• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

SSD verliert immer wieder die Initialisierung

ScytheOfBlood

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe PCGH Community,

ich habe mir zur Weihnachtszeit einen neuen PC gegönnt. nun hab ich allerdings das Problem, dass beide meiner verbauten interenen SSDs immer wieder die Initialisierung verlieren, sobald ich irgendwelche Daten darauf speichern möchte. Das Verhalten tritt dann bei beiden Platten (auch wenn ich nur eine davon beschreibe) auf. Die genaue Zeit die es dauert zwischen dem beschreiben der Platten und dem Verlust der Initialisierung ist immer unterschiedlich. Manchmal kommt es erst dazu nach einem Neustart, manchmal noch während dem Schreibvorgang.

wie das dann aussieht im diskmgmt seht ihr in den angehängten Screenshots.

Was ich bereits unternommen habe:
- Kabelverbindung geprüft. Diese war zuerst locker, nun sitzt sie fest.
- Festplattenstatus mittels des Herstellertools und Crystal Disk geprüft. Beide Tools sagen mir, dass die beiden Festplatten fehlerfrei in einem guten Zustand sind.

Was ich noch tun könnte:
- Mich an den Verkäufer der beiden Platten wenden (Saturn) und bei deren Support nachfragen. Die 14 tägige Rückgabefrist ist leider bereits abgelaufen, da ich die beiden Platten noch zu den Blackfriday Deals gekauft hatte. Das ist also keine Option.

Habt ihr noch Ideen woran das liegen könnte und was ich tun kann um das Problem aus der Welt zu schaffen. Im Moment sind beide Platten dadurch unbenutzbar für mich...

Im Anhang noch ein kurzer Screenshot von dem SSD Tool des Herstellers (beide SSDs sind baugleich)

Grüße

ScytheOfBlood
 

Anhänge

  • Datenträger verlieren initialisierung.PNG
    Datenträger verlieren initialisierung.PNG
    41,4 KB · Aufrufe: 59
  • DatenträgerUnbenannt.PNG
    DatenträgerUnbenannt.PNG
    7,9 KB · Aufrufe: 41
  • SSD Info.PNG
    SSD Info.PNG
    9,5 KB · Aufrufe: 52

fotoman

Volt-Modder(in)
Was ich tun würde:
- eine SSD in ein USB3-Gehäuse stecken und damit testen
- eine SSD in einen anderen PC/Laptop einbauen und dort testen
- den Rechner per Linux USB-Stick booten und damit testen (u.U. ist ja Windows an dem Problem Schuld)
- wenn sich damit nicht eindeutig die Schuld beim eigene PC finden lässt, die beiden SSDs umtauschen

Je nach Board und Installation könnten natürlich auch beide SSDs an einem gesonderten SATA-Controller hängen und der (oder dessen Treiber) könnte einen Defekt haben. Oder die Kabel haben einen Defekt, was aber bei zwei SSDs recht unwahrscheinlich klingt.
 
TE
S

ScytheOfBlood

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die schnellen Sinnvollen hinweise. Ich führe mal ein paar tests mit Hiren durch. Das geht am schnellsten. Sollte es da zu den selben Problemen kommen teste ich die SSDs mal in meinem alten PC. Ein USB3-Gehäuse hab ich leider gerade nicht parat.
 
O

OldGambler

Guest
Beitrag entfernt auf eigenen Wunsch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Inzersdorfer

Software-Overclocker(in)
Wenn die Systemplatte wieder verfügbar ist mache mit diskpart.exe von beiden Platten einen Screenshot (oder per CommandPrompt mittels copy/paste eine .txt)

In Start/Suche: cmd eingeben und mit [Strg]+[Umschalt]+[Enter] bestätigen,
das cmd Fenster ist jetzt mit Adminrechten gestartet.

Im Prompt folgendes eingeben und jeweils [Enter] drücken:

diskpart
list disk
(zeigt die vorhandenen Platten 0-n )
select disk x (Auswählen einer davon zur nachfolgenden Bearbeitung, z.Bsp. 0)
detail disk(zeigt u.a. die vorhandene Datenträgerkennung der selektierten Platte n)
hier dann Screenshot oder .txt, dann
select disk x (hier dann z.Bsp. 1 wenn oben 0 war)
detail disk
wieder Screenshot oder .txt dann
exit
 
TE
S

ScytheOfBlood

Schraubenverwechsler(in)
Hast du die sandisk ssds mit diesem Hersteller Tool „bearbeitet“?
Ich habe einmal einen erweiterten S.M.A.R.T-Diagnosetest durchgeführt. Der hat mir aber gesagt, dass alles in Ordnung ist. Ansonsten hab ich nichts darin getan. Viel mehr Funktionen als den Festplattenstatus auszulesen und die Firmware zu aktualisieren kann das Tool eh nicht.

Was genau haben die 50 Grad damit zutun?
Die Platten kommen nicht mal über 30 Grad in meinem Gehäuse bisher. Was die 50 Grad damit zu tun haben weiß ich aber auch nicht. Das mit den Kabeln hab ich ja bereits getan.

Wenn die Systemplatte wieder verfügbar ist mache mit diskpart.exe von beiden Platten einen Screenshot (oder per CommandPrompt mittels copy/paste eine .txt)

In Start/Suche: cmd eingeben und mit [Strg]+[Umschalt]+[Enter] bestätigen,
das cmd Fenster ist jetzt mit Adminrechten gestartet.

Im Prompt folgendes eingeben und jeweils [Enter] drücken:

diskpart
list disk
(zeigt die vorhandenen Platten 0-n )
select disk x (Auswählen einer davon zur nachfolgenden Bearbeitung, z.Bsp. 0)
detail disk(zeigt u.a. die vorhandene Datenträgerkennung der selektierten Platte n)
hier dann Screenshot oder .txt, dann
select disk x (hier dann z.Bsp. 1 wenn oben 0 war)
detail disk
wieder Screenshot oder .txt dann
exit
Danke für den Hinweis. Die beiden Ausgaben findest du im Anhang.

Beide Platten sind ja dauerhaft auffindbar aber eben nicht initialisiert. Ich hab die Ausgabe uninitialisiert gemacht. Deshalb auch "Es sind keine Volumes vorhanden."



Ich weß nicht ob das eine Rolle spielt das zu erwähnen aber mir ist gerade noch ein kleines Detail eingefallen.

Als ich den PC eingerichtet hatte habe ich mir überlegt ob ich die beiden Platten per Windows auf RAID 0 laufen lasse um die Lese und Schreibgeschwindigkeit zu erhöhen. Dann habe ich das mal im diskmgmt mittels "neues Stripeset Volume" so eingerichtet. Habe die Platten aber nie so benutzt, da ich mir im Anschluss noch ein paar Videos angesehen habe und sich herausgestellt hat, dass das für mich doch eher uninteressant ist die so zu betreiben. Also habe ich die Platten dann wieder auf zwei einfache Volume umgestellt.

Könnte das damit etwas zu tun haben?

Grüße

ScytheOfBlood
 

Anhänge

  • Disk 1.PNG
    Disk 1.PNG
    15,8 KB · Aufrufe: 25
  • Disk 2.PNG
    Disk 2.PNG
    16,4 KB · Aufrufe: 28
Zuletzt bearbeitet:

Inzersdorfer

Software-Overclocker(in)
Sind am Datenträger 1 Daten? Wenn ja: sichern.
Dann mittels diskpart clean all einmal komplett überschreiben.
Testen ob sich das Verhalten der SSD bessert.

diskpart
list disk
(zeigt die vorhandenen Platten 0-n )
select disk x (Auswählen einer davon zur nachfolgenden Bearbeitung, z.Bsp. 1)
clean all (überschreibt alles!) das dauert etwas, es wird kein Fortschritt angezeigt,
 
TE
S

ScytheOfBlood

Schraubenverwechsler(in)
Sind am Datenträger 1 Daten? Wenn ja: sichern.
Dann mittels diskpart clean all einmal komplett überschreiben.
Testen ob sich das Verhalten der SSD bessert.

diskpart
list disk
(zeigt die vorhandenen Platten 0-n )
select disk x (Auswählen einer davon zur nachfolgenden Bearbeitung, z.Bsp. 1)
clean all (überschreibt alles!) das dauert etwas, es wird kein Fortschritt angezeigt,
Danke, ich bin die Schritte gestern noch auf beiden Platten durchgegangen und hab wieder ein paar Daten auf einer Platte bisher drauf gespeichert. Bisher haben sich die Platten noch nicht wieder Zurückgesetzt. Ich gebe über die nächste Woche nochmal ein Update ob die Situation so gut bleibt oder sich doch nochmal verändert.

Grüße

ScytheOfBlood
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
wie soll das denn passiert sein?? Das Tool hab ich erst installiert als die Probleme bereits da waren. Das ist also kompletter Blödsinn.
Hab 2 ssds gebraucht gekauft und der Verkäufer hatte die auch vorher mit nem Tool (Ka welches) ausgelesen/Update etc., bei ihm liefen die. Bei mir ging mit christaldiskinfo auch, win Installation auch und bei nächsten Neustart waren die verschwunden. Beide Platten sind identisch. Bei dir ist das Verhalten genauso oder nicht? Wenn du die neu gekauft hast warum schickste die nicht einfach ein?
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Deine Bilder im ersten Post beschreiben den Fehler: die Disks sind eingefroren. Das bedeutet, daß wenn du Daten auf die Disks schreiben willst, werden diese nicht geschrieben, sondern vom Diskcontroller verworfen.

Du mußt beide Platten entsperren.

Das kann man schon durch einen Hotplug erreichen. Du mußt also, während das System läuft, am besten im POST Bildschirm den Bootvorgang anhalten mittels der Bootmenu Taste, die beiden SSDs vom Strom trennen und wieder einstöpseln. Nur das Stromkabel abstöpseln und wieder anstöpseln bei beiden Disks. Dabei für ausreichende Beleuchtung und lockere Körperhaltung sorgen, damit der Stecker in einem Rutsch ab- und wieder draufgeht. Wenn du dabei das Kabel verkantest und auch nur ein PIN einen falschen Kontakt herstellt, kannst du deine Disks schrotten. Der Hotplug wurde nicht für den Kabelbetrieb sondern für den Betrieb mit Backplanes implementiert, wo man beim Stecken nix verkanten kann.

Das habe ich mit meinen Intel 80 GB SSD auch schonmal gehabt und der Hotplug hat geholfen.

 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

ScytheOfBlood

Schraubenverwechsler(in)
Deine Bilder im ersten Post beschreiben den Fehler: die Disks sind eingefroren. Das bedeutet, daß wenn du Daten auf die Disks schreiben willst, werden diese nicht geschrieben, sondern vom Diskcontroller verworfen.

Du mußt beide Platten entsperren.

Das kann man schon durch einen Hotplug erreichen. Du mußt also, während das System läuft, am besten im POST Bildschirm den Bootvorgang anhalten mittels der Bootmenu Taste, die beiden SSDs vom Strom trennen und wieder einstöpseln. Nur das Stromkabel abstöpseln und wieder anstöpseln bei beiden Disks. Dabei für ausreichende Beleuchtung und lockere Körperhaltung sorgen, damit der Stecker in einem Rutsch ab- und wieder draufgeht. Wenn du dabei das Kabel verkantest und auch nur ein PIN einen falschen Kontakt herstellt, kannst du deine Disks schrotten. Der Hotplug wurde nicht für den Kabelbetrieb sondern für den Betrieb mit Backplanes implementiert, wo man beim Stecken nix verkanten kann.

Das habe ich mit meinen Intel 80 GB SSD auch schonmal gehabt und der Hotplug hat geholfen.

Naja ich kann die SSDs ja beschreiben. Ich hatte beispielsweise auch bereits ein Spiel darauf installiert und gespielt. Dann kommt es nach einer Zeit x aber dazu, dass beide Festplatten wieder leer sind und nicht mehr initialisiert wie es im ersten Post beschrieben ist. Ich mein ich kann das schon mal testen aber ich gehe nicht davon aus, dass das irgendwas bewirken wird.
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

ScytheOfBlood

Schraubenverwechsler(in)
Naja, Security Frozen ist ziemlich eindeutig. Wann es passiert ist, kannst du nicht mehr sagen?

Ansonsten GIDF: https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=ssd+security+frozen


Das Internet ist voll davon, querbeet über alle Hersteller hinweg. Besonders berüchtigt waren seinerzeit die OCZ SSDs.

Wenn der Hotplug nicht funktioniert, dann würde ich die Laufwerke zum Händler zurückschicken.
hab jetzt den Hotplug im BIOS ausgeführt. (In Windows hatte ich zuvor bereits mal einen ausgeführt) Falls sich die Platten nochmal zurücksetzten sollten schmeiß ich sie raus und tausche sie bei Saturn um, hatte mit deren Support bereits kontakt. Das ist wohl kein Problem.
Ich hoffe nur, dass es nicht am Mainboard liegt, sonst müsste ich nen RMA bei dem PC verkäufer eröffnen da hab ich echt wenig lust zu.
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Kannst ja nochmal versuchen eine Partition anzulegen, speichern und herunterfahren, dann den PC ausschalten am Netzteil.

Blöde Frage: ist in Windows und/oder im UEFI die Option "Fast Boot" bzw. in Windows "Schnellstart" aktiviert?
Wenn ja, dann diese Option abschalten im UEFI und im Windows, herunterfahren, dann den PC abschalten am Netzteil und nochmal testen. Manchmal löst sich der "Frozen" Status danach in Luft auf.

Wie hast du denn das RAID 0 aufgelöst? Schon mit diskmgmt?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

ScytheOfBlood

Schraubenverwechsler(in)
Kannst ja nochmal versuchen eine Partition anzulegen, speichern und herunterfahren, dann den PC ausschalten am Netzteil.

Blöde Frage: ist in Windows und/oder im UEFI die Option "Fast Boot" bzw. in Windows "Schnellstart" aktiviert?
Wenn ja, dann diese Option abschalten im UEFI und im Windows, herunterfahren, dann den PC abschalten am Netzteil und nochmal testen. Manchmal löst sich der "Frozen" Status danach in Luft auf.

Wenn es danach nicht klappt, Umtauschen.
Ist zwar doof aber ich hoffe es klappt dann wenn ich sie Umgetauscht habe wenigstens mit den neuen.
Und sorry das ich es erst nicht gecheckt hab was du meintest. Im Nachhinein ist es mir dann auch aufgefallen^^

Vielen Dank dennoch für die Hilfe :)
 
Oben Unten