Secure Boot und nix geht mehr

GxGamer

Moderator
Teammitglied
Es ist mal wieder soweit, mein PC macht nicht mehr was ich will.

Habe gestern auf meinem B450 Aorus Elite von Gigabyte mal das neue Bios aufgespielt, Version F63.
Nach ein paar Neustarts (keine Probleme) wollte ich mal ausprobieren ob mein PC zu Windows 11 kompatibel wird wenn ich im UEFI den Secure-Boot einschalte....

Aber seitdem ich das tat ist er scheinbar zu gar nix mehr kompatibel. Jetzt verweigert mein Windows 10 nämlich IMMER den Start und schmeißt mir dabei so lustige Fehlermeldungen wie:

Kernel fehlt/beschädigt
Treiber fehlt/beschädigt
Prüfsumme stimmt nicht
Digitale Signatur kann nicht überprüft werden entgegen. Und das immer absolut zufällig.

Egal ob ich Secure Boot ein- oder abschalte, es hört nicht auf. Selbst nach mehreren Komplett frischen Neu-Intsallationen von Windows 10 hörts nicht auf. Ich installiere mit Secure Boot neu: Die obigen Fehler tauchen auf. Ich installiere ohne Secure Boot neu: Wieder die gleichen Fehler. Und laut Internet soll das funktionieren, solange die Systemplate als GPT eingestellt ist. Sämtliche Platten (bis auf das Datengrab) sind frisch formatiert. Und auch das Datengrab hab ich vorab schon auf GPT umformatiert.

Eine kuriose Sache: Gehe ich beim PC-Start ins UEFI und verlasse es dann (auch ohne irgendwas zu verändern) bootet er ganz normal durch.
Als ob nie was wäre.

Und ich finde keine Lösung dazu. Momentan habe ich das Installationsfenster von Windows 11 offen und hoffe das dies was ändert.
Hat PCGH zufällig ein Tutorial dazu wie man Secure Boot nutzt? Ich hab nur Meinungen dazu gefunden das es wohl gern zu diesen Problemen kommen kann.... Oder weiß jemand weiter?
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Steig doch direkt zu Windows 11 um und installiere es
Bei mir hat die Umstellung mit Secure Boot keine Probleme gemacht bei Windows 10 .
Jetzt Windows 11 installiert und auch alles gut.
Secure Boot setzt UEFI und somit auch GPT als Partition voraus richtig .
Man kann die Schlüssel mal zurücksetzen bzw. neu laden von Secure Boot
Vielleicht auch das simple Problem das Boot Dateien auf eine falsche Platte gelandet sind ,ist oft der Klassiker
 
TE
TE
GxGamer

GxGamer

Moderator
Teammitglied
Schon einen CMOS_clear gemacht? :ugly:
Das ist.... einen Versuch wert. :ugly:
Natürlich hab ich es aber auch schon mit Defaults versucht, falls der Versuch zählt.

Ich bin nun übrigens mit der Installation von Windoof 11 fertig.... aber ich muss halt bei jedem Neustart oder PC-Start einmal in UEFI->Nichts Ändern->wieder raus, sonst geht nichts.... ich schau mal ob Jumper abhelfen, ansonsten hege ich Zweifel daran ob meine CPU nicht doch einen weg hat.
 
TE
TE
GxGamer

GxGamer

Moderator
Teammitglied
Zuletzt bearbeitet:

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Das Downgrade auf F62 aber
Danke für die Info! ... das ist etwas Wasser auf meine Mühlen :-) : Die Qualität von Updates als Ursache für Probleme scheint eher chronisch unterschätzt zu werden. So ein bisschen 60er Jahre Mentalität :-), alles Neue ist besser, schneller, auf jeden Fall schöner!
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
So ein bisschen 60er Jahre Mentalität :-), alles Neue ist besser, schneller, auf jeden Fall schöner!
Komisch: damals war es meist so.
Mein Radio aus den 60ern war wesentlich besser, als das aus den 50ern:
- kleiner,
- leichter,
- lauter,
- schneller eineschaltet,
- kühler,
- mit AFC,
- mit Tonbandbuchse
... .

Der Fernseher auch.


Nur die PCs wurden nicht besser in den 60ern. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
GxGamer

GxGamer

Moderator
Teammitglied
Danke für die Info! ... das ist etwas Wasser auf meine Mühlen :-) : Die Qualität von Updates als Ursache für Probleme scheint eher chronisch unterschätzt zu werden. So ein bisschen 60er Jahre Mentalität :-), alles Neue ist besser, schneller, auf jeden Fall schöner!
Jetzt bin ich neugierig, haste dasselbe Board/Problem?

Ich finds jedenfalls kurios, ich wollte es ganz bewusst updaten um sicherzugehen das es auch ja gut harmoniert und kompatibel ist und man erreicht genau das Gegenteil.
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Jetzt bin ich neugierig, haste dasselbe Board/Problem?
Nee ... nur habe ich mir genau deswegen seit etwa 5 Jahren(?) angewöhnt, Updates nur noch mit Verzögerung zu installieren ... zugegeben, bei WIN10 etwas schwierig und auch Updates anderer Installationen zicken zunehmend, nervig, aber ... noch gebe ich nicht auf :-) !!
PS: Diese Rückmeldung von Dir fand ich sehr hilfreich (fast vorbildlich :daumen:). Leider ist in der überwiegenden Mehrzahl der Threads hier irgendwann Schluß ... man fragt sich, Problem wohl erledigt? Wodurch? Oder nur aufgegeben? -> Meist keine Antwort :(
Ich hatte aber mit meinem 5800U vergleichsweise harmlose Probleme in dieser Richtung: Unsinnige Fehlermeldungen nach einem Zwangsupdate ... erst das 3.(!) Update von AMD konnte diesen Murks zur iGPU beheben :daumen2: ... so 3 Monate später.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten