• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen Spiele PC 4k 60HZ

Allmight_

Schraubenverwechsler(in)
Hallo ihr Bastler,

1.) Wie hoch ist das Budget? 1000-1200€

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
4k 60HZ 32 Zoll Bildschirm ist vorhanden sowie windows 10

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Soller oder kann gerne zusammen gebaut werden

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
Eine 1080ti ist vorhanden

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
4k 60HZ

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Spiele wie WoW, Hots, JWE, ACO und vieles mehr

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
Dachte an eine 250GB M2 SSD für das System sowie wichtige Progamme
500GB SSD für alles andere

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
JA

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)

Optisches Laufwerk wird nicht benötigt. RGB wird auch nicht benötigt

Hier mal meine zusammenstellung! Eventuell hat hier und da einer eine bessere Idee :)
Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen
 
Zuletzt bearbeitet:

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
Mahlzeit,

kleiner Einwand nur; ne m.2 SSd und ne Sata-SSD machen in meinen Augen erst dann Sinn wenn du die M.2 wirklich brauchst. Beim Gaming ist das aber wenig der Fall, der Vorteil von einer SATA-SSD zur M.2 ist rel. klein und aktuell den Mehrpreis nicht wirklich wert. Dann lieber eine 1TB Sata-SSD und du hast alles drauf.

Den Rest kann man so lassen, wobei ich den DarkRock4 nicht kaufen würde, aber das ist Geschmackssache ;)
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
Als alternativen Lüfter würde ich den noctua NH u 14s vorschlagen. Ich weiß allerdings nicht ob dieser die beste Lösung ist. Ich würde allerdings ein anderes Board kaufen. Zb das x470 pro. Wenn es gigabyte sein muss, kommt eigentlich nur das x470 Gaming 7 WiFi infrage.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Alles gut so, die M2 SSD nur für das System, die Sata SSD für die Spiele. passt,
RAM ist wie Amdahl schon sagt, immer Optimierungspotenzial da, da hänge
ich mich aber nicht aus dem Fenster.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Zum Zocken braucht man keine M2 SSD, dadurch erhält man nur messbar bessere Ladezeiten, fühlbar wohl kaum. Für den Preis, den deine beiden SSDs kosten, bekommst du auch sowas: 1000GB Crucial MX500 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC (CT1000MX500SSD1) | Mindfactory.de . Sonst siehts soweit ganz in Ordnung aus. Übertakten ist bei Ryzen so ne Sache, die Cpu taktet sich automatisch gut hoch, wenn Temperatur und Verbrauch es zulassen, wobei man letzteres im Bios weitesgehend aushebeln kann, selber muss man da also eher weniger Hand anlegen, eigentlich wäre so ein massiver Towerkühler gar nicht nötig, aber langfristig zahlt sich die Investition in einen guten und leisen Kühler aus.
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
Ganz oder gar nicht: Hier ist mehr oder weniger alles vom Feinsten, dann würde ich empfehlen RAM mit Samsung b-dies zu nehmen. Die Performance in WoW und ähnlichen single-core lastigen Spielen wird es dir danken.
[Übersicht] Die ultimative HARDWARELUXX Samsung 8Gb B-Die Liste - alle Hersteller (29.06.18)

amdahl, woran siehst du dass es keine sind? Ich sehe in der HWL Liste die Trident Z mit 16GTZ* irgendwie alle als B-DIE, und die im Warenkorb müssten doch 16GTZB sein?
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
laut Liste bei HWL ist das aber anders!

Hab beim Suchen nicht bemerkt, dass der C16D-16GTZKW schon F3600 ist, sorry.
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
AMD, bitte mein Edit beachten, war in der Zeile verrutscht, bzw. nicht aufgepasst ;)

Grundlegend kann auch CL16 bei 2400er Modulen mal B-Die sein, ausgeschlossen ist das nie, aber unwahrscheinlich.
Das man bei 3200ern B-Dies erwischt ist sicherlich wahrscheinlicher. Aber das es Latenzbereiche gibt, die B-DIE exklusiv sind, ist nicht ab zu streiten.
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
Also kann man auch beruhigt 3200 cl16er für 320€ kaufen, anstatt 3200 cl15 b-die für 400€, weil der Unterschied gleich 0 ist?
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
Die Frage muss man mit großer Vorsicht beantworten.
Wenn du Ahnung und Muse zum RAM-Tuning hast, ist selbst Hynix AFR kein Hindernis für CL16 und 3200MHz RAM, das zeigt auch die PCGH-Printed in der Ausgabe 07/2018.

Wenn man aber auf das Maximum aus ist, sidn B-Dies trotzdem besser, da auch noch weiter Tunebar.

Ums es mal grob aus zu führen, ohne weitere Details dazu zu nennen, die der Printed zu entnehmen sind:

B-Die:
Kopierrate 47,44GB/s mit 2x8GB
Kopierrate 48,98GB/s mit 4x8GB

Zugriffszeit 63,2ns mit 2x8GB
Zugriffszeit 64,6ns mit 4x8GB

Hynix AFR:
Kopierrate 44,86GB/s mit 2x8GB
Kopierrate 46,14GB/s mit 4x8GB

Zugriffszeit 67,6ns mit 2x8GB
Zugriffszeit 68,9ns mit 4x8GB

Es gibt also Unterschiede.

Edit:
Diese Werte stammen aus der PCGH Printed 07/2018 aus dem Test rund um Ryzen 2000 und RAM; Ab seite 44 gehts los, die Werte finden Sich auf Seite 50 und 52 in Diagrammen.
 
Zuletzt bearbeitet:

zael84

PC-Selbstbauer(in)
Nen 8 Kerner mit 16 Threads für ein FPS Target von 60 ohne zu Streamen, Rendern oder andere Anwendungen zu nutzen ist auch meiner Sicht Geldverschwendung.
Aber: Du kannst mit dem FPS Target die Plattform wahrscheinlich 10 Jahre behalten ;-)

Edit: Und übertakte die CPU und RAM auf keinen Fall.. Du verlierst dann die Garantie, gehst ein Risiko ein und es bringt Dir nichts... übertakten sollten man immer erst, wenn man dadurch einen Vorteil hat. das sehe ich in Deinem Fall absolut nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

amdahl

Volt-Modder(in)
Uuuuh Garantieverlust das alte Schreckgespenst :ugly:
Dazu sage ich mal nichts, Fakt ist dass gerade Speicher-OC noch relativ viel Leistung aus den Ryzen-CPUs rauskitzeln kann. Bei der zweiten Generation die sich durch XFR und Co. schon selbst nahe ans Limit taktet fast mehr als durch OC der CPU möglich ist.
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
Je nachdem wo man die Messlattte ansetzt ist es nicht nur "fast" mehr ;)

B-Dies von Stock auf den Wert den ich oben schrieb bringt bei der Kopierrate ein plus von 55% mit nur 2 Riegeln und verringert die Zugriffszeit gleichzeitig um 28%.
Davon kommen real bei 7zip z.B. noch 28% Geschwindigkeitsvorteil an ;)

Das bekommst du mit CPU-Takt niemals hin ;)
 

amdahl

Volt-Modder(in)
Wenn man hier schreibt muss man versuchen möglichst viele Eventualitäten abzudecken. Uneingeschränkte Aussagen rufen nur Widersprecher auf den Plan und machen schlimmstenfalls einen Mod sauer. Alles schon zu oft erlebt in diesem Internet.

Edit: dazu das Speicher-OC bei einem Speicherbenchmark mehr bringt als CPU-OC kann ich nur sagen: no shit, Sherlock ;)
In der nächsten Folge untersuchen wir: wie hoch muss ich meine Grafikkarte übertakten um im Cinebench CPU-Benchmark meine Punktzahl um 10% zu steigern :bier:
 
Zuletzt bearbeitet:

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
So genau habe ich das Heft nicht gelesen
Schaue mir den Artikel aber nochmal an. Vielleicht machen ich dann nochmal einen Thread im RAM Unterforum auf.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Man erkennt es am Schnellsten an den Latenzen bei TridentZ: DDR4-3200 CL14 sind b-die exklusiv. Andere Varianten nicht.
Du meinst eher bei diesen sind b-dies als gesetzt!
es gibt jawohl andere Variante wie mein 3200cl15 tridentZ der auch die b-dies hat, allerdings laufen die nicht Stock mit cl14 -evtl. mit Anpassung.
Laut Liste sind cl15er auch b-dies F4-3200C15D-32GTZ
Genau habe die 16gb Version und da ist es auch so.
 

amdahl

Volt-Modder(in)
Nein, ich meine das was ich geschrieben habe. Exklusiv in diesem Zusammenhang bedeutet es kommen keine anderen Chips zum Einsatz.
 
TE
A

Allmight_

Schraubenverwechsler(in)
So ich habe jetzt den RAM auf 3200 CL 14 von TridentZ geänder!
Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

Welches Board würdet Ihr denn nehmen ? das jetzt nicht Preisrahmen sprengt ?!

Also auf die M2 soll wirklich nur das System also Windows 10, Kaspersky und weitere programme die immer laufen.
SSd wird nur für Spiele und paar Dokumente verwendet!

Und die aussage das ein 8Kerne für 4k 60Hz overkill ist... mag zwar sein nur werden irgendwann (so hoffe ich) 4k Monitore mit mehr HZ bezahlbar
 
TE
A

Allmight_

Schraubenverwechsler(in)
GPU wird ausgetauscht wenn die nächste Genration von Nvida kommt.

Ist jetzt sinnig eine M2 nur für das System und paar progamme zu nehmen ? Oder macht das keinen unterschied zur ssd?

Mein ausgesuchtes MB gibt es da alternativen die besser sind ? und sich preislich noch im rahmen halten !
 

zael84

PC-Selbstbauer(in)
Macht nur keinen Sinn, wenn die GPU deutlich vorher hängt :)

Aber eines ist immer überdimensioniert.

Übertakten von CPU und RAM macht nur Sinn, wenn diese die 60 FPS nicht mehr schaffen... ich bezweifel mal stark, dass das demnächst passieren wird... wenn doch, kannste das ja gerne machen, aber warum solle man eine CPU übertakten die im Werkszustand 120 FPS schaft, man aber nur nen Monitor hat der nur 60 anzeigen kann??? Ist ja toll das Ram übertakten 28% mehr Leistung bringt, aber der Monitor limitiert doch....

das ist so als wenn man sich ein Auto kauft mit einer Maximalgeschwindigkeit von 150 KM/H und den Motor so tuned, das er 200 fährt, aber dann nur mit dem Teil durch die Stadt mit 50 KM/H fährt... Sinnlos...
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
jaein, 120 FPS würden spieletechnisch bei einigen Games durchaus einen Vorteil bringen, auch wenn nur 50% der Bilder dargestellt werden, ich spiele CS.1.6 auch ohne VSync ;)

Aber ja, natürlich kann es auch da unnötig sein. Das ist alles eine Situationsfrage, allerdings gibt es ja durchaus Games wo eben die 60FPS von der CPU nicht komplett erreicht werden; wenn auch situationsbedingt.
Für den Bereich kann also RAM-Takt und OC helfen.

Aber wenn man es ins Extrem treibt, dann hilft ja selbst ein i7 8086k nicht mehr ;)
 

plutoniumsulfat

Volt-Modder(in)
Übertakten von CPU und RAM macht nur Sinn, wenn diese die 60 FPS nicht mehr schaffen... ich bezweifel mal stark, dass das demnächst passieren wird... wenn doch, kannste das ja gerne machen, aber warum solle man eine CPU übertakten die im Werkszustand 120 FPS schaft, man aber nur nen Monitor hat der nur 60 anzeigen kann??? Ist ja toll das Ram übertakten 28% mehr Leistung bringt, aber der Monitor limitiert doch....

das ist so als wenn man sich ein Auto kauft mit einer Maximalgeschwindigkeit von 150 KM/H und den Motor so tuned, das er 200 fährt, aber dann nur mit dem Teil durch die Stadt mit 50 KM/H fährt... Sinnlos...

Nicht ganz, mehr FPS helfen, auch immer 60 FPS garantiert auf dem Schirm zu haben. Bei einem Film ist es egal, weil da immer der nächste Frame zur passenden Zeit kommt, aber gerade bei Spielen dauert es manchmal länger, den nächsten Frame zu berechnen, der somit zu spät auf dem Monitor ankäme und man damit unter 60 FPS fällt. Habe ich 120 FPS berechnet, fällt es nicht auf, wenn mal zwischendurch ein Frame fehlt.
 
Oben Unten