• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RTX 3080 Ti: Release im Januar 2021 für 999 USD?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu RTX 3080 Ti: Release im Januar 2021 für 999 USD?

Neuesten Informationen zufolge bereitet Nvidia den Start einer neuen High-End-Grafikkarte in Form der RTX 3080 Ti vor. Konkret soll die 3080 Ti im Januar 2021 veröffentlicht werden und knapp 999 US-Dollar kosten. Speichertechnisch wird die Grafikkarte mit 20 Gigabyte ausgestattet sein.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: RTX 3080 Ti: Release im Januar 2021 für 999 USD?
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Wunderbar, die Nachrichten überschlagen sich für Plastikschrott, den es nur auf dem Papier zu sehen gibt. :D Der Konter zum Konter, den keiner kennt und je gesehen hat, noch daß es gut verfügbar sei, wenn es dann da ist. So geht das heute! :D

Naja, jetzt warten wir mal die Tests ab, eventuell schlägt das neue Flagschiff von AMD die 3090 oder bleibt ein paar % dahinter, damit käme man in die Region der 3080. Die 3080 ti würde dann die 6900 XT einholen, aber mit 4gig VRam schlagen. Zudem gibt es Customs, was man bei um die 999 Euro dann auch erwarten will. Frag mich auch, was da AMD geritten hat.

Wir wollen Tests sehen! :D Dann wissen wir mehr.
 
N

Noctim

Guest
Da muss man schon sehr grün veranlagt sein um eine Ti für 1200€ einer 6800XT vorzuziehen.....

Tjo. Bei mir aktuell leider der Fall. Gerne würde ich AMD mein Geld geben, aber vor vier Jahren überkam mich das Bedürfnis nach einem G-Sync-Monitor. Damals gab es nur G-Sync oder FreeSync. Das "compatible" ist noch vergleichsweise jung, bzw. war nicht weit verbreitet (Erinnerung schwammig).

Ergo sitz ich hier mit einem (ausreichend) guten Monitor, der keine AMD Karten supportet. Mein Budget liegt bei ca. 1000 EUR, die ich für ne Grafikkarte ausgeben würde.

Um beim Monitor gleichwertig zu bleiben, müsste ich mindestens 500 EUR ausgeben, was den Budgetrahmen soweit aufblähen würde, dass ich auch schon nach einer 3090 gucken könnte.

Somit funktioniert das propitäre System aktuell noch sehr gut. Der nächste Monitor wird definitiv für beide Standards gekauft, aber aktuell bin ich da recht festgefahren.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Die spinnen doch, die Nvidianer. Aber “schön“ zu sehen, das sich hochpreisige Grafikkarten anscheinend mittlerweile bei vielen etabliert haben.

Da kommen einem ja 699€ für ne RTX 3080 (wenn man denn eine für die Kohle bekommt) schon fast wie ein Schnapper vor:D

Gruß
 

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
Paperwar! Mögen die Spiele beginnen.... :fresse: AMD und Nvidia unterbieten sich in den UVPs, wohlwissend das die Strassenpreise mangels Produktverfügbarkeit teilweise um bis zu 100% darüber liegen.
 

Schori

Software-Overclocker(in)
Tjo. Bei mir aktuell leider der Fall. Gerne würde ich AMD mein Geld geben, aber vor vier Jahren überkam mich das Bedürfnis nach einem G-Sync-Monitor. Damals gab es nur G-Sync oder FreeSync. Das "compatible" ist noch vergleichsweise jung, bzw. war nicht weit verbreitet (Erinnerung schwammig).

Ergo sitz ich hier mit einem (ausreichend) guten Monitor, der keine AMD Karten supportet. Mein Budget liegt bei ca. 1000 EUR, die ich für ne Grafikkarte ausgeben würde.

Um beim Monitor gleichwertig zu bleiben, müsste ich mindestens 500 EUR ausgeben, was den Budgetrahmen soweit aufblähen würde, dass ich auch schon nach einer 3090 gucken könnte.

Somit funktioniert das propitäre System aktuell noch sehr gut. Der nächste Monitor wird definitiv für beide Standards gekauft, aber aktuell bin ich da recht festgefahren.

Und einfach ohne adaptive sync zocken? Ab 144 Hz sieht man doch sowieso kaum bis kein Tearing mehr.
 

GTX780SLI

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Tjo. Bei mir aktuell leider der Fall. Gerne würde ich AMD mein Geld geben, aber vor vier Jahren überkam mich das Bedürfnis nach einem G-Sync-Monitor. Damals gab es nur G-Sync oder FreeSync. Das "compatible" ist noch vergleichsweise jung, bzw. war nicht weit verbreitet (Erinnerung schwammig).

Ergo sitz ich hier mit einem (ausreichend) guten Monitor, der keine AMD Karten supportet. Mein Budget liegt bei ca. 1000 EUR, die ich für ne Grafikkarte ausgeben würde.

Um beim Monitor gleichwertig zu bleiben, müsste ich mindestens 500 EUR ausgeben, was den Budgetrahmen soweit aufblähen würde, dass ich auch schon nach einer 3090 gucken könnte.

Somit funktioniert das propitäre System aktuell noch sehr gut. Der nächste Monitor wird definitiv für beide Standards gekauft, aber aktuell bin ich da recht festgefahren.

Genau so gehts mir auch gerade.
Schön nen 34" Ultrawide mit G-Sync gekauft und jetzt darf ich auf die 3080ti warten, weil mir 10gb VRAM für 3440x1440 zu wenig sind.
 

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)
Um beim Monitor gleichwertig zu bleiben, müsste ich mindestens 500 EUR ausgeben, was den Budgetrahmen soweit aufblähen würde, dass ich auch schon nach einer 3090 gucken könnte.
Der nächste Monitor wird definitiv für beide Standards gekauft, aber aktuell bin ich da recht festgefahren.
Also an Deiner Stelle würde meiner einer bevor ich eine RTX 3090 für 1500 € (od. besser 2000 €) ausgebe,
eine 6900 XT für 1000 € und einen neuen Monitor für 500 € kaufen !
Ansonsten hast ja bei der nächsten Generation (RTX 4080/90 ab 2500 €) wieder das selbe "Problem" ...

MfG Föhn.
 

Anhänge

  • 2000 €.jpg
    2000 €.jpg
    318,9 KB · Aufrufe: 974

Zatoichi1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Naja, der Ampere launch ist eh schon ein GAU, das man jetzt die 3080 und größtenteils die 3090 mal eben Obsolet macht, macht den Braten auch nicht fetter, es geht darum AMD wo es nur geht Marktanteile zu verweigern und die Leute in's Grüne Lager zu drücken, "was, du hast ne AMD Karte?! Unwertes Leben, ab in's Arbeitslager!"
 

Speedwood

Freizeitschrauber(in)
Nvidia bekommt von mir erst mal kein Geld mehr so lange die ihre Fertigung nicht unter Kontrolle bringen

Kühlerprobleme und Bending? GeForce RTX 3080 und RTX 3090 samt Platine genau vermessen. Mit Tipps!​


Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
N

Noctim

Guest
Also an Deiner Stelle würde meiner einer bevor ich eine RTX 3090 für 1500 € (od. besser 2000 €) ausgebe,
eine 6900 XT für 1000 € und einen neuen Monitor für 500 € kaufen !
Ansonsten hast ja bei der nächsten Generation (RTX 4080/90 ab 2500 €) wieder das selbe "Problem" ...

MfG Föhn.

Das wäre eine von zwei denkbaren Option. Trotzdem quasi 500 EUR über dem Budget ;-)
Die andere lautet so lange bei NVIDIA zu bleiben, bis der Monitor aufgibt. *sadface*

Verkaufen ist keine wirklich lukrative Option.
Hab einen Dell 2716DG, mit leichten Läsionen. Der geht für maximal 150-200 weg.
Genau wie die GTX 1070 von ASUS.

Eigentlich wollte ich beides dann auch dem Zweitrechner überantworten :-)
 

CeleCraft

Kabelverknoter(in)
Wird mal Zeit für neue gute Karten im Preisbereich von 200-300€ finde ich.
GTX970 300€+, RTX3070 600€+?!
AAA-Gaming wird immer mehr zum Luxusgut, selbst auf Konsolen (Onlinegebühren, 80€/Game)
Fühlt sich falsch an.
Gaming ist immer noch hauptsächlich für Jugendliche und Kids.
Nicht nur für uns alte Säcke.
Selbst mir ist aktuelle HW irgenwie zu teuer, man ist ja bereit Geld in die Hand zu nehmen, aber gleich 2000€ für nen einigermaßen konkurrenzfähigen Gamingrechner? Hm.
Muss man eh mal schauen was da an Games überhaupt so kommt im AAA-Segment. Das Meiste leidet eh unter dem "völliger Schwachsinn-Syndrom".
Interessante AAA Titel der letzten 6 Jahre können (von mir) an einer Hand abgezählt werden.

Seit längerem verbringe ich die meiste Zeit im Indie/Strategie/Retro Bereich.


Viele sozial schwächer aufgestellten Leute die ich von Berufswegen her kenne zocken noch auf PS3/Xbox360, aktuelle Konsolen/Spiele sind für nicht Wenige bereits jetzt zu kostenintensiv.

Dagegenhalten kann man natürlich mit der Tatsache dass im Einsteigerbereich Vieles möglich ist.
FHD oder darunter mit reduzierten Details geht mit Neuware in Markenqualität für 600-700€ im Selbstbau. Immerhin.
 

GPUcheck

Komplett-PC-Käufer(in)
Das wäre eine von zwei denkbaren Option. Trotzdem quasi 500 EUR über dem Budget ;-)
Die andere lautet so lange bei NVIDIA zu bleiben, bis der Monitor aufgibt. *sadface*

Verkaufen ist keine wirklich lukrative Option.
Hab einen Dell 2716DG, mit leichten Läsionen. Der geht für maximal 150-200 weg.
Genau wie die GTX 1070 von ASUS.

Eigentlich wollte ich beides dann auch dem Zweitrechner überantworten :-)
Dell 2716DG: hehe der wurde auch zu meinem 2.Monitor und schluckt jetzt nur noch YT :D
einfach zu gut um ihn wegzugeben.
Ich muss jetzt auch mit einem Predator X34P gsync als 1. Monitor leben :devil:
 

Ezzilo

Komplett-PC-Käufer(in)
Aha eine weitere Karte:
-mit dem schwerlich verwügbaren GA102
-zusätzlichen 10GB vom schwerlich verfügbaren GDDR6X Speicher. (geschenkt!)
-einem Korsett von 320W, womit die Karte dann wohl auch nur ca 5% schneller als die 3080 ist
-die bei *bester*:lol: Verfügbarkeit, überall für schlappe 150% der UVP zu *haben*:lol:sein wird

Diese Karte passt wirklich super in das Ampere-Portfolio :devil:.
Wie ist es denn um die 2GB GDDR6X Chips bestellt, ohne die könnte ich mir eine 3080ti kaum vorstellen.

mfg
 

latinoramon

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Gaming ist immer noch hauptsächlich für Jugendliche und Kids.
Nicht nur für uns alte Säcke.
völlig Falsch.



und zur 3080ti mit 1000€ und 20GB, dann ist die 3090 völlig überflüssig und ein schlag ins Gesicht für die jetzigen 3090 Käufer die sogar teilweise 1900€ bezahlt haben.
Ist die 3080ti released, kann man sowieso erst mal mit +350€ rechnen.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Das wären dann 350€ Preisdifferenz zwischen Nvidia und AMD bei zwei Karten im annähernd gleichen Leistungssegment.

Da kann man nur annehmen, dass Nvidia davon ausgeht, dass die Vorteile bei Raytracing und DLSS noch eine Weile aktuell bleiben bevor AMD aufschließt und Oldschool 3D nicht den Unterschied macht aus Kundensicht.

Hinzu kommt, dass wenn Nvidia 1000€ sagt, dann meinen sie eigentlich 1200€ mindestens.
 

Arzila

PC-Selbstbauer(in)
Nope :daumen2:, die können von mir aus Mario auf ner Switch zocken :daumen:
Dort werden sie die Spiele auch nicht mehr leisten können bald. Nintendo dürfte eigentlich nicht mehr wie 40euro pro Spiel verlangen :D
Grafik halb so aufwendig. Ton synchro gibt's zu 99% auch nicht aber bei mit preise immer oben dabei :lol:

Die Kids werden wohl bei mobile Geräte landen und dort weiter gemolken
 
N

Noctim

Guest
Wird mal Zeit für neue gute Karten im Preisbereich von 200-300€ finde ich.
GTX970 300€+, RTX3070 600€+?!
AAA-Gaming wird immer mehr zum Luxusgut, selbst auf Konsolen (Onlinegebühren, 80€/Game)
Fühlt sich falsch an.
Gaming ist immer noch hauptsächlich für Jugendliche und Kids.
Nicht nur für uns alte Säcke.
Selbst mir ist aktuelle HW irgenwie zu teuer, man ist ja bereit Geld in die Hand zu nehmen, aber gleich 2000€ für nen einigermaßen konkurrenzfähigen Gamingrechner? Hm.
Muss man eh mal schauen was da an Games überhaupt so kommt im AAA-Segment. Das Meiste leidet eh unter dem "völliger Schwachsinn-Syndrom".
Interessante AAA Titel der letzten 6 Jahre können (von mir) an einer Hand abgezählt werden.

Seit längerem verbringe ich die meiste Zeit im Indie/Strategie/Retro Bereich.


Viele sozial schwächer aufgestellten Leute die ich von Berufswegen her kenne zocken noch auf PS3/Xbox360, aktuelle Konsolen/Spiele sind für nicht Wenige bereits jetzt zu kostenintensiv.

Dagegenhalten kann man natürlich mit der Tatsache dass im Einsteigerbereich Vieles möglich ist.
FHD oder darunter mit reduzierten Details geht mit Neuware in Markenqualität für 600-700€ im Selbstbau. Immerhin.

Stimmt bedingt. Habe im Sommer einen Budgetrechner zusammengebaut mit einer 5600 XT. Das ist definitiv eine Budget-Karte aus deinem angesprochenen Preisrahmen. Ich war mehr als überrascht von der Leistung.


Die 3000er und 6000er Reihen richten sich aktuell fast vornehmlich an High End Gamer, die in WQHD+, 144+ Hz und Ultra High Details spielen wollen, alternativ Streamer. Wenn man auf den Luxus verzichten kann, kann man auch hervorragend mit Budget-Karten aktuelle Games zocken.
 

sunburst1988

Software-Overclocker(in)
Grafik halb so aufwendig. Ton synchro gibt's zu 99% auch nicht aber bei mit preise immer oben dabei :lol:
So lange die Spiele Spaß machen werde ich mir die nächste Nintendo-Konsole trotzdem zulegen. Mal abgesehen vom Split-Screen, wobei der in Coronazeiten etwas weniger wichtig geworden ist :ugly:

Man bin ich froh meine 3090 storniert zu haben. Der Kauf eines Freesync-fähigen Monitors Mitte des Jahres war auch nicht die schlechteste Entscheidung.

Beim Gedanken an die Verfügbarkeit einer weiteren Karte mit GA102 läuft es mit jedenfalls kalt den Rücken runter... :daumen2:
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hornissentreiber

Guest
Nach der Vorstellung von Big Navi hatte Nvidia praktisch keine andere Wahl mehr. Für mich, der ich in Auflösungen jenseits WQHD spiele und unbedingt optische Schmankerl wie Raytracing nutzen möchte, ist der mickrige Speicher der RTX 3080 indiskutabel. Da war ich praktisch gezwungen, zu eine AMD-Graka zu greifen, um meine GTX 1080ti abzulösen. Aber solange es noch keine bestätigten Informationen zu einer RTX 3080ti und keine unabhängigen Benchmarks zu Big Navi gibt, heißt es nach wie vor abwarten.

Wird mal Zeit für neue gute Karten im Preisbereich von 200-300€ finde ich.
GTX970 300€+, RTX3070 600€+?!
AAA-Gaming wird immer mehr zum Luxusgut, selbst auf Konsolen (Onlinegebühren, 80€/Game)
Fühlt sich falsch an.
Gaming ist immer noch hauptsächlich für Jugendliche und Kids.
Nicht nur für uns alte Säcke.
Selbst mir ist aktuelle HW irgenwie zu teuer, man ist ja bereit Geld in die Hand zu nehmen, aber gleich 2000€ für nen einigermaßen konkurrenzfähigen Gamingrechner? Hm.
Muss man eh mal schauen was da an Games überhaupt so kommt im AAA-Segment. Das Meiste leidet eh unter dem "völliger Schwachsinn-Syndrom".
Interessante AAA Titel der letzten 6 Jahre können (von mir) an einer Hand abgezählt werden.

Seit längerem verbringe ich die meiste Zeit im Indie/Strategie/Retro Bereich.


Viele sozial schwächer aufgestellten Leute die ich von Berufswegen her kenne zocken noch auf PS3/Xbox360, aktuelle Konsolen/Spiele sind für nicht Wenige bereits jetzt zu kostenintensiv.

Dagegenhalten kann man natürlich mit der Tatsache dass im Einsteigerbereich Vieles möglich ist.
FHD oder darunter mit reduzierten Details geht mit Neuware in Markenqualität für 600-700€ im Selbstbau. Immerhin.
Die Preisentwicklung behagt auch mir nicht, aber an zwei entscheidenden Stellen muss ich widersprechen:
1. Das Durchschnittsalter der Gamer liegt irgendwo zwischen Ende 30 und Anfang 40. Also nichts mit "hauptsächlich für Jugendliche und Kids".

2. Die Zahl interessanter AAA-Titel der letzten 6 Jahre lässt sich meiner Meinung nach nicht mehr an einer Hand abzählen. Wobei ich einschränken muss, dass das, was ich interessant finde, natürlich nicht das Gleiche bei dir sein muss. Hier eine unvollständige Aufzählung von ganz subjektiv interessanten, oder meinetwegen "guten" (was immer das ist) AAA-Titeln der letzten sechs Jahre:
- The Witcher 3
- Red Dead Redemption 2
- Horizon Zero: Dawn
- God of War (zählen reine Konsolentitel mit?)
- Anno 1800
- XCom 2
- Metro Exodus
- Star Wars: Jedi Fallen Order
- Control
- GTA 5 (erschien 2015 für den PC)
Dann wären da noch die VR-Titel:
- Stormland
- Lone Echo
- Asgard´s Wrath
- Robo Recall
- Half Life Alyx

Diese unvollständige Liste sollte genügen um zu widerlegen, dass in den letzten sechs Jahren höchstens fünf gute AAA-Titel erschienen sind. Die vielen guten Titel mit etwas geringerem Produktionsbudget, die sich dennoch mit großen Produktionen messen können, wie Hellblade: Senua´s Sacrifice, Pillars of Eternity, Vampyr, Divinity Original Sin, Mutant Year Zero, etc., etc. sind da noch gar nicht mitgezählt.

Das ist wie gesagt alles natürlich Geschmacksache, aber ich denke, ich konnte aufzeigen, dass eigentlich für jeden Geschmack gute Titel im Markt vorhanden sind, auch bei Spielen, die eher auf den Mainstream zielen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ballteborn

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die können rausbringen was sie wollen.
Grosses marketing blabla mit Paperlaunch...
Die kommen mir langsam vor wie Intel, aber hey, jeder fliegt mal auf die Fresse und diesmal wird es Nvidia wie Intel gehen!
Verdienen Sie meiner Meinung nach auch.
 

DarkWing13

Software-Overclocker(in)
3080 mit 20GB?
Ja...Nein...Doch...Vielleicht..Sicher... :D

"Glücklicherweise" kann Nvidia und Co. die normale RTX3080 nicht wirklich liefern, denn sonst könnte man denken, da steckt Methode dahinter... ;)
 
Oben Unten