• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Steam Deck: Ebay geht gegen Scalper mit Vorbestellklausel vor

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Steam Deck: Ebay geht gegen Scalper mit Vorbestellklausel vor

Der große Andrang auf Valves kommenden Handheld-PC Steam Deck rief recht schnell auch profitgierige Wiederverkäufer auf den Plan, doch nun sind entsprechende Ebay-Angebote verschwunden.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Steam Deck: Ebay geht gegen Scalper mit Vorbestellklausel vor
 

xkraid

Komplett-PC-Käufer(in)
Da besteht durchaus noch viel mehr Handlungsbedarf.
Mittlerweile wird doch fast alles was nur irgendwie geht von Scaplern weggekauft und für Wucherpreise angeboten.

Aktuelles Beispiel: Metroid Dread Special Edition.
Erscheint am 8. Oktober, ist aber jetzt schon für mindestens den doppelten Preis bei ebay drin.
 

ZanDatsuFTW

Software-Overclocker(in)
Das einzige Problem das ich hier sehe sind diejenigen die den Scalpern die Dinge für die Wucher Preise abkaufen.
Nicht kaufen und das Problem löst sich ganz von alleine und es kehrt wieder "Normalität" ein.
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Mittlerweile wird doch fast alles was nur irgendwie geht von Scaplern weggekauft und für Wucherpreise angeboten.
Nennt sich... Warenbörse.

Ist mit Strom, Orangenkonzentrat, Schweinebäuchen
und Gold genau so.
(Angebot und Nachfrage.)

Nur stecken hinter "Scalpern" keine etablierten und global organisierte Agenturen
- so wie Banken und Versicherer - sondern mehr ein - noch vorhandener und möglicher -
"Wild West"-Gedanke dahinter.
(zBsp.: https://www.focus.de/finanzen/boers...t-die-rache-der-kleinanleger_id_12924514.html
Nur so auf die schnelle gefunden.)

Wird sich schon noch ändern.
Nach oben.
 

wurstkuchen

Software-Overclocker(in)
Kann mir eigentlich jemand mal dieser Dreistigkeit erklären und wieso Leute es trotzdem kaufen?

Untitled-1cc.jpg

Untitled-1bb.jpg


Wer unterstützt sowas? Dieser Wurst Rand geht GAR NICHT. Besonders nicht für den Wucherpreis.
 

Sortegon

PC-Selbstbauer(in)
Hier wird es so dargestellt, als würde ebay gezielt gegen Scalper vorgehen, ist aber mit NICHTEN ebays Absicht oder denkt jemand, ebay möchte sich Gebühren entgehen lassen?
Es wird wie beschrieben nur aus dem angegebenen Grund gelöscht, weil damit gegen ebay-Richtlinien verstoßen wird,
Sobald der Dezember naht, werden die Teile wieder inseriert und dann wird nix gelöscht, versprochen.
Das ist überhauot keine news Wert, weil ebay immer so verfährt, sofern sie das Angebot ausreichend prüfen.
Massenweise aktuelle Neuware ohne Foto als "privat" zu verkaufen, verstößt z.B. nicht gegen die Richtlinien und wird geduldet.
Da besteht durchaus noch viel mehr Handlungsbedarf.
Mittlerweile wird doch fast alles was nur irgendwie geht von Scaplern weggekauft und für Wucherpreise angeboten.

Aktuelles Beispiel: Metroid Dread Special Edition.
Erscheint am 8. Oktober, ist aber jetzt schon für mindestens den doppelten Preis bei ebay drin.
Wie gesagt, ebay interessiert nicht, ob gescalpt wird und begrenzt auch nicht den Maximalpreis auf aktuelle uvp und es wird sich auch weiterhin nix ändern.
Die Handlung beruht nicht auf der Absicht, scalping zu unterbinden und ob nun der Artkel heute oder erst ab 9.September bek ebay eingestellt wird, macht auch keinen Unterschied.
Wenn die Scalper merken, dass keiner ihre Ware zum gewünschten Preis abkauft, werden sie auch nicht runter bis auf uvp gehen, sondern eher wieder zurückschicken, scalper gehen damit NULL Verlustrisiko ein.
 
Zuletzt bearbeitet:

lurchie

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kann man nicht Weiterverkäufer von Neuware einfach zwingen die Gewährleistung zu übernehmen sofern Sie Privatpersonen sind? Viele reden sich ja mit "keine Garantie oder Gewährleistung da Privatverkauf" raus.

Allerdings handelt es sich hier ja um keine Gebrauchtware, um die es ja eigentlich geht wenn man von Freistellung der Gewährleistung bei Privatpersonen spricht, sondern um unbenutzte Neuware, für die jeder Händler eine Gewährleistung geben müsste wenn er sie verkauft.

Ich weiß, das würde dann auch andere Bereiche treffen wie Weiterverkauf von Smartphones bei Vertragsverlängerungen usw., aber meiner Meinung nach werden hier sowieso nur Grauzonen ausgenutzt um aus der Haftung zu kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rollo3647

Komplett-PC-Käufer(in)
Kann man nicht Weiterverkäufer von Neuware einfach zwingen die Gewährleistung zu übernehmen sofern Sie Privatpersonen sind? Viele reden sich ja mit "keine Garantie oder Gewährleistung da Privatverkauf" raus.
Wenn ein Privat-VK Neuware anbietet muss er 24 Mon. Sachmängelhaftung bieten, er kann diese mit einer Klausel auf 12 Monate reduzieren.
 

rum

Software-Overclocker(in)
...
Wenn die Scalper merken, dass keiner ihre Ware zum gewünschten Preis abkauft, werden sie auch nicht runter bis auf uvp gehen, sondern eher wieder zurückschicken, scalper gehen damit NULL Verlustrisiko ein.
Ist doch super. Dann kann man die Waren wieder zur UVP kaufen, wa! Also einfach mal nicht kaufen; ganz meine Meinung!
Abgesehen davon erinnert mich das Teil an einen Gameboy oder so. War noch nie mein Fall.
 

yingtao

Software-Overclocker(in)
Kann man nicht Weiterverkäufer von Neuware einfach zwingen die Gewährleistung zu übernehmen sofern Sie Privatpersonen sind? Viele reden sich ja mit "keine Garantie oder Gewährleistung da Privatverkauf" raus.

Allerdings handelt es sich hier ja um keine Gebrauchtware, um die es ja eigentlich geht wenn man von Freistellung der Gewährleistung bei Privatpersonen spricht, sondern um unbenutzte Neuware, für die jeder Händler eine Gewährleistung geben müsste wenn er sie verkauft.

Ich weiß, das würde dann auch andere Bereiche treffen wie Weiterverkauf von Smartphones bei Vertragsverlängerungen usw., aber meiner Meinung nach werden hier sowieso nur Grauzonen ausgenutzt um aus der Haftung zu kommen.

Das mit der Gewährleistung greift halt nur wenn man auch wirklich Händler ist und nach aktueller Gesetzgebung ist man Händler wenn man gewerblich Ware verkauft und das wird über die Stückzahl und den Umsatz/Gewinn geregelt. Wenn man ins Detail geht müssten Scalper wahrscheinlich ein Gewerbe anmelden und dann auch Gewährleistung bieten, nur prüft das halt niemand nach. Wenn der Verkauf über ebay Kleinanzeigen geht, dann macht ebay genau nichts. Wenn es über die normale ebay Seite geht, dann bekommt nach Überschreiten eines bestimmten Schwellenwerts eine Mail von ebay das man beim Finanzamt XY gemeldet wurde weil ebay vermutet das man gewerblich handelt und ebay wegen anti-geldwäsche dazu gezwungen ist.

Wenn man die Gewährleistung allgemein auf Neuware ausweitet, dann gibt es z.B. Probleme bei Sammlerstücken. Irgendwas gekauft wie z.B. einen Ersatzmonitor der 10 Jahre lang auf dem Dachboden gestanden hat. Original verpackt und eingeschweißt, Neuware halt. Da kann man keine Gewährleistung für geben.

Kann mir eigentlich jemand mal dieser Dreistigkeit erklären und wieso Leute es trotzdem kaufen?

Anhang anzeigen 1370092
Anhang anzeigen 1370093

Wer unterstützt sowas? Dieser Wurst Rand geht GAR NICHT. Besonders nicht für den Wucherpreis.

Ist halt ein LCD Screen und die haben in der Größe einfach so einen dicken Bezel. Irgendwo muss halt die Technik hin und entweder packt man die gebündelt nach unten und hat dann eine dicke Chinbar oder verteilt das auf alle Seiten. Alternativ halt wie es Nintendo mit der neuen Switch macht ein OLED Display was dann halt was teurer wäre. Und wie in einer anderen News bereits gesagt würde ich es nicht Wucherpreis nennen. Guck doch nur mal was vergleichbare Geräte kosten. Am nächsten kommt noch das Aya Neo mit leicht schlechterer Hardware und da kostet die 512GB Variante um die 1000€ (925$+Steuer+Versand) und das kommt direkt aus China vom Hersteller. Das Steam Deck ist da rund 300€ günstiger (680€ für die 512GB Variante).

Alleine wenn man nur die Hardware will, also Mainboard+RAM+CPU/GPU, dann kann man das kaufen auf einem mATX Board für um die 300€. Die 64GB Version kostet 420€. Für 120€ bekommt man also das Gehäuse, das Display, den Controller und eine Tasche. Das ist schon extrem günstig besonders da ja auch Entwicklungszeit in das Gerät geflossen ist.
 

Sortegon

PC-Selbstbauer(in)
Kann man nicht Weiterverkäufer von Neuware einfach zwingen die Gewährleistung zu übernehmen sofern Sie Privatpersonen sind? Viele reden sich ja mit "keine Garantie oder Gewährleistung da Privatverkauf" raus..
Die Gewährleistung würde auch nichts ändern, da
1.dieser Fall eh nur selten eintritt
2.In dem seltenen Fall er eben an den Hersteller auf Garantie einschickt wie jeder andere Händler auch
3. Bei Gewährleistung von Privatverkäufern von Beginn an die Beweislast beim Kunden liegt

Das Problem ist nicht die fehlende Gewährleistung, sondern das fehlende Rückgaberecht, sonst könnte man nämlich das Teil bestellen, auspacken jnd zurückschicken mit einhergehendem Wertverlust für die Scalper.
Wenn sich massig "Kunden" für dieses Scalperbashing einsetzen, wirds lustig für die VK.
Eine Einstufung als gewerblicher VK kann ein Privatkäufer aber kaum erzwingen, das ist eher den gewerblichen Händlern im Rahmen des Wettbewerbsrechts vorbehalten.
Ist doch super. Dann kann man die Waren wieder zur UVP kaufen, wa! Also einfach mal nicht kaufen; ganz meine Meinung!
Klar, wird ja auch dann nicht erneut von scalpern und bots weggekauft.
Es wird bei so geringen Stückzahlen immer einige mit ausreichend Budget und Interesse am Produkt geben, welche der höhere Preis nicht schmerzt.
Zeit ist Geld und nicht jeder will sechs Monate oder länger warten, um dann doch wieder leer auszugehen.
Ps5 ist vor über acht Monaten releast worden und seitdem nie regulär über längere Zeit problemlos verfügbar gewesen, bei der switch hats damals doch auch eeewig gedauert.

Die scalper haben längst gewonnen und künftig werdwn mehr und mehr Menschen auf das Geschäftsmodell aufmerksam und auch immer mehr daher zu Bots greifen.
Ohne Bot wird man iwann quasi chanchenlos bei so beliebter Neuer Hardware bleiben, wenn sie nur online vertrieben wird.
 
Oben Unten