RTX 4090 nur 50% Leistung im 3D Mark

CordyFox

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich hoffe mir kann jemand helfen, ich bin aktuell total verunsichert,

Ich habe einen neuen Komplettrechner gekauft mit folgenden Specs:

- Ryzen 7700x
- RTX 4090
- 32GB DDR5

Im 3d Mark erhalte ich im Test "Speed Way" nur ca. 4700 Punkte (Screenshot anbei).
Vergleichbare Rechner (7700x / RTX 4090) hingegen schaffen im Durchschnitt 9900 Punkte.

Ein Screenshot mit einer Übersicht meines Rechners ist ebenfalls anbei als Screenshot zu sehen.

Grafikkartentreiber, Mainboard etc. sind alle up to date - ich bin völlig ratlos warum der GPU Test im 3DMark so schlecht ausfällt.

Schon einmal vielen Dank vorab, falls hier jemand helfen kann.

Viele Grüße,
CordyFox
 

Anhänge

  • 3dmark_speed_way_result.png
    3dmark_speed_way_result.png
    1,1 MB · Aufrufe: 131
  • HWinfo.png
    HWinfo.png
    132,6 KB · Aufrufe: 101
  • 3dmark_speed_way_vergleich.png
    3dmark_speed_way_vergleich.png
    176,5 KB · Aufrufe: 75
Was sagt denn der Verlauf von GPU-Auslastung, Temperatur und Takt?
3D Mark logt das doch mittlerweile alles mit.
 
Max. Boostclock der CPU wird bei weitem nicht erreicht. Der RAM läuft mit dem langsameren JEDEC statt dem XMP/EXPO Profil. 4800MT/s vs. 5200MT/s. Ram ist für AM4 generell "langsam". Schnellerer 6000MT/s RAM bringt noch mal einiges an Performance. Wenn man die Timings dazu dann manuell noch anpasst.

Poste mal bitte ein Screenshot von HWInfo64 wenn Du mit "Sensors only" startest. Die Temperaturen der CPU wären interessant zu sehen.
 
Danke für die schnelle Antwort - in der Tat, bin da gerade drüber gestolpert.
Die GPU Auslastung ist nur bei knapp 50% - woran kann das liegen?
Das ist ja genau die Leistung die fehlt.
Habe ich schon probiert - macht keinen Unterschied (Gsync und Vsync aus).
Max. Boostclock der CPU wird bei weitem nicht erreicht. Der RAM läuft mit dem langsameren JEDEC statt dem XMP/EXPO Profil. 4800MT/s vs. 5200MT/s. Ram ist für AM4 generell "langsam". Schnellerer 6000MT/s RAM bringt noch mal einiges an Performance. Wenn man die Timings dazu dann manuell noch anpasst.

Poste mal bitte ein Screenshot von HWInfo64 wenn Du mit "Sensors only" startest. Die Temperaturen der CPU wären interessant zu sehen.
Mit dem Speicher - ok, aber deswegen dürfte doch im GPU Test nicht 50% der Leistung fehlen, oder?
 

Anhänge

  • 3dmark_speed_way_gpu-auslastung.png
    3dmark_speed_way_gpu-auslastung.png
    185 KB · Aufrufe: 66
  • hwinfo-nur-sensoren.png
    hwinfo-nur-sensoren.png
    497,4 KB · Aufrufe: 80
Zuletzt bearbeitet:
Ist das auch so bei anderen Benchmarks wie TimeSpy?
Ist der Benchmark generell aktuell?

Installiere mal die neueste BIOS Version mit AGESA 1.0.0.5 C.
Aktuellsten Chipsatztreiber installiert?

Keine Ahnung ob das relevant ist, wohl eher nicht, ist eher eine Frage in die Runde.
Der TE hat Win11, aber SecureBoot ist deaktiviert, ich dachte das benötigt man für Win11?
 
Habe gerade XMP im Bios aktiviert - komme jetzt auf 4900 Punkte.
Ich mache gleich einmal ein Bios Update, gibt eins vom 21.02.2023:

  1. Checksum : BC39
  2. Update AMD AGESA 1.0.0.5 C for Ryzen 9 7950X3D & Ryzen 9 7900X3D support
 
Habe gerade einmal den "TimeSpy" -Benchmark durchlaufen lassen,.
Da schaut es zumindest ganz gut aus, mit dem Ergebnis kann ich leben.

Zocke fast ausschließlich nur Simracing Games, werde da mal die FPS mit anderen Ergebnissen vergleichen.
Mir geht es nur darum, dass ich keine "Handbremse" angezogen habe. Wenn ich knapp unter dem Durchschnitt zu vergleichbaren Systemen liege, kann ich damit leben.

Der "Speed Way" Benchmark macht mich dennoch sehr stutzig. Kann ja nicht sein, dass ich mit gleicher CPU, GPU und DDR5 RAM 50% unter der Leistung ähnlicher Systeme liege.

Aber ich danke euch schon einmal vielmals, für die vielen, schnellen Tips.
Mache gleich einmal das Bios Update.

Vielleicht müsste ich ja auch einmal die Mainboard Einstellungen prüfen.
Ich lasse da aber aktuell noch die Finger von, da ich hier keine Expertise besitze.
die meisten Einstellungen stehen auf "Auto".
Hat hier vielleicht jemand einen guten Link, wo die ganzen Einstellungen des Mainboards erklärt werden?

Vielen Dank und viele Grüße in die Runde
 

Anhänge

  • 3dmark_time_spy_result.png
    3dmark_time_spy_result.png
    1,6 MB · Aufrufe: 100
Irgendwas scheint bei der CPU noch etwas zu haken.
Ich hab mal gerade geschaut was ich zuletzt in Timespy hatte und trotzt Eco-Modus kommt mein 5800X nur auf 6 Prozent weniger, zu erwarten wären eher 20%.
Und auch der Lastverlauf bei Speed Way sieht sehr nach CPU-Limit aus. Dual-Channel ist sicher an? Ich weiß nicht wie HWInfo zählt, manche Programme nennen zwei parallel laufende DIMMs wegen der jeweils zwei Kanäle pro DIMM bei DDR5 Quad-Channel.

Zu den BIOS-Settings: Normalerweise gibt es ein "load optimized defaults" was schon einen ziemlich sinnvollen Ausgangszustand bereitstellt.
 
Wenn das nur ein "Ausreißer" unter ansonsten "normal performanden Benchmarks" ist, dann kann man es vernachlässigen. Ryzen7000 skaliert gut mit dem Takt bis zu einem gewissen Punkt. Das wären 6000-6200MT/s und dann mit optimierten Timings. Das wird gegenüber deinem aktuellen eingestellten 4800MT/s mit unterirdischen Timings gut 10-20% ausmachen. Je nach Spiel/Benchmark.

Hier findest Du eine Übersicht in Videoform:
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 
Vielleicht müsste ich ja auch einmal die Mainboard Einstellungen prüfen.
Ich lasse da aber aktuell noch die Finger von, da ich hier keine Expertise besitze.
die meisten Einstellungen stehen auf "Auto".
Hat hier vielleicht jemand einen guten Link, wo die ganzen Einstellungen des Mainboards erklärt werden?
Ich fürchte fast, dass du dich da selber drum kümmern musst, denn viele Einstellungen sind herstellerspezifisch und man kann vieles eben nur durch Ausprobieren lernen. Ein paar Grundfunktionen sind sicherlich universell aber um alles zu verstehen, braucht es doch ein Sich-mit-der-Materie-Auseinandersetzten, damit man es versteht.

Willst du z.B. den Prozessor begünstigen, braucht man andere Einstellungen als für ein RAM-OC und die GPU will wiederum ein gutes Programm, wie z.B. den MSI Afterburner für das Tuning.

Wichtig ist, dass erstmal alles flüssig in den Grundeistellungen läuft und dafür sind alle aktuellen Windows-Updates, die BIOS-Version und ein laufendes RAM-Profil wichtig.

Die "Auto-Einstellungen" des Boards sind eben "failsafe" und da kann nicht viel schief gehen, sie müssen eben nur aktuell sein...
 
Hallo zusammen,

entschuldigung für die späte Rückmeldung, zum Abschluss wollte ich noch einmal kurz mitteilen wie das ganze ausgegangen ist. Das Problem hat sich für mich in Luft aufgelöst, da sämtliche Spiele in zufriedenstellender Geschwindigkeit laufen.

Ich gehe davon aus, dass es sich beim dem Benchmark um einen Bug handelt.

Viele Grüße und allseits reichlich FPS ;)
 
Zurück