Sind das Weichmacher?

AlexanderLu

PC-Selbstbauer(in)
Hallo zusammen.
Ich betreibe eine umgebaute Arctic Freezers II 420 für einen 5600x und eine rtx 3090.

Habe beim Umbau nur einen Schlauch von der AIO getrennt und dazwischen einen AGB gesetzt und die GPU angeschlossen.

Der Rechner läuft 24/7.
Nun habe ich das Phänomen, dass die Temperaturen alle 2-4 Wochen stark steigen und die Wasserpumpe zu ist.
Sind das Weichmacher auf dem Bild oder etwas anderes?

Nach dem Reinigen dieser sind die temps wieder 40 Grad kühler und der Wasserfluss ist wieder gegeben...
 

Anhänge

  • IMG_20220208_162016.jpg
    IMG_20220208_162016.jpg
    2,9 MB · Aufrufe: 199

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Kann sein. Die sind aber ganz sicher nicht aus der originalen LF2. Könnte auch vom Kühlmittel kommen. Was hast du denn für Schläuche genommen, um das Ding zu erweitern? Welches Kühlmittel? Wassertemperatur weißt du nicht? Wie sieht der Kühler aus, wenn er frisch abgenommen ist? Wie sieht der Grafikkarten-Kühler aus? Wie wird die Pumpe geregelt oder läuft sie konstant auf Vollgas? Reihenfolge im Kreislauf?
 
TE
TE
A

AlexanderLu

PC-Selbstbauer(in)
Kühlmittel habe ich von Corsair Serie XL5 klar gemischt mit der original Flüssigkeit aus der AIO und etwas destilliertes Wasser.

Schläuche sind NoName PVC Schläuche für Lebensmittel.
Mussten 6mm sein damit ich unverändert die der AIO nutzen kann.

Wassertemperatur, wenn die Pumpe zu ist steigt sie auf knapp 70 Grad. Genauso wie die der Hardware. Bei freier Pumpe ist die Temperatur bei max 43 Grad. Getestet mit einem Fieberthermometer. ;-)

Der GPU Kühler sieht eigentlich sauber aus oder man sieht es nicht weil Alu und weiße Verunreinigungen....

Die Pumpe inkl. der 3 Fans läuft auf 70%.

Kreislauf vom Radiator kalt in die GPU dann in den 25cm AGB dann wieder in die Pumpe und wieder zurück Radiator. Pumpe ist auf der CPU drauf als AIO...
 

psalm64

Freizeitschrauber(in)
Bonusfragen:
"nach dem Reinigen"
Was bedeutet das? Machst Du nur die Pumpe/CPU-Block sauber? Was ist mit dem GraKa Block? Spülst Du auch die Schläuche und den Radiator durch? Tauschst Du die Flüssigkeit komplett aus?
 
TE
TE
A

AlexanderLu

PC-Selbstbauer(in)
Was auch super merkwürdig ist, dass der GPU Wasserblock regelmäßig mit Luftblasen voll wird. Dann muss ich GPU ausbauen und einmal in alle Richtungen die Luftblasen rauslassen.....
Evtl. Ist der Schlauch ungeeignet und bringt Weichmacher rein und durch kleine Microlöcher noch Sauerstoffblasen.
Ne tatsächlich habe ich lediglich nur den CPU Block der AIO zerlegt und finde dort den Dreck jedes mal wieder. Die GPU läuft weiterhin bei max 50 Grad Last und 24 im idle.
Aber ich denke ich muss einmal nun eine Gesamtreinigung starten.
Jedoch will ich vorher die Ursache kennen...
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Was auch super merkwürdig ist, dass der GPU Wasserblock regelmäßig mit Luftblasen voll wird. Dann muss ich GPU ausbauen und einmal in alle Richtungen die Luftblasen rauslassen.....
Weil im Radi noch Luft ohne Ende ist. Nicht ohne Grund wird der in AiOs als Agb missbraucht. Die Pumpe ist einfach zu schwach, um alles komplett zu entlüften.
Jedoch will ich vorher die Ursache kennen...
Gibt mehrere Verdächtige.
Corsair Serie XL5 klar gemischt mit der original Flüssigkeit aus der AIO und etwas destilliertes Wasser.
Nicht gut. Keine Kühlmittel mischen.
Schläuche sind NoName PVC Schläuche für Lebensmittel.
Möglicher Schuldiger.
Der GPU Kühler sieht eigentlich sauber aus oder man sieht es nicht weil Alu und weiße Verunreinigungen....
Das gefällt mir gar nicht. Bilder!

Grob zusammengefasst fallen mir gleich mehrere Schuldige ein. Genau benennen kann und will ich da aber noch niemanden. Mehr Bilder, einerseits vom ganzen System (Schwerpunkt Kreislauf) und vor allem vom Grafikkartenkühler. Welcher ist das überhaupt?
Was ich aber auf jeden Fall sagen kann ist, dass du da einen ganzen Berg an Anfängerfehlern drin hast, die vor allem auf Kosten zu liegen scheinen. Wakü richtig gemacht ist halt was teurer, dafür passiert sowas dann aber auch nicht.
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Nicht gut. Keine Kühlmittel mischen.
In der Tat, das ist üblicherweise eher unglücklich. Und, das können keine Weichmacher sein! Dann würdest Du mit jeder Reinigung gleich zerbröselte Schläuche wechseln müssen.
Also, falls nichts dagegen spricht, nach der nächsten Reinigung die Gemische in den Gully und einfach wieder destilliertes Wasser einfüllen und beobachten!
PS: Bei mir konnte ich auf dem Foto kaum was erkennen ... nicht daß Du noch Algen in Deiner Kühlung züchtest ... :-) ...
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Nein.
Also erstens sind das niemals Algen. Die wachsen in den Giftstoffen nicht.
Zweitens darf man kein destilliertes Wasser in Kupfer-Alu-Kreisläufen einsetzen. Die Metalle zu mischen ist ohnehin nicht unbedingt sinnvoll und sollte vermieden werden, aber dann noch ohne Korrosionsschutz... Da tauschst du Pest gegen Cholera. Nicht schön, wenn du dann statt Weichmacher-Ablagerungen Alu-Ablagerungen im Kreislauf hast.
 

TollerHecht

Freizeitschrauber(in)
Kühlerfrostschutz statt dest. Wasser und dann haste Ruhe, plus natürlich geeignete Schläuche und kein Chinamist. Der Radi im Auto ist entweder aus Kupfer oder Alu, beides wird vom Frostschutz nicht angegriffen weil du Zusätze drin hast. Auch auf keinen Fall irgendwelche Wässerchen mischen. Plus du hast Alkohol im G12 (++) drin ... dann ist schnell feierabend mit irgendwelchen Ablagerungen, es sei denn du hast vorher welche reingeschleppt und die werden dann eben aufgelöst aber sind trotzdem im Kreislauf.

Würde auch nur ne Glysantyn/Glycerol Mischung reinkippen wenn man sich das "Wakü gaming wasser" für 12.99€ L sparen will.
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
beides wird vom Frostschutz nicht angegriffen weil du Zusätze drin hast
... mmm ... warum reden wir hier über "Frostschutz" ... ??
Und: Wenn eine Wasserkühlung nicht mit Wasser gekühlt werden darf (wg. Korrosionsschutz??), weshalb dann die Bezeichnung ...
Ein Rechner jedenfalls sollte keine Probleme mit Frost haben ... (auch wenn das für die Leistung natürlich der Knaller wäre :-) ...) ...
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich würde alles ablassen, mit destilliertes Wasser reinigen und dann einfach DP-Ultra von Aquacomputer für 7,99 Euro verwenden. Mit solch einen kleinen Loop reicht 1 L für zweimal auffüllen. ;)

Mit einem Bykski Kühler der zum Teil auch aus Acrylglas besteht würde ich keine alkoholhaltigen Flüssigkeiten verwenden. Denn dadurch können Spannungsrisse entstehen und dann weis man, was man gespart hat. ;)

Ein Motorblock besteht meist auch aus ALU und daher gleicht sich das auch mit einem Radiator aus ALU aus und zudem ist wie hier bereits geschrieben wurde auch Korrosionsschutz enthalten. Aber es gibt auch für eine custom Wasserkühlung bereits vorgefertigte Kühlflüssigkeiten. Nur das Mischen von unterschiedlichen Produkte ist auch nicht so gut angebracht.

Es gibt auch Schlauch ohne Weichmacher.
Mit Schläuche, wo Weichmacher enthalten ist, wird durch hohe Temperaturen das Auswaschen begünstigt. Besonders wenn dann nur ein 420er Radiator für Prozessor und einer RXT 3090 zum Einsatz kommt, wird die Wassertemperatur auch nicht niedrig ausfallen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
... mmm ... warum reden wir hier über "Frostschutz" ... ??
Korrosionsschutz
Und: Wenn eine Wasserkühlung nicht mit Wasser gekühlt werden darf (wg. Korrosionsschutz??), weshalb dann die Bezeichnung ...
Weils zu >90% immer noch Wasser ist und das der primäre Wärmeträger ist. Braucht halt Zusätze bei dem Materialmix.
Ich würde alles ablassen, mit destilliertes Wasser reinigen und dann einfach DP-Ultra von Aquacomputer für 7,99 Euro verwenden.
Da wäre ich vorsichtig. Reicht vielleicht nicht ganz aus über längere Zeit.
Ein Motorblock besteht meist auch aus ALU und daher gleicht sich das auch mit einem Radiator aus ALU aus
Oder Eisen.
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Ein Motorblock besteht meist auch aus ALU und daher gleicht sich das auch mit einem Radiator aus ALU aus und zudem ist wie hier bereits geschrieben wurde auch Korrosionsschutz enthalten
... mmm ... ja, so etwas soll es geben. In meinen KFZ sind sie jedenfalls durchweg aus Gußeisen ... ich fülle da bis auf den Winter immer normales Wasser nach ... aber vielleicht sind die auch schon zu alt ... bis zu 18 Jahren :( ...
 
TE
TE
A

AlexanderLu

PC-Selbstbauer(in)
Tatsächlich habe ich das nicht aus dem Kostenfaktor gemacht, sondern eher aus dem Bastelgedanken.
Die Arctic habe ich super geschossen und wollte damit das erste mal was basteln in diese Richtung....
Habe mir auch eine zweite gekauft, direkt als Ersatzteilspender evtl.
Hatte sogar anfangs beide in Betrieb. Die eine auf dem 5600x und die zweite umgebastelt auf die GPU.
Nun nutze ich nur noch die umgebastelte für beides...

Mein Setup ist kopfüber unter dem Arbeitstisch, sodass ich gar kein Gehäuse habe und damit auch nicht an eine "vollwertige" Custom Wasserlösung gedachte hatte.

Gerne würde ich meine "Anfängerfehler" korrigieren. ;-)

Ich habe einen Bykski Wasserblock für eine RTX 3090 Trinity drauf, mit Thermalpads von Alphacool 11w/k.
Wie gesagt, sobald die Pumpe sauber ist läufts wie Sau.
Gerade 2 h PUBG gespielt und hatte max 47 Grad und 60 Grad Memory J. Temp.
Aber in der Regel eher so um die 30-40 Grad GPU/CPU...

Ich bestell mir erstmal einmal die oben genannte Flüssigkeit 2L. Sollte da ein guter Anfang sein und einmal einen Schlauch von Aquatuning.

Dann spül ich es aus und berichte wieder.
Weil im Radi noch Luft ohne Ende ist. Nicht ohne Grund wird der in AiOs als Agb missbraucht. Die Pumpe ist einfach zu schwach, um alles komplett zu entlüften.

Tatsächlich hat meiner wohl keine Luft mehr drin, da ich den oft gedreht hatte und er mit der Pumpe ganz unten verbaut ist. AGB ganz oben voll mit Wasser....
Gibt mehrere Verdächtige.

Nicht gut. Keine Kühlmittel mischen.
Welcher ist deiner Meinung nach sehr empfehlenswert?

Das gefällt mir gar nicht. Bilder!

Gibts beim nächsten Ausbau max in einer Woche. :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Da wäre ich vorsichtig. Reicht vielleicht nicht ganz aus über längere Zeit.
Stimmt schon, mehr dazuhaben ist nicht verkehrt. Aber als ich alles normal angeschlossen hatte, ist mir von 1Liter Kühlflüssigkeit 1/4 davon übrig geblieben und ich hatte ein 250ml AGB und neben den 420er Radiator noch ein 240er Radiator verbaut. Bei meinem Sohn mit einem 350ml Radiator und 360+240 Radiatoren ist auch etwa 1/4 übrig geblieben.

Es ging mir auch eher darum keine Kühlflüssigkeit zu verwenden, da es auch Fertiggemisch mit Korrosionsschutz für PCs gibt, was genauso gut ist und auch nicht die Welt kostet.
Ich bestell mir erstmal einmal die oben genannte Flüssigkeit 2L. Sollte da ein guter Anfang sein und einmal einen Schlauch von Aquatuning.
Kauf dir DP-Ultra von Aquacomputer, das ist ein sehr gutes Kühlmittel und wird auch sehr gerne hier empfohlen. Ich nutze es auch seit Jahren problemlos.

Schlauch würde ich mir ein EPDM Tube kaufen, das ist solch ein schwarzer Schlauch ohne Weichmacher. Gibt es mittlerweile auch von Alphacool oder EK bzw. auch von Watercool.
 
TE
TE
A

AlexanderLu

PC-Selbstbauer(in)
Tatsächlich wollte ich nun folgendes kaufen:

AlphaTube HF 13/10 3m
Aqua Computer Double Protect Ultra 1l
4 Fittings Amazon Link
Adapter 6mm AIO Schlauch auf 10 mm AlphaTube Amazon Link

Habe aber immer wieder negatives vom Alphatube gelesen bzgl. Weichmacher?!
Soll ich da auf Corsair gehen oder was anderes?

Habe jetzt mit einem 1/4 Stopfenverschluss mein AGB oben zu gemacht. Dadurch sollte weniger Wasser verdampfen... AGB hat eine Tesa Markierung erhalten um den Stand festzuhalten, mit aufgeschriebenem Datum ;-)

Aktuell 24h Mining und 2 h Gaming hinter mir und die Temps sind bei 49 Grad beim Mining. Mal schauen wie lange das so bleibt....
 

DARPA

Volt-Modder(in)
PVC Schlauch wird immer Weichmacher enthalten. Sonst wär es ein Rohr geworden :D

Und die gängigen transparenten Schläuche im Wakü-Markt sind in der Regel aus PVC.
Auf Nummer sicher geht man mit Schläuchen aus EPDM.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Von Alphacool gibt es mittlerweile auch Weichmacher freier Schlauch.

Der wäre auch gut, ist aber über Aquatuning momentan nicht lieferbar.
Auf Watercool könnte es ihn aber ggf. geben.

Von EK Water Blocks EK-Tube ZMT Schlauch habe ich nur 16/10er-Schlauch auf Aquatuning gefunden.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Gerne würde ich meine "Anfängerfehler" korrigieren.
Dann schmeiß die Aluradis und die PVC-Schläuche raus, spül alles ordentlich durch und besorg dir anständige Radis und Schläuche. Ja, kostet Geld, aber der Metallmix ist doch ein deutliches Risiko für die Zukunft.
Tatsächlich hat meiner wohl keine Luft mehr drin, da ich den oft gedreht hatte und er mit der Pumpe ganz unten verbaut ist. AGB ganz oben voll mit Wasser....
Das heißt genau gar nichts. Da kann trotzdem noch reichlich Luft drin sein.
AlphaTube HF 13/10 3m


Habe aber immer wieder negatives vom Alphatube gelesen bzgl. Weichmacher?!
Ist auch so.
Soll ich da auf Corsair gehen oder was anderes?
Vom Regen in die Traufe.
Epdm oder meinetwegen PUR.
 
TE
TE
A

AlexanderLu

PC-Selbstbauer(in)
Leider ist meine Hardware , Tube, fittings und Co. noch nicht da. Jedoch hatte ich heute wieder alles zerlegen müssen, weil die temps um 25 Grad gestiegen sind...
Anbei paar Fotos für euch.
Hatte mittlerweile 50% Corsair Flüssigkeit drin und 50% dest. Wasser.

Auch war der GPU Wasserblock wieder voller Luft
 

Anhänge

  • IMG_20220219_122153.jpg
    IMG_20220219_122153.jpg
    3,1 MB · Aufrufe: 57
  • IMG_20220219_121326.jpg
    IMG_20220219_121326.jpg
    3,2 MB · Aufrufe: 57
Oben Unten