• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RX 6900 XT: Sapphire kündigt eigenes NITRO+ Custom-Modell an

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu RX 6900 XT: Sapphire kündigt eigenes NITRO+ Custom-Modell an

Board-Partner Sapphire hat mit der Radeon RX 6900 XT NITRO+ die schnellste Grafikkarte im hauseigenen GPU-Portfolio angekündigt. Das gute Stück kommt mit drei Lüftern daher und setzt auf eine werksseitige Übertaktung auf bis zu 2.285 Megahertz. Ein Preis wurde bislang noch nicht bekanntgegeben.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: RX 6900 XT: Sapphire kündigt eigenes NITRO+ Custom-Modell an
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich auch nicht. Der wird wahrscheinlich unbequem.
Dass noch eine SE kommen wird, steht mMn außer Frage. Allein schon die geringen Taktraten lassen darauf schließen.
 

Viruuz

Schraubenverwechsler(in)
Völlig uninteressant, Verfügbarkeit ist nicht gegeben und wenn, dann werden sie von Scalpernate und Scalperking zu Mondpreisen angeboten. Wirklich eine Schande was seit Jahren schon auf dem Grafikkarten Markt passiert.
 

Dirty87Harry

Kabelverknoter(in)
Die neuen Grafikkarten sind alle so lang ich bekomme nur bis 300mm lange Karten rein da bleibt ja echt nicht viel übrig oder die Wasserkühlung erweitern und die Grafikkarte mit einbinden wird ganz schön eng im Dark Base 700
 

Anhänge

  • IMG_20201210_182408.jpg
    IMG_20201210_182408.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 127

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Völlig uninteressant, Verfügbarkeit ist nicht gegeben und wenn, dann werden sie von Scalpernate und Scalperking zu Mondpreisen angeboten. Wirklich eine Schande was seit Jahren schon auf dem Grafikkarten Markt passiert.
Lol, spricht von nicht vorhandener Verfügbarkeit und nennt die Händler dann Scalper, weil die Preise hoch sind. :klatsch:

In der aktuellen Situation würde ich sowieso niemandem raten eine Grafikkarte oder bestimmte CPUs zu kaufen. Ryzen 5000, RTX 3000, RX 6000, die Preise sind wegen der hohen Nachfrage und des begrenzen Angebots einfach zu hoch. Am besten man wartet jetzt erst mal ein Quartal und schaut sich dann noch mal um.

Da hilft es auch nicht die Händler als Scalper zu beschimpfen, weil man die Gesetzte des Marktes nicht kapiert. Angebot und Nachfrage. Scheint heute wohl keiner mehr zu verstehen.
 

Dirty87Harry

Kabelverknoter(in)
Lol, spricht von nicht vorhandener Verfügbarkeit und nennt die Händler dann Scalper, weil die Preise hoch sind. :klatsch:

In der aktuellen Situation würde ich sowieso niemandem raten eine Grafikkarte oder bestimmte CPUs zu kaufen. Ryzen 5000, RTX 3000, RX 6000, die Preise sind wegen der hohen Nachfrage und des begrenzen Angebots einfach zu hoch. Am besten man wartet jetzt erst mal ein Quartal und schaut sich dann noch mal um.

Da hilft es auch nicht die Händler als Scalper zu beschimpfen, weil man die Gesetzte des Marktes nicht kapiert. Angebot und Nachfrage. Scheint heute wohl keiner mehr zu verstehen.
Ich werde die jetzige CPU und GPU generation überspringen aktuell i7 9700K @5ghz und eine Zotac 2080 AMP in WQHD.
Da wie Du sagtest aktuelle Verfügbarkeit und Preise eh vollkommen GAGA sind.
Ich denke das die nächste AMD Grafikarten in sachen Raytracing auch nochmal besser werden und dann schauen wir mal AMD Ryzen 7 6900 xt mit RX 7900 XT oder RX 4080/4090
 

Viruuz

Schraubenverwechsler(in)
Lol, spricht von nicht vorhandener Verfügbarkeit und nennt die Händler dann Scalper, weil die Preise hoch sind. :klatsch:

In der aktuellen Situation würde ich sowieso niemandem raten eine Grafikkarte oder bestimmte CPUs zu kaufen. Ryzen 5000, RTX 3000, RX 6000, die Preise sind wegen der hohen Nachfrage und des begrenzen Angebots einfach zu hoch. Am besten man wartet jetzt erst mal ein Quartal und schaut sich dann noch mal um.

Da hilft es auch nicht die Händler als Scalper zu beschimpfen, weil man die Gesetzte des Marktes nicht kapiert. Angebot und Nachfrage. Scheint heute wohl keiner mehr zu verstehen.
Ich warte seit 5 Jahren 😅
Solange meine Karte nicht abraucht werde ich mir auch keine neue Kaufen. Die aktuelle Situation mache ich nicht mit. UVP ok aber keibe 400 euro Aufschlag.
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Lol, spricht von nicht vorhandener Verfügbarkeit und nennt die Händler dann Scalper, weil die Preise hoch sind. :klatsch:

In der aktuellen Situation würde ich sowieso niemandem raten eine Grafikkarte oder bestimmte CPUs zu kaufen. Ryzen 5000, RTX 3000, RX 6000, die Preise sind wegen der hohen Nachfrage und des begrenzen Angebots einfach zu hoch. Am besten man wartet jetzt erst mal ein Quartal und schaut sich dann noch mal um.

Da hilft es auch nicht die Händler als Scalper zu beschimpfen, weil man die Gesetzte des Marktes nicht kapiert. Angebot und Nachfrage. Scheint heute wohl keiner mehr zu verstehen.

Ja, das ist richtig. Also nochmal für die geistig Weicheren, die Händler haben im Keller keine kleine Asiatenenarmada, welche dann täglich ein paar Grakas und Prozessoren schnitzt, ich weiß, es ist unglaublich, aber die kaufen ihr Zeug ein.

Und der ganze Rotz von "teurem" Speicher, Mining, magischen RT Kernen, bösen Bots, und den bösen Abzockern, welche es euch reinreiben, das sind halt Erklärungsfürzchen für eine Parasitenpreisspirale, welche in einem gesunden Markt, welchen man selbst diktiert einfach nicht möglich wären.

Beschäftigt euch mal lieber mit dem Quasimonopol und den nach Osten verlegten Fertigungsstraßen, welche ebenfalls seltsam minimiert sind. Über das Elektroschrottkartell sich erregen ist da sinnvoller. Zwingt ja keiner unsere global organisierten Parasiten handlungsarm zu sein. Ist zwar profitabel, aber stillt den Bedarf des Konsumpöbels einfach nicht und läßt die Preise stabil oben.

Ein paar Fertigungsstraßen an Chips in Europa? Warum nicht? Mehrere Hersteller von Grakas und Prozessoren in der EU? Warum nicht? Patente, Wissen, Personal und Kapital sind da. Solange halt Hanz und Franz zu blöde sind Bewußtsein (und das Resthirn einzuschalten) zu entwickeln und dann ständig nur am oberflächlichen Eiterfluß sich ergehen, anstatt den Pickel auszudrücken, wird das wohl nix. :D
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
Aktuell kann man nur direkt beim Hersteller bestelle, jeder Händler nimmt gerade eine Wuchersteuer von unverschämten Ausmaß.

das zieht sich durch die Bank weg durch.
CPU / GPU
Zzgl. 16% MwSt bleibt ein Aufschlag von 23% und liefern können diese genau so wenig.
 

Anhänge

  • E249C305-69EC-481D-AC24-E5E6E56DBE42.png
    E249C305-69EC-481D-AC24-E5E6E56DBE42.png
    865,5 KB · Aufrufe: 107
  • 6D19C819-6EF8-4A68-B71B-A8E8DA7D7AEE.png
    6D19C819-6EF8-4A68-B71B-A8E8DA7D7AEE.png
    1 MB · Aufrufe: 110

EndangeredSpecies

PC-Selbstbauer(in)
Ich werde die jetzige CPU und GPU generation überspringen aktuell i7 9700K @5ghz und eine Zotac 2080 AMP in WQHD.
Da wie Du sagtest aktuelle Verfügbarkeit und Preise eh vollkommen GAGA sind.
Ich denke das die nächste AMD Grafikarten in sachen Raytracing auch nochmal besser werden und dann schauen wir mal AMD Ryzen 7 6900 xt mit RX 7900 XT oder RX 4080/4090
Ich warte seit 5 Jahren 😅
Solange meine Karte nicht abraucht werde ich mir auch keine neue Kaufen. Die aktuelle Situation mache ich nicht mit. UVP ok aber keibe 400 euro Aufschlag.
Warten und Hardwaregenerationen überspringen klingt nach einem guten Plan. Weniger Konsum. Klima und Umwelt und so. ;)
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Gleiche Karte, unterschiedliche Händler. Zum Zeitpunkt des Postens waren beide Karten als lagernd angezeigt. EInmal für 769€, einmal für 839€. UVP Nvidia für die Karte 499€. Zuerst also 270€ teurer als sie sollte und dann 70€ obendrauf.

Ich denke man kann gesichert behaupten man wird von allen Seiten abgezockt und wenn in Zukunft nur noch über den Nvidia Onlineshop bestellt wird, dann wird man den anderen keine Träne nachweinen.



 

Dulindor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Gleiche Karte, unterschiedliche Händler. Zum Zeitpunkt des Postens waren beide Karten als lagernd angezeigt. EInmal für 769€, einmal für 839€. UVP Nvidia für die Karte 499€. Zuerst also 270€ teurer als sie sollte und dann 70€ obendrauf.

Ich denke man kann gesichert behaupten man wird von allen Seiten abgezockt und wenn in Zukunft nur noch über den Nvidia Onlineshop bestellt wird, dann wird man den anderen keine Träne nachweinen.



Jup sind viel zu teuer (die Preise steigen erwartungsgemäß Richtung Weihnachten bis ins unermessliche, erst recht wenn 'auf Lager' und keine reine Vorbestellerware). Trotzdem sollte man hier so fair sein und nicht von '270€ teurer als sie sollte' sprechen.
Die Phantom-GS-Reihe sind die Topmodelle von Gainward und die gab es noch nie günstig, geschweige denn zur UVP. Real lagen diese Karten immer 50-100€ über der MSRP, je nach GPU und Marktsituation. Dann gab es bei der 30er-Serie noch ein kleines 'Upgrade' im Design und bei den LED's (irgendwie muss man die normalen kleinen Preiserhöhungen jedes mal ja rechtfertigen) und es war öfter schon durch inoffizielle Kanäle zu hören, dass die UVP's von AMD und Nvidia bei der neuen Gen viel zu niedrig angesetzt wurden, als dass Boardpartner weiterhin mit einer ähnlichen Marge wie früher verkaufen könnten.
Ich denke mal 'fair' (so fair wie die Topmodelle in den letzten Jahren immer schon waren, sprich teuer) wären so um 600€ für die 3070 Phantom GS, eher noch mehr als weniger.
Der Rest erst ist dann die Abzocke wobei man ja sieht, dass wir definitiv an einer Grenze angekommen sind, sonst wären die Karten nicht immer noch auf Lager.
Nur noch über einen Shop bestellen (sprich Nvidia/AMD oder die der Boardpartner) bedeutet für uns automatisch auch weniger Konkurrenz und Preiskampf --> keine gute Idee wie ich finde.
Ja es wäre jetzt gerade wohl dadurch günstiger, das würde aber auch nicht das extreme Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage beheben (sprich verfügbar wäre erst recht nie irgendwas, die Gainward würde für 550€ in keinem Shop jemals den Status 'lagernd' zur Zeit halten können) und gleichzeitig sollte man nicht die besondere Situation vergessen in der wir uns befinden. Die wird ja nun (hoffentlich) nicht ewig andauern und der Markt sich wieder ein Stück zurück entwickeln und auch irgendwann sättigen.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Nur noch über einen Shop bestellen (sprich Nvidia/AMD oder die der Boardpartner) bedeutet für uns automatisch auch weniger Konkurrenz und Preiskampf --> keine gute Idee wie ich finde.
Ja es wäre jetzt gerade wohl dadurch günstiger, das würde aber auch nicht das extreme Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage beheben (sprich verfügbar wäre erst recht nie irgendwas, die Gainward würde für 550€ in keinem Shop jemals den Status 'lagernd' zur Zeit halten können) und gleichzeitig sollte man nicht die besondere Situation vergessen in der wir uns befinden. Die wird ja nun (hoffentlich) nicht ewig andauern und der Markt sich wieder ein Stück zurück entwickeln und auch irgendwann sättigen.

Solange der Preis nur nach oben ausschlägt haben die OEMs weder für uns als Kunden einen Nutzen, noch für Nvidia. Anstatt bei der Fertigung zu konkurrieren und den Preis zu drücken, schaden die OEMs dem Ruf von Nvidia.

Wenn es einen Trend gibt in der IT in den letzten 5 Jahren, dann ist es, dass jeder Software und Hardwarehersteller sich angesehen hat welchen Weg sein Produkt bis zum Kunden zurücklegt und wer mit welcher Marge da mitverdient. Dann hat man da gnadenlos die Axt angesetzt.

Ich hab aus dem Nvidia Shop schon geliefert bekommen. Ich hab den Lieferschein gesehen, es gibt nur eine Firma mit diesen Vordrucken auch wenn deren Logo nicht mit draufgelasert wurde. Deren Paketaufkleber ist auch verräterisch. Nvidia lässt hier Ingram Micro für sich ausliefern und das macht man nicht weil die zufällig lokaler Kooperationspartner sind. Das macht man, weil die dein Produkt direkt in alle Länder bringen. Also OEM würde ich also doppelt prüfen, ob ich mit der Nummer gerade auf dünnem Ein bin, bzw. wie sehr schon an meinem Stuhl gesägt wird. Denn auch ansonsten platziert sich Nvidia dort wo man sein will. Man hat die cool aussehenden Karten.
 

gruenerknilch

Komplett-PC-Käufer(in)
Solange der Preis nur nach oben ausschlägt haben die OEMs weder für uns als Kunden einen Nutzen, noch für Nvidia. Anstatt bei der Fertigung zu konkurrieren und den Preis zu drücken, schaden die OEMs dem Ruf von Nvidia.

Wenn es einen Trend gibt in der IT in den letzten 5 Jahren, dann ist es, dass jeder Software und Hardwarehersteller sich angesehen hat welchen Weg sein Produkt bis zum Kunden zurücklegt und wer mit welcher Marge da mitverdient. Dann hat man da gnadenlos die Axt angesetzt.

Ich hab aus dem Nvidia Shop schon geliefert bekommen. Ich hab den Lieferschein gesehen, es gibt nur eine Firma mit diesen Vordrucken auch wenn deren Logo nicht mit draufgelasert wurde. Deren Paketaufkleber ist auch verräterisch. Nvidia lässt hier Ingram Micro für sich ausliefern und das macht man nicht weil die zufällig lokaler Kooperationspartner sind. Das macht man, weil die dein Produkt direkt in alle Länder bringen. Also OEM würde ich also doppelt prüfen, ob ich mit der Nummer gerade auf dünnem Ein bin, bzw. wie sehr schon an meinem Stuhl gesägt wird. Denn auch ansonsten platziert sich Nvidia dort wo man sein will. Man hat die cool aussehenden Karten.

Sofern ein Hardwarehersteller nicht einen Direktvertrieb zu Amazon und Co unterhält wird da immer ein Distributor wie Ingram, TechData oder ALSO dazwischen sitzen.
Da die Hersteller die Logistik dahinter gar nicht tragen können bzw. wollen.
Hersteller -> Distri -> Amazon, Media Markt, NBB, Cyperport, Alternate und wie sie alle heissen.
Ist z.b. bei Amazon auch normal, man bestellt die Ware von Amazon, verschickt wird aber teilweise direkt vom Distributor, nur auf Amazon umgelabelt.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Sofern ein Hardwarehersteller nicht einen Direktvertrieb zu Amazon und Co unterhält wird da immer ein Distributor wie Ingram, TechData oder ALSO dazwischen sitzen.
Da die Hersteller die Logistik dahinter gar nicht tragen können bzw. wollen.
Hersteller -> Distri -> Amazon, Media Markt, NBB, Cyperport, Alternate und wie sie alle heissen.
Ist z.b. bei Amazon auch normal, man bestellt die Ware von Amazon, verschickt wird aber teilweise direkt vom Distributor, nur auf Amazon umgelabelt.

Ich sehe die Kette so, man möge mich korrigieren wenn da noch was dazwischen kommt:

Nvidia Designabteilung -> Samsung Fab -> OEM Fertigungsstraße -> Internationaler Spediteur -> Distributor -> Website auf der Kunde kauft.

Am Schritt OEM Fertigungsstraße werden aus einer SKU so um die 100 SKU gemacht, pro Chip wohlgemerkt. Das führt zu weiterer Ineffizienz bei der Internationalen Spedition und beim Distributor im Lager. Auf der Webseite am Ende ist es letztlich relativ egal, aber auch die will gepflegt werden.

Vor 20 Jahren war es so, dass Nvidia gar nicht das Know-How und die Connections gehabt hätte eine Grafikkarte in 150 Ländern zu vermarkten, selbst wenn Nvidia sie komplett gefertigt hätte und als auslieferbare Pakete im Lager gehabt hätte. Alles was nach der Chipherstellung kam, ab Verarbeitung des Chips zu einer Karte ist Nvidia abgenommen worden. Das hat Nvidia erlaubt mit dem ersten Chip eine weltweite Marke zu etablieren. Aber zeitgemäß ist das nicht.

Das aktuelle Dogma heißt Apple. Die lassen von TSMC fertigen, von Foxconn bauen, dann lassen sie verschiffen und die Regale einräumen, aber sie geben das nie so aus der Hand wie Nvidia. Apple macht das, weil sich so höhere Gewinne erzielen lassen. Du bist immer nur Dienstleister von Apple und wenn das morgen jemand anderes ist, dann merkt der Kunde davon gar nix. Das ist bei Nvidia anders, da wird zur Marke Nvidia immer noch die Marke von jemand anderem Hinzugefügt. Nvidia 3080 Strix, Nvidia 3080 Aorus, Nvidia 3080. So hat man in den 90ern gedacht als Trip Hawkings der heißeste Schiß war und jeder gedacht hat das 3DO wirds, aber die Zeiten sind rum.
 
Oben Unten