• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RTX 2080 Ti mit i9-9900K Power Limit Problem?

GK-ken

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallöchen,

Habe seit Dezember die 2080 Ti und bin seitdem am testen und probieren weil ich vielerlei Probleme hatte. Windows natrülich öfter mal neu aufgesetzt, Treiber immer mal wieder aktualisiert und auch andere Monitore probiert.

Ich habe extreme Framedrops in spielen sehr sporadisch von den bei 100% Auslastung GPU 100-120 Fps je nach game und szenario auf knapp die Hälfte bis ca. 75-80 Fps und starkes Ruckeln. Dieses Ruckeln hält etwa ein paar Sekunden an und kommt mehrmals in der Minute vor oder auch mal 5 Minuten gar nicht.

Mainboard:
Gigabyte Aorus Master Z390
Ich benutze folgenden Monitor:
Asus Z35P 3440x1440 100Hz mit G-Sync

120 Hz macht der Monitor im Overclockmodus auch, aber bis auf das G-Sync Cap bei den 100/120Hz macht das für die Ruckler kein Unterschied.

Die Grafikkarte ist nun schon meine Dritte! Die erste hatte sich rauchend verabschiedet und die zweite hatte seltsame querstreifen die Tearing-Artig immer mal wieder aufflackerten und mit der Zeit schlimmer wurden.
Diese Ruckeler ist mir erst jetzt so richtig aufgefallen, aber ausschließen, dass ich diese vorher nicht hatte kann ich leider nicht.

Ich sehe durch verschiedene Monitoring Tools (HW Monitor, Afterburner etc.) dass das Powerlimit von ca. 130% natürlich bei knappen 100% GPU Auslastung erreicht werden, aber auch während der Framedrops und dem Ruckeln erreicht wird obwohl Auslastung GPU bei teils 50-70% ist.
An der CPU Auslastung kann ich soweit leider nichts besonderes ausmachen.

Bitte um Hilfe. Mir geht es dermaßen gegen den Strich so viel Geld für "Top" Hardware ausgegeben zu haben und dann solche Einbußen beim Zocken zu haben.

Edit:
Das Ruckeln kann ich auch auf dem Desktop ohne große Auslastung beobachten wenn ich ein Fenster ziehe und es dann ruckelt dabei.
Jemand der schonmal in den Genuss eines mehr als 60Hz Monitors wird das wohl eher bemerken als jemand der sonst an die normalen 60Hz Monitore gewohnt ist. In Spielen macht es allerdings soviel aus, dass das Spielen sehr unangenehm und hässlich wird.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Kommt auch aufs Spiel mit an, denn besonders im Mulitplayer haben dessen Server auch was mit zu tun und so muss es nicht immer am eigenem Rechner liegen. Es kommt noch dazu falls du RTX und DLSS mit nutzt das diese Funktionen noch nicht so ausgereift sind und noch etwas Probleme machen. Muss daher schauen ob es nur bestimmte Spiele sind oder es überall so ist.

Ich habe es zum Teil auch in BF5 wenn ich alles aktiviert habe.
Spiele ich dann z.B. Overwatch habe ich keinerlei Probleme.

Es kann auch am neuen Update von Windows liegen, denn hier hatte ich das Gefühl das es nach dem Update schlimmer wurde. Gestern ist ein neuer Treiber von Nvidia raus gekommen, mal sehen ob es nun besser ist.
 

Downsampler

Software-Overclocker(in)
Hallöchen,

Habe seit Dezember die 2080 Ti und bin seitdem am testen und probieren weil ich vielerlei Probleme hatte. Windows natrülich öfter mal neu aufgesetzt, Treiber immer mal wieder aktualisiert und auch andere Monitore probiert.

Ich habe extreme Framedrops in spielen sehr sporadisch von den bei 100% Auslastung GPU 100-120 Fps je nach game und szenario auf knapp die Hälfte bis ca. 75-80 Fps und starkes Ruckeln. Dieses Ruckeln hält etwa ein paar Sekunden an und kommt mehrmals in der Minute vor oder auch mal 5 Minuten gar nicht.

Mainboard:
Gigabyte Aorus Master Z390
Ich benutze folgenden Monitor:
Asus Z35P 3440x1440 100Hz mit G-Sync

120 Hz macht der Monitor im Overclockmodus auch, aber bis auf das G-Sync Cap bei den 100/120Hz macht das für die Ruckler kein Unterschied.

Die Grafikkarte ist nun schon meine Dritte! Die erste hatte sich rauchend verabschiedet und die zweite hatte seltsame querstreifen die Tearing-Artig immer mal wieder aufflackerten und mit der Zeit schlimmer wurden.
Diese Ruckeler ist mir erst jetzt so richtig aufgefallen, aber ausschließen, dass ich diese vorher nicht hatte kann ich leider nicht.

Ich sehe durch verschiedene Monitoring Tools (HW Monitor, Afterburner etc.) dass das Powerlimit von ca. 130% natürlich bei knappen 100% GPU Auslastung erreicht werden, aber auch während der Framedrops und dem Ruckeln erreicht wird obwohl Auslastung GPU bei teils 50-70% ist.
An der CPU Auslastung kann ich soweit leider nichts besonderes ausmachen.

Bitte um Hilfe. Mir geht es dermaßen gegen den Strich so viel Geld für "Top" Hardware ausgegeben zu haben und dann solche Einbußen beim Zocken zu haben.

Edit:
Das Ruckeln kann ich auch auf dem Desktop ohne große Auslastung beobachten wenn ich ein Fenster ziehe und es dann ruckelt dabei.
Jemand der schonmal in den Genuss eines mehr als 60Hz Monitors wird das wohl eher bemerken als jemand der sonst an die normalen 60Hz Monitore gewohnt ist. In Spielen macht es allerdings soviel aus, dass das Spielen sehr unangenehm und hässlich wird.

Da fällt mir nur noch zu ein: Wer billig kauft, kauft zweimal. :lol:
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Du hast einen 2. Monitor mit 60hz angeschlossen?
Wenn das Power-Limit erreicht wird, dann bleibt Dir ja nur übrig die Spannung zu verringern, oder die Leistung, die die Graka leisten muss.
Allerdings sollte das ohne Eingriff von Dir nicht gleich so drastisch einbrechen .... normalerweise verliert man nicht die Hälfte der Leistung wenn die Graka das Power-Limit erreicht.
 
TE
GK-ken

GK-ken

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Eben, ich habe laut Monitoring-Tools das Powerlimit bei 130% erreicht aber bei den Rucklern steht es auch bei den nur noch 70% an.
Mit einem Bios Mod hatte ich bereits das Powerlimit auf das maximum der Karte gesetzt (Kingpin 2080Ti ->450W) und meine Karte hat dann gute 300-320W gezogen also vom alten Powerlimit ausgehend ca. 166%, wenn ich mal 250W als max von dem originales Bios nehme. Schätze mal das liegt daran dass meine Karte keinen Shuntmod hat und auch sonst von dem vorhanden PCB Layout auf eben dieses maximum gesetzt ist. Und damit hatte ich auch diese Ruckler und starke FPs/Performance einbrüche wo das Powerlimit plötzlich schon beim ruckeln weit unter 100% Auslastung erreicht wurde.

Ich bin so langsam Ratlos was ich noch tun kann. CPU hatte ich mal getestet ob es die sein könnte und es mit dem Intel Extreme Utility beobachtet und auf 130W beschnitten, leider keine Änderung.

Ich denke inzwischen dass entweder die Graka einen Knacks hat oder der G-Sync Monitor. Auch wenn es meine 3. Palit Graka ist, kann ich soviel Pech haben oder ist es doch eine extrem sensible einstellungssache? Denn selbst mit frischem Win10 und nur treiber + Spiel installiert tritt das auf.
 

fuma.san

Freizeitschrauber(in)
Edit:
Das Ruckeln kann ich auch auf dem Desktop ohne große Auslastung beobachten wenn ich ein Fenster ziehe und es dann ruckelt dabei.
Jemand der schonmal in den Genuss eines mehr als 60Hz Monitors wird das wohl eher bemerken als jemand der sonst an die normalen 60Hz Monitore gewohnt ist. In Spielen macht es allerdings soviel aus, dass das Spielen sehr unangenehm und hässlich wird.

Das Ruckeln tritt auch auf dem Desktop auf, ohne dass du ein Spiel im Hintergrund laufen hast? Oder sind die besagten Spiele dann im Hintergrund?

Das Problem ist, dass Ruckeln kann durch alles mögliche auftreten - es kann an der GPU, CPU, RAM oder Festplatte liegen.

Da hilft nur methodisch testen und alles nacheinander ausschließen:

- RAM: RAM übertaktet? Und ja, XMP ist auch übertakten. Bitte den RAM auf eine JEDEC Taktstufe setzen (2133 Mhz / 2400 Mhz).

- CPU: Bitte einmal alle Kerne fix auf den Grundtakt (3,6 Ghz) einstellen. Möglich das die CPU runter taktet weil sie in ein Temp / Power Limit läuft.

- SSD / Festplatte: liegen die Spiele auf einer SSD oder HDD? Handelt es sich womöglich einfach um Nachladeruckler von der HDD?

- GPU: Alternativ GPU zum testen vorhanden? Falls die Probleme schon im Desktop auftreten bitte einmal die GPU ausbauen und die integrierte Grafik des 9900K zum testen nehmen.
Ist die GPU übertaktet? Wenn ja, alle Einstellungen bitte einmal aus Stock.

Ansonsten bitte noch alle Daten des Rechners auflisten. Also CPU / Kühler / RAM / Netzteil / SSD / HDD / Gehäuse.
 
TE
GK-ken

GK-ken

Komplett-PC-Aufrüster(in)
PC hat foglende Hardware:

i9 9900K ohne Übertaktung
RTX 2080 Ti von Palit
Corsair RMi 850W Netzteil
Corsair Vengeance LPX 3200 RAM (4x 8GB)
Intel 660p M2 NVME SSD 1Tb
Gigabyte Aorus Master Z390 Mainboard
Thermaltake Level 20 XT Gehäuse

Grafikkarte und CPU sind mit einer Custom WaKü mit 2x 420er-30mm und einem 400x200er-85mm Radi gekühlt.


RAM ist derzeit mit XMP Profil auf seine 3200Mhz getaktet, aber das schalte ich dann mal testweise aus.

CPU ist derzeit auf Stock einstellungen und max Temperaturen liegen bei knapp 70°C.

GPU habe ich noch verschiedene da. Durch die WaKü aber schwierig mal eben zu realisieren die zu tauschen.

Werde alles testen, was nicht bedeutet die Hardware umzubauen erstmal. Wäre auch von Vorteil so eine Lösung zu finden.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Die Probleme haben viele rtx Besitzer (modell und klasse unabhängig)

bisherige Lösungen bzw gründe

1. Zu dünnes displaport HDMi/kabel
2. Gsync und nicht gsync monitor das problem ist treiberseitig und ist seit version 4xx konsistent ältere funkrionieren problemlos auch bei pascal karten kommt es zu solchen Problemen
3.Problem mit dem Windows eigene standby memory (superfetsch) irgendwie wird dieser nicht geleert wenn der Ram volläuft bzw zu spät (lösung ist Intelligent standby list cleaner v1.0.1.1 Released | Wagnardsoft
4. Simple HDD SSd defekt schwebende sektoren oder SSd cache läuft voll
5 Zu wenig Ram
6. OC
7. instabiles xmp
8. Monitor defekt
9. Gpu defekt
 
R

rampensaurier

Guest
du hast schon 3 Grakas in die tonne gehauen. rauch etc. da würde ich mal bei der stromversorgung anfangen. dieses Netzteil oder kabel oder Anschluss.
 
R

rampensaurier

Guest
mach mal ein Foto von deinem tchuldigung vom innenleben Pc
 

Richu006

Freizeitschrauber(in)
Du schreibst, dass bei den Frameinbrüchen an der gpu dann jeweils nur noch so 70% last anliegen, wo vorher 100% waren?

Das würde heissen deine CPU limitiert...
Da stimmt vermutlich etwas mit der cpu und oder ram nicht.
 

Texii

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen

Ich habe ein ähnliches problem mit fast den gleichen specs

i9 9900k
Rtx 2080ti
Maximus Xi Formula
Corsair Vengeance RGB PRO 32GB (4x8GB) DDR4 3200MHz
Seasonic Prime ultra 850w

Frame drops so gut wie in jeden spiel kämpfe schon seit über 1 monat mit dem problem komm einfach auf keine lösung mittlerweile denk ich das das netzteil schuld ist msi afterburner läuft auf mein 2. monitor mit und jedes mal wenn der drop kommt sinkt die gpu auslastung und das power target von 100% runter auf 40% manchmal mehr manchmal weniger je nachdem wie stark der drop ist manchmal sind es 10 20 fps und ab und zu 40 50 fps cpu läuft immer konstant auf 4.7 ghz was auch noch interessant ist spiele wie zu bsp. tekken oder dead by daylight wo die fps auf 60 gelockt sind und die auslastung nur um 50 bis 60% gibt es keine probleme auch bei gta online wo ich meist um die 110 120 fps habe und die auslastung auch nicht höher ist auch keine probleme im singleplayer von gta sind es um die 140 bis 150fps da muss die karte anscheinend wieder mehr leisten und die drops bzw die bild hänger sind wieder da hoffe irgend jemand kann mir weiter helfen
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
GK-ken

GK-ken

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die Probleme haben viele rtx Besitzer (modell und klasse unabhängig)

bisherige Lösungen bzw gründe

1. Zu dünnes displaport HDMi/kabel
2. Gsync und nicht gsync monitor das problem ist treiberseitig und ist seit version 4xx konsistent ältere funkrionieren problemlos auch bei pascal karten kommt es zu solchen Problemen
3.Problem mit dem Windows eigene standby memory (superfetsch) irgendwie wird dieser nicht geleert wenn der Ram volläuft bzw zu spät (lösung ist Intelligent standby list cleaner v1.0.1.1 Released | Wagnardsoft
4. Simple HDD SSd defekt schwebende sektoren oder SSd cache läuft voll
5 Zu wenig Ram
6. OC
7. instabiles xmp
8. Monitor defekt
9. Gpu defekt

1. mehrere Kabel gewechselt, leider geht ja nur displayport bei dem Monitor da sonst keine 1440p Ultrawide bei 120Hz möglich sind

2. Der Monitor hat G-Sync (Acer Z35P)

3. Müsste man das nicht an einem vollen RAM erkennen können, denn der sieht bei mir ganz normal aus, bin nie über 20Gb auslastung gewesen von den vorhandenen 30

4. Habe 3 SSDs durch getestet nun und eine davon ist ne NVME

5. siehe 3.

6. keine OC

7. kein XMP aktiv

8. an einer GTX 780 scheint es zu funktionieren

9. ich hoffe nicht^^
 
TE
GK-ken

GK-ken

Komplett-PC-Aufrüster(in)
du hast schon 3 Grakas in die tonne gehauen. rauch etc. da würde ich mal bei der stromversorgung anfangen. dieses Netzteil oder kabel oder Anschluss.

Es sind 2 Grakas gewesen, diese ist meine 3. und das Netzteil ist auch schon durchgetauscht, bzw. mit anderer Hardware getestet und ausgelastet worden.

Die 2. Graka hatte ja kein offensichtliches Stromproblem oder so, es wurden halt streifen, wie vom Tearing ,nur in schwarz angezeigt.
 
TE
GK-ken

GK-ken

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen

Ich habe ein ähnliches problem mit fast den gleichen specs

i9 9900k
Rtx 2080ti
Maximus Xi Formula
Corsair Vengeance RGB PRO 32GB (4x8GB) DDR4 3200MHz
Seasonic Prime ultra 850w

Frame drops so gut wie in jeden spiel kämpfe schon seit über 1 monat mit dem problem komm einfach auf keine lösung mittlerweile denk ich das das netzteil schuld ist msi afterburner läuft auf mein 2. monitor mit und jedes mal wenn der drop kommt sinkt die gpu auslastung und das power target von 100% runter auf 40% manchmal mehr manchmal weniger je nachdem wie stark der drop ist manchmal sind es 10 20 fps und ab und zu 40 50 fps cpu läuft immer konstant auf 4.7 ghz was auch noch interessant ist spiele wie zu bsp. tekken oder dead by daylight wo die fps auf 60 gelockt sind und die auslastung nur um 50 bis 60% gibt es keine probleme auch bei gta online wo ich meist um die 110 120 fps habe und die auslastung auch nicht höher ist auch keine probleme im singleplayer von gta sind es um die 140 bis 150fps da muss die karte anscheinend wieder mehr leisten und die drops bzw die bild hänger sind wieder da hoffe irgend jemand kann mir weiter helfen

Genau! So sieht es bei mir auch aus, GTA läuft seltsamerweise als einziges perfekt, soweit ich das beurteilen kann.
 
TE
GK-ken

GK-ken

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kleines Update zu meinen Tests heute:

Egal was ich verändert habe in Einstellungen, BIOS OC oder Treiber etc. hat nichts gebracht.
Habe mir ein anderes Mainboard mal besorgt, ein ASUS WS 390Z Pro und es den Tag über verbaut.
Dann wie gehabt Windows 10 auf meine NVME SSD installiert, alle nötigen Treiber und Steam mit den Spielen in denen man das Phänomen beobachten kann. Siehe da, nichts ist. Selsbt nach einigen Neustarts, wo das alte MB mir nach jedem Neustart unterschiedliche Resultate brachte, scheint nun alles zu funktionieren.

Getauscht habe ich heute akut das Mainboard, als ich keinen POST, kein Bootlogo oder sonstwas mehr vom Mainboard bekam und somit nichts tun konnte. Dies kam als ich im Gigabyte Easytune alles auf "Stock" gestellt hatte und er eun Neustart wollte.

Der BIOS switch hat auch nicht geholfen und CMOS reset blieb ebenfalls erfolglos.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
GK-ken

GK-ken

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also in Spielen habe ich es nach wie vor aber zumindest auf dem Desktop ist das ziehen der Fenster oder das Scrollen von Dokumenten/Menues besser geworden.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
GK-ken

GK-ken

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So sieht das momentan bei mir aus
Unbenannt.png
 

Basti_41

Schraubenverwechsler(in)
Servus,
besteht denn dieses Problem immer noch? Oder gibt es schon eine Lösung?
Habe seit ca einer Woche das selbe Phänomen das ich aufeinmal weniger Frames im Spiel hab (Destiny 2).
Habe auch den 9900k und ne 2080ti von MSI...
Windows 10 neu aufsetzt mit kompletter Formation aller Festplatten 2xssd 1xhdd.
Habe auch versucht mit und ohne OC/UV das Problem anzugehen. Ich komme auf keine Lösung und weiß nicht mehr weiter.
Einziger Unterschied ich habe einen FreeSync 144hz Monitor, aber selbst wenn ich gsync(nvidia) und freesync(Monitor) ausschalte habe ich das selbe problem. Habe 10 verschiedene Treiber getestet, half auch nix. Selbst wenn ich im Spiel die Grafikeinstellungen auf "niedrig" (davor "Höchste") stelle habe ich das selbe Problem das ich einfach keine Leistung mehr hab....

Ich hoffe das hier jemand eine Lösung hat
Danke
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Wie hoch ist denn Dein Monitor aufgelöst. Das wird ja bei Destiny erst ab UWQHD interessant.
Darunter sollte man eigentlich im CPU-Limit verhungern mit einer 2080TI. (Ist jedenfalls bei mir so, dass da nicht dauerhaft MEHR ALS 95% Last anliegt an der Graka.
Sicher das die Graka überhaupt das Problem ist?
 

Basti_41

Schraubenverwechsler(in)
Monitor ist ein WQHD. Also im CPU Limit war ich da sicher noch nie. Selbst mit meinem vorherigen Ryzen nicht. Auf höchsten Grafik-Einstellungen ist da definitv meine Graka am Limit gewesen.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Ich schließ da nur von mir auf andere, aber meine CPU ist auch nicht so fix wie Deine.
Du scheinst nachgeschaut zu haben. Ich halt auch ... und da waren es sehr oft nur 80% Graka-Auslastung.
 

Basti_41

Schraubenverwechsler(in)
Habe heute kurz nen test gemacht. Scheinbar ist ein Kern meiner CPU am Limit.... Aber wieso? Vorallem hatte ich da nie Probleme und aufeinmal fing es an
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Danke fürs nachschauen. Wieso kann ich Dir nicht sagen, aber fein das wir jetzt wissen das es nicht die Graka ist, obwohl Du Dir so sicher warst :-)
Programm-Update
Windows-Update
Deine Security-Suite
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Und Du hast die Auslastung auf einem Kern nicht am Desktop?
Und Du hast beim Windows neu machen den Windows-Game-Bar (dieses Xbox irgendwas Dingens, das nebenbei Videos von Deinen Games macht) abgeschalt?
Du hast keine zusätzlichen Programme wie z.b. CAMNXT (oder wie sich das schimpft) die gerne mal CPU-Last verursachen?
 
Oben Unten