• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Nemesis3212

Schraubenverwechsler(in)
Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Hallo Forum,

wie schon im Titel erwähnt suche ich einen neuen Computer den ich einzig und allein dazu benutzen möchte viele Programme gleichzeitig laufen zu lassen. Wichtig ist ein starker Prozessor und viel Ram, zudem soll der Computer so wenig Strom kosten als nur möglich, da er wahrscheinlich 24/7 laufen wird. 16GB Ram sollten vorhanden sein. Wie gesagt, das Budget ist ungefähr 600€, lieber weniger wie mehr, allerdings kann die Summe auch ein wenig überschritten werden. Ich habe gesehen das es schon extrem billige (147€ auf Alternate) 8 Kern Prozessoren von AMD gibt, taugen die was?

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen ein passenden Computer zusammenstellen, das es nicht so endet wie bei meiner letzten Zusammenstellung für meinen Computer bei dem die Teile nicht harmonierten.

Grüße ^^
 

mickythebeagle

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Brauchst Du alles, oder hast Du schon teile zum verwenden ?
zb. HDD´s,Gehäuse,NT usw.
Um viele VM´s laufen zu lassen würde ich Dir folgendes empfehlen:

Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz, Sockel-1155, boxed (BX80637E31230V2) Preisvergleich | Geizhals Österreich
ASRock B75 Pro3-M, B75 (dual PC3-12800U DDR3) (90-MXGLW0-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Österreich
2x Kingston ValueRAM DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9 (DDR3-1333) (KVR1333D3N9K2/8G) Preisvergleich | Geizhals Österreich


Dazu evtl. eben Gehäuse-Netzteil-SSD/HDD und ne einfache kleine Graka
 
TE
N

Nemesis3212

Schraubenverwechsler(in)
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Hallo, erst einmal danke für die erste Zusammenstellung. Ich habe leider vergessen zu sagen das ich nicht mehr als 500GB Speicher brauche. Ich weiß nicht ob eine SSD nicht unnötig ausgegebenes Geld ist da es mit der HDD momentan auch einwandfrei funktioniert. Außerdem bräuchte ich auch kein Laufwerk. Dafür müsste RAM aufjedenfall mehr werden und Prozessor vermutlich auch, da mein momentaner Prozessor (AMD 6x3,4GHZ) schon zu 85% ausgelastet ist und vermutlich kommen nochmehr Clients dazu als bisher auf meinem Privatrechner.

Edit: Ich habe eine ATI HD4890 Grafikkarte die ich vielleicht einbauen könnte, allerdings weiß ich nicht ob sie noch einwandfrei tut ^^ sie ist etwa 1 1/2 Jahre täglich mehrere stunden im Betrieb gewesen. Sonst benötige ich alles.
 
Zuletzt bearbeitet:

mickythebeagle

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Du kannst einen Xeon nicht mit deinem AMD vergleichen. der stellt mir seinen 4 Kernen und dem HT mehr VM´s da als Du Denken magst.
das würde ich wohl eher ne 1TB HDD, 32GB einfachen 1.5 Volt DDR3 Ram nehmen als nen noch stärkeren Prozzi.
 

PC-Bastler_2011

Volt-Modder(in)
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Soll so wenig Strom wie möglich verbrauchen, aber ne 4890 reinknallen wollen:ugly:

Ich würd auch eher den Xeon mit der ipg nehmen, da sparste dir das Geld für ne Graka und den damit verbundenen höheren Stromverbrauch.
Ansonsten die Konfig. von Idecraft. (die mit der SSD) :daumen:

mfg PC-Bastler_2011
 
TE
N

Nemesis3212

Schraubenverwechsler(in)
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Danke für die ganzen Vorschläge, vorallem dein zweiter (Icedaft) gefällt mir. Allerdings vermute ich das ich eine Grafikkarte brauche(außer die HD 4000 ist genug) und ich weiß nicht ob soviel RAM nötig ist. Gibt es denn eine kostengünstigere Zwischenstufe zwischen 16-32GB? Also falls man nur 20€ sparen sollte für 8GB weniger ist das unnötig, dann lässt man lieber das drin.

Edit: Die Mindestanforderungen des Programms sind folgende:

NVIDIA GeForce 7800, ATI Radeon X1800, Intel HD 3000 oder besser (mit 256 MB Video-RAM und Unterstützung von Shader Model 3.0 oder besser)
Das Programm muss mindestens einmal flüssig angezeigt werden, vermutlich wird das Programm 5 bis 10mal im Hintergrund weiterlaufen. Also kann es zum beispiel vorkommen das ich dem Programm einmal zuschaue und das gleiche Programm noch 9mal im Hintergrund (Fenster minimiert) läuft. Ich möchte das nur etwas ausführlicher erklären das ich sicherstellen kann das wir nicht aneinander vorbeireden, da ich es im ersten Beitrag nicht so ausführlich erwähnt hatte :/

Die "IGP" (was auch immer das ausgeschrieben heißt :D) dürfte doch dann ausreichen, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Danke für die ganzen Vorschläge, vorallem dein zweiter (Icedaft) gefällt mir. Allerdings vermute ich das ich eine Grafikkarte brauche und ich weiß nicht ob soviel RAM nötig ist. Gibt es denn eine kostengünstigere Zwischenstufe zwischen 16-32GB? Also falls man nur 20€ sparen sollte für 8GB weniger ist das unnötig, dann lässt man lieber das drin.

Edit: Die Mindestanforderungen des Programms sind folgende:

NVIDIA GeForce 7800, ATI Radeon X1800, Intel HD 3000 oder besser (mit 256 MB Video-RAM und Unterstützung von Shader Model 3.0 oder besser)
Das Programm muss mindestens einmal flüssig angezeigt werden, vermutlich wird das Programm 5 bis 10mal laufen.

Die "IGP" (was auch immer das ausgeschrieben heißt :D) dürfte doch dann ausreichen, oder?

Der gelistete Xeon hat eine IGP (eingebaute Grafikkarte). Für die Bildschirmdarstellung und Youtube reicht das im Normalfall. Sollte das für die gesetzten Aufgaben nicht reichen (was ich nicht glaube), kann man immer noch eine dezidierte Grafikkarte nachrüsten.

Beim RAM kann man auch weniger nehmen, einmal mit weniger Speicher:

1 x Samsung Spinpoint F3 500GB, SATA II (HD502HJ)
1 x Intel Xeon E3-1245V2, 4x 3.40GHz, Sockel-1155, boxed (BX80637E31245V2)
1 x G.Skill DIMM Kit 16GB PC3-12800U CL11-11-11-28 (DDR3-1600) (F3-1600C11D-16GNT)
1 x ASRock B75 Pro3-M, B75 (dual PC3-12800U DDR3) (90-MXGLW0-A0UAYZ)
1 x Cooler Master Silencio 450 schwarz, schallgedämmt (RC-450-KKN1-GP)
1 x be quiet! Pure Power L8-CM 430W ATX 2.3 (L8-CM-430W/BN180)

521,47€

Die SSD läge dann noch innerhalb des Budgets:

https://geizhals.at/de/samsung-ssd-840-series-120gb-mz-7td120bw-a841499.html
 
Zuletzt bearbeitet:

PC-Bastler_2011

Volt-Modder(in)
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

igp:= integrated graphic prozessor

Die HD4000 ist der Nachfolger der HD3000, also sollte das Programm keine Probleme machen, auch wenn es ~10x geöffnet ist.
Wenn du mit Hintergrund, in die Taskleiste abgelegt meinst, gibt es 100% keine Probleme mit der igp.


mfg PC-Bastler_2011
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

So wie ich das verstehe, möchtest du garkeine virtuellen Maschinen laufen lassen, sondern nur dieses eine Programm vielfach parallel ausführen ?
In dem Fall wären 32gb Ram wohl ziemlich übertrieben.
 

Kazakh

Kabelverknoter(in)
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Diese Frage muss ich jetzt stellen: Guild Wars 2 läuft mit einer IGP?

Diese Heimlichtuerei um das besagt Programm ist kein Problem, wenn es sich auch wahrscheinlich an den Grenzen der Legalität bewegt. Sollte es sich wirklich um Guild Wars 2 handeln, dann müssten wir den TE mit einer Grafikkarte ausstatten.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
N

Nemesis3212

Schraubenverwechsler(in)
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Naja.. es geht um GuildWars2, wie schon erwähnt möchte ich das Programm auf geringsten Grafischen Einstellungen mindestens einmal mit 30+ FPS anzeigen lassen. Also bräuchte ich jetzt eine Grafikkarte oder nicht? Wenn nicht würde ich vermutlich den letzten Vorschlag von Icedaft verwenden.
 
TE
N

Nemesis3212

Schraubenverwechsler(in)
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Dein letzter Vorschlag gefällt mir gut und wirds warscheinlich werden wenn es soweit ist, danke nochmal für die tolle Beratung :D
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Also wenn es um paralleles Arbeiten geh, würde ich eher zu einem FX Prozessor greifen und keine CPU mit HT nehmen!

Mein vorschlag bezüglich CPU und Mainbord wäre daher wie folgt:
AMD FX-8350, 8x 4.00GHz, boxed (FD8350FRHKBOX) Preisvergleich | Geizhals Deutschland 171,45€
ASRock 970 Extreme3 R2.0, 970 (dual PC3-14900U DDR3) Preisvergleich | Geizhals Deutschland 66,01€
GeIL EVO Leggera DIMM Kit 16GB PC3-14900U CL9-10-9-28 (DDR3-1866) (GEL316GB1866C9DC) Preisvergleich | Geizhals Deutschland 99,50€
oder die 32 GB Variante falls benötigt GeIL EVO Leggera DIMM Kit 32GB PC3-14900U CL10-10-10-32 (DDR3-1866) (GEL332GB1866C10QC) Preisvergleich | Geizhals Deutschland 144€

Den Rest kannst du dann von den anderen Zusammenstellungen nehmen :) und dir eventuell noch nen Kühler gönnen, wenn du es gerne leiser magst: Enermax ETS-T40-TB Preisvergleich | Geizhals Deutschland

mfg

Bärenmarke
 

shadie

Volt-Modder(in)
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Zwecks Stromverbrauch und 24/7 würde ich eher zu Icedaft´s Zusammenstellung greifen.

Der Xeon ist flotter als der FX und verbraucht wesentlich weniger.
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Wie genau kommst du denn auf die 140 Watt vom Mainboard ?
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Zwecks Stromverbrauch und 24/7 würde ich eher zu Icedaft´s Zusammenstellung greifen.

Der Xeon ist flotter als der FX und verbraucht wesentlich weniger.

Sorry das stimmt eben nicht, wir hatten das an der uni getest und sobald bei HT alle 8 Threads voll ausgelastet sind bricht dir die Leistung weg... Bei der AMD Variante passiert dir das nicht, da es halt doch mehr echter Kerne sind als bei intel.
Und was den Stromverbrauch angeht, kann man da noch gut handanlegen dann fällt der auch nicht wirklich ins Gewicht.

Für seine Zwecke ist die Zusammenstellung wirklich gut:daumen:

Wie genau kommst du denn auf die 140 Watt vom Mainboard ?

Ich schätze er meint damit, wie starke CPUs das Mainbord aufnehmen kann. Soviel verbrauchen tut es nie :D

mfg

Bärenmarke
 
TE
N

Nemesis3212

Schraubenverwechsler(in)
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Diesen MAXIMALEN Stromverbrauch habe ich bei einem Seller gelesen, und für mich selbst nebendrangeschrieben... war garnicht wirklich für euch gedacht ^^ Wollte nur selbst ein wenig überschlagen wieviel das irgendwann mal an strom kosten könnte bzw. ob das netzteil auch wirklich ausreicht. Ich persönlich bevorzuge den AMD Prozessor weil er 1. billiger ist und 2. weil ich bereits auf meinem privatrechner mit einem schlechteren prozessor von AMD das machen konnte was ich machen will. Ich wollte eigentlich nur fragen ob es irgendwelche Teile gibt die als nicht kompatibel bekannt sind.
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Du kannst auch den baugleichen und günstigeren FX-8120 nehmen und selbst auf 8150-Niveau hochtakten. Und ich würde noch einen besseren CPU-Kühler dazu kaufen, der AMD boxed Kühler ist ziemlich laut, z.b. einen EKL Alpenföhn Brocken.
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Ups :klatsch: Ja, da war ich gedanklich irgendwie beim Bulldozer :ugly: Ich meinte natürlich den FX8320 und FX8350 :daumen:
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Der fx 8350 hat auch nicht mehr kerne als der xeon, beide haben 4. Bei intels sinds halt kerne, bei amd module

Sorry, das ist schlicht und ergreifend falsch!
Bei AMD stehen hardwareseitig mehr Resourcen zu Verfügung um die acht Threads zu berechnen, als dies bei intel der Fall ist. AMD ist nicht umsonst bei parallen Anwendungen sehr gut. Eventuell solltest du dich mal mit dem Aufbau eines Bulldozer Moduls beschäftigen, eher du so etwas postest...

mfg

Bärenmarke
 

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Stellt schon mal Bier kalt und holt sich die Chipstüte.... "Ready to rumble" :D
 

shadie

Volt-Modder(in)
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Keine Ironie!: Die Tests aus der Uni würden mich mal interessieren.

Glaube kaum dass irgendein Bulldozer auch nur annähernd den Xeon hinter sich lassen würde.

Mehrkosten entstehen beim Xeon nur 30 €

TDP vergleich beider Prozessoren: Ich weiß TDP ist nur die Abwärme mit dem Verbrauch schauts noch grausamer aus.

FX-8350 125W
Xeon E3-1230V2 69W

Und jetzt erkläre mir bitte wie man da handanlegen soll, dass man auch nur annähernd an den Verbrauch des E3 rankommt?
Zudem denke ich ist der Verbrauch nicht uninteressant für den TE, da der Rechner ja etwas länger laufen wird und das eventuell sogar bei Vollast.
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Ich weiß TDP ist nur die Abwärme mit dem Verbrauch schauts noch grausamer aus.

Wenn sich die Gesetze der Physik nicht grundlegend geändert haben entspricht die Abwärme dem Verbrauch ;-)
Gibt auf jeden Fall nicht besonders viele Wege auf die der Verbrauch sonst aus dem Prozessor rauskommt. Und die Abwärme wird ja auch nicht herbeigezaubert ^^
 

soth

Volt-Modder(in)
AW: Suche Computer für viele virtuelle Maschinen BUDGET: ~600€

Ich muss deine Weltanschauung erschüttern, aber verbraucht wird da gar nix :D

Und es reicht eine andere Möglichkeit, die Leistung zu verwenden und die Rechnung geht schon nicht mehr auf.
Deshalb passt diese Aussage so schon.
 
Oben Unten