• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Samsung: Waschmaschinen-App will Zugriff auf Kontakte, verweigert sonst den Dienst

Krabonq

Software-Overclocker(in)
Aber mit Wäsche befüllen tut er sich (noch?) nicht selbst, oder?
Also, warum nach dem befüllen nicht einschalten und sich die Dauer die im Display angezeigt wird merken? ;)

Mei du bist ja ganz ein Schlauer!
Jegliche weitere Ausführung und Erklärung ist überflüssig bei dir.
Wenn ich nicht zu Hause bin, mache ich die Waschmaschine nicht an - warum wohl...

Auch einer, der so simpel denkt...
Ich arbeite von morgens bis abends.
Um 22 Uhr ist hier Nachtruhe angesagt und somit würde es knapp werden, wenn ich um 18 Uhr z.B. noch die Maschine anwerfe. Mal ganz davon zu schweigen, dass es assi ist nach 20 Uhr noch eine Waschmaschine oder Trockner in einem Mehrparteienhaus zu betreiben. Ich könnte somit nur an Sa & So waschen und trocknen. Und ich darf dann das Haus auch nicht verlassen, deiner Meinung nach. Sonntag will ich die Leute unter mir aber auch nicht unbedingt belästigen, wenn es nicht sein muss.
Deine Aussage kann nur von jemandem kommen, der meint jeder lebt genau wie du. Sehr naiv.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deathmachine

Software-Overclocker(in)
Das viel größere Problem ist es, sich dann auch zum ausräumen und aufhängen zu motivieren (DAFÜR bräuchte es mal eine App), anstatt es auf "gleich" zu verschieben und dann irgendwann nach Mitternacht beim Zähneputzen einen "ooch nö"-Moment zu erleben.

Ich weiß nicht, wie es Anderen da geht, aber ich persönlich kann mich für sowas am Besten motivieren, wenn ich eh grad "im Gang" bin - sprich, wenn ich eh gerade nach Hause komme.
Wenn die Maschine dann passend fertig ist, kann ich das direkt in einem Schwung erledigen.

Klar, wenn die auch mal etwas eher fertig ist, ist das nicht so das Problem.
Aber ich hab das Gefühl dass, wenn man Waschmittel nutzt, das nicht so extrem mit Dufststoffen versetzt ist (und eher wenig Weichspüler nutzt), die Wäsche besser riecht, wenn man sie direkt nach Ende rausnimmt und aufhängt bzw. in den Trockner wirft.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Wenn längerer Aufenthalt in der Waschmaschine zu fauligem Gerucht führt, sollte selbige mal wieder gereinigt werden. Das ist leider der Haken beim Energiesparen und modernen Waschtemperaturen – Kochwäsche, um Biofilme in Bottich und Schläuchen abzutöten, findet nicht mehr statt.
 

Registrierzwang

PC-Selbstbauer(in)
Mei du bist ja ganz ein Schlauer!
Jegliche weitere Ausführung und Erklärung ist überflüssig bei dir.
[...]
Auch einer, der so simpel denkt...
Ich arbeite von morgens bis abends.
Um 22 Uhr ist hier Nachtruhe angesagt und somit würde es knapp werden, wenn ich um 18 Uhr z.B. noch die Maschine anwerfe. Mal ganz davon zu schweigen, dass es assi ist nach 20 Uhr noch eine Waschmaschine oder Trockner in einem Mehrparteienhaus zu betreiben. Ich könnte somit nur an Sa & So waschen und trocknen. Und ich darf dann das Haus auch nicht verlassen, deiner Meinung nach. Sonntag will ich die Leute unter mir aber auch nicht unbedingt belästigen, wenn es nicht sein muss.
Deine Aussage kann nur von jemandem kommen, der meint jeder lebt genau wie du. Sehr naiv.
Beleidigungen und besonders dumme Sprüche bitte nur Mittwochs posten, Danke.
 

rum

Software-Overclocker(in)
Sehr interessante Diskussion hier.
Ich persönlich lass meine Waschmaschine auch nur waschen, wenn ich zu Hause bin.
Die einzige Möglichkeit einen Wasserbruch vor der Maschine zu stoppen is halt den Haupthahn zuzudrehen. Habe auch noch nie gehört, dass eine Waschmaschine Wasser verloren hat; ausschließlich, das die Wasseranschlüsse bzw. die Schläuche zur Maschine undicht waren / abgerissen sind.
Ich habe auch keine Ahnung, wie viel bar Wasserdruck genau die Anschlüsse so haben aber meistens liest man von 1-10 bar. Das entspricht dem Druck einer Wassersäule von etwa 10-100m (über uns).
Ich glaube auch nicht, dass wenn da am Anschluss wirklich irgendwas ist, man es verhindern kann, dass mehrere Wohnungen im Haus mit Wasser wirklich richtig geflutet werden, wenn man nicht zu Hause ist. Aber muss ja jeder selbst wissen.
Persönlich warte ich noch auf den Moment, wenn einer seinen Herd per Handy anmacht um die 2 Stunden Garzeit für seine Sonntagsessen schonmal laufen zu lassen, während er noch 27km entfernt am Bagger badet und wenn er dann nach Hause kommt er die Anfahrtskosten für Feuerwehr und Krankenwagen bezahlen muss, weil die Brandschutzmelder angesprungen sind und es aus der Wohnung gequalmt hat, weil er den Putzlappen neben der Pfanne hat liegen lassen und dieser entflammt ist.
Vielleicht bin ich auch zu vorsichtig wenn ich behaupte, dass bestimmte Dinge einfach nicht ins Smartphone gehören?
 

Deathmachine

Software-Overclocker(in)
Wenn längerer Aufenthalt in der Waschmaschine zu fauligem Gerucht führt, sollte selbige mal wieder gereinigt werden. Das ist leider der Haken beim Energiesparen und modernen Waschtemperaturen – Kochwäsche, um Biofilme in Bottich und Schläuchen abzutöten, findet nicht mehr statt.

Ne, das Gefühl hatte ich sowohl bei gereinigten Maschinen (alte Miele, die ich aufgeschraubt und die Schläuche und ausbaubaren Teile per Hand gereinigt hab, plus mehrere Kochdurchläufe mit Reinigungszeug) als auch bei sehr neuen Maschinen, die auch regelmäßig heiß waschen.
Ich weiß nicht, ob ich da einfach empfindlich bin oder mir das einbilde, aber das ist nunmal meine Wahrnehmung :ka:
 

taks

PCGH-Community-Veteran(in)
Ne, das Gefühl hatte ich sowohl bei gereinigten Maschinen (alte Miele, die ich aufgeschraubt und die Schläuche und ausbaubaren Teile per Hand gereinigt hab, plus mehrere Kochdurchläufe mit Reinigungszeug) als auch bei sehr neuen Maschinen, die auch regelmäßig heiß waschen.
Ich weiß nicht, ob ich da einfach empfindlich bin oder mir das einbilde, aber das ist nunmal meine Wahrnehmung :ka:
Kann auch an der Kleidung selbst liegen. Wenn ich Baumwoll T-Shirt bei 40°C wasche welche ich zum Sport anhatte schafft die Maschine das glaub einfach nicht zum sauber kriegen/abtöten. Dann muss das Zeug ab und zu bei 60°C rein.
 
Oben Unten