Russland

Insoweit kann sich jeder seinen Teil denken, warum es da nichts neues gibt.
Du kennst Buran nicht, oder das gesamte Programm mit Energija und An-225?

Angara ?

Das sind Wissenslücken.

Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

Hammersystem.Vollautonomer Flug
 
Ich denke jeder kann mir folgen mit meiner Fragestellung nach Hightech bzw Spitzentechnologie.
Aber ich präzise sehr gerne.
Spitzentechnologie kennzeichnet, dass sie derzeit aktuell ist. Sprich auch die Dampfmaschine war Hightech ebenso wie die Audiokassette, aber eben zu ihrer Zeit.
In Bezug zu Russland meine ich genau das in welchen Bereichen hat Russland Spitzentechnologie derzeit zu bieten? Aber gerne auch eine Nummer kleiner. Welche Produkte bietet oder könnte Russland anbieten welches den Spitzenstand der Technik darstellt?

Der Hinweis auf die Buran ist nett aber doch aus sehr vergangener Zeit. Im übrigen können die Chinesen wesentlich besser kopieren. Aber es wäre auch interessant, gibt es russische Produkte welche im Westen oder den Chinesen kopiert wurden?
 

Es wurde behauptet das man seit Koroljow nichts neues mehr entwickelt hat und Raumfahrt ist Hightec.

Welches Land fliegt mit seinem eigenen selber gebauten Flugzeug durch die Welt?
Japan baut Hightec, kann aber keine eigenen Flugzeuge bauen.

Es geht um Fähigkeiten und Russland baut international Atomkraftwerke Atomeisbrecher und vieles mehr.
Ist das Hightec?

Mit ihren Grundlagen ist einiges in Zukunft ebenfalls möglich.
 
Japan baut Hightec, kann aber keine eigenen Flugzeuge bauen.
Was Quatsch ist. Bis 2020 bzw 2023 baute Japan auch Flugzeuge. Was sie mit ihrem Know How auch jederzeit wieder könnten. Um auch das was theoretisch möglich wäre zu benutzen. Wobei die Japaner es schon bewiesen haben, dass sie es können.

Die AKW welche Russland nutzt sind keine Spitzentechnologie mehr. In Nutzung ist lediglich ein AKW der IV Generation. Der Rest ist noch Technik der Sowjetunion.
Wie viele werden derzeit für das Ausland gebaut? 25?

Btw also bleibtes bei Raumfahrt und Atomkraft?
Mit ihren Grundlagen ist einiges in Zukunft ebenfalls möglich.
Ja möglich ist in einer Zukunft sehr vieles.
 
Welches Land fliegt mit seinem eigenen selber gebauten Flugzeug durch die Welt?
Japan baut Hightec, kann aber keine eigenen Flugzeuge bauen.
Was ja daran liegt, dass der Weltmarkt im Zivilbereich von zwei Firmen dominiert wird, die auch von staatlicher Förderung leben.
Heute kann kein Hersteller wirtschaftlich arbeiten, weils einfach zu teuer ist und die Stückzahlen fehlen.
Wieso sollte Japan dort also Geld verbrennen?
Japaner sind in anderen Branchen gut dabei und das ist auch ausreichend.
Russland liegt aber in jedem Bereich Jahre bis Jahrzehnte hinter den führenden Unternehmen zurück.
Man kann keine Innovation mit diktatorischen Mitteln erschaffen. Innovation braucht Freiheit und das gibt es in Russland nicht mehr.
 
Was ja daran liegt, dass der Weltmarkt im Zivilbereich von zwei Firmen dominiert wird, die auch von staatlicher Förderung leben.
Heute kann kein Hersteller wirtschaftlich arbeiten, weils einfach zu teuer ist und die Stückzahlen fehlen.
Das ist ziemlicher Unsinn!
Airbus bekommt für den zivilen Bereich schon seit Jahrzehnten keine staatliche Förderung mehr, haben sie auch gar nicht nötig.
Militärisch bekommt man Aufträge, dafür muss man aber auch Leistung bringen. Der A400M z.B. war für Airbus wohl ein Verlustgeschäft.

Die Flugzeugindustrie hatte (nach WWII) und hat ihre ganz eigenen Gesetze und Europa spielt in Form von Airbus nur heute mit, weil es ein paar visionäre "Idioten" (z.B. Strauß) mit viel Geld in Europa (EG, EU) gab, die in den 1960er eher 1970er Jahre den Mut hatten gegen die völlig dominierende Flugzeugindustrie aus den USA anzutreten (Boing,, McDonald Douglas, Lockheed), der Schuss hätte auch völlig nach hinten losgehen können.
Ein Land wie z.B. GB, Frankreich, DE oder Japan ist da wohl zu "klein" um die Anschubfinanzierung über ein oder zwei Jahrzehnte zu leisten, wenn man sich zusammenschließt (Europa) ist das dann schon einfacher.
Man sieht ja wie schwer sich die Chinesen dabei tun, von ihrem aktuellen Flieger kommen 45% der Komponenten aus Europa oder den USA, sie werden noch lange brauchen. Bei Russland fehlt völlig das Geld und auch die Terchnik, um da im Konkurrenzkampf bestehen zu können. Klar können die Russen Flieger technischer Stand 1980er/1990er zusammenbauen, nur wer soll die kaufen?
Das könnten übrigens sehr viele Länder auf der Welt.
 
Zuletzt bearbeitet:
2023 baute Japan auch Flugzeuge
Don hat es gut beschrieben.Es geht nicht darum Teile anderer zu montieren.
Heute kann kein Hersteller wirtschaftlich arbeiten, weils einfach zu teuer ist und die Stückzahlen fehlen.
Dazu kommt noch Willen.Die Liberalen erklärten in Russland das es sich nicht Lohnt selber zu bauen.Am Ende kauft man alles und lieferte Rohstoffe. Das zu ändern läuft seit 20 Jahren.
Einige " Türstopper" wie Tschubais, sind jetzt in den Westen ausgebüxt.

Man sieht ja wie schwer sich die Chinesen dabei tun, von ihrem aktuellen Flieger kommen 45% der Komponenten aus Europa oder den USA, sie werden noch lange brauchen.
Genau und Russland ist ausgestiegen weil die Chineden vielleicht nur Technologien, wie das Triebwerk abstauben wollen.
China schafft es nach 20 Jahren immer noch nicht die Su Triebwerke so zu kopieren, daß sie gleiche Leistungen erreichen.Triebwerke Turbinen, sind Hightec. ZB Materialien, Herstellung.
Bei Russland fehlt völlig das Geld und auch die Terchnik, um da im Konkurrenzkampf bestehen zu können.
Geld vielleicht weniger mehr die Zeit. Gerade die neue PD Triebwerksfamilie ist nicht so schnell fertig, nachdem man diesen Bereich Brach liegen ließ.
Flugzeuge, moderne wie SJ100 und MC-21 sind schon gut und IL-96 modernisiert ist auch gut. Dazu gibt es noch einige andere unterschiedlicher Größen.
Schon der russische Markt ist riesig.
Perspektive sehe ich auf einigen Märkten wie China, Iran usw.
Am Ende viele Staaten welche Sanktionen befürchten müssen und sich davor schützen wollen.
Zeit ist das Problem und die Industrie wieder auf alte Kapazitäten zu heben.


Der Flugzeugbau ist hiervon zB abhängig.

Am Ende entsteht dadurch eine ganze Triebwerksfamilie.
Ich meine, Airbus benötigt immer noch Titan aus Russland und an den Flugzeugen arbeiten viele Länder Zusammen.

Wenn man jetzt noch den ganzen militärischen Bereich, dazu Raumfahrt und andere Industriebereiche zusammenziehen ist es beachtlich, was ein Volk mit rund 150Mio so drauf hat.
Das sollte man vielleicht akzeptieren?

Was würden wir mit der Anzahl an Sanktionen erreichen?
 
Am Ende viele Staaten welche Sanktionen befürchten müssen und sich davor schützen wollen.
Zeit ist das Problem und die Industrie wieder auf alte Kapazitäten zu heben.
Darf man dich daran erinnern, dass die ruzzische Wirtschaft wegen der "alten Kapazitäten" gepaart mit ausufernder Aufrüstung zum Untergang der SU führten? Wem mit etwas historischem Sachverstand will du verkaufen, dass das ein Erfolgsmodell sei?
 
Don hat es gut beschrieben.Es geht nicht darum Teile anderer zu montieren
Beschreibe doch den Anteil von Teilen anderer Hersteller.
Zum Beispiel vom Mitsubishi SpaceJet oder dem Hondajet. Auch im militärischen Flugzeugbau hat Japan mehr vorzuweisen als Russland im Automobilbau als Monteur fremder Teile.
Im übrigen wäre Russland froh im Flugzeugbau Japan als Zulieferer zu haben.
Das Japan lediglich fremde Teile montiert ist schlicht falsch.

Das was ein Volk mit 140 Mio erreicht mag beachtlich sein, es kommt da ja immer auf die Vergleichsgruppe an.
Was Innovationen betrifft ist Russland tatsächlich jedoch Mittelmaß, so global betrachtet.
Das darf man halt auch akzeptieren.

Zitat: "
Russland verschlechtert sich im Global Innovation Index 2023 einen Indexwert von rund 33,3 Punkten und somit Platz 51 von 132 untersuchten Staaten weltweit. Diese Statistik zeigt die Bewertung Russlands nach dem Global Innovation Index im Zeitraum 2013 bis 2023 .

Der Global Innovation Index 2023 untersucht 132 Ökonomien weltweit hinsichtlich ihrer Innovationskraft. Dabei wird anhand von 80 ausgewählten Kriterien ein breites Spektrum unterschiedlicher Themenbereiche in den betreffenden Ländern untersucht, um anhand der Ergebnisse ein Ranking erstellen zu können."

Das Russland nicht innovativ ist bzw nicht über Spitzentechnologie verfügt zeigt sich auch an den Gütern welche exportieren werden.
Rohstoffe. Rohstoffe sind wichtig und bringen auch Geld, Hightech ist es allerdings nicht.

Zitat :"
Das wichtigste Exportgut Russlands im Jahr 2021 sind Erdöl, Erdölerzeugnisse und verwandte Waren (SITC Abschnitt 33) mit einem Exportanteil von rund 37,3 Prozent gewesen. Auf besondere Warenverkehrsvorgänge und Waren (SITC Abschnitt 93) entfallen etwa 15 Prozent der Ausfuhren aus Russland. Eisen und Stahl (SITC Abschnitt 67) sind mit einem Anteil von etwa 6 Prozent das drittwichtigste Exportgut Russlands im Jahr 2021.

Wie wichtig ist für Russland der Export von Getreide?​

Der Export von Getreide ist für den russischen Außenhandel nicht unwichtig. Russland ist der weltgrößte Exporteur von Weizen. Insgesamt sind Getreide und Getreideerzeugnisse (SITC Abschnitt 04) jedoch mit einem Exportanteil von rund 2,1 Prozent auch nicht die wichtigsten Exportgüter Russlands. Russlands Offizielle betonen, dass der derzeit verringerte Weizenexport eine direkte Folge westlicher Sanktionen ist. Tatsächlich ist der Getreidehandel jedoch explizit von den Sanktionen gegen Russland ausgenommen.

Rohstoffe, Energieträger und Bodenschätze sind Russlands wichtigste Exportgüter​

Neben dem Export Export von "Besonderen Warenverkehrsvorgänge und Waren, nicht nach Beschaffenheit gegliedert (SITC Abschnitt 93) mit einem Exportanteil von rund 15 Prozent, exportiert Russland größtenteils Rohstoffe und Energieträger:

Metalle mit einem Exportanteil von rund 5,1 Prozent (SITC Abschnitt 68), Gold mit einem Exportanteil von rund 3,6 Prozent (SITC Abschnitt 97), Eisen und Stahl (SITC Abschnitt 67) mit rund 6 Prozent sowie Kohle (SITC Abschnitt 32) mit einem Exportanteil von rund 4 Prozent. Insgesamt entfallen im Jahr 2021 mehr als 50 Prozent der gesamten russischen Exporte auf die genannten Güter.

Russland als Beispiel für die Dutch Disease?​

Russland wird weniger häufig als Beispiel für den Ressourcenfluch genannt, der in einer akzentuierten Form auch als Dutch Disease oder holländische Krankheit bekannt ist. Hiermit wird das Phänomen beschrieben, dass Staaten, die über hohe Vorkommen nachgefragter Bodenschätze verfügen im Grunde einen wirtschaftlichen Vorteil gegenüber ressourcenarmen Staaten haben müssten und sich dieser Vorteil u.a. in höheren Wachstumsraten des BIP widerspiegeln müsste, häufig jedoch das Gegenteil der Fall ist. Es wird argumentiert, dass der Ressourcenreichtum die Diversifikation der Wirtschaft hemmt und Korruption begünstigt. Im speziellen Fall der Dutch Disease kommt erschwerend hinzu, dass die hohe Exporterlöse der Rohstoffe die Wechselkurse der Landeswährung erhöhen, Importe zwar "billiger" werden aber gleichzeitig die Exporte teurer werden, was wiederum die Wettbewerbsfähigkeit der übrigen Industrien schwächt und die Abhängigkeit des Staates von den Rohstoffexporten steigen lässt."
 
Ich meine, Airbus benötigt immer noch Titan aus Russland und an den Flugzeugen arbeiten viele Länder Zusammen.
Informierst du dich auch mal, oder erzählst du immer nur Dinge die du dir einbildest oder aus deiner Blase?
Ich glaube kaum das Airbus auch nur das geringste Problem hätte aus Kanada oder Australien Titan zu erhalten!

Was würden wir mit der Anzahl an Sanktionen erreichen?
Da wir weder Dikataturen in Europa haben, noch faschistisch sind und verbrecherische Angriffskriege führen, brauchen wir uns auch keine Gedanken um Sanktionen machen.

Wenn man jetzt noch den ganzen militärischen Bereich, dazu Raumfahrt und andere Industriebereiche zusammenziehen ist es beachtlich, was ein Volk mit rund 150Mio so drauf hat.
Das sollte man vielleicht akzeptieren?
Die RU sieht heute teilweise genauso aus wie das 3. Reich Anfang der 1940er Jahre. Man kann in einigen Bereichen sehr gute Technik in Handarbeit herstellen. Sobald es aber darum geht die Dinge auch wirklich in Stückzahlen zu produzieren mit Werkzeugmaschinen und Qualitätskontrolle, sind die Russen mittlerweile um Jahrzehnte zurück!
Das Beispiel WWII habe ich genommen, weil DE Produktionstechnisch den USA um Welten unterlegen war.
Die Japaner konnten auch tolle Schiffe bauen, allerding während die USA 24 erstklassige Essex Träger in 2 Jahren vom Stapel laufen ließen, konnten die Japaner 3-4 dagegen setzen.

Will sagen, die RU hat seit 20-30 Jahren keine zivilen Airliner mehr in wirklicher Produktion gebaut und sie werden das auch nicht so schnell hinbekommen, dazuz fehlt ihnen einfach die Technik, die man braucht, um eine ordentliche Produktion aufzulegen.
 
Darf man dich daran erinnern, dass die ruzzische Wirtschaft wegen der "alten Kapazitäten" gepaart mit ausufernder Aufrüstung zum Untergang der SU führten? Wem mit etwas historischem Sachverstand will du verkaufen, dass das ein Erfolgsmodell sei?
Ich denke das ich mich da etwas besser auskennen.
Zuerst mal Dogma und Engstirnigkeit.
Rüstungsausgaben bis zum geht nicht mehr und die Erwartungshaltung das die Bevölkerung das genauso sieht.
1988 war ich im Kaufhaus GUM, sehr bekannt und erlebte eine " Stampede" von Frauen in Richtung eines Ladens und alle stellten sich mit an.
Ging dann mal nach vorne zum schauen was es gab und es waren "Trommelwirbel" Gummistiefel.
Das haben nicht mal wir Ossis verstanden.
Man flog ins All, aber hatte keine Gummistiefel.
Man wäre auch mit weniger Waffen sicher gewesen.
Der Buran wurde als Antwort auf fas Space Shuttle gebaut.Kostete wohl 5Mrd Rubel durchschnittslohn damals 150 Rubel und daran arbeiteten 1,2 Mio Menschen.
Klar, tolle Technik aber notwendig?

Deshalb wurde Shoigu ersetzt.
 
Weil mir gerade etwas langweilig war habe ich mal den Text vom Eisbrecher Song "This is Deutsch" in "This is "Ruzzisch" umgeschrieben. :ugly:

Hier meine erste Rohfassung:

This is Ruzzisch
adin, dva, Sonne, Licht
Knien ist Tugend, Schweigen Pflicht
Zu Befehl, jawohl, mein Herr
Wir sind russische Knechte ja
Exakt
Im Takt

tri, tchetiri, Sternennacht
Arbeit fertig, augelacht
Harte Entbehrungen auferlegt
Das Hand aufhalten läuft perfekt
Korrekt
Perfekt

Wir sollen uns vermehren
Die Welt zu Ruzzland bekehren
Belogen, um zu dienen
Wohnen so bald schon in Ruinen

This is Ruzzisch
This is Ruzzisch (repeat)
This is Ruzzisch
This is Ruzzisch

Levyy, verno, im Quadrat
Kindergarten Sowjetsoldat
Immer still, im Fernsehen stets belehrt
Weil in uns was Ruzzisches steckt
Korrekt
Perfekt

pyat, shest, überwacht
Stillgestanden, gut gemacht
Links, dva, weitergehen
Ruzzischer Knecht, danke schön
Im Takt
Exakt

Wir sollen uns vermehren
Das Väterchen im Kreml verehren
belogen, wir müssten siegen
haben wenig und sind zufrieden

This is Ruzzisch
This is Ruzzisch (repeat)
This is Ruzzisch
This is Ruzzisch
Korrekt
Perfekt

Wir sollen uns vermehren
Das Väterchen im Kreml verehren
belogen, wir müssten siegen
haben wenig und sind zufrieden

This is Ruzzisch
Korrekt
This is Ruzzisch
This is Ruzzisch (repeat)
This is Ruzzisch
This is Ruzzisch

adin – dva. Auf und nieder
tri – tchetiri. Immer wieder
pyat – shest sem – vosim
Wir sind Ruzzland! Brav gemacht!

adin – dva. Auf und nieder
tri – tchetiri. Immer wieder
Flagge schwenken, Roter Platz
Und Sacharowas Lügenschatz

This is
This is Ruzzisch
This is
This is Ruzzisch
 
Zuletzt bearbeitet:
Beschreibe doch den Anteil von Teilen anderer Hersteller.
Nur mal kurz Wiki.
Triebwerke Avionik.
Das wichtigste.
Dazu nicht aus Verbundstoffen

Der Mitsubishi SpaceJet war das erste Flugzeug, für das der Getriebefan Pratt & Whitney PW1000G ausgewählt wurde.[33] Die Kastenholme der Tragflächen bestehen gegenüber der ursprünglichen Planung nicht aus Verbundwerkstoffen, sondern aus Aluminiumlegierungen. Das Cockpit ist mit dem Pro-Line-Fusion System von Rockwell Collins mit vier 36 × 28 cm großen Bildschirmen ausgerüstet.
Ich glaube kaum das Airbus auch nur das geringste Problem hätte aus Kanada oder Australien Titan zu erhalten!
Deshalb die bettelei von Macron in Kanada.

Hier, ist zwar russisch, aber übersetzt in englisch.Die Bilder reichen aber.Ist eine Messe.

Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 
Ich denke das ich mich da etwas besser auskennen.
Zuerst mal Dogma und Engstirnigkeit.
Rüstungsausgaben bis zum geht nicht mehr und die Erwartungshaltung das die Bevölkerung das genauso sieht.
1988 war ich im Kaufhaus GUM, sehr bekannt und erlebte eine " Stampede" von Frauen in Richtung eines Ladens und alle stellten sich mit an.
Ging dann mal nach vorne zum schauen was es gab und es waren "Trommelwirbel" Gummistiefel.
Das haben nicht mal wir Ossis verstanden.
Man flog ins All, aber hatte keine Gummistiefel.
Man wäre auch mit weniger Waffen sicher gewesen.
Der Buran wurde als Antwort auf fas Space Shuttle gebaut.Kostete wohl 5Mrd Rubel durchschnittslohn damals 150 Rubel und daran arbeiteten 1,2 Mio Menschen.
Klar, tolle Technik aber notwendig?

Deshalb wurde Shoigu ersetzt.
Und das war jetzt wo in der DDR genau viel besser so zum Schluss, als das Land faktisch Pleite war.
Wer niemanden kannte, sass völlig auf dem trockenen in jeder Beziehung, von Lebensmittel, Alkohol, bis hin zu Steinen, Zement oder Holz für seine Datscha.
Euch ging es nur deshalb besser, weil die böse BRD euch Milliarden an Krediten gewährt hat und auch hin und wieder mit Sonderlieferungen ausgeholfen hat.
Ich darf gar nicht daran denken, dass das Obst und Gemüse, welches bei uns wegen Tschernobyl nach Prüfung aussortiert wurde und vernichtet werden sollte, komplett von der DDR mit Bitten und Nachdruck zu Spottpreisen aufgekauft wurde und bei euch im Verkauf war!
 
Euch ging es nur deshalb besser, weil die böse BRD euch Milliarden an Krediten gewährt hat und auch hin und wieder mit Sonderlieferungen ausgeholfen hat.
Vermutlich auch nur aus reiner "Nächstenliebe"? :rollen:

Ihr solltest euch mal im Westen vom ewigen BRD-Märchen verabschieden, das da hinter diesen Krediten keine wirtschaftlichen Interessen standen und vielleicht auch nochmal den einen oder anderen Katalog aus der Zeit durchblättern, wieviele Produkte Ost (ohne euer Wissen) euch da auch vorgesetzt worden sind (von westlichen Firmen)...

 
Und das war jetzt wo in der DDR genau viel besser so zum Schluss, als das Land faktisch Pleite war.
Wer niemanden kannte, sass völlig auf dem trockenen in jeder Beziehung, von Lebensmittel, Alkohol, bis hin zu Steinen, Zement oder Holz für seine Datscha.
Euch ging es nur deshalb besser, weil die böse BRD euch Milliarden an Krediten gewährt hat und auch hin und wieder mit Sonderlieferungen ausgeholfen hat.
Ich darf gar nicht daran denken, dass das Obst und Gemüse, welches bei uns wegen Tschernobyl nach Prüfung aussortiert wurde und vernichtet werden sollte, komplett von der DDR mit Bitten und Nachdruck zu Spottpreisen aufgekauft wurde und bei euch im Verkauf war!
Mach einen Thread dazu auf?
 
Zurück