• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Rx Vega 56 Blackscreens Hilfe

radulez

Schraubenverwechsler(in)
Moin Leute,
ich habe mir vor 2 Jahren einen PC mit einer RX Vega 56, einem Ryzen 5 2600, dem System Power 9 von bequiet und 16gb RAM von Gskill zusammengebaut. In den letzten Wochen hatte ich ab und zu einige Blackscreens, wenn ich ein Spiel gestartet habe. Gestern dachte ich dann, dass ich die Wärmeleitpaste erneuern möchte und hab das dann auch getan. Beim Abnehmen des Kühlers ist mir dann ein dummer Anfängerfehler unterlaufen - ich habe die CPU aus dem Sockel gerissen. Als ich mir dann aber die Pins angeschaut habe, hab ich gesehen, dass diese noch alle gerade sind und keiner fehlt. Ich habe daraufhin die CPU wieder installiert, Wärmeleitpaste aufgetragen und das System gestartet. Auf dem ersten Blick lief auch alles gut. Als ich dann aber später wieder ein Spiel gestartet habe, bekam ich andauernd diese Blackscreens, die ich auch vorher schon ab und zu hatte - nur jetzt immer, wenn ich ein Spiel starte und die Karte unter Last kommt.
Kann das mit meinem Fehler bei der CPU zusammenhängen?
Oder gibt es dafür andere Gründe?

PS: Ich habe Gestern auch einige Stunden schon ein Spiel gespielt und erst nachdem ich später erneut ein Spiel starten wollte, kam es zu diesen Abstürzen.
 
P

pseudonymx

Guest
Das simpelste wäre es erstmal die komponenten einzelnd durchzutesten... angefangen mit der CPU ... z.b mit Prime95 oder auch cinebench (wenn die CPU unter gaming last probleme machen sollte tut sie das in cinebench höchstwarscheinlich auch) mit prime 95 kann man aber z.b auch nen RAM test seperat laufen lassen

um die grafikkarte unter last zu setzen kann man z.b furmark oder OCCT verwenden... ich nehme OCCT da man dort auch gut den VRAM einzelnd testen kann....

kommt es nur bei einem der tests zu problemen (CPU/RAM/GPU/VRAM) kann man schonmal alles andere relativ sicher auschließen.. kommt es bei mehreren tests zu problemen kann man weiter schauen....

frage vorweg. ist der HDMI port der vega in benutzung? wenn ja bitte über DP nutzen... HDMI macht bei Vega häufig probleme... ich hatte game und PC crashes meißt blackscreens .... war mit meinem latein am ende nachdem sogar das gesamte restliche system getauscht wurde.... dachte die graka hat einfach einen weg... hab dann ma n bissl gelesen... mir n adapterkabel gekauft und seit ich kein HDMI mehr nutze ist alles top....

ob irgendwo die wärmeleitpaste ihren dienst versagt kannst du übrigens sehr gut über die tmeperaturen herausfinden... hierzu im hintergrund einfach z.b HWmonitor laufen lassen
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Nenn mal das genaue Netzteil

Läuft die vega @stock oder hast du ein OC/UV Profil aktiv?

Ich vermute mal das die lastspitzen der vega dein Netzteil killen und das System abschmiert

Zum testen einfach mal das power target im amd Treiber der Grafikkarte auf minus 10, 20 oder 30 Prozent und schauen ob es noch auftritt
 
TE
R

radulez

Schraubenverwechsler(in)
Ist ein 500W Netzteil von bequiet (Systempower 9).
Hab gerade mal Cinebench durchlaufen lassen und der Fehler ist wieder aufgetreten. Ich habe nebenbei die Temperatur durchgecheckt und diese hat sich halt konstant bei 95°C gehalten.
Zu dem mit dem Netzteil: Ist das denn möglich, dass das System nach 2 Jahren damit dann Probleme macht?
Ich trage jetzt einmal neue Wärmeleitpaste auf und melde mich dann wieder - Dankeschön für schnellen Antworten!
 
TE
R

radulez

Schraubenverwechsler(in)
Das simpelste wäre es erstmal die komponenten einzelnd durchzutesten... angefangen mit der CPU ... z.b mit Prime95 oder auch cinebench (wenn die CPU unter gaming last probleme machen sollte tut sie das in cinebench höchstwarscheinlich auch) mit prime 95 kann man aber z.b auch nen RAM test seperat laufen lassen

um die grafikkarte unter last zu setzen kann man z.b furmark oder OCCT verwenden... ich nehme OCCT da man dort auch gut den VRAM einzelnd testen kann....

kommt es nur bei einem der tests zu problemen (CPU/RAM/GPU/VRAM) kann man schonmal alles andere relativ sicher auschließen.. kommt es bei mehreren tests zu problemen kann man weiter schauen....

frage vorweg. ist der HDMI port der vega in benutzung? wenn ja bitte über DP nutzen... HDMI macht bei Vega häufig probleme... ich hatte game und PC crashes meißt blackscreens .... war mit meinem latein am ende nachdem sogar das gesamte restliche system getauscht wurde.... dachte die graka hat einfach einen weg... hab dann ma n bissl gelesen... mir n adapterkabel gekauft und seit ich kein HDMI mehr nutze ist alles top....

ob irgendwo die wärmeleitpaste ihren dienst versagt kannst du übrigens sehr gut über die tmeperaturen herausfinden... hierzu im hintergrund einfach z.b HWmonitor laufen lassen
Okay, also ich habe jetzt so ziemlich alles gemacht, was du vorgeschlagen hast. Ich dachte erst, dass es an der CPU liegt, weil der PC dabei auch abgeschmiert ist. Später hab ich dann aber OCCT ausprobiert und beim GPU- sowie VRAM-Test hatte der Computer wieder diese vorherig beschrieben Blackscreens. Anschließend war da dann noch dieser Power-Test im OCCT-Programm und als ich den gemacht habe, ist der PC einfach komplett abgestürzt und war dann auch erstmal aus.
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Zu dem mit dem Netzteil: Ist das denn möglich, dass das System nach 2 Jahren damit dann Probleme macht?
Naja Netzteile sind an sich Verschleißteile.
In diesen sind Elektrolytkondensatoren verbaut. Über die Zeit verlieren diese ein wenig ihrer Elektrolytflüssigkeit, Wärme beschleunigt diesen Prozess.
Das heißt, je älter ein Netzteil desto weniger Kapazität hat dieses um spontane Lastsprünge abzufedern. In diesem Fall knickt dann die Spannung ein und das System geht aus.

Folgendes solltest du dir anschauen.

Wie ist deine Grafikkarte an die PSU angeschlossen? Nutzt du 2 Rails oder nur eins?

Probiere mal das power target zu senken, hilft dies?

Du kannst deine Grafikkarte ein wenig undervolten, könnte auch ein wenig was bringen.

Wenn all das nichts hilft muss ein neues Netzteil her am besten ein straight power 11, das 550W Modell hat dann wieder genügend Reserve
 
TE
R

radulez

Schraubenverwechsler(in)
Wie ist deine Grafikkarte an die PSU angeschlossen? Nutzt du 2 Rails oder nur eins?

Probiere mal das power target zu senken, hilft dies?

Du kannst deine Grafikkarte ein wenig undervolten, könnte auch ein wenig was bringen.

Wenn all das nichts hilft muss ein neues Netzteil her am besten ein straight power 11, das 550W Modell hat dann wieder genügend Reserve
Die Grafikkarte ist über einem Rail angeschlossen. Sollte ich mal 2 probieren?

Power Target und undervolting hab ich Gestern schon ausprobiert - hat nichts gebracht leider.

Ja ich glaube, dass ich mir ein neues Netzteil bestelle - wenn momentan nicht alles restlos ausverkauft wär haha.
 
Oben Unten