• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Soundkarte und Kofhörer (Musik und Zocken)

LMarini

PC-Selbstbauer(in)
Hallo liebe PCGHler,

nachdem mein Onboard Sound Störgeräusche von sich gibt habe ich mir gedacht das ganze mal upzugraden. Ich bin kein Profi was das angeht aber würde mich gerne mehr damit beschäftigen und testen ob das was für mich ist.
Angedacht ist momentan eine Sound BlasterX AE-5 zu verbauen. Jetzt habe ich viel recherchiert, um passende Kopfhörer und Soundkarte zu finden, doch nun bin ich mehr verwirrt als zuvor. Ich bin auf der Suche nach einer guten Soundkarte, ca. 100 Euro. Gibt es da was Besseres oder Vergleichbares für weniger Geld?

In dem Zug wollte ich auch gleich meine HyperX Cloud durch was Neueres ersetzten.
Ich suche KH zum Zocken und Musikhören. Nachdem ich sehr viel Metal höre bin auf folgende Modelle gestoßen:
Beyerdynamic DT770, DT880 und DT 990
Sennheiser HD 650 (zu teuer)
AKG K-612 Pro
Allerdings höre ich zum Zocken auch gerne Musik mit mehr Bass (House, Dance Club usw.). Welcher würden da die beste Mischung ergeben?
Auf der Seite von Beyerdynamic sind mir die MMX 300 noch aufgefallen, allerdings ist der Preis etwas hoch. Nachdem ich aber für TS sowieso ein Mikro brauche würde sich das wieder etwas relativieren.

Welche KH würdet ihr mir für meinen Anwendungsbereich empfehlen? (Preis ca. 150EUR)?
Macht es Sinn die AE-5 zu kaufen oder doch was anders wie SBX G5/ G6/ FX DAC x6/Asus Soar?
PS: Habt ihr auch noch ein günstiges gutes Mikro für mich? Ich brauche es ausschließlich für TS/ Skype.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
 

Research

Lötkolbengott/-göttin
Lass die Soundkarten.

Bin ich schon durch.

Kauf dir sowas wie das Focusrite Solo 3.
Dazu DT770Pro und das Antlion Modmic und nen 48V-Phantomspeisungsadapter fürs Mic. (Microverstärker.)

Habe selber genutzt Xonar U7 MKII und G6.

Creative Treiber sind Mist.

Xonar war OK, nur ohne Mic-Verstärker.
 

JackA

Volt-Modder(in)
DT 770 Pro und DT 990 kann Ich für Metal nicht empfehlen. Zu spitzer Hochtonpeak.
Hol dir anstatt dem MMX300 (ist auch nur ein DT 770 mit Mikro zum Mondpreis) ein Custom Game, das gibts oft im Beyer Outlet für 125€ und zusätzlich hast du daran auch Bass-Slider, wenn du mal mehr Bass bei Musik willst. Betreibs erstmal an deinem Onboard und wenn der Defizite zeigt, dann besorgst du dir ne Soundkarte/DAC+ADC.
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Gute Empfehlung !
Beyerdynamic Custom Game den ich mit einem Sharkoon Gaming DAC PRO S als Soundkarte nutze/genutzt habe (offene Kopfhörer liegen mir mehr).
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
DT770Pro (250Ohm) geht gut für Metal.
Wenn einem die Höhen etwas zu scharf sind, der Hauptpeak liegt bei um die 6-8KHz, die zieht man bissel runter (ca-8dB) und hebt ggf den 4er Bereich leicht an (so +5dB), da dort nen leichter Drop sitzt, dann hat man ne relativ lineare Abstimmung.
 
TE
LMarini

LMarini

PC-Selbstbauer(in)
Lass die Soundkarten.

Bin ich schon durch.

Kauf dir sowas wie das Focusrite Solo 3.
Dazu DT770Pro und das Antlion Modmic und nen 48V-Phantomspeisungsadapter fürs Mic. (Microverstärker.)

Habe selber genutzt Xonar U7 MKII und G6.

Creative Treiber sind Mist.

Xonar war OK, nur ohne Mic-Verstärker.
Oke danke, nachdem auch bei PCGH die AE-5 so gut bewertet wird, dachte ich das wäre was Gutes.
Die Idee mit Focusrite Solo 3, Antlion Modmic und nen 48V-Phantomspeisungsadapter fürs Mic. (Microverstärker.) habe ich mir angeschaut die finde ich gut. Muss ich da auf irgendetwas spezielles achten?

DT 770 Pro und DT 990 kann Ich für Metal nicht empfehlen. Zu spitzer Hochtonpeak.
Hol dir anstatt dem MMX300 (ist auch nur ein DT 770 mit Mikro zum Mondpreis) ein Custom Game, das gibts oft im Beyer Outlet für 125€ und zusätzlich hast du daran auch Bass-Slider, wenn du mal mehr Bass bei Musik willst. Betreibs erstmal an deinem Onboard und wenn der Defizite zeigt, dann besorgst du dir ne Soundkarte/DAC+ADC.
Damit ist das MMX300 schonmal raus. Ich brauche auf alle Fälle ne Soundkarte, weil der Onboard sound Probleme macht.

Gute Empfehlung !
Beyerdynamic Custom Game den ich mit einem Sharkoon Gaming DAC PRO S als Soundkarte nutze/genutzt habe (offene Kopfhörer liegen mir mehr).
Das Custom Game habe ich auch schon gesehen aber dachte es wäre nicht so gut. Gibt es einen unterschied zwischen dem Game und dem Studio außer die Impedanz? Das Game ist momentan nicht lieferbar. Würde dann das Studio mit Headset Gear kaufen, und auch noch bissl was sparen ��.

DT770Pro (250Ohm) geht gut für Metal.
Wenn einem die Höhen etwas zu scharf sind, der Hauptpeak liegt bei um die 6-8KHz, die zieht man bissel runter (ca-8dB) und hebt ggf den 4er Bereich leicht an (so +5dB), da dort nen leichter Drop sitzt, dann hat man ne relativ lineare Abstimmung.

Aktuell würde ich fast zum Costom Studio+Headset Gear tendieren. Habe einen Laden in meiner Nähe gefunden bei dem ich die 770 und 990 Probehören kann. Das werde ich jetzt machen und mich dann entscheiden.
Macht es Sinn das mehr Geld in Focusrite Solo 3, Antlion Modmic und nen 48V-Phantomspeisungsadapter zu Stecken oder ist das Sharkoon Gaming DAC PRO S bis auf die Funktionen gleichwertig von der Soundqualität?
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Jo hab ich auch gesehen - anscheinend ist der Custom Game ganz aus dem Programm raus ?!
Der Studio soll eigentlich sogar noch ein wenig besser klingen - auf jeden Fall etwas anders , aber das ist einfach Geschmackssache.
Die Kombi von Studio und Gear ist natürlich dann eine gute Möglichkeit und meiner Meinung nach solltest du erstmal den Sharkoon DAC ausprobieren
denn der klangliche Mehrwert des Focusrite dürfte im Verhältniss zum Mehrpreis eher gering ausfallen - wenn es überhaupt eine Verbesserung bringt.
 

JackA

Volt-Modder(in)
Ein Problem sehe Ich beim Custom Studio, dass du mal mehr und mal weniger Bass willst, denn der CS ist extrem Bassarm und mit dem Slider kannst du ihn von extrem Bassarm auf neutral anheben, nie aber auf bass betont, da ist der Custom One Pro anders.

Wenn es den Custom Game nicht gibt, würde Ich einfach einen Custom One Pro Plus mit einem V-Moda Boompro nehmen.
 
TE
LMarini

LMarini

PC-Selbstbauer(in)
Denn Sharkoon DAC pro s habe ich schon bestellt. Denn werde ich auf alle Fälle mal testen. Kann ich da auch die 250Ohm Variante der 770 mit verwenden oder machen da die 80 Ohm mehr Sinn? Laut Degenblatt kann das DAC pro s bis 300 oder sehe ich das falsch.

Ich habe mir die DT770/880/990 im Laden mal angehört und war schon recht begeistert von den 770. Ich werde morgen nochmal mit eigenen CDs hinfahren und testen, die hatten denn 770 nicht mehr auf Lager. Leider haben die keine Costom Modelle zum Vergleich da.
Bin am überlegen mir die Costom One mal zu bestellen und im Vergleich zu den 770 zu testen. Die 770 sind in denn Höhen teilweise echt etwas too much, das sich aber auch einstellen lassen würde.

Als Mikro würde ich dann ein ModMic GDL-1420 UNI Mute Switch: Amazon.de: Elektronik verwenden. So wie empfohlen.
 
TE
LMarini

LMarini

PC-Selbstbauer(in)
Ich würde dir noch empfehlen den Philips Fidelio x2 anzuhören. :)
Werde im Laden mal Fragen ob sie das auch da haben.[

Das ist halt so ein Mondpreis, da ziehts mir die Schuhe aus, wenn man bedenkt dass es gleichwertige Mikros für nen Bruchteil gibt, nur ohne der Magnethalterung. Für das Geld stelle Ich mir lieber ein Anständiges Mikro hin.
Das ist echt etwas teuer. Istaber das einzigste was momentan lieferbar ist. Was würdest du sonst nehmen?
Ist das wirklich nicht besser als das 5 EUR Teil?
 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Bestell das von JackA verlinkte Mikrofon, kleb sowohl ans Mikrofon als auch an den KH nen Magneten = Tadaa.
Wird allerdings auch erst Ende Juni geliefert.
 

JackA

Volt-Modder(in)
TE
LMarini

LMarini

PC-Selbstbauer(in)
Vielen Dank für die Hilfe.
Dann werde ich das Modmic wahrscheinlich wieder zurückschicken. Wenn schon 70 Euro dann soll es auch was Anständiges sein.

Gibt es eigentlich in dem Preisbereich auch andere Möglichkeiten, ohne gleich auf XLR zu geben, Stichwort USB Mic?
Ist zb. ein Fifine k669/Blue Microphones Snowball iCE besser als das von euch Vorgeschlagene od. Modmic?
Mit ner Mechanischen Tastertur mit Razer Green ist sowas eher weniger zu empfehlen oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

JackA

Volt-Modder(in)
Ein Mikro muss halt mundnah positioniert werden.
USB Mikrofon, SUDOTACK professionelles podcast mikrofon 192KHZ/24Bit Studio Cardioid-Kondensatormikrofon-Kit mit Soundkarte Boom Arm Shock Mount Pop-Filter fuer Skype, Rundfunk, Youtube,Podcasts uvm: Amazon.de: Musikinstrumente

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
TE
LMarini

LMarini

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe mir das mal anschaut und auch viele weitere Videos. Doch das meiste ist dann einfach too much für mich.
Das USB Mic von dir ist leider nicht mehr lieferbar. Ich teste das Chord lan-35 Licht Niere Nackenbuegel Mikrofon: Amazon.de: Musikinstrumente mal.
Zusätzlich würde ich das Fifine K669 ausprobieren. Das gibt es auch mit Mount (FIFINE Studio Kondensator USB Mikrofon Computer PC Mikrofon Kit mit verstellbarem Scherenarm Staender Shock Mount fuer Instrumente Voice Overs Aufnahme Podcasting YouTube Karaoke Gaming Streaming-T669: Amazon.de: Musikinstrumente) sollte man das Nehmen?

Ich stelle die unterschiedlichen Möglichkeiten mal gegenüber und schau was einen guten Klang mit sich bringt. Und vor allem wie gut es die Tastatur aufnimmt.
 
Oben Unten