• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Steam: CPUs von AMD erreichen 30 Prozent Marktanteil

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Steam: CPUs von AMD erreichen 30 Prozent Marktanteil

Aus der aktuellen Steam-Umfrage geht hervor, dass Hardware-Hersteller AMD einen CPU-Marktanteil von mehr als 30 Prozent erzielen konnte. Der Vorsprung von Konkurrent Intel beginnt damit weiterhin zu schmelzen. An der GPU-Front gibt es jedoch schlechte Neuigkeiten: AMDs Marktanteil stagniert, bzw. sinkt leicht.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Steam: CPUs von AMD erreichen 30 Prozent Marktanteil
 

hRy1337

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich weiß nicht wie ihr die Artikel aufbereitet, aber wäre es nicht ratsam den Text einmal ins Word zu kopieren und die Fehlerkorrektur drüber schauen zu lassen?

Und nun lasst den Krieg der Argumente beginnen, wie sinnlos die Steam-Datenbank für solche Auswertungen ist.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Man sollte meinen es wären mittlerweile mehr.
Das liegt schlicht an den LIefermengen. AMD kann nicht mehr liefern, der Marktanteil von Intel liegt nach wie vor bei ca 80%.
Angenommen ein großer OEM wie etwa Dell würde sagen wir setzen völlig auf AMD - ginge nicht, die Liefermengen sind auch auf die kommenden 1-2 Jahre gar nicht möglich, weil AMD bei TSMC dort nicht genug Chips bekommen.
 

JoshuaOD

Komplett-PC-Käufer(in)
unnützes Wissen Teil 234123
Den einen interessiert es, den anderen halt nicht.
Fast alle machen den Fehler, damit schließe ich mich ein, das wir oft unsere eigenen Interessen vorschieben aber die andern vergessen.
Manchmal ist es besser die Finger still zu halten und seine Meinung für sich zu behalten denn wir sprechen nun mal nicht für andere.
Wenn einem was nutzlos erscheint, wie dir in diesem Fall, einfach mal still hinnehmen oder was produktiveres dazu schreiben als diesen unnützen Satz der nichts aussagt.
Nichts wie ungut. Das war mein persönlicher Senf zu unnütze Kommentare Teil 07
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AMD kann nicht mehr liefern
Ryzen CPUs sind (mit Ausnahme des 5950X der nur geringe Stückzahlen hat) seit Wochen/Monaten so viele lieferbar wie du kaufen willst. Dass es wenige große OEM-Systeme auf Ryzenbasis gibt ist weniger ein Lieferbarkeitsproblem (AMD würde eher Dell beliefern als den Endkunden...) sondern eine Frage des Wollens seitens der OEMs. Die richten sich nach ihrer breiten Zielgruppe und der ist wie oben schon erwähnt noch nicht in der breite klar dass Intel nicht mehr völlig dominant ist.
 

gerX7a

BIOS-Overclocker(in)
Nicht wirklich. Steam ist nicht Nerdforum xy. Der Normalo kauft sich alle 5-10 Jahre mal nen neuen PC und braucht den gleichen Zeitraum um mitzubekommen, dass Intel nicht mehr viel viel schneller als AMD ist... :rollen:
Ergänzend: AMDs Anteil lag im März 2017 bei 20 %, d. h. man hat nun in vier Jahren gerade mal rund 10 % Anteile hinzugewonnen. AMD verkauft nach wie vor immer noch recht wenige CPUs (i. V: z. Intel), einen nennenswerten Teil davon zwar an Endkunden (und damit auch Gamer), aber die Absatzzahlen sind dennoch gering und dementsprechend kann sich die Marktverbreitung hier auch gar nicht übermäßig schnell ändern (entsprechendes reflektieren ja auch die Zahlen von Mercury und IDC).

Bei den GPUs macht sich deren geringes Umsatzvolumen ja gar noch deutlicher bemerkbar. Alleine schon nVidia's RTX-Modelle erreichen auf Steam eine höhere Verbreitung als alle AMD-GPUs zusammen (d. h. auch inkl. iGPUs).
 
Zuletzt bearbeitet:

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Ryzen CPUs sind (mit Ausnahme des 5950X der nur geringe Stückzahlen hat) seit Wochen/Monaten so viele lieferbar wie du kaufen willst. Dass es wenige große OEM-Systeme auf Ryzenbasis gibt ist weniger ein Lieferbarkeitsproblem (AMD würde eher Dell beliefern als den Endkunden...) sondern eine Frage des Wollens seitens der OEMs. Die richten sich nach ihrer breiten Zielgruppe und der ist wie oben schon erwähnt noch nicht in der breite klar dass Intel nicht mehr völlig dominant ist.
Du verwechselst hier "gut lieferbar" im DIY Markt mit der letztlich verfügbaren maximalen Liefermenge.
Ja, im Einzelhandel, der sehr klein ist im Vergleich zum OEM Handel (5%?), kannst du inzwischen die Ryzens sehr gut kaufen (was übrigens lange gedauert hat bei vielen Modellen).
Das tut aber nichts zur Sache, wenn AMD wirklich größere Sprünge machen möchte, müsste man weitaus mehr liefern als " (gerade mal) genug, dass man im Einzelhandel genug Modelle ausliefert". Das ist ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Mein vorheriger Arbeitgeber möchte seit Jahren mehr Modelle mit AMD auflegen, es gibt nur keine garantierte Liefermenge, sprich man würde permanent zu wenige Chips bekommen. Das geht einfach nicht. Und somit sind die 30% natürlich sehr hoch gegriffen, tatsächlich liefert AMD viel weniger aus, aber Spieler dürften sich vielleicht eher am Einzelhandel bedienen als andere Käufergruppen.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Rollora mein Freund =), hast du für irgendwas das du hier AMD CPU´s betreffend behauptest irgeneinen Beleg ?
öh lol? Du meinst es ist eine Erfindung, dass TSMC nur gewisse Wafer/Chipmengen ausliefert die man auch bestellt? Sorry, ist das eine ernst gemeinte Frage?
Das war jetzt hier schon 100x Thema und wurde ja auch dementsprechend schon aufgearbeitet, etwa auch, dass die Konsolen jetzt natürlich einen gewissen Prozentsatz der vereinbarten Wafer/Chips wegfrisst und nicht zuletzt auch das einer der Gründe ist, warum AMDs GPU Marktanteil zurückgeht - weil sie weniger bestellen/bekommen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 190656

Guest
Ich sollte auch mal Artikel schreiben:

100% der Steam Nutzer benutzen eine CPU.

Wenn es mich so sehr interessieren würde wer was auf Steam nutzt, - geh ich auf Steam.
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Ja Rollora die Frage war mein ernst. Ich bin mir fast sicher hätte AMD so einen Giganten wie beispielweise Dell "exklusiv" am Haken, würde Frau Sue sicherlich was einfallen Herrn Dell glücklich zu machen. Zur Not würden andere CPU Lieferungen eben kurzerhand runtergeschraubt (z.B die Einzelhandellieferungen Weltweit).
 

gerX7a

BIOS-Overclocker(in)
Wenn du mit "exklusiv" meinst, dass Intel bei Dell weg wäre und AMD den Platz ausfüllen soll, aktuell eher nicht, denn dafür fehlen denen schlicht die Kapazitäten. *) Dell hat in den letzten zwei Jahren 12,2 + 13,2 Mrd. US$ bei Intel gelassen; das sind Dimensionen, die aktuell AMDs Möglichkeiten deutlich übersteigen.

*) Abgesehen davon dürfte es für die Großen auch noch ein ganz anderes Thema sein, wenn sie ihre Systeme mit dem deutlich weniger umfangreichen Support von AMD entwickeln müssten, was noch einmal beträchtliche Reibunngsverluste mit sich bringen würde.
So etwas muss schrittweise wachsen und sich sukzessive aufbauen, ebenso wie AMD, da gibt es kein traumschlossähnliches "ja wenn" und dann alles wird "rosarot".
 
Oben Unten