• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Soll mein PC mit einer GTX 1060 asus oc mit dieser Leistung laufen?

sam5539

Schraubenverwechsler(in)
Also ich habe eine GTX 1060 asus oc 6gb und ein Freund von mir eine 980 msi 4gb. Unsere restlichen specs sind etwa gleich gut er hat einen i7-6700k ich einen i7-4790k (welche soweit ich weiß etwa die gleiche Leistung aufbringen sollten), er 16gb ddr4 ram, ich 16gb ddr3 ram, wir beide eine SSD mit dem Operating System und ein paar Spielen und wir beide ein 450W Netzteil. Nun ist uns aufgefallen dass sein PC um einiges besser läuft. In BF1 zum Beispiel hat er auf auf mittel schon so 80 fps und kann anständig spielen ich hingegen kann egal auf welcher einstellung mit knapp 30 spielen. Fortnite zum beispiel geht dann wieder auf episch mit 80 bei mir aber mit 99% GraKa auslastung, CS:GO bei 200-300 fps auf hoch aber PUBG egal wie eingestellt läuft mit 60 oft auch unter 30fps auch ohne einen Kampf mit HE Granaten und Smokes. Meine Frage ist nun ob mein PC wirklich so schlecht sein sollte oder ob ein Teil die anderen ausbremst und falls mein PC so laufen sollte inwiefern der PC meines Freundes so viel besser ist. Wenn ihr Benchmarks benötigt dann schickt mir einen Link zum Programm (kostenlos nur wenns geht) und meine Specs befinden sich unten.

Danke im Voraus


Mainboard: Asus b85m-g
CPU: i7-4790k
GPU: GTX 1060 Asus OC 6GB
Ram:16GB Ballistix Sport BLS2CP8G3D1609DS1S00CEU (DDR3, 1600 Mhz, 8GB x2 Sticks)
Netzteil: Seasonic S12G-450W
SSD: Crucial MX100 2,5" 128GB
HDD: Western Digital WD10EZEX 1TB
CPU-Kühler: Cooler Master Hyper 212 Evo

Falls mehr Infos zu irgendwas benötigt werden einfach Fragen da ich neu hier bin.
 
Zuletzt bearbeitet:

ASD_588

Lötkolbengott/-göttin
BF1 zum Beispiel hat er auf auf mittel schon so 80 fps und kann anständig spielen ich hingegen kann egal auf welcher einstellung mit knapp 30 spielen.

Wie warm wird die Cpu den?
Hat er seine cpu übetaktet? 6700k.?

Achte mal im afterburner auf die auslastung von cpu und gpu.
 
TE
S

sam5539

Schraubenverwechsler(in)
Solls eine BF1 session werden? Oder gehen auch For Honor oder andere Spiele in Ordnung falls du For Honor überhaupt kennst. Und nein er hat die CPU nicht übertaktet.
 

sonic1monkey

PC-Selbstbauer(in)
msi afterburner overlay aktivieren und schauen was passiert beim spielen.

Cpu auslastung / temperatur und gleiches für Gpu sowie takt und spannung

Das man bei pubg mit einer 1060 fps drops auf 30 hat sollte normal sein aber halt nur mal drops nicht dauerhaft. (selbst meine 1080ti kämpft bei pubg, ist halt ein scheiss spiel)

Ich hatte auch mal eine 1060, würde spannung und takt manuell fest legen per afterburner.
Bei meiner 1060 hatte ich glaube core 1900mhz bei 0,9v eingestellt , musst du halt testen wie deine karte läuft.
Außerdem Speicher +400mhz
 

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
Abgesehen davon, dass keine zwei PCs, selbst mit identischen Komponenten, exakt die gleichen Ergebnisse in realen Anwendungen erbringen werden, wird es hier wie üblich bei einer solchen, vielleicht alle zwei Monate mal hier kommenden Frage sein:

Irgendwo sind dann doch Grafikeinstellungen unterschiedlich, es wird auf verschieden großen Servern gezockt, die Hardware ist eben doch nicht so einfach vergleichbar, bei einem gibt es Hard- oder Softwarekonflikte oder suboptimale Treiber- bzw. BIOS-Einstellungen etc. pp.

Deine CPU sollte bei BF1 mehr als 30 FPS bringen. Sind es genau 30? Und genau 60 max. bei Fortnite?
 
TE
S

sam5539

Schraubenverwechsler(in)
Besteht auch die Möglichkeit dass mein Netzteil zu schwach sein könnte? Ich schicke in den nächsten 24h ein Video mit dem MSI overlay in verschiedenen Spielen (Fortnite, BF1, PUBG)
 
Zuletzt bearbeitet:

Singlecoreplayer2500+

Volt-Modder(in)
Würde dein Netzteil zu schwach sein, würde deine Kiste gar nicht laufen oder beim Starten einer belastenen Anwendung ausgehen.
Dazwischen gibt es nicht viel.
 

micha34

Freizeitschrauber(in)
Zu schwache Netzteile äussern sich durchaus zuerst als Performance Verlust.
Wollte ich Damals auch nicht glauben.

Die GTX980 lässt sich fast auf Ti Niveau Übertakten und viele nutzen es.Damit würde die Karte wohl eher bei der GTX 1070 liegen.
Dann kommt noch hinzu,welcher PC stärker vermüllt ist und wo das meiste im Hintergrund werkelt.
AHCI sollte auch aktiviert sein.

Der CPU Unterschied wird sich kaum auswirken.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Bei mir war auch einmal das Netzteil schuld, dass eine Karte nicht in den 3D-Modus wechseln wollte. Ist aber schon eine Weile her. Später startete der PC garnicht mehr.
Eine GTX 980 bekommst Du nicht auf 980Ti-Niveau, ganz egal wie hoch Du sie taktest. Da ist immer noch ein Respektabstand von 15-20% und die 980 muss dann schon sehr hoch getaktet sein. Die 980Ti kann man dann auch wieder übertakten und schon ist der Abstand wieder bei 30-40%.

Die Leistung des PC ist klar zu niedrig. Mit meiner damaligen GTX 1060 und dem i7 Hexacore hatte ich in bei Battlefield 1 in 1080p und hohen Settings immer um die 80 Fps gehabt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Eine GTX 980 bekommst Du nicht auf 980Ti-Niveau, ganz egal wie hoch Du sie taktest. Da ist immer noch ein Respektabstand von 15-20% und die 980 muss dann schon sehr hoch getaktet sein. Die 980Ti kann man dann auch wieder übertakten und schon ist der Abstand wieder bei 30-40%.
Das ist so nicht immer richtig. Es gibt durchaus Spiele in denen eine hochgetaktete GTX 980 an eine GTX 980 ti rankommt. Eine GTX 980 Classified schafft es schon out of the Box manchmal eine GTX 980 ti zu überholen.
ROTTR.PNGThe Division.PNGHitman.PNGDOOM.PNG
Meine EVGA GTX 980sc lief in Spielen mit @1480MHz und in Benchmarks mit @1530MHz. Also durchaus in dem Bereich eine GTX 980 ti stock manchmal zu übertrumpfen.
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Das interessiert hier kein Schwein.

Es geht um den PC des TE, welcher wesentlich schlechter performed als er sollte.

Mit dem haswell i7 sind in BF1 60 fps auch in Ultra drin.

Ausser der TE verschweigt sein 4K Display.

@TE
Wir gehen alle von Full HD aus, stimmt das?

Treiber stimmen alle und sind aktuell?
Also Gpu und auch Chipsatztreiber vom Board?


Welche Taktraten liegen unter Last an?


Wenn du uns keine Daten nennst, wirst du auch keine Hilfe bekommen können.
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Hast du den Ingame FPS Limit zufällig auf 60 ?
Selbst in Ultra ohne AO bei FHD müssen bei der GTX1060 min 80FPS rumkommen. DX12 aus
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
So eine ähnliche Konstellation habe ich mit meinem Sohn.
Ich mit meinem 6700K, 16GB Arbeitsspeicher und eine 1070 Grafikkarte.

Er mit seinem 4790K, 16GB Arbeitsspeicher und auch einer 1070 Grafikkarte.
Wobei meiner auf 4,5GHz übertaktet ist und seiner auf Stock nur den Turbo Boos bis 4,4 Ghz.

Mit 3Dmark liegen wir sehr nahe beisammen. In Spielen kann ich jetzt kein direkter Vergleich machen, kann aber nur soviel sagen das er mit seinem System noch mit seinen Spielen sehr gut auskommt. Meine aber das vor zwei Jahren als wir diesen Vergleichstest mit 3DMark machen mein System nicht übertaktet war.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

sam5539

Schraubenverwechsler(in)
Das interessiert hier kein Schwein.

Es geht um den PC des TE, welcher wesentlich schlechter performed als er sollte.

Mit dem haswell i7 sind in BF1 60 fps auch in Ultra drin.

Ausser der TE verschweigt sein 4K Display.

@TE
Wir gehen alle von Full HD aus, stimmt das?

Treiber stimmen alle und sind aktuell?
Also Gpu und auch Chipsatztreiber vom Board?


Welche Taktraten liegen unter Last an?

Ja ich Spiele nur FullHD.
Treiber aktualisiere ich regelmäßig mit Driverbooster und Geforce Experience. Aber wo finde ich chipsatz Treiber für mein Mainboard? Einfach mein mainboard und "Treiber" zussamen googlen?
Taktrate prüfe ich mal schnell.
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Also driver booster und co solltest du eigentlich nicht nutzen, da gehen die Meinungen aber auch gern mal auseinander.


Windows bringt das wichtigste schon mit und besorgt sich auch recht aktuelle Treiber für Hardware.

Für dein Mainboard bekommst du auf der Herstellerseite Treiber, meide aber auch da die tools und Softwareanhänge die noch so angeboten werden.

Du kannst auch einfach speziell nach deiner verbauten Hardware suchen und zBsp. von intel selbst laden.
Ein aktuelles Windows 10 macht da aber eigtl keinen so schlechten Job.

Du solltest eher mal, wie bereits mehrfach erwähnt, genau nachsehen und gegebenenfalls dokumentieren, was deine Hardware macht.

Halten CPU und GPU den Takt?

GPU richtig angebunden? -> richtiger PCI slot oder durch irgendwelche lane shares beschnitten?


Ich tippe mal darauf, dass dein Board unter dem i7 wegglüht und der Takt nicht gehalten wird.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich kann Old-Knitterhemd nur in jedem Punkt zustimmen.
Versuche bitte den MSi Afterburner während des Zockens zu benutzen und beobachte dabei die Werte auf Auffälligkeiten. Dieses Programm läuft auch auf Grafikkarten, die nicht von MSi stammen. In den Einstellungen kannst du verschiedene, zu überwachende Werte auswählen. Hier wären CPU-Auslastung - ggf. der einzelnen Kerne, GPU Auslastung, deren Temperaturen und Taktraten plus die FPS von Interesse.
Dazu musst du erst die Überwachung des Wertes an sich daneben per Häkchen aktivieren und bei jedem Wert unten bei "OSD" noch einen Haken setzen. Es gibt einen extra Reiter bzw. Tab dafür, wie man das on screen display (ein Overlay) aktiviert und wo es angezeigt wird.

Auffälligkeiten sind:
- plötzlich geringe CPU-Auslastung
- CPU-Takt schwankt enorm nach unten, trotz Last, z.B. von 4 GHz auf 1,6 GHz (wahrscheinlich Heruntertakten aufgrund von Mainboard-Überhitzung)
- geringe GPU-Auslastung (diese sollte, wenn nicht gerade die FPS per VSync limitiert werden, die Grafik fordernd ist und es keine besondere Eigenart des Spiels ist, immer über 90% sein)
- sehr hohe Temperaturen (CPU über 80° C, GPU über 90° C)
- GPU taktet nicht hoch oder sehr weit herunter (beispielsweise von 1600 MHz auf 700 MHz)

Von Tools wie Driver Booster würde ich abraten, meist wird das System nur damit zugemüllt. Man sollte lieber einmal im Monat (oder wenn es nötig wird) die Seite von AMD bzw. in deinem Fall Nvidia besuchen.
Mainboard-Treiber braucht man außer bei Problemen kaum zu aktualisieren, installieren sollte man sie aber. In der Download-Sektion sollte es der zweite Download von oben sein, also Serie 8 Chipsätze.

Wenn ich mir Bilder von deinem Mainboard anschaue, so ist die Spannungsversorgung für die CPU doch recht sparsam aufgebaut, zumal sich auch kein Kühlkörper darauf befindet. Die quadratischen Knubbel um den Sockel herum sind Spulen, neben diesen befinden sich die MOSFETs, welche bei deinem anspruchsvollen i7 4790K eventuell überhitzen und diesen daraufhin zum Schutz limitieren.
 
TE
S

sam5539

Schraubenverwechsler(in)
Also ich habe das MSI Overlay in ein paar grafikaufwendigen Spielen benutzt ich liste hier mal die Ergebnisse auf. CPU und GPU bleiben zwischen 60-70°C wenn ich spiele, die CPU ist Konstant zwischen 4290 und 4390 Mhz schwankt aber manchmal ganz kurz auf etwaa 3900. Die CPU auslastung ist immer bei max 60% und Power bei 45W-50W. Die GPU ist immer zu 99% ausgelastet.
 
Zuletzt bearbeitet:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Das sieht soweit erstmal ganz gut aus. Hattest du in der Zeit einen solchen FPS-Drop herunter auf 30 oder noch tiefer? Wie haben sich die Werte dann verhalten?
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
DX12 ist eine Render API. Dient im Bf eher zur Beschleunigung. Allerdings nicht so gut. Ich nutze 11.

Was hast du für Werte wenn du alles auf Hoch stellst, FHD FPS limit 200 AO aus und AA auf TXAA.
Im BF menü mal Konsole öffnen und den kleinen pfeil in der Zeile löschen. (Kommt wenn du was reinschreibst dazu am Anfang der Befehl geht sonst nicht.)

Dann perfoverlay.drawfps 1 eingeben.
Oben rechts sollten jetzt die FPS angezeigt werden. So haste ein Auge drauf.
Ich würde auch das geforce experiance deinstallieren.

Du hast aber nicht zufällig das bei dir eingestellt?
Unbenannt.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

sam5539

Schraubenverwechsler(in)
Ich habs ohne i also Nativ die auflösung. TXAA hab ich nicht sondern nur TAA, FXAA Mittel und FXAA Hoch
 
TE
S

sam5539

Schraubenverwechsler(in)
Was hast du für Werte wenn du alles auf Hoch stellst, FHD FPS limit 200 AO aus und AA auf TXAA.
Im BF menü mal Konsole öffnen und den kleinen pfeil in der Zeile löschen. (Kommt wenn du was reinschreibst dazu am Anfang der Befehl geht sonst nicht.)

Sooo mit deinen Empfohlenen einstellungen läuft das Spiel mit etwa 40 fps ganz selten 60 in Häusern aber es ist unmöglich damit zu aimen. GPU ist immer etwa 60 Grad warm und die Auslastung schwankt stark zwischen 60 und 70 prozent. CPU ist immer etwa 70 Grad warm bei konstant 4190 Mhz und etwa 99 prozent Auslastung und Power ist immer bei 65 W.

Doch egal bei welchen Einstellungen ich habe immer alle paar Sekunden einen dicken Ruckler da immer irgendwo eine Bombe einschlägt.
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Lass mal im Origin die Battlefield Installation Reparieren und zieh mal einen der letzten 3 Geforce Treiber drauf.
 
TE
S

sam5539

Schraubenverwechsler(in)
Also ich habe mal mit dem Kumpel über den ich im Thema geschrieben hab einen 3D-Mark Benchmark durchgeführt(beide Firestrike) und heraus kam dass ich insgesamt fast 1000 Punkte mehr hatte als er, etwa 400 mehr beim GPU Test und etwa 600 weniger beim CPU Test. Unsere FPS zahlen waren fast immer identisch. Doch immer noch kann mein PC Battlefield 1 (auch die anderen BF Teile halbwegs) nicht Spielbar laufen lassen. Beim Benchmark war die CPU immer zu 20%, bei etwa 50°C und 4200Mhz(bei allen Kernen) ausgelastet. GPU etwas wärmer bei 99% Auslastung. Neuer Hotfix Treiber war auch drauf. Und BF1 habe ich schonmal Reparieren lassen aber ich versuchs nochmal.
 

blue_focus

Freizeitschrauber(in)
Gabs solche Probleme nicht früher schon mal?
Ich selbst spiele kein BF1 aber kann mich erinnern, dass oft solche Probleme Rhema waren wenn BF1 im DirectX12 Modus lief. Der scheint leider noch immer nicht ordentlich optimiert zu sein. Kannst du das mal checken ob du DirectX12 oder 11 verwendest?


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Bei DX12 ist die Framerate nicht so stark beeinträchtigt. Das Spiel läuft aber nicht wirklich flüssig und machte das Gameplay zunichte.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Also ich habe mal mit dem Kumpel über den ich im Thema geschrieben hab einen 3D-Mark Benchmark durchgeführt(beide Firestrike) und heraus kam dass ich insgesamt fast 1000 Punkte mehr hatte als er, etwa 400 mehr beim GPU Test und etwa 600 weniger beim CPU Test. Unsere FPS zahlen waren fast immer identisch. Doch immer noch kann mein PC Battlefield 1 (auch die anderen BF Teile halbwegs) nicht Spielbar laufen lassen. Beim Benchmark war die CPU immer zu 20%, bei etwa 50°C und 4200Mhz(bei allen Kernen) ausgelastet. GPU etwas wärmer bei 99% Auslastung. Neuer Hotfix Treiber war auch drauf. Und BF1 habe ich schonmal Reparieren lassen aber ich versuchs nochmal.

Der RAM von ihm ist wohl ziemlich sicher flotter und eventuell hat er auch noch übertaktet.
Synthetische Benchmarks stellen GPU's mit höherer theoretischer Rechenleistung oft besser hin, als Spiele und daher dürfte der Unterschied im Firestrike kommen.
Letztendlich wird es so wie fast immer sein und du und dein Freund habt unterschiedliche Einstellungen oder er erzählt Blödsinn.
 

t670i

Freizeitschrauber(in)
Also das klingt für mich nach einem Software Problem.

Stellen wir mal die Fakten auf.
1. Die Cpu und GPU werden nicht zu heiß
2. Im Firestrike liefern die Komponenten die erwartete Leistung
3. GPU und CPU Takten unter Last richtig hoch.

Wie ist es denn jetzt in anderen Spielen? Hast du dort auch solche Probleme?
Da ich selber viel BF1 spiele und das Spiel als Leistungsindikator für meine Hardware nutze, kenne ich mittlerweile ein paar Eigenheiten von BF1.

1. DX11 nutzen. Läuft deutlich runder als DX12
2. Energiesparprofil "Höchstleistung" testen. Wenn ich auf "Energiesparmodus" stelle springt der Takt der CPU während des Spiels stark und verursacht enorme Mikroruckler.
3. BF1 mag schnellen RAM. Wobei auch mit 1600er Ram 60 FPS mit deiner CPU drin sein sollten.

Poste doch mal einen Screenshot aus BF1 mit MSI Afterburner Overlay und blende folgende Daten ein :
GPU Temp, Auslastung. Takt
CPU Temp, Auslastung, Takt

Ach ja und gib bitte an auf welcher map und wie viele Spieler.

Edit:

Ich habe mir gerade mal dein Board angeschaut. Aus welcher Cornflakes Packung hast du das denn ?:D
Ne Spaß, aber Fakt ist das hat ja Nichtmal einen Kühler auf den Spannungswandlern. Ich würde mal darauf Tippen das dein Baord mit einem 4790k einfach überfordert ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Gute Idee. Anscheinend wird, zumindest laut seiner Tests in Battlefield, die CPU nicht herunter getaktet. Die genaue Einstellung des Engergiesparprofils (erweiterte Einstellungen) wäre dennoch interessant.
Minimaler Leistungszustand bedeutet schließlich, dass erst ab dieser Auslastung die CPU überhaupt hochtaktet bzw. keine Kerne mehr kurzzeitig in den Schlafmodus setzt.
energie.JPG
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Edit:

Ich habe mir gerade mal dein Board angeschaut. Aus welcher Cornflakes Packung hast du das denn ?:D
Ne Spaß, aber Fakt ist das hat ja Nichtmal einen Kühler auf den Spannungswandlern. Ich würde mal darauf Tippen das dein Baord mit einem 4790k einfach überfordert ist.

Könnte tatsächlich am Board liegen. 3 Phasen und keine Kühlung sprechen schon einmal für Probleme hinsichtlich Temperaturen.
 
TE
S

sam5539

Schraubenverwechsler(in)
Danke erstmal für die ganzen schnellen Antworten aber nun habe ich noch ein Problem dass mit meinem Thema in Verbindung stehen könnte. Undzwar startet mein Computer manchmal ohne Bluescreen ohne garnichts einfach neu. Also das passiert meistens wenn ich ein Spiel starte(ist aber bis jetzt nur 2-3 mal passiert). Ich starte das Spiel ich sehe wie normal einen Blackscreen da das Spiel in den Vollbild geht und dann sehe ich das ASUS Zeichen dass immer beim Starten kommt also schmiert mein PC wahrscheinlich beim Startup des Spieles ab und startet direkt wieder. Ich dachte mir meine PSU könnte zu schlecht sein aber was auch in meine Gedanken gekommen ist, ist dass auf der Website meins Mainboards steht dass die Feststoffkondensatoren in/an meinem Mainboard eine Lebensdauer von 5.000 Stunden hat die ich wahrscheinlich schon lange überschritten habe. Spielt das eine rolle? (Ich kann mir schon vorstellen dass diese Angabe vielleicht Schwachsinn ist und man weit üebr 5.00 Stunden gehen könnte aber ich kenne mich da nicht so aus und wollte euch mal fragen). Oder hält mein Mainboard wirklich einfach nicht diese CPU aus?

Screenshot von der Website mit den 5.000 Stunden

Screenshot by Lightshot
 

micha34

Freizeitschrauber(in)
5000 Betriebsstunden (auch Temperaturabhängig) ist bei Standard Elkos ein normaler Wert.Dann erfolgt wohl ein gewisser Kapazitätsanstieg! und grössere Verluste,die z.B ein Netzteil minimal stärker belasten können.
Durch den gleichzeitigen Temperaturanstieg im Elko steigt der Innendruck und der Elko wirft am Deckel eine sichtbare Beule oder wirft seine Innereien aus.
Am Deckel nach aussen gebeulte Elkos sollten erneuert werden bzw sind ziemlich hinüber.

Gibt natürlich noch unsehbare Defekte.

Aber nach Aussen gebeulte Deckel sind schon ein eindeutiges Indiz.

Übrigens kann ein Leistungsverlust auch von übertakteten Ram und auch CPU herführen,selbst wenn z.B Softwaretests eigentlich keine Auffälligkeiten ausser schlechtere Leistung anzeigen.
 
TE
S

sam5539

Schraubenverwechsler(in)
Übrigens kann ein Leistungsverlust auch von übertakteten Ram und auch CPU herführen,selbst wenn z.B Softwaretests eigentlich keine Auffälligkeiten ausser schlechtere Leistung anzeigen.

Manuell habe ich nichts übertaktet außer manchmal meine GPU auf +30 Mhz beim Core Clock
 
TE
S

sam5539

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe mir die Elkos mal angeschaut und sie sehen ganz normal aus, also keine Beulen und keine Flüssigkeitsaustritte. Könnte es sein dass irgendein Stecker wie der 8 pin oder was anders locker ist oder beeinflusst das irgendwas? Oder könnte es daran liegen dass er Verstaubt ist? Im PC haben sich Unmengen an Staub gesammelt und ich habe keine Ahnung wie ich das alles wegbekomme. Staubwedel sind zu groß Staubsauger erreicht nur die Oberflächen und ich hätte angst dass ich was mit dem ding kaputt mache. Vielleicht mal den PC komplett auseinander nehmen und alles einzeln Sauber machen und wieder zusammenbauen um alles zu checken und vielleicht Fehler/Kaputtes zu entdecken? Er war ursprünglich auch selber zusammengebaut also sollte das kein Problem darstellen.
 
Oben Unten