• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Sapphire Rapids abgelichtet: Intels neuer 10-nm-Server-Prozessor mit zwei Dies und ein Codenamen-Ausflug

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Sapphire Rapids abgelichtet: Intels neuer 10-nm-Server-Prozessor mit zwei Dies und ein Codenamen-Ausflug

Im Internet sind Bilder von Sapphire Rapids aufgetaucht, die neuen Xeon-Server-Prozessoren von Intel in 10 nm. Sie können in ferner Zukunft mal die Basis für eine neue HEDT-Plattform stellen. Das führt auch zu einem kleinen Ausflug in den Codenamen-Dschungel von Intel.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Sapphire Rapids abgelichtet: Intels neuer 10-nm-Server-Prozessor mit zwei Dies und ein Codenamen-Ausflug
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
"Das führt auch zu einem kleinen Ausflug in den Codenamen-Dschungel von Intel. "

Offenbar blickt man bei dem Dschungel nicht ganz durch, denn:

"Zudem geht man davon aus, dass Intel die Kernarchitektur von Sunny Cove (Skylake bis Comet Lake) zu Willow Cove aktualisiert."
Sunny Cove sind die Ice Lake Cores

"Zur Erinnerung: In Rocket Lake (14 nm ++++) nutzt Intel Cypress-Cove-Kerne; zurückportierte Willow-Cove-Kerne aus den Tiger-Lake-Prozessoren."
Dachte aufgrund der Cachestruktur ist die Verwandtschaft eher Ice Lake zugeschrieben. Und was ist 14++++?

Was Codenamen betrifft, stehen sich beide Hersteller um nichts nach. Intel hat halt mehr Produkte, aber spielen wir mal ein Spiel und ordnen blind alle Zen-CPUs zu:

AMD Generation Code Names
Cezanne
Lucienne
Renoir
Picasso
Raven Ridge
Dali
Pollock
Vermeer
Matisse
Pinnacle Ridge
Summit Ridge
Genesis Peak
Castle Peak
Colfax
Whitehaven
Genoa
Milan
Rome
Naples



Quelle: Anandtech.com
 
Zuletzt bearbeitet:

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
Wie war das noch mit zusammen geklebter CPU Intel?

Dabei ist es sogar schon die zweite zusammen geklebte CPU Generation von Intel nach dem C2Q.

Lustig wie die sich immer selbst in die Pfanne hauen.

Und Skylake bis Comet Lake sind keine Sunny Cove...
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Wie war das noch mit zusammen geklebter CPU Intel?

Dabei ist es sogar schon die zweite zusammen geklebte CPU Generation von Intel nach dem C2Q.

Lustig wie die sich immer selbst in die Pfanne hauen.
Dir ist schon klar, dass sich AMD (!) hier in die Pfanne gehaut hat, oder?
Der Spruch mit den geklebten CPUs kommt nämlich ursprünglich von AMD, nicht von Intel (C2Q vs "nativen" 4 Kerner Phenom). Intel hat den lediglich (sarkastisch) zurück gegeben. Lustig, wie schnell die Leute das vergessen
 

hrIntelNvidia

Software-Overclocker(in)
Hat Intel in den kommenden Gens die Hardwarebugs / Sicherheitslücken eigentlich gefixt?
Dir ist schon klar, dass sich AMD (!) hier in die Pfanne gehaut hat, oder?
Der Spruch mit den geklebten CPUs kommt nämlich von AMD, nicht von Intel (C2Q vs "nativen" 4 Kerner Phenom). Lustig, wie schnell die Leute das vergessen
Der Unterschied ist doch, dass Intel wieder schnell zurück auf ein monolithisches Design gegangen ist. Daher KÖNNTE man daraus schließen, dass Intel diese Lösung selbst als kleben / bzw. als Notlösung angesehen hat...im Gegensatz zu AMD.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Hat Intel eigentlich in den kommenden Gens die Hardwarebugs / Sicherheitslücken eigentlich gefixt?
jein. Die bekannten ja, aber das ist ein stetiges Work in Progress. Kostet sie in Spielen übrigens ca 10-15% Leistung, wie diverse Tests schon gezeigt haben. Also: es gab Tests wo die Security Patches (etc) deaktiviert wurden
Hat Intel eigentlich in den kommenden Gens die Hardwarebugs / Sicherheitslücken eigentlich gefixt?

Der Unterschied ist doch, dass Intel wieder schnell zurück auf ein monolithisches Design gegangen ist. Daher KÖNNTE man daraus schließen, dass Intel diese Lösung selbst als kleben / bzw. als Notlösung angesehen hat...im Gegensatz zu AMD.
Auch AMD setzt noch auf Monolithen, wo es sinnvoll ist. Es hat halt beides Vor- und Nachteile. Das war auch damals schon klar
 
Zuletzt bearbeitet:

hrIntelNvidia

Software-Overclocker(in)
jein. Die bekannten ja, aber das ist ein stetiges Work in Progress. Kostet sie in Spielen übrigens ca 10-15% Leistung, wie diverse Tests schon gezeigt haben. Also: es gab Tests wo die Security Patches (etc) deaktiviert wurden
Gut das ist klar. Sie können natürlich nur die Löcher stopfen die bekannt sind. :)

Aber mich hat das damals schon dezent angekotzt. Ich hatte für meine damalige CPU (Core i9 7900X) ein Schweinegeld bezahlt, nur um diese dann per Software immer weiter zu drosseln. :wall:

Auch AMD setzt noch suf Monolithen, wo es sinnvoll ist. Es hat halt beides vor und Nachteile. Das war auch damals schon klar
Es ging mir hier lediglich um die Aussage von @Rollora. Das monolitische Aufbauten auch sinnvoll sein können versteht sich von selbst. Es gibt (leider) im Leben nicht DIE Lösung, sonder immer individuelle.. :)
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Gut das ist klar. Sie können natürlich nur die Löcher stopfen die bekannt sind. :)

Aber mich hat das damals schon dezent angekotzt. Ich hatte für meine damalige CPU (Core i9 7900X) ein Schweinegeld bezahlt, nur um diese dann per Software immer weiter zu drosseln. :wall:


Es ging mir hier lediglich um die Aussage von @Rollora. Das monolitische Aufbauten auch sinnvoll sein können versteht sich von selbst. Es gibt (leider) im Leben nicht DIE Lösung, sonder immer individuelle.. :)
also das mit den langsamer werden ist nach wie vor in geringerem Maße so trifft aber zum Teil auch auf AMD zu.
 

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)
Dir ist schon klar, dass sich AMD (!) hier in die Pfanne gehaut hat, oder?
Der Spruch mit den geklebten CPUs kommt nämlich ursprünglich von AMD, nicht von Intel (C2Q vs "nativen" 4 Kerner Phenom). Intel hat den lediglich (sarkastisch) zurück gegeben. Lustig, wie schnell die Leute das vergessen
Ich denke das wissen die meisten !
Es geht glaub eher darum, wie INTEL "überheblich" diesen Spruch dann gegen AMD serviert hat.
Also NICHT wer hat es zuerst gesagt, sondern wer hat es wem in welcher Form "auf´s Brot geschmiert".

MfG Föhn.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Ich denke das wissen die meisten !
Es geht glaub eher darum, wie INTEL "überheblich" diesen Spruch dann gegen AMD serviert hat.
Also NICHT wer hat es zuerst gesagt, sondern wer hat es wem in welcher Form "auf´s Brot geschmiert".

MfG Föhn.
und das ist eben völlig AMD biased in fiesem Forum. Die Überheblichkeit kommt halt gefühlt dahrr, weil Intel, der große Riese über das kleine AMD gespottet hat. Aber geschrieben wurde es von AMD gehässig und von Intel wurde es dann nochmal zitiert. Wie die Originalaussage nicht überheblich wahr genommen wurd, wenn man es dann aber 1:1 so zurück gibt, ist mir schleierhaft.
So oder so gings nur um Marketing, hinter vorgehaltener Hand wusste ja eh jeder was los war
 

Gerry1984

Software-Overclocker(in)
Zudem geht man davon aus, dass Intel die Kernarchitektur von Sunny Cove (Skylake bis Comet Lake) zu Willow Cove aktualisiert.

Sunny Cove ist nicht Skylake! Sunny Cove ist erstmal die Bezeichnung der Kernarchitektur neben der gesamten Architektur und diese Kerne werden erst ab Icelake (?) verwendet. Skylake bis Comet Lake wäre mir jetzt kein zusätzlicher Name nur für die Kerne bekannt.
 

gerX7a

Software-Overclocker(in)
Sunny Cove ist nicht Skylake! Sunny Cove ist erstmal die Bezeichnung der Kernarchitektur neben der gesamten Architektur und diese Kerne werden erst ab Icelake (?) verwendet. Skylake bis Comet Lake wäre mir jetzt kein zusätzlicher Name nur für die Kerne bekannt.
Intel hat ab 2019 die starre Kopplung Architektur == CPU-Gen aufgebrochen. Zuvor war bspw. in 2015 die Skylake-uArch aktuell und die Mainstream-CPUs wurden als Skylake-basiert oder kurz mit Codenamen Skylake bezeichnet. Danach folgte als kleine Iteration Kaby Lake usw. ... die gerne nachfolgend (bis Comet Lake) alle als Skylake-basiert bezeichnet werden, da die architektonische Weiterentwicklung sehr "überschaubar" ist.
Ab 2019 entkoppelte Intel dann die Architektur von der Fertigung und dem Prozess. Es gab weiterhin die Skylake-basierte Mikroarchitektur hier konkret den Coffee Lake Refresh (und Comet Lake befand sich bereits in der Entwicklung, beide in 14nm+++) und parallel gab es nun die modernere Sunny Cove-uArch, die u. a. für die mobilen Ice Lake Y/U (10nm+) und auch den großen Ice Lake SP (10nm++) verwendet wird (wobei sich letzterer jedoch deutlich verzögerte; Volumenrelease erst in diesem Halbjahr). In 2020 gibt es bspw. Comet Lake == Comet Lake (weiterhin Skylake-basiert) und parallel die 2. uArch-Iteration Willow Cove, die u. a. in den mobilen Tiger Lake CPU's verwendet wird.
In 2021 wird es neu Cypress Cove in der Consumer-Desktop-CPU Rocket Lake geben, was nach bisherigem Vernehmen ein 14nm-Backport von Sunny Cove (eher nicht Willow Cove) darstellt *) und in Alder Lake und Sapphire Rapids SP wird die mittlerweile 3. uArch-Gen Golden Cove verwendet werden ... und in den ADLs mit Hybrid Technology kommen zudem parallel neueste Atom-Kerne der Gracemont-Generation hinzu, die deutlich überarbeitet wurden ggü. den aktuellen Tremont-Kernen und bspw. deutlich stärkere Vektoroperationen bieten (die bisherigen Atom's unterstützen maximal SSE 4.2 und bspw. kein AVX).

*) Die Cache-Struktur von RKL weist weitaus eher auf Sunny Cove hin anstatt auf einen Backport von Willow Cove und mit Blick auf RKL konnte man bisher auch noch nie etwas von der Control-Flow Enforcement Technology lesen, die Willow Cove mit Tiger Lake in den Markt brachte.
Zudem scheint der eigenständige Name "Cypress Cove" möglicherweise größtenteils marketinggetrieben zu sein, denn vielleicht wollte man vermeiden in 2021 einen uArch-Namen zu verwenden, der eigentlich schon seit 2018/19 umhergeistert. Darüber hinaus ist der neue Name aber dennoch nicht ganz so verkehrt, denn es handelt sich immerhin um einen Backport auf einen komplett anderen Prozess, was auch einige Anpassungen erforderlich machte, d. h. ausschließlich schnödes Marketing kann man denen da auch nicht wirklich vorwerfen (und ebenso ist die "neue" uArch deutlich durchsatzstärker als das bisherige Comet/Skylake).
 
Zuletzt bearbeitet:

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
Dir ist schon klar, dass sich AMD (!) hier in die Pfanne gehaut hat, oder?
Der Spruch mit den geklebten CPUs kommt nämlich ursprünglich von AMD, nicht von Intel (C2Q vs "nativen" 4 Kerner Phenom). Intel hat den lediglich (sarkastisch) zurück gegeben. Lustig, wie schnell die Leute das vergessen

Du hast recht, das habe ich vollkommen vergessen! Das war damals der Werbespruch zum Phenom 9500 und 9600. Hatte sogar seiner Zeit einen 9500 inkl TLB Bug. War schon nicht der Brüller das Teil. Erst die Phenom 2 X4 und X6 Deneb und Thuban haben es gerichtet.

Der erste native 4 Kerner der Welt... wie es AMD nannte.

Am ende ist es Werbung und jeder haut jeden irgendwo in die Pfanne.

Bei AMD und Nvidia bleibt es zumindest in der Familie. Die CEOs sind verwandte. :lol:
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Du hast recht, das habe ich vollkommen vergessen! Das war damals der Werbespruch zum Phenom 9500 und 9600. Hatte sogar seiner Zeit einen 9500 inkl TLB Bug. War schon nicht der Brüller das Teil. Erst die Phenom 2 X4 und X6 Deneb und Thuban haben es gerichtet.

Der erste native 4 Kerner der Welt... wie es AMD nannte.

Am ende ist es Werbung und jeder haut jeden irgendwo in die Pfanne.
ja es hat eh Unterhaltungswert. So wie ATI vs Nvidia, als Nvidia über den R300 (Radeon 9700 Pro) sagten "es ist ein toller Chip, aber wenn die glauben sie werden vor uns bleiben müssen die wohl was rauchen...

Bei AMD und Nvidia bleibt es zumindest in der Familie. Die CEOs sind verwandte. :lol:
Das hat PCGH brav berichtet, ja. Leider aber nichts mehr dazu geschrieben, als sich das Ganze als falsch herausstellte. Die News von manchen Autoren hier überprüfe ich lieber 3x heutzutage
 

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)
Hatte sogar seiner Zeit einen 9500 inkl TLB Bug. War schon nicht der Brüller das Teil. Erst die Phenom 2 X4 und X6 Deneb und Thuban haben es gerichtet.
Hab auch erst abgewartet, um dann beim Phenom II X4 (4 x 3,0 GHz) im C3 Stepping mit 95 Watt zu zuschlagen.


"Das C3-Stepping sorgt dafür, dass kleinere Bugs behoben werden. Eine der wichtigsten Neuerungen ist, dass die C3-CPUs DDR3-1333-Speichermodule nun bei einer Bestückung mit vier Riegeln mit voller Taktfrequenz ansprechen können. "

Dieser hat mit gute und zufriedenstellende Dienste geleistet ... :-)

MfG Föhn.
 
Oben Unten