• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Suche MB, RAM und CPU

Ligero

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

ich habe aktuell ein Problem, bei dem ich nicht mehr weiter weiß.
kurze Vorgeschichte siehe --> neuer PC startet nicht
mittlerweile habe ich das 2te Set an
MB - MSI MAG B550 Tomahawk AMD B550 So.AM4 Dual Channel
CPU- AMD Ryzen 7 5800X3D 4,5GHz So.AM4 WOF
RAM - 32GB (2x 16GB) G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3600 DIMM
und immer noch ein Problem beim Hochfahren.
Sobald ich das Netzteil einmal komplett vom Strom nehme, startet der Rechner nicht mehr.
Nochmal nagelneues Netzteil angehängt, bei diesem leuchtet dann die rote CPU-LED am MB.
Seit heute geht auch der 2.5G Ethernetsteckplatz nicht mehr.
Kurzum, ich schicke alles wieder retour.

Jetzt habe ich noch folgende Hardware zur Verfügung und suche wieder MB, CPU und RAM.....

Monitor: AG322QWG4, 31,5 ", 2560x1440, 144 HZ, FreeSync
Graka: 16GB Powercolor Radeon RX 6800 XT Red Dragon DDR6
Kühler: be quiet! Dark Rock Pro 4 Tower Kühler
M.2: 2TB WD BLACK SN850 NVMe M.2 PCIe 4.0 x4 3D-NAND TLC
M.2: WD Blue SN570 500 GB M.2 PCIe NVMe SSD, mit bis zu 3500 MB/s
SSD: Crucial MX500 2TB CT2000MX500SSD1
Netzteil: 850 Watt Seasonic Focus GX Modular 80+ Gold
Gehäuse: be quiet! Pure Base 500DX Midi Tower ohne Netzteil schwarz

Grundsätzlich wäre ich ja mit den zurückgeschickten Komponenten glücklich, habe aber irgendwie das Vertrauen daran verloren und möchte nicht noch ein drittes Mal vor dem gleichen Problem stehen. Noch dazu werde ich es glaub ich nicht lösen können.

Hättet ihr eine Idee was ich alternativ einsetzen könnte? Budget wäre auch wieder so 800,--, kann aber auch mehr sein, wenn es Sinn ergibt.

Vielen Dank schon mal im Voraus.
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Bevor du soviel Geld neu investierst würde ich den PC mal zum Fachmann bringen.
Das die mal drüber gucken. Man kann ja auch mal was übersehen.
 
TE
TE
L

Ligero

Kabelverknoter(in)
Da gibts leider keinen in der Nähe.
Und die Zeit habe ich auch nicht mehr, sonst habe ich mitunter ein Problem mit der Rückgabe.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Und was ist wenn du jetzt CPU, Board und Ram umtauschst und das Problem besteht immer noch?

Edit: Fällt das nicht unter Gewährleistung? Das man das so umtauschen kann?
Weil du 800 Euro geschrieben hast.
 
TE
TE
L

Ligero

Kabelverknoter(in)
Und was ist wenn du jetzt CPU, Board und Ram umtauschst und das Problem besteht immer noch?
Deswegen wollte ich es ja auch zurückgeben und nicht umtauschen. Das wäre halt innerhalb der 14 Tage problemlos möglich.
Für die Gutschrift eben was neues kaufen, evtl. aber nicht gleiches Set.

Komischerweise ist jetzt die 2.5G Netzwerkkarte wieder im Gerätemanager aufgeführt und läuft wieder.....
Irgendwie ist da halt der Wurm drin, jetzt ist das nicht der erste Rechner den ich zusammenstelle, aber sowas hatte ich noch nie.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Deswegen wollte ich es ja auch zurückgeben und nicht umtauschen. Das wäre halt innerhalb der 14 Tage problemlos möglich.
Für die Gutschrift eben was neues kaufen, evtl. aber nicht gleiches Set.
Die 14 Tage sind doch um wenn ich mir mal das Erstell-Datum von deinen anderen Thread angucke.
 
TE
TE
L

Ligero

Kabelverknoter(in)
Ja, das betraf ja auch den ersten Satz MB, CPU und RAM.
Nach Rücksprache mit dem Kundendienst sollte ich alle 3 Komponenten zurückschicken.
Dann habe ich nochmals neu bestellt.
Neues Netzteil dazu gehängt, Graka in der Zeit im 2ten Rechner laufen lassen, das passte alles.
Nur, nach wie vor gleiches Problem. Bios natürlich davor geupdatet usw....
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Hättet ihr eine Idee was ich alternativ einsetzen könnte? Budget wäre auch wieder so 800,--, kann aber auch mehr sein, wenn es Sinn ergibt.
Wenn Du AM4 nicht mehr möchtest dann würde ich auf s1700 setzen. Ein gutes z690 samt DDR5 6000MT/s kann man später auch mal mit RPL aka 13th upgraden.
Ja der 126600KF ist langsamer als ein 5800X3D. Bei deiner Auflösung spielt das aber nicht mehr eine so große Rolle. Du bist eh im GPU Limit.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn du im BIOS die Werkseinstellungen lädst und ich meine diese und nicht noch zusätzlich XMP, verhält sich das System dann exakt gleich?
 
TE
TE
L

Ligero

Kabelverknoter(in)
Wenn du im BIOS die Werkseinstellungen lädst und ich meine diese und nicht noch zusätzlich XMP, verhält sich das System dann exakt gleich?
ja, XMP-Einstellungen waren nie aktiv. Ich habe ja sonst nichts im Bios geändert. Außer eben die Bios-Version für den 5800X3D aufgespielt.
Das System startet ja auch immer einwandfrei, solange ich nicht das Netzteil ausschalte.
Ich kann hier nichts empfehlen wenn man die Ursache nicht genau kennt.
Ich glaub ich werde die Ursache auch nie erfahren.
Wenn Du AM4 nicht mehr möchtest dann würde ich auf s1700 setzen. Ein gutes z690 samt DDR5 6000MT/s kann man später auch mal mit RPL aka 13th upgraden.

Ja der 126600KF ist langsamer als ein 5800X3D. Bei deiner Auflösung spielt das aber nicht mehr eine so große Rolle. Du bist eh im GPU Limit.
Danke für den Tip!
 
TE
TE
L

Ligero

Kabelverknoter(in)
Es besteht aber das Risiko dass das Problem später immer noch besteht.
Du hattest ja schon mal den Unterbau erneuert.

Mal eine andere Frage: hattest du alle Abstandhalter vom Mainboard verwendet?
Ich habe alles offen aufgebaut, wollte erst sicher gehen dass ich Probleme mit dem Gehäuse ausschließen kann.
Das MB liegt quasi auf der Verpackungsfolie.
Habe auch Steckdosenleisten ausgeschlossen und direkt an die Steckdose angeschlossen.
 
TE
TE
L

Ligero

Kabelverknoter(in)
Ist es gleich ob du das Netzteil direkt ausschaltest, oder beispielsweise den Stecker aus der Steckdose ziehst?
Wenn ich das Netzteil am Schalter ausschalte und ein paar Sekunden später wieder ein, dann startet alles wie es soll.
Genauso wenn ich das Stromkabel kurz ziehe und wieder einstecke.
Lasse ich aber Schalter, oder Kabel für länger als eben die paar Sekunden aus, bzw. weg, dann startet nichts mehr.
Es gibt auch kein Schema wie ich dann alles wieder zum Laufen kriege, teilweise stecke ich wieder alles ab, dann muss ab und zu die Graka raus, dann gehts wenn ich nur den DisplayPort raus nehme.....also nichts nach dem Motto: ich muss dies und jenes machen, damits wieder läuft.
 
TE
TE
L

Ligero

Kabelverknoter(in)
So, kurzes Update.
Kann auch gerne verschoben werden, da es ja mit ner Kaufberatung nichts mehr zu tun hat.
Aber jetzt habe ich grade was entdeckt, evtl. hilft das ja weiter.

Sobald ich die Graka ausbaue, und auch das Netzteil von der Dose nehme, wieder anstecke, dann startet das System ohne Graka beim ersten Überbrücken.

Runterfahren, Netzteil ausschalten, paar Sekunden warten und wieder einschalten (mit Graka), nochmal überbrücken....nichts passiert.

Also Graka wieder raus, neu starten, geht sofort.
Dann schalt ich über JFP wieder aus, kaum bin ich mit dem Schraubenzieher weg schaltet sich das Board eigenständig wieder ein.
Deswegen schalte ich das Netzteil einmal kurz aus und sofort wieder an, setze die Graka schnell wieder ein und starte mit JFP-überbrücken, läuft.
Habe das ganze auch mit einer 5800 XT Nitro probiert, genau das gleiche, startet mit nicht, aber wenn ich das ganze Prozedere durchführe auch mit der.
Jetzt kann ich den Fehler wenigsten reproduzieren und weiß wie ich die Kiste wieder zum Laufen krieg.
Was natürlich kein Dauerzustand ist.......
Hat dazu irgendjemand noch ne Idee, oder kann ich das unter MB-Fehler abhaken?
 
TE
TE
L

Ligero

Kabelverknoter(in)
Ich bin der Meinung das passt alles.
 

Anhänge

  • 20220908_203207.jpg
    20220908_203207.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 9
  • 20220908_203233.jpg
    20220908_203233.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 10
Oben Unten