenn man Wert auf Mobilität legt. Ich sehe viele Studenten in Vorlesungen, die damit echt zu kämpfen haben, weil es nur bedingt Steckdosen gibt und dann stehen sie da. Zudem wiegen sie um einiges mehr und sind auch wesentlich lauter wegen der Lüfter. Nervt auf dauer. Dieses Problem hast du bei dem Ultrabook nicht. 14 Zoll ist dafür ideal.

Der einzige Nachteil an dem t440s Lenovo besteht darin, dass kein Dockingport wegen der dedizierten Grafikkarte vorhanden ist. Wenn du darauf verzichten kannst, wäre dieses Ultrabook eine sehr gute Wahl.
Ich persönlich halte wenig von Asus Zenbooks. Die sehen zwar schick aus, aber Lenovo hat vor allem in der T Serie Ultrabooks bessere Qualität als Zenbooks.

Man sollte wirklich darauf achten, ob ein Ultrabook ein CONSUMER oder ein BUSINESS Ultrabook ist. Denn da sind gewaltige Unterschiede, was Qualität, Robustheit und Langlebigkeit betrifft.
Das T440s ist ein Business Ultrabook.

Gruß

Danke für die Antwort.
Leider bin ich nicht dazu gekommen es zubestellen und jetzt finde ich es nicht mehr. :/
Hast du vllt noch so einen Tipp? :)
Gut wäre es, wenn es bis zum 22.05 geliefert werden könnte. :)
Und nochmal eine Entschuldigung ans Forum, dass ich nochmal nerve. :P
PS:
Andere Benutzer können natürlich auch gerne ihre Empfehlungen abgeben. :D
 
Oben Unten