• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

hydro

Software-Overclocker(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Wobei der DT880 durchaus zu gefallen weis mit seinem wärmeren Klangbild. Der K701 ist halt sehr höhenbetont, was ihn unglaublich detailreich erscheinen lässt. Offenbar hat er eine relativ hohe Serienstreuung, denn ich konnte dem Gerät überhaupt nichts abgewinnen. :/
 
TE
a_fire_inside_1988

a_fire_inside_1988

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Der K701 ist halt sehr höhenbetont

So extrem Höhenbetont ist der garnicht. Ich würde eher sagen, dass man ihn als höhenbetont empfindet weil er so detailreich spielt. Aber wirklich stark im Pegel angehoben ist der Hochton nicht.

@xXenermaXx

Vom DT880 steht doch garnix im Review, ich konnte damals nur den DT770 und den DT990 testen. Wenn du die drei Leitsprüche zu den großen Dreien in der Einführung meinst...die geben nicht meine Hörerfahrung wider, sondern die allgemeine Meinung über die Hörer in den einschlägigen Foren.
Und die Beyers sind durchaus leicht badewannig. Nur eben nicht so sehr wie man das bei Sub-Sat-Anlagen kennt sondern sehr nuanciert.

Offenbar hat er eine relativ hohe Serienstreuung, denn ich konnte dem Gerät überhaupt nichts abgewinnen. :/

Die Serienstreuung ist beim K701 tatsächlich ziemlich hoch, ich habe bisher 5 oder 6 701er auf dem Kopf gehabt und jeder klang leicht unterschiedlich. Die meisten 701er die ich gehört hatte waren auch schon eingespielt.
Es kommt beim K701 aber auch sehr drauf an was man sich mit ihm anhört.
Wie ich im Review geschrieben habe ist er mir gerade für Rockmusik auch nicht unbedingt der ideale Hörer. Da macht ein DT880 einfach mehr spaß. Bei Instrumentalmusik gibt es aber ihmo für das Geld nix tolleres als einen K701.
Aber auch bei elektronischer Musik macht der K701 eine gute Figur, da er eben doch wirklich gut drücken kann wenn es der Titel hergibt. Das zeigt sich sehr gut bei Kalkbrenners Azure.
 

xXenermaXx

Freizeitschrauber(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Ich weiß leider nicht mehr auf welcher seite es war, aber messtechnisch hat man ihm einem sehr linearen frequenzgang nachgewiesen. Ist ja auch egal. Er macht jedenfalls verdammt viel Spaß. =) (tschuldige, das ist ja eigtl. off-topic)
 
I

iceman650

Guest
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

achsooo xD
alles klar. Wenn man den Satz 20x liest kapiert man ihn iwann... und dafür hab ich mein Abi gemacht :ugly:
10te Klasse Gymnasium. Cheers :ugly:
Und PEG96 hat komplett recht, das meinte ich :P

Mfg, icec
 

hydro

Software-Overclocker(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Ich weiß leider nicht mehr auf welcher seite es war, aber messtechnisch hat man ihm einem sehr linearen frequenzgang nachgewiesen.
Wenn man danach geht, ist so mancher 100€ Hörer, einem T1, HD800 oder großem Stax überlegen. :)
 

proxygyn

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Danke für Dein Review. Das hat mich auch bei meiner Entscheidung weitergebracht.
 
M

Madz

Guest
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Am weitesten bringt dich ein 1:1 Hörvergleich bei dir zu Hause, an deiner Quelle. ;)
 

iGotRiCe

Kabelverknoter(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Tolles Review, konnte den 701 auch Probehören und muss sagen für Jazz, Klassik ist der KHR wie gemacht. Mich würden der 601 und der neue 702 mal interessieren. Habe beide aber noch nirgends finden können.
 

PEG96

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Den 601 hat doch Madz, oder nicht?
 
I

iceman650

Guest
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

...Laut Bildern im Sound-Bilderthread.

Mfg, ice
 
M

Madz

Guest
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Jupp, den besitze ich. :)
 

_felix_

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Wie verändert sich der Klang im Tieftonbereich beim AKG K701 wenn man ihn an einen Kopfhörerverstärker anschliesst?
Im Review steht das dem KH mehr Kontrolle und Nachdruck verliehen wird! Was bedeutet das genau?
Vielleicht hören sich die Fragen blöd an, aber ich als nicht- audiophiler kann ja auch nicht alles wissen :D

Mfg
 

Pravasi

Software-Overclocker(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Kommt auf den KHV an.
Meine beiden Hörer(DT880 und Dennon AH2000) klingen beide an der Auzentech,dem Marantz AVR und dem Dennon CDP enorm unterschiedlich....
Bühne,Auflösung,Höhen und Bassbereich verändern sich da zum Teil sehr.
Zudem hat grade der 701 eine relativ grosse Serienstreuung: Es gibt da wohl einge,die sind wesentlich basslastiger als andere.
 

DerSitzRiese

Software-Overclocker(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Toller Review.

Hast du alle gehörten KH im eingespielten Zustand probe gehört?
 
TE
a_fire_inside_1988

a_fire_inside_1988

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Hallo!

Davon gehe ich aus, alle Kopfhörer die ich gehört habe waren Ausstellungs- und Probe-Hörer meines HiFi-Händlers, lagen also alle angeschlossen im Vorführraum. Wie viele Stunden jeder Hörer auf dem Buckel hatte kann ich natürlich nicht nachvollziehen, aber alle hatten schon mehr oder weniger deutliche Gebrauchsspuren.

Grüße
 

badnaffy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

ich weis nicht ob dies hier schon erwähnt wurde, aber es gibt nicht nur grosse serienstreuungen beim 701,
sondern auch 2 revisionen..
bei der alten revision ist bei dem kopfband der polsterhügel genau in der mitte.. was ich sehr unbequem finde..
bei der euen revision sind die polster so angeordnet das genau in der mitte eine freie stelle ist.
vielleicht auch ein kriterium auf das man beim kauf achten sollte ;)
mir persönlich gefällt dieser kh nicht so gut..
 

Sven0815

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Hab auch den K701, schöne Review die sich mit meinen Erfahrungen deckt.

Wer noch ein bischen Kleingeld über hat, dem kann ich als Soundkarte die Asus Xonar Essence STX (bzw für den alten Steckplatz die ST) empfehlen. Hab meine Xonar DX dafür rausgeworfen und bereue es bis heute nicht, die analogen 5.1 Ausgänge brauch ich nicht da der Verstärker digital angesteuert wird, dafür hat die Soundkarte einen eingebauten Verstärker für den 6,3mm Lautsprecherausgang (bei den 63 Ohm Impendanz ist der K701 ja leiser als "günstige" Kopfhörer). Mit der Verstärkung (die man per Software zuschalten kann) ist der Sound immer laut genug, ausserdem dreh ich den Spielsound immer runter da das TS sonst zu leise ist, mit der STX ist so trotzdem immer noch alles laut genug und druckvoll.
Nebenbei erwähnt ist der Klang der Karte einfach exzellent, die DX fand ich schon sehr gut aber die STX setzt da nochmal gut einen drauf, was gerade mit Equipment wie dem K701 direkt hörbar wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kryptonite_1988

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Wie verhält sich der AKG K701 gegen über den Beyerdynamic DT 990 Pro ? z.b. Den Tiefgang
 

hydro

Software-Overclocker(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Wie verhält sich der AKG K701 gegen über den Beyerdynamic DT 990 Pro ? z.b. Den Tiefgang
Hängt von ein paar Faktoren ab:
-Serienstreuung des AKG
-Impedanz des DT990
-Stärke der Quelle

Im Optimalfall hat der K701 ausreichend Tiefbass, aber immer deutlich weniger als die 80 Version des Beyers. Die 600Ohm Version ist hingegen schon deutlich ausgewogener und da ist der Unterschied in meinen Ohren nichtmehr so gewaltig aber dennoch vorhanden. Der 990 hat also schlicht und ergreifend immer mehr Tiefbass.
Es soll wohl auch einen AKG mit sehr wenig Bass geben. Habe den aber selbst noch nicht gehört.
 

Finch??

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

edit: Ist ins falsche Thema gerutscht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kryptonite_1988

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Also ich habe jetzt den HH bei mir, habe den ca. 6-7 Std "Eingespielt", vor dem "Einspielen" habe ich mir den angehört, und danach, für meine Ohren habe ich keinen Unterschied feststellen können.

Bässe sind kaum vorhanden die Höhen ein bischen zu Spitz, also dachte ich mir könnte vill. an meine Musik Liegen, habe den dann mit meinen A/V-Receiver betrieben.

Bin fast vom Stuhl gekippt so schlecht hat der sich angehört, (habe mein Receiver per Grafikkarte mit HDMI an mein Receiver angeschlossen) ich dachte das ich ein 5€ KH habe.

Habe dann mal Musik vom TV mir angehört, kam gerade mein Lieblingslied, BOOOMMMM Dann geht es los, so habe ich mir den KH vorgestellt, Die Bässe sind Präzise, Sauber, die Höhen sind nicht zu Spitz, PERFEKT

Radio genau das selbe, nur wenn ich den KH an meine Essence STX anstöpsel und FLAC Musik Datei höre sind die Bässe weg, alles so leise obwohl alles auf Laut eingestellt ist.

Wisst ihr wie ich den WOW Effekt, am PC bekomme? Am Receiver ist er Perferkt (Radio,TV)

Danke

Mfg
 
M

Madz

Guest
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Hast du am PC die Verstärkung eingestellt?
 

Kryptonite_1988

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Ähmm Wie und Wo :ugly: Meist jetzt die SoKa ? Weiß nicht ob die Verstärkung an ist, ich dachte immer die ist immer an, weil die SoKa ja ein KHV hat
 
M

Madz

Guest
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Die musst du einschalten. Stell mal auf Kopfhörer und neben dem Reiter, der zweite Button!
 

Pravasi

Software-Overclocker(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Die Essence ist tatsächlich brutal bassschwach.
Du kannst da via Flexbass die Frequenz verändern.Hilft ein bischen.
Oder du stellst die LS auf gross.
Allerdings hast du dann einen recht undefinierten,manchmal sogar wabeligen Bass.
Den hat die Karte im Gegensatz zu Mitten und Höhen echt schlecht im Griff....
Als langjähriger Percussionspieler weiss ich ja,wie sich die Dinger in echt anhören tuen.
Die Essence weiss das definitiv nicht.
Tatsächlich vorhandene tiefe Töne werden bei einer Überkreuzfrequenz von 80 grade mal zart angedeutet,ohne dabei allerdings auch nur annähernd die ihnen zugedachte,treibene Eigenschaft darzustellen. Vorher sind sie zum grössten Teil schlicht nicht vorhanden.
Soviel zum Thema "Neutralität"....
Man kann wohl auch die OPAMPS auswechseln.
Hab ich mich auch noch nicht mit auseinandergesetzt,erscheint mir aber als die wahrscheinlichst beste Lösung.
 

Kryptonite_1988

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Achso ja das ist eingestellt, Normal Gain (0db for < 64Ohms)

Ist ja richtig oder ? weil der KH ja nur 62Ohm hat oder ?
 
M

Madz

Guest
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Stell mal eine Stufe höher. ;)
 

Kryptonite_1988

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Die Essence ist tatsächlich brutal bassschwach.
Du kannst da via Flexbass die Frequenz verändern.Hilft ein bischen.
Oder du stellst die LS auf gross.
Allerdings hast du dann einen recht undefinierten,manchmal sogar wabeligen Bass.
Den hat die Karte im Gegensatz zu Mitten und Höhen echt schlecht im Griff....
Als langjähriger Percussionspieler weiss ich ja,wie sich die Dinger in echt anhören tuen.
Die Essence weiss das definitiv nicht.
Tatsächlich vorhandene tiefe Töne werden bei einer Überkreuzfrequenz von 80 grade mal zart angedeutet,ohne dabei allerdings auch nur annähernd die ihnen zugedachte,treibene Eigenschaft darzustellen. Vorher sind sie zum grössten Teil schlicht nicht vorhanden.
Soviel zum Thema "Neutralität"....
Man kann wohl auch die OPAMPS auswechseln.
Hab ich mich auch noch nicht mit auseinandergesetzt,erscheint mir aber als die wahrscheinlichst beste Lösung.

Bei meinem Beyerdynamic 990 Pro 250Ohm ist ja Bass vorhanden, also die Soka kann durch aus ein Tiefton erzeugen, nur halt vermisse ich das bei AKG

Stell mal eine Stufe höher. ;)
Schadet das den KH nicht ? habe mal irgendwo glaube ich darüber was gelesen, das wenn man die Verstärkung zu sehr verstärkt bzw es falsch auswählt das es den KH schädigen kann.
 

Pravasi

Software-Overclocker(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Was hast du denn genau eingestellt?
LS auf gross oder klein?
Flexbass steht auf wieviel?
EQ ist aus?
 

Kryptonite_1988

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Audiokanal: 2 Channels, bzw je nachdem was ich höre.
Samplingfrequenz PCM 192 KHz, hat es eine Auswirkung auf dem Klang ?
Analog aus Kopfhörer, Beyerdynamic 990Pro High Gain (+12db for 64~300ohms), AKG K701 Normal Gain (0db for <64ohms)
Mixer Nichts eingestellt
Effect Nichts eingestellt
Karaoke Nichts eingestellt
FlexBass ON, Tief 50Hz, HP klein
VocalFX Nichts eingestelt

Kein Dolby an oder sonstiges
 

Pravasi

Software-Overclocker(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

o.k.-mit 50Hz sollte man schon was hören.
Einstellungsmässig weiss ich dann auch nicht mehr weiter....
 

Kryptonite_1988

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Hmm tja dann bleibt mir nicht anderes übrig als ihn wieder zurück zu schicken

Edit: Wie ist es mit der Einspielzteit, verändert sich noch was wenn ich ihn weiter alleine Musik hören lasse ?

Edit 2: So ich habe mal was anderes getestet, ich habe ein Audio CD in meine PS3 rein getan und dann per Kopfhörer über mein Receiver bissl Musik gehört, echt geiler Sound da kommt mein DT 990Pro nicht mit.

Aber warum habe ich so ein scheiss Sound wenn ich über meine Anlage bzw von mein PC (Grafikkarte per HDMI an dem Receiver) Musik höre?

Ich würde den KH echt gerne behalten aber nicht mit so ein Miserablen Sound, sei es am PC (von der Soka) oder mein Receiver (per HDMI an GraKa)

Wenn ich im TV Musik hören oder von der PS3 eine Audio CD hören alles Wunderbar, aber das war es auch schon wieder, und dann 190€ nur dafür zu bezahlen ? Nein danke
 
Zuletzt bearbeitet:

Kryptonite_1988

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Halleluja Ich habe Bass :ugly: Jetzt hört er sich richtig gut an, wie Madz schon sachte ich sollte ein Stufe höher stellen High Gain (+12db for 64~300ohms):D

Jetzt gefällt er mir richtig
 

Maurer

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Bei Amazon gibts die K701 als warehousedeal momentan mit Prädikat "Wie neu" für 185€.
Wens interessiert, ein echtes Schnäppchen ;-)

Amazon.de: Neu und gebraucht: AKG K 701 Bügel-Kopfhörer

LG und frohe Weihnachten noch

der Maurer
 

Anhänge

  • k701185.PNG
    k701185.PNG
    29,4 KB · Aufrufe: 71
Zuletzt bearbeitet:

HAWX

BIOS-Overclocker(in)
Maurer schrieb:
Bei Amazon gibts die K701 als warehousedeal momentan mit Prädikat "Wie neu" für 185€.
Wens interessiert, ein echtes Schnäppchen ;-)

Naja da gibt doch wohl jeder lieber nen 10er mehr aus und hat ihn dann neu ;)
 

Maurer

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Hab auch grad gesehen, dass es bei redcoon auch für 185€ weggeht. Hab ich mich wohl zu früh gefreut ^^
 
S

semimasta

Guest
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Danke für das tolle Review, bin seit heute auch Besitzer des K-701 und beim Einhören auf diesen Fred hier gestoßen.

Was kann ich sagen ich bin begeistert...

Habe sie an einer X-Fi Xtreme Music mit einer Pro-Ject Headbox 2 dazwischen, ich kann nur jedem empfehlen sie nicht direkt an die Soundkarte anzustecken!

Cya Yakup
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

Warum nicht direkt an der Soundkarte?

Was für einen Unterschied würde es denn machen, wenn man den AKG 701 (mit 62 Ohm "nur") an einer Xonar DX anschließt, statt an einer Essence mit KHV, bzw an der DX + externem KHV?
Nur Lautstärke? oder auch Klangqualität?
Ist der 701 überhaupt gut hörbar an einer DX ohne KHV (also Laut genug)?
 
M

Madz

Guest
AW: [Review] AKG K701 - Der Feingeist unter den Kopfhörern

An einer schwachen Quelle verliert der AKG hörbar an Klangqualität. ;)
 
Oben Unten