• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Sapphire Toxic AMD Radeon RX 6900 XT Extreme Edition: 2,50 GHz Game- und 2,73 GHz Boost-Takt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Sapphire Toxic AMD Radeon RX 6900 XT Extreme Edition: 2,50 GHz Game- und 2,73 GHz Boost-Takt

Die Sapphire ToxicAMD Radeon RX 6900 XT Extreme Edition kommt mit einem AIO-Wasserkühler und beeindruckenden Taktraten einher.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Sapphire Toxic AMD Radeon RX 6900 XT Extreme Edition: 2,50 GHz Game- und 2,73 GHz Boost-Takt
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Das war eine Frage der Zeit und freut mich persönlich. Ich bin gespannt wie die Karte sich so bei den Kunden machen wird. Allgemein, welches Modell wohl der Platzhirsch wird.

Edit
Also wenn diese Karte jetzt auch tatsächlich die nächste Zeit über lieferbar ist und bleibt, ebenso wie die anderen beiden XTXH, dann müsste man ja fast davon ausgehen, dass die Hersteller selbst gut zur Verknappung der normalen Modelle beigetragen haben könnten. Eben weil sie schon ordentlich Chips beiseite gelegt haben.
Ist jetzt natürlich nur ein fixer Gedanke, aber macht mich stutzig.
 
Zuletzt bearbeitet:

rouki999

Freizeitschrauber(in)
Das war eine Frage der Zeit und freut mich persönlich. Ich bin gespannt wie die Karte sich so bei den Kunden machen wird. Allgemein, welches Modell wohl der Platzhirsch wird.
Ohne es böse zu meinen, was soll den von den Karten der Platzhirsch werden? Wenn die Karten in "nur auf dem Papier" existieren bzw. zu utopischen Preisen weit über dem eigentlichen Wert zu haben sind.

An sich ist die Kundschaft welche sich eine 6900 XT kauft schon sehr klein, welche dann noch eine Custom Version der aller obersten Variante kauft noch kleiner und jetzt mit den Preisen wird die Kundschaft die dann wirklich so eine kauft noch viel kleiner.

Bei rund 2000€ + für eine Grafikkarte ? Sorry aber vor 5 Jahren hat man da in komplettes System gekauft mit Top Hardware. Momentan hat man entweder ne Grafikkarte oder ggf. den anderen Rest. Ich glaube viele haben einfach nur den Bezug zum Geld verloren. Denn die wenigsten nutzen so eine Grafikkarte zum Arbeiten, sprich die meisten nutzen so in Ding einfach nur zum Zocken und wenn man das für ein Hobby einfach so übrig hat, dann muss ich ehrlich sagen, da fallen mir zig geilere Hobbys ein, als nur ne Grafikkarte.
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Diese Platzhirsche gehen mir so auf den Sack. Einfach das Powerlimit gegen unendlich schieben und ne Wakü drauf kloppen und dabei die Effizienz zum Teufel jagen, für 2-3% FPS mehr.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Erstmal stimme ich dir da komplett zu. :nicken:
Allerdings war das schon auf eben diese spezielle Kundschaft bezogen. In jeder Gen gibt es ein oder zwei Modelle d öi e quasi den Großteil der Käufer hier in unserem Forum anspricht. Seitens AMD oft Sapphires Nitro, oder Powercolors Red Devil, bei Nvidia eine Zeitlang die Zotac Amp! und zuletzt auch MSIs Gaming X Trio Serie. Welche der Ultimates sich wohl am ehesten durchsetzt, das meinte ich.

@seahawk
Also jetzt mal ehrlich...
Wer sich ne Pixelschubse für ~ 2000 EUR in eine zu groß geratene selbstbau-Konsole donnert, den jucken die 50 EUR mehr auf der Stromrechnung doch wohl auch nicht, oder?
 

SilentHunter

Software-Overclocker(in)
An sich ist die Kundschaft welche sich eine 6900 XT kauft schon sehr klein, welche dann noch eine Custom Version der aller obersten Variante kauft noch kleiner und jetzt mit den Preisen wird die Kundschaft die dann wirklich so eine kauft noch viel kleiner.
Die geneigte Gaming/normalo Kundschaft kann aktuell sogar gegen 0 tendieren und sie wird trotzdem schneller weg sein als sie der Hersteller auf ne Palette legen kann denn dem BC Miner ist der Preis solange er sie nur bekommt so ziemlich Latte.
 

Bevier

Volt-Modder(in)
Diese Platzhirsche gehen mir so auf den Sack. Einfach das Powerlimit gegen unendlich schieben und ne Wakü drauf kloppen und dabei die Effizienz zum Teufel jagen, für 2-3% FPS mehr.
Nervt mich mittlerweile auch etwas, das letzte Mal, als eine einzelne Karte so viel verbrauchte, hat die 2 vollwertige Chips versorgen müssen. Und jetzt verbrät das (im wahrsten Sinne des Wortes eine einzelne Single-GPU... -.-
Aber in Zeiten, in denen mit hypotetischen Geldern viel Kohle auf Kosten der Umwelt "erfunden" wird, kratzt das wohl auch niemanden mehr.
 

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Ohne es böse zu meinen, was soll den von den Karten der Platzhirsch werden? Wenn die Karten in "nur auf dem Papier" existieren bzw. zu utopischen Preisen weit über dem eigentlichen Wert zu haben sind.

An sich ist die Kundschaft welche sich eine 6900 XT kauft schon sehr klein, welche dann noch eine Custom Version der aller obersten Variante kauft noch kleiner und jetzt mit den Preisen wird die Kundschaft die dann wirklich so eine kauft noch viel kleiner.

Bei rund 2000€ + für eine Grafikkarte ? Sorry aber vor 5 Jahren hat man da in komplettes System gekauft mit Top Hardware. Momentan hat man entweder ne Grafikkarte oder ggf. den anderen Rest. Ich glaube viele haben einfach nur den Bezug zum Geld verloren. Denn die wenigsten nutzen so eine Grafikkarte zum Arbeiten, sprich die meisten nutzen so in Ding einfach nur zum Zocken und wenn man das für ein Hobby einfach so übrig hat, dann muss ich ehrlich sagen, da fallen mir zig geilere Hobbys ein, als nur ne Grafikkarte.
Natürlich ist die aktuelle Situation mehr als unbefriedigend, aber man sollte nicht außer acht lassen dass es viele Hobbies gibt die ähnlich teuer oder teurer sind. Z.B. Auto, Fotografie, Handtaschen / Sneaker sammeln. Da sind 2000€ oft Peanuts.

Ich möchte die Preise nicht verteidigen, aber man muss das schon in Relation setzen. Die Menschen geben viel Geld für ihre Hobbies aus, egal um was es geht.
 

bynemesis

Software-Overclocker(in)
würde mir gefallen das Teil (zum normalen Preis).
Ich hebe generell sämtliche Powerlimits an allen Komponenten auf und takte bis zum Maximum.
Stromverbrauch ist mir dabei Wurst.
 

rouki999

Freizeitschrauber(in)
Die geneigte Gaming/normalo Kundschaft kann aktuell sogar gegen 0 tendieren und sie wird trotzdem schneller weg sein als sie der Hersteller auf ne Palette legen kann denn dem BC Miner ist der Preis solange er sie nur bekommt so ziemlich Latte.
Ja da gebe ich dir Recht. Jeder Normal denkende wird sich momentan eh keine neue Hardware kaufen. Mich eingeschlossen. Steht dieses Jahr eh nicht an. Klar mich würde vielleicht eine 6800XT intressieren und vielleicht auch in gebrauchter 3950X. Aber bei den Preisen warte ich einfach, vielleicht auch solange bis die AM5 Plattform kommt und baue dann ein komplett neues System auf, so viel Zeit habe ich fürs Zocken auch nicht und ich erwische mich immer mehr, dass kleine Indie Games zocke, wofür die Hardware eh nicht nötig ist und zur Not bleibt dann noch die PS5.

Natürlich ist die aktuelle Situation mehr als unbefriedigend, aber man sollte nicht außer acht lassen dass es viele Hobbies gibt die ähnlich teuer oder teurer sind. Z.B. Auto, Fotografie, Handtaschen / Sneaker sammeln. Da sind 2000€ oft Peanuts.

Ich möchte die Preise nicht verteidigen, aber man muss das schon in Relation setzen. Die Menschen geben viel Geld für ihre Hobbies aus, egal um was es geht.
Da gebe ich dir zum Teil Recht. Die Hobbies die du nennst sind oder können teuer sein (Bei vielen Sachen steht dann aber vielleicht auch ein Sammlerwert dahinter, sprich der Preis bleibt ggf. einigermaßen stabil oder bewegt sich nach oben). Bei Hardware ist es oft wohl eher so, dass es sich mit zunehmenden Alter der Preis nach unten bewegt.

Aber man sollte es mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Du musst ja das Budget ansetzen was du bisher immer so für dein Hobby ausgegeben hast. Sprich wenn du davon Mittelklasse gekauft hast, hast du ne Mittelklasse Hardware, bei Highend halt Highend Hardware usw. gekauft.
Wenn man aber jetzt die Preise anschaut, dann hat sich das Hobby einfach mal innerhalb von 12 Monaten einfach nur ums doppelte erhöht. Sprich wenn du die selbe Zielrichtung kaufen willst, musst du dafür richtig tief in die Tasche greifen, weil du sonst keine Hardware bekommst mit der du dich eigentlich wirklich verbessern würdest. Was eigentlich noch mehr zeigt wie absurd die Preise sind. Die Preise stehen halt keines wegs mehr im Verhältnis zu dem was man da bekommt.
 

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Da gebe ich dir zum Teil Recht. Die Hobbies die du nennst sind oder können teuer sein (Bei vielen Sachen steht dann aber vielleicht auch ein Sammlerwert dahinter, sprich der Preis bleibt ggf. einigermaßen stabil oder bewegt sich nach oben). Bei Hardware ist es oft wohl eher so, dass es sich mit zunehmenden Alter der Preis nach unten bewegt.

Aber man sollte es mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Du musst ja das Budget ansetzen was du bisher immer so für dein Hobby ausgegeben hast. Sprich wenn du davon Mittelklasse gekauft hast, hast du ne Mittelklasse Hardware, bei Highend halt Highend Hardware usw. gekauft.
Wenn man aber jetzt die Preise anschaut, dann hat sich das Hobby einfach mal innerhalb von 12 Monaten einfach nur ums doppelte erhöht. Sprich wenn du die selbe Zielrichtung kaufen willst, musst du dafür richtig tief in die Tasche greifen, weil du sonst keine Hardware bekommst mit der du dich eigentlich wirklich verbessern würdest. Was eigentlich noch mehr zeigt wie absurd die Preise sind. Die Preise stehen halt keines wegs mehr im Verhältnis zu dem was man da bekommt.
Wie gesagt, ich finde die Preisentwicklung auch mehr als unschön. Aber die Nachfrage bestimmt den Preis, wie bei den Sammler-Stücken die Du erwähnst. Und im Hobby-Fall "Auto" ist der Wertverlust auch ziemlich hoch, wenn man nicht gerade einen seltenen Oldtimer kauft, sondern den BMW 3er von 2015 pimped.
 

AyC

PC-Selbstbauer(in)
Das nimmt immer verrücktere Dimensionen an. Wie können denn nicht vorhandene Chips selektiert werden? :huh:
 

rouki999

Freizeitschrauber(in)
Wie gesagt, ich finde die Preisentwicklung auch mehr als unschön. Aber die Nachfrage bestimmt den Preis, wie bei den Sammler-Stücken die Du erwähnst. Und im Hobby-Fall "Auto" ist der Wertverlust auch ziemlich hoch, wenn man nicht gerade einen seltenen Oldtimer kauft, sondern den BMW 3er von 2015 pimped.

Wobei man sagen kann, bei jeglicher Standard Hardware ist es ja auch so. Wenn man aber irgendwas ganz besonderes hat, wie vielleicht die erste Titan oder irgendwas auch immer. Die fällt auch im Preis, aber irgendwann bleibt der Preis dann relativ stabil (Sammlerwert).
Genauso ist es ja bei Autos. Am Anfang fällt der Preis und irgendwann bleibt er verhältnismäßig stabil. Wenn man was ganz besonderes hat, wie in CS Modell oder irgendwas limiertes. Dann steigt irgendwann sogar der Preis wieder (kommt halt immer auch auf dem Zustand an und wie oft es sowas gibt).

Man kann nur hoffen das irgendwann mal die Strompreise in den Mining Gebieten explodieren und dann würde sich das Problem wahrscheinlich insgesamt von alleine lösen^^
Aber das wird wohl in naher Zukunft auch nicht der Fall sein.
 

Crackpipeboy

Freizeitschrauber(in)
Irgendwie bin ich ja schon "heiß" auf eine 6900XT im Tausch zu meiner 3080 TUF. Wenn ich meine Verkaufe, mache ich derzeit noch Gewinn, was ja mal total krass ist. Neue und OVP mit Rechnung über Kleinanzeigen (6900XT) kostet hier in Berlin "nu" 1300€. Ich lass mir das mal durch den Kopf gehen...einzig das ich einen G-Sync Monitor habe hält mich noch davon ab derzeit.
 

danyundsahne

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Diese Nvai21 XTXH Chips sind dann wohl die in der Gerüchteküche als 6950XT gehandelten Modelle.
Ich weiß nicht mehr genau wer das war, aber das wurde von einem Youtuber vor einigen Monaten angedeutet...
 

RX480

Volt-Modder(in)
Irgendwie bin ich ja schon "heiß" auf eine 6900XT im Tausch zu meiner 3080 TUF. Wenn ich meine Verkaufe, mache ich derzeit noch Gewinn, was ja mal total krass ist. Neue und OVP mit Rechnung über Kleinanzeigen (6900XT) kostet hier in Berlin "nu" 1300€. Ich lass mir das mal durch den Kopf gehen...einzig das ich einen G-Sync Monitor habe hält mich noch davon ab derzeit.
..machs fix, denn der Zulauf schaut nach m.E. so aus, als ob die 3080Ti Ihre Schatten vorrauswirft.
(mal Vgl. Zulauf vs. Verfügbar... TUF leider net im Verfügbar dabei)
 

Anhänge

  • Zulauf@Alternate.JPG
    Zulauf@Alternate.JPG
    66,5 KB · Aufrufe: 25
  • Ampere@Alternate.JPG
    Ampere@Alternate.JPG
    79,9 KB · Aufrufe: 24

seahawk

Volt-Modder(in)
@seahawk
Also jetzt mal ehrlich...
Wer sich ne Pixelschubse für ~ 2000 EUR in eine zu groß geratene selbstbau-Konsole donnert, den jucken die 50 EUR mehr auf der Stromrechnung doch wohl auch nicht, oder?

Es geht doch nicht um die Kosten, es geht um die Effizienz. Deutlich mehr Stromverbrauch und deutlich teurer für einen nur mess- aber nicht fühlbaren Gewinn an FPS. Und eine 360er AIO nur für die GPU ist albern. Ich bin durchaus Fan von Karten mit Wasserkühler zur Integration in eine Wakü, aber diese AiO Monster mit RGB Blink-Blink finde ich lächerlich und dienen nur für den Schwanzvergleich auf Social Media.

Innovativ fände ich mal eine Silent oder Green Edition. Selektierte Chips mit UV ab Werk und kombiniert mit dem besten Luftkühler oder Wakü-Vorbereitung. Sagen wir 10-20% weniger Stromverbrauch, deutlich unter 1,0Sone unter Last und Leistung auf Referenzniveau. Da würde ich gerne das Geld für in die Hand nehmen.
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
Es geht doch nicht um die Kosten, es geht um die Effizienz.
Wer kauft bitte das Highend Topmodell und argumentiert dann mit der Effizienz?!
Wenn dir Effizienz so am Herzen liegen würde, hättest du zur 6700 oder 3060 gegriffen.

Wo ist eine Wasserkühlung effizient? Bei einer 360er AIO haste 3 Lüfter und eine Pumpe. Die meisten kosten 150€ und mehr und haben die selbe Leistung wie ein NH-D15, welcher nur 2 Lüfter befeuert und auch noch eine wesentlich längere Lebensdauer hat. Hier ist die Effizienz dann also egal? :D
 

RX480

Volt-Modder(in)
Und eine 360er AIO nur für die GPU ist albern.
Du solltest Dich evtl. mal mit den Leuten vom h2o-Club unterhalten, Die würden auf jeden Fall noch PP vorsehen. 75W/120er wäre evtl. erträglich.(Wer so ein Monster kauft, bleibt garantiert net@Stock)

Ab 400W+ brauchts i.d.R. auch noch etwas LM für gute Hotspottemps.
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Wer kauft bitte das Highend Topmodell und argumentiert dann mit der Effizienz?!
Wenn dir Effizienz so am Herzen liegen würde, hättest du zur 6700 oder 3060 gegriffen.

Wo ist eine Wasserkühlung effizient? Bei einer 360er AIO haste 3 Lüfter und eine Pumpe. Die meisten kosten 150€ und mehr und haben die selbe Leistung wie ein NH-D15, welcher nur 2 Lüfter befeuert und auch noch eine wesentlich längere Lebensdauer hat. Hier ist die Effizienz dann also egal? :D
Effizienz ist für mich FPS/W oder eben FPS/Sone.
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
Gerade dann hättest du eher zu 6700 oder 3060 gegriffen. Die haben beide ein besseres Perf./W Verhältnis als die 6900XT oder 3090. Du widersprichst dir mit deiner Argumentation selbst.
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Das ist doch ein völlig andere Performanceklasse. Warum soll High-End nicht effizient sein? Oder anders gefragt, warum soll sie da völlig egal sein?
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Es geht doch nicht um die Kosten, es geht um die Effizienz. Deutlich mehr Stromverbrauch und deutlich teurer für einen nur mess- aber nicht fühlbaren Gewinn an FPS. Und eine 360er AIO nur für die GPU ist albern. Ich bin durchaus Fan von Karten mit Wasserkühler zur Integration in eine Wakü, aber diese AiO Monster mit RGB Blink-Blink finde ich lächerlich und dienen nur für den Schwanzvergleich auf Social Media.

Innovativ fände ich mal eine Silent oder Green Edition. Selektierte Chips mit UV ab Werk und kombiniert mit dem besten Luftkühler oder Wakü-Vorbereitung. Sagen wir 10-20% weniger Stromverbrauch, deutlich unter 1,0Sone unter Last und Leistung auf Referenzniveau. Da würde ich gerne das Geld für in die Hand nehmen.
Dann hab ich das schlicht falsch interpretiert. :crazy:
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Das ist doch ein völlig andere Performanceklasse. Warum soll High-End nicht effizient sein? Oder anders gefragt, warum soll sie da völlig egal sein?
So eine Karte machst du dir dann einfach effizent.
Meine LC läuft auch bei 255er Asic und frisst trotzdem noch jede 80er dabei und das absolut Silent.
 

seahawk

Volt-Modder(in)
So eine Karte machst du dir dann einfach effizent.
Meine LC läuft auch bei 255er Asic und frisst trotzdem noch jede 80er dabei und das absolut Silent.
Nicht jeder hat Zeit und Lust lange an der Karte herum zu optimieren. Ich sehe durchaus einen Markt (zumindest in Deutschland) für extra sparsame und besonders leise High-End-Karten.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Nicht jeder hat Zeit und Lust lange an der Karte herum zu optimieren. Ich sehe durchaus einen Markt (zumindest in Deutschland) für extra sparsame und besonders leise High-End-Karten.
Ich verstehe auch nicht so ganz warum manauf so Karten nicht wirklich ein Silent Bios drauf hat zur Auswahl.
Zumal die Pumpe der Toxic auch sehr laut ist laut Igor.
 
Oben Unten