• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Sporadische Freezes. Mainboard defekt?

Luky3000

PC-Selbstbauer(in)
Hallo zusammen, ich brauche nochmal euer Schwarmwissen.

Ich habe ganz seltsame Sporadische Freezes bei meinem System, die sich wie folgt äußern:
-Das Bild Friert ein und in 9 von 10 Fällen geht kurz danach der Bildschirm aus. Das System macht den Eindruck als würde es normal weiterlaufen, bei spielen zb wird der Ton normal weiter ausgegeben und stürzt nicht ab wie man es sonst kennt.
Auch Startet das System nicht neu, es macht einfach nix mehr bis man den Stecker zieht.

Zuerst mal die HW:
-I5 10600k (Neu)
-Z490 Unify (Neu)
-Patriot Viper 4400 (Neu)

-R9 290x (Gebraucht)
-BeQuiet Straight Power E10 800W (Gebraucht)

Die Abstürze folgen auch keinem Bestimmten Muster, es ist egal ob die Uefi Settings default sind oder mit OC. Auch in DOS bei Memtest ist er schon 1-2 mal abgeschmiert, daher schließe ich Windows als Fehlerquelle eigentlich aus.
Achja: Bios hab ich das neuste "nicht Beta"-Bios

Was ich bisher gemutmaßt und geprüft habe:

-Der Ram: Der läuft aber etliche Memtestdurchläufe ohne Fehler und die Abstürze passieren auch wenn er Standart auf 2133Mhz läuft. -> Also eher Nein.
-Die PSU: Spannungen lauf HW Info und meinem Multimeter alle konstant und da wo sie sein sollen. Ausserdem würde ich eher erwarten dass das System einfach ausgeht und nicht Freezed -> Also eher Nein.
-Das OC: Passiert wie gesagt auch ohne und generell unregelmäßig. -> Also eher Nein.
-Das OS: Hab bisher mehrere Neuinstallationen auf verschiedenen Platten hinter mir und es passiert ja auch in DOS. -> Also eher Nein.
-Die Grafikkarte: Meine bisher eheste Vermutung, allerdings kann ich den Fehler nicht erzwingen indem ich Stressteste und auch im Idle oder DOS passiert es. Zudem hab sie auf anderen Systemen bisher keine Zicken gehabt und wenn der Treiber
abschmiert oder ein OC instabil war, dann passiert das unabhängig von Windows oder mit Buescreen, aber nie mit Freeeze. -> Bin mir unsicher tendiere aber zu nein.
-Die CPU: Die war Boxen und Nagelneu außerdem lässt sich ohne Probleme OC zu und läuft auch in Prime oder Cinebench stabil. Zudem würde ich hier eher Buescreens als einen Freeze erwarten. -> Also eher Nein.

-Das Mainboard: Leider habe ich ein paar berichte via Google gefunden die dieses Verhalten bei defekten VRMs hatten. Allerdings stammen die aus der Zeit als die FX-83xx die "kleinen" AM3 Boards gegrillt haben. Aber in anbetracht der Möglichkeiten
wird die Auswahl der Fehlerquelle langsam eng...
Ich weiß halt auch nicht wie ich sowas wie die VRMs zuverlässig prüfen könnte und da das Board neu ist will ich da auch nicht groß dran rumbasteln. Mutwilig Retounieren will ich aber auch nicht.

Daher Frage ich nun euch!
-Habt ihr schon mal ähnliche Probleme gehabt?
-Habt ihr eine Idee was ich noch prüfen könnte um den Fehler möglichst weit einzugrenzen?
-Wie wahrscheinlich findet Ihr die Grafikkarte? Ich hab halt eigentlich wenig Lust jetzt Geld für eine neue auszugeben nur um dann festzustellen dass sie es doch nicht war...



Ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen!
 
O

OldGambler

Guest
Betrag entfernt auf eigenen Wunsch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
L

Luky3000

PC-Selbstbauer(in)
Was sagt das Hardware-Log von Windows?
Ich bin mir nicht sicher ob ich jetzt das Richtige habe, wäre schön wenn du näher ausführst was du sehen möchtest.
Was ich jetzt in Eigenregie finden konnte ist folgendes:

Dropbox - Protokoll Freezes - Simplify your life


Dein Netzteil hat 4 Stromrails

12V1 = 20A
12V2 = 20A
12V3 = 24A
12V4 = 24A

Es ist davon auszugehen das die Schienen 3 und 4 für die PCI-E Steckplätze belegt wurden.


Ist die Grafikkarte mal testweise an 2 separaten Stromkabelsträngen angeschlossen worden?

Muss ich mal schauen ob ich das rausfinde.
Nein an separate Stränge hab ich sie nicht angeschlossen, hab aber ein zweites Netzteil und kann sie mal Testweise daran hängen.
 
TE
L

Luky3000

PC-Selbstbauer(in)
Habe gerade mit dem Support von MSI gesprochen (der nebenbei garnicht mal schlecht ist).
Der ist aber genauso ratlos wie ich und empfiehlt als einzige Möglichkeit Quertauschen bis der Fehler verschwindet oder den ganzen PC zu einer Werstatt zu bringen (letzteres ist natürlich keine Option...)
Er sagte aber zb auch, dass ohne Bluescreen keine Fehler im Hardwarelog angelegt werden. (@Lexx)

Ich hab jetzt mal mit dem Ram angefangen und schaue mal wann er das nächste mal abschmiert...

PS. hab ein Netzteil zum Tauschen. Das hat aber nur 400W, was der BeQuiet NT Rechner kritisch sieht. Sollte das für die Komponenten trotzdem reichen ohne OC? Könnte ich was kaputtmachen wenn es zu schwach ist? (ist ein BeQuiet 80+ Gold)
 

Lexx

Volt-Modder(in)
Den Schnellstart (Fast-Boot, is glaub im BIOS) ausschalten?
Den Energiesparplan mal testweise anpassen.
Alle Temp-dateien inkl. Swap, hibernate, etc löschen.
Datenträger überprüfen..
SFC durchlaufen lassen

Graka raus und CPU-Grafik nutzen
OC wegnehmen
Windows neu auf Test-HD installieren (alle anderen disconnect)
Live-Linux verwenden
kabel prüfen
 
TE
L

Luky3000

PC-Selbstbauer(in)
Den Schnellstart (Fast-Boot, is glaub im BIOS) ausschalten?
1. War nie Aktiviert gewesen

Den Energiesparplan mal testweise anpassen.
2. Ist immer auf Höchstleistung bei mir.

Alle Temp-dateien inkl. Swap, hibernate, etc löschen.
3. Wo finde ich die?

-Datenträger überprüfen..
-Windows neu auf Test-HD installieren (alle anderen disconnect)
4. Ist bereits der zweite Datenträger und die dritte Win Installation. zwischendurch auch sicherheitshalber mit Secure Erase komplett genullt. (steht oben ja auch drin)

SFC durchlaufen lassen
5. Was ist das?

Graka raus und CPU-Grafik nutzen
6. wollte ich, geht aber nicht mit dem Board

7. Hab ich natürlich schon (steht ja auch oben)

8. Live-Linux verwenden
Die Probleme sind nicht abhängig vom Betriebssystem.

Ja kann ich mal schauen. Wenn ein Kabel einen weg hat sollte das aber nicht auffallen, da ja das System nicht nur auf einer Leitung den Saft bezieht. Und wenn doch dann könnte man mit ziemlicher Sicherheit den Fehler unter Last reproduzieren. (was ja definitiv nicht der Fall ist)


Und nochmal zu den Punkten 2-4 und 8:
Das Problem beschränkt sich definitiv nicht auf das OS! Ich habe das selbe Verhalten in DOS/Linux und im UEFI. Auch würden OS oder Treiber bedingte Abstürze mit Bluescreens und entsprechenden Logs enden.
Ergo: Das dass OS das Problem ist, ist höchst unwahrscheinlich.
 
O

OldGambler

Guest
Betrag entfernt auf eigenen Wunsch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Shinna

Software-Overclocker(in)
Welchen Treiber verwendest Du für die Graka? Aktuellen WHQL oder einen anderen? Das Problem passt halt zu
AMD will continue to monitor and investigate any new reports of black screen or system hang issues during extended periods of gameplay closely. Users are encouraged to use the new Bug Reporting Tool for any issues they may encounter.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Kenne solche Fehler nur her wenn die Grafikkarte Probleme macht. Dann fällt die Grafikkarte aus oder der Treiber ab und es wird kein Bildsignal mehr ausgegeben.

Der Vorschlag mit den zwei Kabeln vom Netzteil her könnte helfen und natürlich wäre das beste wenn du irgendwie eine neuere Grafikkarte testen kannst. Den Hersteller müssen hier die Kompatibilität der verbauten Hardware mit einbinden und wenn solch eine Hardware älter ist kann nicht ausgeschlossen werden dass das Bios nicht fehlerfrei bezüglich dieser älteren Grafikkarte ist.

Die Grafikkarte muss hierbei noch nicht mal defekt sein.

Die R9 290x ist auch nicht mehr die jüngste.
Solche Fehler können oft mit Stresstest nicht nachgestellt werden, da hier oft kein hoher Lastwechsel anliegt.
 
TE
L

Luky3000

PC-Selbstbauer(in)
Also aktuell bin ich noch am Testen und nicht zu 100% sicher. Seit ich das NT getauscht habe gab es bisher nur einen Crash aber der sei Verziehen weil der Ram auf 4533Mhz lief. :schief:
Ansonsten sieht es recht stabil aus, wobei ich dem Braten noch nicht zu 100% traue...
Ich werde aber nochmal berichten wenn ich mehr weiß.

Danke euch!
 
Oben Unten