• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 4000G: Kein Retail-Release, aber Support auf Gaming-Mainboards?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Ryzen 4000G: Kein Retail-Release, aber Support auf Gaming-Mainboards?

Die Vorstellung von Ryzen 4000G Renoir ist auch mit Widersprüchen verbunden. Während AMD offiziell davon spricht, dass Renoir für AM4 nur als OEM- und Systembuilder-Produkt verfügbar ist, feiern Mainboard-Hersteller die Unterstützung auf High-End-Gaming-Mainboards. Wie passt das zusammen?

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Ryzen 4000G: Kein Retail-Release, aber Support auf Gaming-Mainboards?
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
Das ist mir schon deutlich früher aufgefallen. MSI bietet schon seit dem 07.07. BIOS-Versionen an, die ebenfalls die PRO-APUs unterstützen.

Z.B. beim MPG B550I Gaming Edge Wifi

BIOS 7C92v11 vom 07.07.

Optimized the support of AMD Ryzen 7 PRO 4750G, Ryzen 5 PRO 4650G, and Ryzen 3 PRO 4350G processors.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Wäre ja ziemlich blöd wenn kein Mainboard-Hersteller die CPUs unterstützen würde, irgendwo müssen die OEM und SI die CPUs draufklöppeln...
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Wäre ja ziemlich blöd wenn kein Mainboard-Hersteller die CPUs unterstützen würde, irgendwo müssen die OEM und SI die CPUs draufklöppeln...
Es gibt auch Boards die speziell für OEMs gefertigt werden, MSI gehört da zu den größten Anbieter.
Außerdem können diese auch speziell für OEM-Partner angepasste BIOS-Versionen liefern, was auch nicht ungewöhnlich ist. In der Regel werden in diesen BIOS-Versionen nur die CPUs unterstützt, die der OEM auch für das jeweilige Board anbietet. Im schlechtesten Fall, exakt ein CPU-Modell.
 

Buggi85

Software-Overclocker(in)
Die OEM Boards sollte man nach Möglichkeit meiden, da sieht's meist Duster aus mit BIOS Updates, aber die Platinen sind auch so schon eher dünn bestückt.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Der BIOS Speicher muss schließlich voll werden, damit man bei Desktop Ryzen 4000 neue Boards verkaufen kann.
 

hotmob77

Kabelverknoter(in)
Das mit der BIOS-Größe ist ein Mythos, der sich echt hartnäckig hält, aber das ist und bleibt purer BS. Das war nur solange ein Problem, wie es 2 getrennte Firmwares für Zen1/+ und Zen2 gab. Seit Combo 1004 ist das jedoch Geschichte und damit auch sämtliche Limitierungen. Wenn jetzt jemand keinen Support bietet ist das Absicht (wie bei Zen1 und Asrock bei X570).

Renoir wird grundsätzlich ab Combo1 1006 supportet werden, üblicherweise supportet AMD immer nach Generation. Das bedeutet, wenn ein Board RR unterstützt (wie z.B. alle X570-Boards von GB, Asus und MSI), werden gleichzeitig alle Zen1-CPUs inoffiziell mit supportet. Biostar unterstützt den Athlon 3000, welcher ein RR ist, deshalb laufen aber auch alle Zen1-CPUs. Asrock ist der einzige Hersteller, der Zen1 konsequent aus dem X570-Lineup verbannt hat. Bei den B550 ist das wohl so (unverifiziert), dass ab der Version Combo2 1002 keine Zen1/+-CPUs mehr anspringen (was zu beweisen war), das wäre dann ne künstliche Limitierung. Aber das Ganze ist eben auch der ultimative Beweis, dass die Behauptung, die BIOS-Größe würde ne Rolle spielen, einfach nur BS ist. Die GB X570-Boards haben oft nur ein 16MB BIOS, unterstützen aber alles von Zen1 bis Zen3. Solange es nur eine Firmware für alle Zen-Prozessoren gibt, gibts eben auch kein Platz-Problem.
 

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
Das schon, aber warum dann ausgerechnet die Gaming-Retail-Bretter?

Find ich auch komisch, wichtig wäre das es welche mit Displayport und HDMI gibt, am besten 2-3 für nen anständiges Office Setup und ggf. TV optional.
Displayport ist bei den günstigen bzw generell nicht so häufig vertreten bei B550 Boards
 

Hannesjooo

Software-Overclocker(in)
Wird Zeit das PCGH die CPUs von AMD liefert, ich hqette dann doch gerne mal ein paar Tests gesehen <3
 
Oben Unten